DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Frage zu Eisenbahn-Kinderzeitung 1952-1959

geschrieben von: Bahnhof Lette

Datum: 04.05.21 12:56

Hallo,
die "Eisenbahn-Kinderzeitung": herausgegeben vom Pressedienst der Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbahn. Frankfurt a. M.: Kultur und Wissen,
erschien von 1952 bis 1959.

Gibt es jemanden, der diese Zeitung vollständig besitzt und mir Auskunft geben könnte über den Erscheinungsverlauf (wieviele Hefte in jedem Jahr produziert wurden)?

Im Web und in der Bucht werden immer nur dieselben Nummern angeboten. Ich suche seit langem die Hefte 1.Jg. (1952) 1.3.5.6; 2 (1953) 1-4.6; 3 (1954) 7ff; 4 (1955) 6ff; 6 (1957) 4.5.6; 7 (1958) 4.5.6; 8 (1959) 4.5.6. Hat es die überhaupt gegeben?


Eine Kinderzeitung von der Bundesbahn
Die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der DB unterstand als Referat 4 der Hauptverwaltung der DB unmittelbar dem Vorstand des Unternehmens. Neben Pressekonferenzen, dem intensiven Kontakt zur regionalen und überregionalen Presse sowie Pressemitteilungen und Rundfunkvorträgen war die Zeitschrift „Die Bundesbahn – Organ der Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbahn“ das wichtigste Medium der Öffentlichkeitsarbeit. Federführend für die „Public Relations“ der DB war der promovierte Jurist Johannes Kurze. Er fungierte als Pressesprecher und Schriftleiter der Zeitschrift.
Ihm ging es darum, einem schlechten Image der DB und der zunehmenden Infragestellung der Eisenbahn als bedeutendem Verkehrsträger entgegenzuwirken. Er wollte die Eisenbahner motivieren, ihrem Unternehmen in der öffentlichen Präsentation ein modernes Image zu verpassen und die Vorzüge der Eisenbahn als ebenfalls „modernes“ Verkehrsmittel herauszustellen.
Bei den Eisenbahnern sollte das Bewußtsein für die Bedeutung der Öffentlichkeitsarbeit erhöht werden. Kurze hämmerte ihnen ein, daß jeder von ihnen in der Öffentlichkeit das Aushängeschild des Unternehmens sei. Je freundlicher, sachverständiger und kommunikativer – im Sinne der Ziele des Unternehmens – ein Mitarbeiter war, desto mehr konnte diese für ein positives Ansehen der DB in der Öffentlichkeit sorgen. „Der `kategorische Imperativ´im Bereich der Pflege der öffentlichen Meinungsbildung verlangt, daß sich jeder bei seinem Verkehr mit Fahrgästen und Kunden so verhält, als sei sein Tun und Lassen unmittelbar, ohne den billigen Schutz von Dienstvorschriften, der öffentlichen Kritik ausgesetzt.“ Jeder Eisenbahner war aufgerufen zur Mitwirkung bei der Pflege der öffentlichen Meinungsbildung zugunsten der Bundesbahn (vgl. „Öffentlichkeit und Bundesbahn“ in: Die Bundesbahn 27 [1953] 2-4).
Eisenbahn-Kinderzeitung
Unter ihrem Pressechef Dr. Johannes Kurze war die Deutsche Bundesbahn bemüht, auch die kleinen Kunden zu erreichen. Kinderzeitungen gab es von Kaufhausketten, von 1952 bis 1959 versuchte die Bahn ebenfalls auf diese Weise die Kinder anzusprechen mit Bildern, Gedichten, Rätseln, Geschichten, Ausmalseiten u.v.a. Kindgerecht wurden Betriebsgeschehen, Unfälle, Unfallverhütung, Signalmittel, Triebfahrzeuge erläutert. Natürlich wurde Saisonales wie Nikolaus, Weihnachten und Neujahr in den ausfaltbaren Heftchen berücksichtigt. Die Eisenbahn-Kinderzeitung wurde herausgegeben vom Pressedienst der Hauptverwaltung der Deutschen Bundesbahn, Frankfurt a. M.: Kultur und Wissen. Erscheinungsverlauf: 1952 – 1959.

