DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Werte HiForisti,
am 27.4.1996, genau vor 25 Jahren, ist nach erneuter Übernachtung in Hirschberg der letzte Tag der Rundreise der Freunde des DDM mit dem 1952 bei der Waggonfabrik Uerdingen gebauten VT 95 angebrochen. Die Fahrtroute an diesem letzten Reisetag sah wie folgt aus :

Hirschberg (Riesengeb)/Jelenia Góra - Lauban/Lubań - Görlitz - Zittau - Eibau- Ebersbach (Sa) -Wilthen - Neustadt (Sachs) - Bad Schandau - Pirna -Dresden - Freiberg(Sachs) - Chemnitz - Zwickau (Sachs) - Plauen (Vogtl) obBf - Hof -Münchberg - Neuenmarkt-Wirsberg

Bild 1 hier noch einmal der Übersichtsplan


Plan-1-bk.JPG


Spektakuläre Fotos sind an diesem letzten Tag nicht mehr entstanden, man war von der langen Reise schon etwas erschöpft. Dafür aber ein interessantes Detail aus dem
Bahnhof Hirschberg:

Bild 2 und 3 Eine Segmentdrehscheibe, die zum Aufnahmezeitpunkt bereits außer Betrieb war.


1996-04-23x077-bk.jpg



1996-04-23x078-bk.jpg


Bild 4 Halt an einem namentlich nicht bekannten Bahnhof auf der polnischen Seite vor Görlitz. Weiß jemand aus dem Forum welcher das ist ?


1996-04-23x079-bk.jpg

Interessant an diesem Foto sind die doppelten Fahrleitungsmasten aus Schleuderbeton, die Anfang der 1920er Jahre versuchsweise in einigen Bahnhöfen Schlesiens verwendet
wurden. Wie schon erwähnt wurde der Fahrdraht 1945 als Reparationsleistung durch die Sowjetarmee abgebaut.

Bild 5 Ankunft im Bf. Neustadt/Sachsen


1996-04-23x082-bk.jpg
Bild 6 noch einmal Neustadt/Sachsen. Auf dem Nachbargleis das ostdeutsche Pendant zu unserem VT


1996-04-23x083-bk.jpg


Bild 7 Dresden Hbf. ist erreicht


1996-04-23x084-bk.jpg


Bild 8 Das letzte Foto, welches Gerd Jahreis an diesem Tag aufgenommen hat: Halt des Sonderzuges in Tharandt


1996-04-99x086-bk.jpg


Bild 9 Zum Abschluss noch der Fahrplan


Fplo-08-bk.JPG


Damit endet die unsere Dokumentation dieser aufregenden Reise vor 25 Jahren. Noch ein paar Anmerkungen zum Teil 4. Die Bahnverkehr auf den Riesengebirgs-
Stichbahnen nach Karpacz (Krummhübel) und Świeradów Zdrój/Bad Flinsberg wurde bereits im Jahr 2000 eingestellt. Die Bahnhöfe blieben allerdings erhalten und
präsentieren sich heute in einem topp-restaurierten Zustand :

[de.wikipedia.org]

[de.wikipedia.org]

So, das wär`s mal wieder von Gerd Jahreis und mir. Der nächste Reisebericht ist aber bereits in Vorbereitung.

Schönen Tag allerseits

Johannes

Hier geht`s noch einmal zu den vorherigen Reisetagen:

Tag 1: [www.drehscheibe-online.de]

Tag 2: [www.drehscheibe-online.de]

Tag 3: [www.drehscheibe-online.de]

Tag 4: [www.drehscheibe-online.de]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.04.21 06:26.
Guten Morgen
Vielen Dank für diesen interessanten Beitrag. Da wäre ich gerne mitgefahren. Insbesondere auf der Riesengebirgsbahn nach Krummhübel.
Der Bahnhof mit den Schleuderbetonmasten dürfte Nikolausdorf/ Mikułowa sein.
Torben Kluwe
Hallo,

über die Demontage der Fahrleitung in Schlesien nach 1945 wurde gerade ein interessanter Beitrag im Eisenbahn-Kurier 5/2021 veröffentlicht. Der Klappentext dazu:

Reste des elektrischen Betriebs der RBD Breslau – Demontage in Schlesien
Das Schicksal der 1945 in die UdSSR verbrachten elektrischen Triebfahrzeuge und Anlagen aus Schlesien blieb lange Zeit weitgehend im Dunklen. Viele neue Puzzlesteine machten es möglich, dieses Kapitel der Eisenbahngeschichte nun doch noch zu schreiben …



Viele Grüße von Thomas
Hallo!

