DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo zusammen,

eben erst bei YT gefunden: Ein Video von Lok 52 8154-8 auf der Leipziger Hafenbahn (Stammgleis PX, LX, 6433) am 3. Juli 1994.

https://abload.de/img/528154-8aufderpxn6k9b.jpg

Ein sehr schönes Zeitdokument, das es so nie wieder geben wird, da die Strecke seit 2006 abgebaut ist.

Viel Spaß beim Ansehen.

Leipzig hatte eine Hafenbahn?
Na ich bin gespannt.

Danke für den Link.
Benno schrieb:
Leipzig hatte eine Hafenbahn?
Na ich bin gespannt.

Danke für den Link.
Ja hatte Leipzig tatsächlich, auch wenn der Hafen und der Elster- Saale- Kanal nie vollendet wurden.

https://fotothek.slub-dresden.de/fotos/df/a/0031000/df_a_0031273.jpg

Hallo,

ja, Leipzig hat einen Hafen.
Die Strecke von Leipzig-Plagwitz Gbf bis zur Ladestelle Leipzig-Plagwitz Guts-Muths-Straße
Leipzig-Lindenau war die Hafenbahn.

Grüße
Jürgen

Edit: Korrektur



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.05.21 17:31.
kleine Korrektur: Die Strecke von Leipzig-Plagwitz Gbf bis zur Ladestelle Leipzig-Lindenau war die Hafenbahn.

Stw 82 schrieb:
Hallo,

ja, Leipzig hat einen Hafen.
Die Strecke von Leipzig-Plagwitz Gbf bis zur Ladestelle Leipzig-Plagwitz Guts-Muths-Straße
war die Hafenbahn.

Grüße
Jürgen

Hallo,

ups, da war ich irgendwie auf dem falschen "Dampfer"
Hab es korrigiert.

Grüße
Jürgen

Leipziger Hafenbahn

geschrieben von: Ringbahner4

Datum: 04.05.21 20:06

Hallo,
am anderem Ufer gibt es aber noch eine Bahn.

D-LHB-1-.jpg

Diese ehemalige Feldbahn fuhr sogar mal elektrisch mit Oberleitung.
Als ich noch jung war, erkannte man im Tunnel noch die ehemalige Aufhängung der Oberleitung.
MfG Lutz

Re: Leipziger Hafenbahn

geschrieben von: Plagman

Datum: 05.05.21 09:19

Ringbahner4 schrieb:
Diese ehemalige Feldbahn fuhr sogar mal elektrisch mit Oberleitung.

Stimmt. Die Feldbahn war früher voll elektrifiziert.

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/d/d3/Luisenbr%C3%BCcke_um_1900.jpg

Re: Leipziger Hafenbahn

geschrieben von: SES

Datum: 05.05.21 18:03

Die "Hafenbahn" (PX) verzweigte sich im Hafengelände, wie auch die Kiesbahn. Ausgehend von der ursprünglich einzigen fertiggestellten Hafenkante lagen beide Bahnen auf ein und der selben Seite.

Die Fahrleitungshalterungen der Kiesbahn im "Tunnel" (auf Grund der Kombination aus Gleisbogen und Brücke - man konnte nicht vom Anfang bis zum Ende sehen - wurde und wird immer noch vom "Tunnel" gesprochen), wurden beim Abriß der Brücke geborgen und warten auf eine Nachnutzung.

Die Veranstaltung mit der 52 war leider eine einmalige Sache, da sich beide Vereine nicht über die Aufteilung der Einnahmen einigen konnten.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.05.21 18:08.

Re: Leipziger Hafenbahn

geschrieben von: Ringbahner4

Datum: 05.05.21 19:43

Hallo SES,
es ist bedauerlich, wenn sich gemeinnützige Vereine nicht vernünftig einigen können.
Die Feldbahn kennen viele Leipziger nicht, den Hafen natürlich auch nicht.
Ich habe in den 1970er Jahren beim Baden am Kanal diese Bahn zufällig entdeckt, leider habe ich da keine Bilder gemacht.
Später war ich manchmal mit meinem Onkel am Hafen angeln, das sah ich die Feldbahn auch nicht und das Hinweisschild "Baukombinat Leipzig" an der Lützner-Straße war auch nicht aussagekräftig.
Dabei wurde massenweise Kies von Rückmarsdorf in den Hafen gefahren und gesiebt.
Das herrliche Bild von "Plagman" müsste vom Lokschuppen aus aufgenommen sein, danke, es ist die erste Aufnahme die ich vom elektrischen Betrieb gesehen habe.
MfG Lutz