Besten Dank für weitere Hinweise
Daniel

Eisenbahnmuseum "Alter Bahnhof Lette (Kr Coesfeld"
[www.bahnhof-lette.de]

Re: Frage zu Eisenbahn-Kinderzeitung 1952-1959

geschrieben von: e_ulrich

Datum: 04.05.21 21:45

Hallo, Daniel,

ich besitze nur das Heft 5 von 1954,

das habe ich hier:

[www.drehscheibe-online.de]

schon einmal vorgestellt.

Tut mir leid, dass ich dir nicht weiterhelfen kann.

Jedenfalls wünsche ich dir viel Erfolg bei deiner Suche.

Grüße, Ernst
Hallo Daniel,

in meiner Kiste zur Eisenbahnliteratur für Kinder habe ich leider nichts gefunden.

Aber mein Haus- und Hoflieferant booklooker könnte zumindest tw. Abhilfe schaffen, z. B.:
Eisenbahn Kinderzeitung Heft 6 / Jahrgang 1953
[www.booklooker.de]

Möglicherweise von Dir schon besucht, dennoch:
Deutsche Nationalbibliothek (Frankfurt). Leider sind meine regelmäßigen Besuche dort Vergangenheit, sonst hätte ich mir diese Zeitschriftensammlung gerne mal für Euer Projekt angeschaut. Aber die Auskunft kann sicher Hinweise über fehlende Kataloginformationen geben (z.B. ob diese Publikation lückenlos vorhanden ist und dem Pflichtabgabegestz unterlag, dann wäre 1959 mit Heft 3 Schluss gewesen).
[portal.dnb.de]

Aus meiner Sicht bewahrenswertes Zeit(geist)dokumente, nicht nur wegen der dicken Zuckerrübe in Ernst's Beitrag.

Viel Glück bei der Komplettierung der Sammlung.

Gruß
144.5

Re: Frage zu Eisenbahn-Kinderzeitung 1952-1959

geschrieben von: El Barto

Datum: 05.05.21 07:46

Guten Morgen,

ergänzend zur DNB gibt es auch noch an anderer Stelle eine recht gute Auswahl der Hefte

[zdb-katalog.de]


booklooker ist ein super Tipp, noch bessere Chancen hat man aber über eurobuch. Hier werden alle Online-Antiquariate "abgegrast" :-).

Schöne Grüße
Patrick

Re: Frage zu Eisenbahn-Kinderzeitung 1952-1959

geschrieben von: HJW

Datum: 05.05.21 15:32

Hallo Daniel,
in meinem Besitz befindet sich diese Eisenbahn-Kinderzeitung, die ich wie einen Schatz hüte.

Eisenbahn_Kinderzeitung_1955_Heft_6_01b.jpg


Eisenbahn_Kinderzeitung_1955_Heft_6_01d.jpg

Bekommen habe ich dieses Exemplar im Jahre 1955, als Fünfjähriger „Steppke“. Unsere Familie verließ in diesem Jahr nur mit wenigen Koffern unsere Heimatstadt Halberstadt am Harz. Niederlassen wollten wir uns im Braunschweiger Raum. Entgegen unserem Wunsch wurden wir aber in das Bundesland Rheinland-Pfalz eingewiesen. So kamen wir über die Stationen mehrerer „Durchgangslager“ nach Kirchroth bei Sobernheim. Diese Ortswechsel waren immer mit Bahnreisen verbunden. Dabei wurde mir unterwegs einmal diese kleine Zeitung geschenkt. In Ermangelung weiterer „kindgerechter Literatur“ gab ich diese nicht mehr her und hat mittlerweile ca. 66 Jahre in meinem Besitz überdauert. Es freut mich sehr, dass Du dieses Thema „Eisenbahn-Kinderzeitung“ aufgreifst und würdigst.
Viel Erfolg bei der weiteren Suche - Jürgen



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.05.21 15:34.

Re: Frage zu Eisenbahn-Kinderzeitung 1952-1959

geschrieben von: 824819

Datum: 05.05.21 19:16

Hallo,
Das Museum f Verkehr-u. Technik in Berlin hat im Archiv Exemplare.
Leider derzeit aus bekannten Gründen geschlossen.
mfg
WS