Torben Kluwe schrieb:
Der Bahnhof mit den Schleuderbetonmasten dürfte Nikolausdorf/ Mikułowa sein.
Ist er. Auf dem Bahnhof davor Hermsdorf bzw. Jerzmanki stehen auch welche in dieser Doppelausführung. Einfache Schleuderbetonmaste gab es auch an anderen Strecken.

Besten Gruß
Guten Abend Johannes und HiForisten,

die Bilder 2 und 3 zeigen die Segmentdrehscheibe im Bahnhof Jelenia Gora (vorm. Hirschberg Hbf) des Stumpfgleises vor dem Gleis 1.
Die genaue Bezeichnung habe ich gerade nicht parat - es lässt alles schon etwas nach.
Dieses Stumpfgleis diente den Zügen aus / nach Löwenberg (heute Lwowek Slaski), um die Tenderloks umsetzen zu können. Scheinbar waren die Züge teilweise so lang, dass der Platz für eine Weiche plus Loklänge plus "Lichtraumabstandslänge" nicht ausgereicht hat. Diese Scheibe war 2017 noch vorhanden. Da der Bahnhof Jelenia Gora ab 2017 umgebaut wurde, kann ich ad hoc nicht sagen, ob diese Pretiose noch vorhanden ist.
Stilecht wäre der VT95 also dort eingefahren und hätte anschließend umgesetzt auf ein Gleis mit Ausfahr-Fahrweg Richtung Lauban-Görlitz.

Viele Grüße
Jürgen Hanelt

Die Segmentdrehscheibe in Jelenia Gora gibt es noch

geschrieben von: E 44 051

Datum: 27.04.21 22:53

bw nürnberg rbf schrieb:
Guten Abend Johannes und HiForisten,

die Bilder 2 und 3 zeigen die Segmentdrehscheibe im Bahnhof Jelenia Gora (vorm. Hirschberg Hbf) des Stumpfgleises vor dem Gleis 1.
Die genaue Bezeichnung habe ich gerade nicht parat - es lässt alles schon etwas nach.
Dieses Stumpfgleis diente den Zügen aus / nach Löwenberg (heute Lwowek Slaski), um die Tenderloks umsetzen zu können. Scheinbar waren die Züge teilweise so lang, dass der Platz für eine Weiche plus Loklänge plus "Lichtraumabstandslänge" nicht ausgereicht hat. Diese Scheibe war 2017 noch vorhanden. Da der Bahnhof Jelenia Gora ab 2017 umgebaut wurde, kann ich ad hoc nicht sagen, ob diese Pretiose noch vorhanden ist.
Stilecht wäre der VT95 also dort eingefahren und hätte anschließend umgesetzt auf ein Gleis mit Ausfahr-Fahrweg Richtung Lauban-Görlitz.

Viele Grüße
Jürgen Hanelt
Hallo Jürgen,

wir waren am 17. Mai 2018 vor Ort. Weil wir wegen eines SEV unseren Anschluss verpasst hatten, war auch Zeit, diese Segmentdrehscheibe zu besichtigen:

https://abload.de/img/img_0021t8ssu.jpg

Die von Dir erwähnten Umbauten waren hier offensichtlich (zumindest in diesem Bereich) schon abgeschlossen, inklusive einer Restaurierung dieses schönen Teils, wenn auch nicht mehr funktionsfähig.

Als Bild 6 hat sie es auch in unseren Reisebericht geschafft:

[www.drehscheibe-online.de]

Vielen Dank nochmals für den Bericht über diese außergewöhnliche Schienenbus-Reise.

Freundliche Grüße aus Leipzig von
Ralf


Meine Reiseberichte: [www.drehscheibe-online.de]
Hallo Ralf,

vielen Dank für das "update" zur Segmentscheibe!
Die Polen sind im Wegwerfen nicht so schnell wie wir hier in Deutschland und deshalb ist wohl diese Besonderheit (wenn auch funktionell nur zum Anschauungsobjekt degradiert) noch erhalten.

Jetzt wissen wir auch, dass das Stumpfgleis heute "Tor (Gleis) 18" heisst und es heute auch Fahrwege von/nach Luban-Görlitz aus diesem Gleis gibt.
Der Fortschritt ist nicht aufzuhalten...

Viele Grüße
Jürgen Hanelt