Re: Leipziger Hafenbahn

geschrieben von: Lindenauer

Datum: 05.05.21 21:34

Hallo Ihr alle,

ich möchte mich mal hier zu Wort melden, denn ich bin derjenige, der das Video bei YouTube eingestellt hat. Ich betreibe seit ca. 2 Jahren auf dieser Plattform meinen "Lindenauer Kanal", auf dem ich vornehmlich ältere (Bahn-)Videoaufnahmen aus dem Raum Leipzig, Schmalspuriges und aktuelle Videos zur Museumsfeldbahn Leipzig-Lindenau einstelle. Ich würde mich freuen, wenn der eine oder andere meinen Kanal abonniert, ich kann Euch versprechen, ich habe noch einige 100 GB in der Hinterhand, die alle noch aufbereitet sein wollen. Mein zuletzt eingestelltes Video zeigt z.B die Abschlußveranstaltung 1994 im Bw Leipzig-Wahren, hier zu gucken:
Bw Lpz.-Wahren Sep. 1994
Ich bin selber Mitglied im Museumsfeldbahnverein am Lindenauer Hafen und wer sich über die Bahn umfassend informieren möchte, der kann hier schauen:
Museumsfeldbahn Leipzig-Lindenau
Es gibt im Übrigen ein "Buch zur Bahn" aus dem Kenning-Verlag, das wird auf der Vereinswebsite auch vorgestellt, da erfahrt Ihr alles zur Leipziger Hafenbahn und natürlich zum Feldbahnbetrieb mit seinen Ursprüngen beim Kanalbau ab 1856, über den elektrischen Betrieb, Bau des Leipziger Hafens und letztlich die Wandlung zur Museumsfeldbahn. Das Buch kann, falls im Handel nicht mehr verfügbar, über unseren Verein bezogen werden.

In der Hoffnung, allen Interessenten erstmal genügend Informationen gegeben zu haben, verbleibt der Lindenauer

Micha

Re: Leipziger Hafenbahn

geschrieben von: Plagman

Datum: 05.05.21 21:35

Hallo Ringbahner4,

da hast Du vollkommen recht.

Das "herrliche Bild" stammt übrigens aus diesem Buch:

https://images-na.ssl-images-amazon.com/images/I/51Z0V3brJOL._SX351_BO1,204,203,200_.jpg

Eine sehr zu empfehlende Lektüre mit vielen Bildern.

Viele Grüße

Re: Leipziger Hafenbahn

geschrieben von: Plagman

Datum: 05.05.21 21:41

Hallo Micha,

ich bin einer der Abonnenten des Kanals. Sehr schöne Videos. Vielen Dank dafür und bitte weitere einstellen.

Viele Grüße

Plagman

Lindenauer schrieb:
Hallo Ihr alle,

ich möchte mich mal hier zu Wort melden, denn ich bin derjenige, der das Video bei YouTube eingestellt hat. Ich betreibe seit ca. 2 Jahren auf dieser Plattform meinen "Lindenauer Kanal", auf dem ich vornehmlich ältere (Bahn-)Videoaufnahmen aus dem Raum Leipzig, Schmalspuriges und aktuelle Videos zur Museumsfeldbahn Leipzig-Lindenau einstelle. Ich würde mich freuen, wenn der eine oder andere meinen Kanal abonniert, ich kann Euch versprechen, ich habe noch einige 100 GB in der Hinterhand, die alle noch aufbereitet sein wollen. Mein zuletzt eingestelltes Video zeigt z.B die Abschlußveranstaltung 1994 im Bw Leipzig-Wahren, hier zu gucken:
Bw Lpz.-Wahren Sep. 1994
Ich bin selber Mitglied im Museumsfeldbahnverein am Lindenauer Hafen und wer sich über die Bahn umfassend informieren möchte, der kann hier schauen:
Museumsfeldbahn Leipzig-Lindenau
Es gibt im Übrigen ein "Buch zur Bahn" aus dem Kenning-Verlag, das wird auf der Vereinswebsite auch vorgestellt, da erfahrt Ihr alles zur Leipziger Hafenbahn und natürlich zum Feldbahnbetrieb mit seinen Ursprüngen beim Kanalbau ab 1856, über den elektrischen Betrieb, Bau des Leipziger Hafens und letztlich die Wandlung zur Museumsfeldbahn. Das Buch kann, falls im Handel nicht mehr verfügbar, über unseren Verein bezogen werden.

In der Hoffnung, allen Interessenten erstmal genügend Informationen gegeben zu haben, verbleibt der Lindenauer

Micha







1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.05.21 09:14.

