DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Liebe HiFo-Gemeinde,
angeregt durch die vor kurzem hier im Forum veröffentlichten Berichte 1-6 von Dieter Riehemann habe ich auch mal in meinen Dias gekramt und habe dabei eine Diaserie ausgegraben, die anlässlich einer Sonderzugfahrt des fidelen Ortenauers in die Kraichgaustadt Odenheim entstand. Das genaue Datum lies sich leider aus meinen Aufzeichnungen nicht mehr ermitteln, die abgebildeten Personen, mein roter Käfer und die beteiligte SWEG-Lok 34-01 und die auf einigen Aufnahmen am Rande erkennbaren Museumswagen, mit denen ich 1980 als Fahrkartenkontrolleur ehrenamtlich auf der SWEG Strecke Bruchsal - Menzingen unterwegs war deuten stark auf den Herbst 1980 hin. Zur Verdeutlichung der nachfolgenden Rangier- und Zugfahrten beginne ich mal mit dem Gleisplan des Bahnhofs Odenheim, erstellt auf Basis der 1968 Orthokarten bei https://www.lgl-bw.de/. Die Gleise habe ich gelb nachgezogen, die Weichen einfach durchnummeriert. Die nach rechts weiterführende Strecke war zum damaligen Zeitpunkt nur noch bis zum Haltepunkt Odenheim-Ost befahren.
https://live.staticflickr.com/65535/51147122350_e27e1d914d_c.jpg
odenheim_gleisplanskizze by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Von links kam dann der fidele Ortenauer gezogen von der 218 291-3 aus Bruchsal einfahrend, hier kurz vor der Weiche W1.
https://live.staticflickr.com/65535/51145338427_52c7c616c8_b.jpg
der_fidele_ortenauer-01 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

