DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Ab Ende 1989 wurde es einfacher, in die DDR einzureisen. Es gab keine lästigen und zeitaufwändigen Grenzkontrollen mehr und der ärgerliche Zwangsumtausch von 25 DM fiel auch weg.
Also machten wir uns im März und April 1990 auf, die Straßenbahn in Halberstadt aufzusuchen.

Es gab nach wie vor drei Linien, allerdings ohne Liniensignal:
- Friedhof – Herbingstraße – Hauptbahnhof - Vogtei
- Vogtei – Hauptbahnhof - Herbingstraße – Friedhof
- Herbingstraße –Klusberge

Der Wagenpark bestand aus Gotha- und Reko-Wagen in Ein- und Zweirichtungsversion.


https://abload.de/img/hbs24-btf-90-ps-dsohqkvl.jpg

Bild 1: Tw 24 hat mit seinem Beiwagen über das Gleisdreieck am Friedhof gewendet und steht im Betriebshof zur Abfahrt bereit.



https://abload.de/img/hbs24-dominikanerstr-rsjmj.jpg

Bild 2: Dasselbe Gespann biegt von der Dominikanerstraße in den Hohen Weg ein.



https://abload.de/img/hbs25-holzmarkt-90-psnxkpp.jpg

Bild 3: Tw 25 hat mit seinem Beiwagen die Haltestelle am Holzmarkt verlassen und fährt über die Heinrich-Julius-Straße Richtung Herbingstraße. Im Hintergrund grüßt die Martinikirche.



https://abload.de/img/hbs25-johannesbrunnensmkgc.jpg

Bild 4: Dasselbe Gespann kommt von der Vogtei und hält an der Haltestelle am Johannesbrunnen.



https://abload.de/img/hbs26-dominikanerstr-7jkzw.jpg

Bild 5: Noch einmal die Einmündung von der Dominikanerstraße in den Hohen Weg mit Tw 26 und Beiwagen.



https://abload.de/img/hbs28-holzmarkt-90-k-sok6a.jpg

Bild 6: Reko-Tw 28 nähert sich mit seinem Beiwagen der Haltestelle am Holzmarkt. Im Hintergrund grüßt der Dom.



https://abload.de/img/hbs28-holzmarkt2-90-ki7kkm.jpg

Bild 7: Dasselbe Gespann hat den Holzmarkt verlassen und biegt in die Kühlinger Straße ein.



https://abload.de/img/hbs29--herbingstr-90-n3kwg.jpg

Bild 8: Die Pendellinie von der Herbingstraße nach Klusberge wird an diesem Tag vom Tw 29 bedient.



https://abload.de/img/hbs31-btf-90-k-ps-dso8fkij.jpg

Bild 9: Ein Besuch im Betriebshof zeigt uns den historischen Tw 31 im schönsten Sonnenlicht.



https://abload.de/img/hbs32-grperstr-90-2-pbmkb2.jpg

Bild 10: Arbeits-Tw 32 fährt mit seinem Schienentransportwagen auf der Dominikanerstraße (geändert !).



https://abload.de/img/hbs32-grperstr-90-ps-nkj2j.jpg

Bild 11: Nun biegt er von der Gröperstraße in die Dominikanerstraße ein. Nach Abbruch einiger alter Fachwerkhäuser konnte die Kurve aufgeweitet werden. Die alte Gleisführung ist
noch rechts vom Triebwagen zu erkennen.



https://abload.de/img/hbs33-hoherweg-90-k-peuj3g.jpg

Bild 12: Tw 33 mit Beiwagen auf dem Hohen Weg. Im Hintergrund ist die St. Katarinenkirche zu sehen.



https://abload.de/img/hbs35--dominikanerstrlbjg2.jpg

Bild 13: Tw 35 fährt mit seinem Beiwagen in der Dominikanerstraße an sehenswerten Fachwerkhäusern vorbei, die glücklicherweise nicht abgebrochen, sondern saniert wurden/werden.



https://abload.de/img/hbs35-grperstr-90-k-ppjkme.jpg

Bild 14: In der Gröperstraße fährt dasselbe Gespann durch freigelegtes Baufeld. Hier werden/wurden viele Fachwerkhäuser abgerissen und durch Plattenbauten ersetzt.



https://abload.de/img/hbs35-herbingstr-90-p86kt7.jpg

Bild 15: Noch einmal dieses Gespann in der südlichen Wendestation an der Herbingstraße.



