DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Noch im Jahre 2009 gab es eine Güterzugleistung der HzL welche die Bedienung Tübingens vorsah. Dazu fuhr das Zügle von Gammertingen über Hechingen nach Tübingen, das Zeitfenster ist seit vielen Jahren das gleiche ( Wer Zugnummern dazu weiß, bitte gerne ergänzen!), in Jungingen wurde um 9.30 Uhr eine Regionalbahn gekreuzt und ca 9.40 Uhr war der Zug in Hechingen. Beginnen wir aber in Gammertingen, unweit des Hlp "Europastraße":
https://abload.de/img/kbs768_18.4.2009adso4ukbj.jpg

2 x Schrott (Eaos) und ein leerer Rungenwagen für Holzbeladung, ab gen Hechingen/Tübingen.

https://abload.de/img/kbs766_18.4.2009adsod0j15.jpg

In Nehren, im Hintergrund ein ehemaliger Kunde, ein Kieswerk welches früher Material (Kies) auf der Schiene aus Oberschwaben erhielt.

In Tübingen wurde damals noch Schrott Möck bedient, ebenso wurden leere Holzwagen zugestellt, und ab und zu ein grüner Kesselwagen der BfB.

https://abload.de/img/kbs766_18.4.2009bdsogrkuz.jpg

Beim Schott Möck, dieser soll wieder Wagen - aus Plochingen bekommen - ab wann ist unklar!?

Nach getaner rangierarbeit rollt der Güterzug Richtung Hauptbahnhof:


https://abload.de/img/kbs774_18.4.2009adsooojzv.jpg

3 x Schrott gen Stetten/Gammertingen.

Das gesamte Eisenbahngelände dort am ehe. Güterbahnhof hat sich verändert. Diese Perspektive geht nicht mehr, allein die Gleise hinter den Büschen sind noch vorhanden, der Rest ist überbaut.

Weiter geht es nach Eyach, hier unterhalb der Weitenburg:

https://abload.de/img/kbs774_18.4.2009bdso59jnm.jpg


In Eyach wurde wieder rangiert um auf den Bahnhof der HzL zu kommen, wir aber fahren gleich nach Bad Imnau ins Eyachtal.....


https://abload.de/img/kbs767_18.4.2009ddsotdknj.jpg

Ja, nach Absprache mit dem netten Tf waren "Fotohalte" bzw eine sehr langsame Fahrt möglich in diesem Abschnitt, der Tf erhielt natürlich die Bilder, klaro.

https://abload.de/img/kbs767_18.4.2009edsowzjlo.jpg

Immer hart am Rande der Eyach entlang.........

https://abload.de/img/kbs767_18.4.2009fdso52kzl.jpg

Hier kurz vor dem ehemaligen Hlp Trillfingen, unweit "Karlstal".
Hier bendetete ich meine Fotojagd, die Familie erforderte meine Anwesenheit.

Die Weiterfahrt des Güterzügle könnte so ausgesehen haben, aber, das war in 2008 bei Stetten:

https://abload.de/img/kbs767_15.7.2008dsoqpkj0.jpg

Vorne Salz, hinten der Tübinger Zugteil welcher half den Berg ( In Stetten und bei Burladingen) zu bewältigen.

Heute in 2021 fahren dort 622 der SWEG /HzL an Sonn und Feiertagen und das Eyachtal lädt zum wandern ein, damals wurde der Eyachtäler gerade ersonnen.....

Siehe auch:[www.drehscheibe-online.de]

In Sachen Güterverkehr schwächelt die HzL massiv, der Salzzug ist mit 2 Wagen kaum noch der Rede wert, ein bißle Holz hie und da, der HOLCIm auch nur noch an Montagen und PKW gen Schömberg gibt es auch schon lange nicht mehr.....ich bin gespannt wie lange die HzL noch Güterverkehr anbietet. Im Ernst, wer hätte das gedacht!?


MFG Olek

"Willst du ein Leben streng nach Plan..fahre niemals Eisenbahn!"
Hallo,

vielen Dank für die sehr schönen Bilder !