https://live.staticflickr.com/65535/51145338402_85fed65df6_b.jpg
der_fidele_ortenauer-04 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Zusammen mit einigen Bekannten von den SWEG-Dampfzugfahrten und Modellbahnkollegen hatten wir uns zwischen dem SWEG-Busdepot und dem Triebwagenschupen versammelt und konnten so den einfahrenden Sonderzug aus nächster Nähe verfolgen.
https://live.staticflickr.com/65535/51146015421_4b8d869337_b.jpg
der_fidele_ortenauer-05 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Nach 5 Silberlingen war dann ein roter Hecht in die Wagenreihe eingereiht.
https://live.staticflickr.com/65535/51146015406_7f9a8b7428_b.jpg
der_fidele_ortenauer-06 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Und wir konnten es nicht glauben, aber das war noch nicht das Ende des Zuges. Es kamen dann noch mindestens 3 weitere Silberlinge.
https://live.staticflickr.com/65535/51146798369_b71752f50f_b.jpg
der_fidele_ortenauer-07 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Als der Zug dann endlich zum Stehen gekommen war, musste dann noch schnell der Hecht näher besichtigt werden.
https://live.staticflickr.com/65535/51145338362_759b12a4b9_b.jpg
der_fidele_ortenauer-08 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Zur Rückfahrt musste nun die 218 den Zug umfahren. Da aber die Gleisanlagen ein direktes Umfahren nicht zulies, der Zug auch die Weichen W6, W3 und W4 blockierte hatte die SWEG sich etwas besonderes einfallen lassen. In dem 700m vor dem Bahnhof Odenheim liegenden Haltepunkt Odenheim-West gab es einen Industrieanschluss. Dort hatte man die SWEG eigene 34-01 abgestellt, die nun sich von hinten an den Zug setzte. Hier direkt auf der Weiche W1:
https://live.staticflickr.com/65535/51146015381_22dd7c257f_b.jpg
der_fidele_ortenauer-09 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Der Zug wurde angekuppelt, am anderen Ende natürlich die 218 abgekuppelt und dann wurde der leere Zug Richtung Bruchsal zurückgezogen.
https://live.staticflickr.com/65535/51147122410_dbf0a86e5f_b.jpg
der_fidele_ortenauer-10 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr
https://live.staticflickr.com/65535/51146238253_59624c8e15_b.jpg
der_fidele_ortenauer-11 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Die 218 folgte dem Zug in gebührendem Abstand bis zur Weiche W3.
https://live.staticflickr.com/65535/51146798329_da1cc54a51_b.jpg
der_fidele_ortenauer-12 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Zum Umstellen der Weiche W3 wurde ein weiterer SWEG-Mitarbeiter benötigt:
https://live.staticflickr.com/65535/51146238213_88a1a1b652_b.jpg
der_fidele_ortenauer-13 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Die Weiche wird umgestellt:
https://live.staticflickr.com/65535/51146015346_a79e9dbc81_b.jpg
der_fidele_ortenauer-14 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Aufsteigen auf den Rangierertritt und schon gehts dann los in das Ladegleis.
https://live.staticflickr.com/65535/51145338322_5a38d06bf1_b.jpg
der_fidele_ortenauer-15 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Die Profilfreiheit für den Rangierer ist doch ziemlich knapp bemessen aber die Lok kann in das Ladegleis zwischen W1 und W2 eingeschlossen werden.
https://live.staticflickr.com/65535/51147122370_fdf6d2ec94_b.jpg
der_fidele_ortenauer-16 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Nachdem die W3 wieder umgestellt war konnte dann die 34-01 den Zug soweit zurückdrücken, dass die Weiche W1 wieder frei war.
https://live.staticflickr.com/65535/51146238173_895b22db88_b.jpg
der_fidele_ortenauer-17 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Nach Umstellen der W1 konnte die 218 nun auf das Streckengleis vorrücken.
https://live.staticflickr.com/65535/51146015296_217ee18ab7_b.jpg
der_fidele_ortenauer-18 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Die 34-01 wurde abgekuppelt und folgte der 218 soweit, bis die W1 wieder frei wurde.
https://live.staticflickr.com/65535/51146015276_8f816e6318_b.jpg
der_fidele_ortenauer-19 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Umstellen der Weiche W1 und die 34-01 fährt dann in das Ladegleis neben den Zug.
https://live.staticflickr.com/65535/51147122355_0cceb09dd3_b.jpg
der_fidele_ortenauer-20a by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Als letzte Maßnahme musste dann noch die W1 wieder umgestellt werden und die 218 setzte sich vor den Zug.
https://live.staticflickr.com/65535/51146798239_8ebfda3db3_b.jpg
der_fidele_ortenauer-21 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Während dieser ganzen Rangierarbeit waren die Fahrgäste wohl damit beschäftigt, den schönen Kraichgau und seine Weine kennen zu lernen. Die Abfahrt des Zuges habe ich dann aber nicht mehr abgewartet und bin dann wieder nach Hause gefahren. Leider war das Wetter ziemlich trübe und die Dias haben in den 40 Jahren schon einiges mitmachen müssen. Da diese Zugfahrt sicherlich nicht oft vorkam, habe ich die Dias gescannt und ein wenig nachbearbeitet.

Soviel für heute aus dem Kraichgau.
Helmut





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.05.21 10:47.

Re: Zug zu lang zum direkten Umfahren

geschrieben von: HePa

Datum: 30.04.21 18:54

... herzlichen Dank für diesen tollen Bilderbogen und das festhalten eines nicht alltäglichen Rangiermanövers.

Das Wetter muss man nehmen wie es kommt.

Bleibt gesund,
HePa

Dampfzugwagen?

geschrieben von: Differdinger Mast

Datum: 30.04.21 19:41

Moien,

die auf den Bilder zu sehenden grün / weißen Dampzugwagen erinnern mich an die Wagen, die einstmals mit einem Dampfzug zwischen Wiesloch Staatsbahn und Wiesloch Stadt verkehrten, was kurz nach der weiterführenden Strecke war.
Gibt es diese Wagen noch und wo wurden sie erstmals eingesetzt?

Frohen Abend und schönes Wochenende

Euer
Jean Baptiste
Guten Abend Helmut,

vielen Dank für dieses tollen und informativen Beitrag, sehr spannend was es damals so gab.

Ich meine auch mal ein Foto dieses Sonderzugs (d.h. Silberlinge, roter Hecht, purpurrote 218) im SWEG-Bahnhof Kappelrodeck gesehen zu haben.

Viele Grüße aus dem Achertal

Philipp