https://abload.de/img/hbs35-hoherweg-90-ps-6gkj0.jpg

Bild 16: Tw 35 mit Beiwagen auf dem Hohen Weg.



https://abload.de/img/hbs35-vogtei-90-k-ps-iojpe.jpg

Bild 16: Am Gleisdreieck an der Vogtei ist noch reichlich altes Gemäuer zu sehen.



https://abload.de/img/hbs40-hoherweg1-90-ps4yk2w.jpg

Bild 17: Noch einmal der Blick auf den Hohen Weg mit Gotha-Tw 40 und Beiwagen (März).



https://abload.de/img/hbs40-hoherweg-90-k-p2zke4.jpg

Bild 18: Im April war Tw 40 als Solo-Tw unterwegs und wird gleich die Haltestelle am Holzmarkt erreichen.



https://abload.de/img/hbs40-holzmarkt1-90-p3pjnc.jpg

Bild 19: Nun fährt er in die Haltestelle ein.



https://abload.de/img/hbs40-holzmarkt-90-k-sikg6.jpg

Bild 20: Großes Straßenbahntreffen am Holzmarkt. Tw 40 hat bereits die Haltestelle verlassen und fährt Richtung Herbingstraße.



https://abload.de/img/hbs41-vogtei1-90-k-ps9dj0g.jpg

Bild 21: Gotha-Tw 41 nähert sich mit seinem Beiwagen dem Gleisdreieck an der Vogtei.



https://abload.de/img/hbs41-vogtei2-90-k-psqekoo.jpg

Bild 22: Dasselbe Gespann auf der Rückfahrt in die Innenstadt.



https://abload.de/img/hbs4731-btf-90-k-ps-dk6jfi.jpg

Bild 23: Im Betriebshof hat sich inzwischen Tw 47 zum hist. Tw 31 gesellt.



https://abload.de/img/hbs47-richardwagnerstkkjnz.jpg

Bild 24: Tw 47 hat mit seinem Beiwagen auf der Richard-Wagner-Straße gleich den Hauptbahnhof erreicht.



https://abload.de/img/hbs48-holzmarkt-90-k-vijg3.jpg

Bild 25: Ein CKD-Einrichtungszug mit Tw 48 an der Spitze biegt vom Hohen Weg in den Holzmarkt ein.



Bis zum nächsten Mal

Bernd



Mein Inhaltsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de]



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.04.21 19:34.

Sehr schön! (o.w.T)

geschrieben von: ludger K

Datum: 15.04.21 19:07

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Sehr schöner Beitrag. Interessant die alten Gleisreste im Kurvenbereich Gröperstraße/Dominikanerstraße.

Bild 10 ist allerdings in der Dominikanerstraße gemacht. Der Zug ist aus der Gröperstraße in die Dominikanerstraße eingebogen und drückt zurück in Richtung Voigtei.
Der Fahrer steht auf dem hinteren Fahrerstand.

Jens
Sehr schöne Bilder, vielen Dank!

Aber: "ohne Liniensignal" stimmt natürlich nicht ganz. Nur hat man für die Linien 1 und 2 (was im Grunde ja nur Richtungskennungen waren, also wie herum die Runde gefahren wird) das Schild einfach ins Fenster gestellt, um bei den häufigen Wechseln nicht oben an den Nummernkasten zu müssen. Keine Ahnung, wie das bei den Gotha- und Rekowagen gestaltet war, vielleicht zu aufwändig um es dauernd zu wechseln.
Hallo Bernd,

tolle Eindrücke aus der frühen "Nachwendezeit".
Danke für die interessanten und stimmungsvollen Fotos.
Die schönen Fachwerkhäuser und die Gothaer, das paßt!

Als ich 1992 in der Stadt war, habe ich ebenfalls den Tw 24 ein paar Meter weiter als auf deinem Bild 1 aufgenommen.
Mittlerweile war der Triebwagen mit Werbung versehen worden und ein wenig Farbe gab es wohl auch...

https://abload.de/img/bade-0040guz0.jpg

Am 11.01.1992 fährt der Tw 24 mit Bw 63 von der Endhaltestelle am Betriebshof ab

Viele Grüße

Thomas
Hallo Bernd,

ja, da werden Erinnerungen wach. Im Frühjahr 1990, da gab es ja eine richtige "Völkerwanderung" der Eisenbahn- und Straßenbahnfotografen in die nun ohne Umstände zugängliche DDR. Auch ich zählte dazu. Gerade die kleinen Straßenbahnbetriebe waren vorrangiges Ziel, denn man musste ja nach den Erfahrungen aus der Bundesrepublik annehmen, dass nun innerhalb weniger Jahre etliche davon von der Bildfläche verschwunden sein würden. Glücklicherweise ist es dazu in dem befürchteten Maße nicht gekommen. Aber dennoch: Wie sich das Bild gewandelt hat!