Was ist das eigentlich für ein übergroßer Hochbordwagen, den die HzL da aus Tübingen kommend am Haken hatte (an dritter Stelle)?

Was ist denn der Grund für den starken Rückgang des Salzverkehrs bei der HzL ?


Schöne Grüße

Ralph
Moin Olek,

schöne Aufnahmen aus der Zeit "davor". Als in Eyach noch rangiert wurde, war ich leider nie in der Ecke. Und jetzt, wo ich knapp um die Ecke lebe, passiert da unten nichts mehr. Mit dem Zwei-Wagen-Salzzug musst Du aber Glück gehabt haben. Mir ist der Wackerzug letzte Woche deutlich länger entgegen gekommen und immerhin, er fährt noch zwei Mal die Woche. Der Eyachtäler Radzug mit den Schienenbussen ist ja recht schnell Geschichte gewesen, die Nachfolger RS als Zahn der Zeit-Zug sind auch schon alle fort und nun Linte als Hohenzollernfreizeitexpress. Halt Nahverkehr nur am Sonntag, aber es hat an Reiz verloren.

Gruß
Alexander

Hab da noch den Radexpress:

Hzl1.jpg
Der Eiertäler hinter Eyach

hzl2.jpg
Blaugraue Lok 1 und V170 am HP Lindich-Weilhem

Re: überlanger Hochbordwagen

geschrieben von: zurichrail

Datum: 08.05.21 19:14

Interessant, einen der überlangen Hochbordwagen der Firma Lang Waggonvermietung (bzw. später nach Ankauf durch die HzL) mal im Einsatz zu beobachten - offensichtlich wurden sie auch im Schrottverkehr eingesetzt!
(Bilder 4-8).

@Bullok:
Einer von zwei(?) überlangen Hochbordwagen, die die Waggonvermietung Lang bei Talbot in den 1980er Jahren für Holzhackschnitzeltransporte bauen lies.
Zum Vergleich: Eanos (LüP 15.740 mm, Laderaum 82.5 m3) - Lang Hochbordwagen (LüP 23.240mm, Laderaum 130m3).
Die Wagen endeten irgendwann als Bahndienstwagen/Bahnhofswagen der HzL - ob sie noch existieren weiß ich nicht....

Grüsse,
Michael



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.05.21 19:23.

Re: überlanger Hochbordwagen

geschrieben von: Bullok

Datum: 08.05.21 19:31

Hallo Michael,

vielen Dank für die Infos zu diesem Wagen !

Grüße

Ralph

Re: überlanger Hochbordwagen

geschrieben von: Markus Richta

Datum: 08.05.21 20:38

Hallo,

es gab insgesamt acht dieser Ealos. Sie wurden für den Transport von Holzhackschnitzeln im Kochertal beschafft. Zur Hzl kamen aber keine acht (mehr als ein Wagen habe ich noch nicht auf einem Bild gesehen). Der Ealos konnte bei gehäufter Beladung bis zu 150m³ transportieren. Für die Spur N will ich mir mit Hilfe des 3D-Drucks einen solchen Wagen bauen. Ein erster Probedruck ist schon fertig (leider zu kurz).
Probedruck.jpg


Grüße
Markus

Güterverkehr HzL:

geschrieben von: olek

Datum: 09.05.21 09:33

Hallo,
das sind viele Gründe - Die neuen Eigentümer der HOLCIM setzen auf ein anderes Logistik-Konzept.
Der SalZZug - der übrigens Salz nach Burghausen im Chemiedreieck bringt - die geringe Anzahl der Wagen war logistischen Gründen geschuldet, läuft wieder.
Tübingen - tja, der Schrotti verlud damals zu unregelmäßig, mal 1 -mal 3 Wagen in der Woche! Das kann sich niemals rentieren. Sieht jetzt wohl anders aus.
BfB - entweder weg aus Tübingen oder oder?
Und, ja, warum in Haigerloch keiner, wirklich niemand verlädt (Holz, WLZ) kann ich dir nicht sagen.
Ansonsten wird in Stetten, Hart und Hechingen noch ab und zu Holz geladen, in Balingen NIX,NULLINGER, Schömberg weiß ich gerade nicht, aber, auch dort wurde in der letzten Zeit nur selten Holz verladen, Betonteile nur ganz ganz selten.
Storzingen bei Bedarf Militär und selten Holz, Sigmaringen Flüssiggas. Hanferthal und Laucherthal Hüttenwerke bzw Holz ab und zu.
Gruß Olek

"Willst du ein Leben streng nach Plan..fahre niemals Eisenbahn!"