Stammgleise in Plagwitz und Lindenau

geschrieben von: Plagman

Datum: 06.05.21 09:51

Hier noch etwas für Cineasten und Freunde der Eisenbahn in Plagwitz und Lindenau:

Bedienung der Konsumzentrale und Kirow via Stammgleis PVI in den 80er Jahren, festgehalten im Film "Alfred" von Andreas Voigt:

Quelle: YouTube

In diesem Film gibt es noch viel mehr interessante Kamerfahrten auf den Gleisen in Plagwitz und Lindenau.

Auch interssant, speziell bei 0:40, ein Zug vermutlich vom VEB BBG überquert auf Stammgleis PI die Karl-Heine-Straße:

Quelle: YouTube


Viele Grüße





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.05.21 10:02.

Re: Stammgleise in Plagwitz und Lindenau

geschrieben von: SES

Datum: 06.05.21 12:29

Da kennt man sich 18 Jahre und auch nicht ... .



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.05.21 00:56.

Re: Stammgleise in Plagwitz und Lindenau

geschrieben von: Lindenauer

Datum: 06.05.21 22:01

Na mit Lindenauer und Micha ist doch wohl alles geklärt (SES -ich habe Dir eine PN geschickt). Und um nochmal auf die beiden kurzen Videosequenzen von Plagman zurückzukommen - toll, besonders die Überquerung der Gießerstraße, sogar in Farbe! Ich bin dort aufgewachsen und ratet mal, was unser liebster Spielplatz war - na klar, die Schneisen der Anschlussgleise, die von schief nach schräg durch's Stadtgebiet liefen! Wenn die Mutter fragte, wo wir waren, da bekam sie meist die Antwort "Na mir wohr'n in dor Bahne...". Das hätte sie sich auch denken können, so wie wir danach meist aussahen. Wenn die Rangierabteilung mit 94'er Dampflok (!) kam, haben wir uns verpisst, denn die Eisenbahner durften uns nicht sehen, damit sie uns nicht bei der Mutter verpetzten. Schließlich wohnten wir unmittelbar neben der "Bahne" und die "Bimmelmänner" wußten schon, wo wir hingehörten. Nun sag' einer, wir hätten in den Fünfzigern im dicksten Industriegebiet von Leipzig keine glückliche Kindheit gehabt...

...meint der Lindenauer

Micha

Re: Stammgleise in Plagwitz und Lindenau

geschrieben von: Ringbahner4

Datum: 06.05.21 22:50

Hallo Lindenauer,
ich war Damals noch kein Eisenbahner, kenne aber die vielen Plagwitzer Anschlußgleise.
Wir durften mit der Straßenbahn nur 25 km/h drüber rumpeln.
Bein Stichwort BBG fällt mir ein, das ich auch einer der ersten Fahrer der Güterstraßenbahn nach Taucha war, das waren geile Nachtschichten.
Während der Beladung in Plagwitz gab es ein gutes Nachtmahl in der Kantine bei BBG.
MfG Lutz

Re: Stammgleise in Plagwitz und Lindenau

geschrieben von: Plagman

Datum: 07.05.21 10:03

https://www.guentherbigalke.tv/projekte-kunst-und-kommerz/die-ausstellung-bilder-einer-zeit/index.php?rex_media_type=resize&rex_media_file=52_1.jpg
(C) Christoph Bigalke


https://fotothek.slub-dresden.de/fotos/df/pos-2017-e/0000000/df_pos-2017-e_0000821.jpg


Lindenauer schrieb:
Na mit Lindenauer und Micha ist doch wohl alles geklärt (SES -ich habe Dir eine PN geschickt). Und um nochmal auf die beiden kurzen Videosequenzen von Plagman zurückzukommen - toll, besonders die Überquerung der Gießerstraße, sogar in Farbe! Ich bin dort aufgewachsen und ratet mal, was unser liebster Spielplatz war - na klar, die Schneisen der Anschlussgleise, die von schief nach schräg durch's Stadtgebiet liefen! Wenn die Mutter fragte, wo wir waren, da bekam sie meist die Antwort "Na mir wohr'n in dor Bahne...". Das hätte sie sich auch denken können, so wie wir danach meist aussahen. Wenn die Rangierabteilung mit 94'er Dampflok (!) kam, haben wir uns verpisst, denn die Eisenbahner durften uns nicht sehen, damit sie uns nicht bei der Mutter verpetzten. Schließlich wohnten wir unmittelbar neben der "Bahne" und die "Bimmelmänner" wußten schon, wo wir hingehörten. Nun sag' einer, wir hätten in den Fünfzigern im dicksten Industriegebiet von Leipzig keine glückliche Kindheit gehabt...

...meint der Lindenauer

Micha





2-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.05.21 10:37.