Viele Grüße
Stefan
Hier welche Beiwagen:

Tw 24 mit Bw 61
Tw 25 mit Bw 55
Tw 26 mit Bw 57
Tw 28 mit Bw 53
Tw 33 mit Bw 51
Tw 35 mit Bw 52
Tw 40 mit Bw 54
Tw 41 mit Bw 59
Tw 47 mit Bw 58
Tw 48 mit Bw 62
Sind die "Störungen" im Vordergrund des Bild 6 Gleisrelikte vom Breiten Weg Fischmarkt?, oder täuscht mich mein trübes Auge?

Andreas M
Hallo Andreas,

auf Bild 6 ist in der Tat noch die Gleisverbindung, allerdings ohne Oberleitung, vom Holzmarkt zum Fischmarkt zu sehen.

Viele Grüße

Bernd
Eine tolle Sammlung von Fotos. Danke fürs Zeigen. Halberstadt kenne ich noch aus den 80er Jahren. Die ganze Innenstadt mit ihren Fachwerkhäusern hat man erst rettungslos vergammeln lassen und dann abgerissen. Sowas von schade drum. Fast hätte es Quedlinburg auch noch in der Art erwischt.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.04.21 18:13.
Straßenname muss korrigieren werden:

Hohe(r) Weg statt Hohen Weg

Danke für tolle Fotos, was macht mit Tw 34 (Reko) ? im Depot abgestellt ?

Vielleicht kommt nächste Teil 2 ?

Viele Grüße aus Halberstadt
Stefan

Fantastische Bilder: Vielen Dank

geschrieben von: matzehbs

Datum: 17.04.21 10:12

Die Bilder sind toll. Fantastische Erinnerungen an meine Grundschulzeit. Kurze Zeit später erhielten viele Tw und Bw Seitenreklame von Autohäusern, Brauereien , Handeels- und Gewerbebetrieben.

@BR155: Da gerade der Tw 28 mit Bw 53 unterwegs war , wird der Tw 34 gerade in Reparatur/Wartung gewesen sein. Diese Konstellation hat es in dieser Zeit häufiger gegeben.

Tw 34 und Tw 25 wurden wenige Monate später durch Gotha Tw 49 und 50 aus Cottbus ersetzt. Ein Jahr später kam dann schon der erste Stuttgarter Gt4 719. 16 Jahre später der erste Leoliner.

Zwischen den heutigen Leos und den alten Gleisfräsen hier auf den Bildern liegen Welten.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.04.21 11:09.
BR155 schrieb:
Straßenname muss korrigieren werden:

Hohe(r) Weg statt Hohen Weg

Danke für tolle Fotos, was macht mit Tw 34 (Reko) ? im Depot abgestellt ?

Vielleicht kommt nächste Teil 2 ?

Viele Grüße aus Halberstadt
Stefan
Guten Morgen.

Es wäre besser, wenn Du Deine Beiträge selbst in richtigem Deutsch verfassen würdest. Dann fiele Dir eventuell auf, daß der Straßenname in diesem Fall völlig richtig geschrieben wurde.

Gruß von der Sf-Taste

P.S. Danke an den Ersteller für die interessanten Bilder.

Edit nach Erhalt einer PN:
Ich wußte nicht, daß Stefan sprachlich eingeschränkt ist. Daher bitte ich um Entschuldigung für das harsche Kritisieren seines Beitrags.
Schönes Wochenende.


Mit mir gibt´s Fahrt: Sf-Taste




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.04.21 11:47.

Einst und jetzt...

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 04.05.21 14:15

.



Schöne Bilder aus längst vergangener Zeit. Hier mal zum Vergleich: Halberstadt im September 2020. Man beachte das drum herum!


[www.drehscheibe-online.de]



Bis neulich - natürlich im HiFo

Rolf Köstner


Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt auch mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

(Heiner Geißler)

Namen nenne ich jetzt mal keine...