Naja...

geschrieben von: olek

Datum: 09.05.21 09:37

...Hallo, ich stehe dazu - lieber eine moderne Eisenbahn als gar keine.
Ansonsten ist und bleibt es die Gretchenfrage auf solchen Strecken - Nostalgie für Fotografen oder zeitgemäße Eisenbahn ? Was bringt mehr Fahrgäste- die brauchen wir, leider die Fotografen nicht, das ist leider so, von denen kann die Eisenbahn nicht leben.
Also, Dampfzug 1 x im Monat, Nostalgietriebwagen oder Moderner Triebwagen - Lokwagenzug ist bei der HzL nich!?
Ja, den MAN habe ich dort auch fotografiert als ich dort wohnte, der Salzug fuhr auch noch Mo - Fr....
Gruß Olek

"Willst du ein Leben streng nach Plan..fahre niemals Eisenbahn!"

Re: überlanger Hochbordwagen

geschrieben von: 9. Bauserie

Datum: 09.05.21 09:42

Moin,

sind das eventuell die, die in Hanfertal stehen?

Gruß
Alexander
ac3.jpg

Re: überlanger Hochbordwagen

geschrieben von: ThomasR

Datum: 21.07.21 06:52

zurichrail schrieb:
Interessant, einen der überlangen Hochbordwagen der Firma Lang Waggonvermietung (bzw. später nach Ankauf durch die HzL) mal im Einsatz zu beobachten - offensichtlich wurden sie auch im Schrottverkehr eingesetzt!
(Bilder 4-8).

@Bullok:
Einer von zwei(?) überlangen Hochbordwagen, die die Waggonvermietung Lang bei Talbot in den 1980er Jahren für Holzhackschnitzeltransporte bauen lies.
Zum Vergleich: Eanos (LüP 15.740 mm, Laderaum 82.5 m3) - Lang Hochbordwagen (LüP 23.240mm, Laderaum 130m3).
Die Wagen endeten irgendwann als Bahndienstwagen/Bahnhofswagen der HzL - ob sie noch existieren weiß ich nicht....

Grüsse,
Michael
Einer der Lang-Wagen stand vorletzte Woche (13.7,) in Gammertingen, seitlich der Werkstatt. Ich dachte noch, was das für ein komischer Eanos ist.
P1240972.JPG




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.07.21 06:58.

Re: Naja...

geschrieben von: ThomasR

Datum: 21.07.21 07:02

olek schrieb:
...Hallo, ich stehe dazu - lieber eine moderne Eisenbahn als gar keine.
Ansonsten ist und bleibt es die Gretchenfrage auf solchen Strecken - Nostalgie für Fotografen oder zeitgemäße Eisenbahn ? Was bringt mehr Fahrgäste- die brauchen wir, leider die Fotografen nicht, das ist leider so, von denen kann die Eisenbahn nicht leben.
Also, Dampfzug 1 x im Monat, Nostalgietriebwagen oder Moderner Triebwagen - Lokwagenzug ist bei der HzL nich!?
Ja, den MAN habe ich dort auch fotografiert als ich dort wohnte, der Salzug fuhr auch noch Mo - Fr....
Gruß Olek
Das ganze Lamentieren über den Salzzug ist eins, aber denk mal an die Umwelt. Aus dem Salz wurde Natronlauge und der Rest wurde zur Chlorverwertung zu PVC. Beides ist nicht gerade vorteilhaft. Wenn also durch besseren Einsatz da weniger benötigt wird, ist das eher positiv zu sehen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.07.21 07:05.