DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
8.4.1991 Fortsetzung von [www.drehscheibe-online.de]
In den ersten Apriltagen waren Sonderzüge im Raum Kiel und Lübeck auf dem Programm, war wohl die DGEG-Jahrestagung. Am Montag drauf war ich dann auf meine Art unterwegs, kurz vor 9 hat mich die DB von Wabern nach Wega (Bad Wildungen) gebracht. Bald war ein Aussichtspunkt gefunden, von dem sich Überblick über das „Gleisdreieck“ westlich Wega ergab. Halb 10 war schon lange vorbei, da ist ein unerkannter 796 von Bad Wildungen in Richtung Korbach gestartet. Der 6426 hat vor Wega den Abzweig zum ehemaligen Haltepunkt Wega Mühle gewählt, um gleich am „Abzweigsignal“ vorbei in den Tunnel einzufahren. In diesem Bereich ist rechts das direkte Gleis von Wabern nach Korbach zu erkennen. Einige Jahre zuvor wurde dieses Gleis im Güterverkehr aus Wabern Richtung Korbach genutzt, vor 30 Jahren diente es noch als Fabrikanschluss.

910408Wega796.jpg


Durchaus einige Schritte (sicher mehr als 15km) entfernt war der Raum Zimmersrode, den ich gegen 15 Uhr erreichen konnte. Hier war ein Anschlusspunkt der Kellerwaldbahn über Gemünden (Wohra) nach Kirchhain, ein kleiner Rest der Mitte der 1970er abgebauten Strecke war noch vorhanden und als Abstellgleis genutzt. Während auf der damaligen Kursbuchstrecke 520 eine grüne 141 ihre Silberlinggarnitur als 6241 von Kassel Richtung Gießen brachte, ist davor der weite Bogen des Gleises der einstigen Kellerwaldbahn zu erkennen.

910408Zimmersrode141.jpg


Wenige Schritte von diesem Übersichtpunkt entfernt, war ein Blick nach Westen gegeben. Die Kellerwaldbahn kreuzte mit Hilfe einer Brücke die Strecke nach Gießen, im Schwalmtal sind die Dammreste zu erkennen, die zu diesem Zeitpunkt von der jüngst in die Schlagzeilen (Stichwort Dannenröder Forst) gekommenen A49-Baustelle durchbrochen werden. Zur Auflockerung dient der „extralange“ Güterzug, eine frisch orientrote 140 bringt einen „Ucs“ gen Marburg.

910408Zimmersrode140.jpg


Am 16.3.1991 konnte ich ein Relikt der Kellerwaldbahn in Gemünden zeigen: [www.drehscheibe-online.de]
Aus Bad Wildungen habe ich vom 15.12.1990 berichtet, auch die Antworten beachten: [www.drehscheibe-online.de]
Weiter in gut zwei Wochen

Transpress Verlag: Abschied von der Schiene
- Güterstrecken 1980 bis 1993 und
- Güterstrecken 1994 bis 2008
Mit (fast allen) wichtigen Daten im Zusammenhang mit Streckenstillegungen
Beschaffungsproblem? PN an GV eingestellt!
Hallo zusammen,

als Stilllegungsgrund für die Wohratalbahn Gemünden - Zimmersrode diente damals übrigens die recht niedrige Stahlbogenbrücke, mit der die Nebenbahn kurz vor dem Bahnhof Zimmersrode die elektrifizierte Main-Weser-Bahn querte.

Angeblich konnten die Gleise bei der Elektrifizierung 1967 nicht tiefer gelegt werden, so dass dort (nach Aussage älterer Lokführer) Elloks mit ausgelegtem Hauptschalter und "Schwung" unter der Brücke durchfahren mussten.

Das war natürlich ein wunder Punkt für den Zugverkehr auf der damals stark befahrenen Hauptbahn, so dass diese Stahlbrücke "schlecht gerechnet" werden musste und mit Stilllegung der Nebenbahn ganz schnell abgebaut wurde.

Viele Grüße und bleibt gesund!
erikelch
Du verwechselst da etwas; die Kellerwaldbahn hatte nie eine Fahrleitung und die Unterführung bei Zimmersrode ist hoch genug.

Den letzten Rest des Abzweiges nutzte die Gleisbaufirma Badenhausen.

Heute ist Zimmersrode "durchsaniert" mit nur noch einem Überholungsgleis, einem kurzen Stumpfgleis Richtung Borken und nach Süden mit einen nagelneuen Abstellgleis Richtung Grundstück Badenhausen.

Hier Gemünden (Wohra) Hbf vor 1991:

Gemünden mit Gleisen.jpg

Ich fall' vom Glauben ab!

geschrieben von: rolf koestner

Datum: 08.04.21 11:28

Bild 1 ist ja wie man heute so schön (oder auch nicht) sagt "megageil". Toller Standpunkt.


Bis Du so nett, und hängts dieses Bild an meinen Beitrag vom 06. April 2021 an?

Hier der Link: [www.drehscheibe-online.de]


Danke und vor allem "negativ" bleiben!


Rolf Köstner

Die Berühmtheit mancher Zeitgenossen hängt auch mit der Blödheit der Bewunderer zusammen.

(Heiner Geißler)

Namen nenne ich jetzt mal keine...
Hallo GV eingestellt!

Wieder wunderschöne Bilder. Herzlichen Dank für die und alle anderen Deiner Bilder.

zügige Grüße

FRANK

Mitglied im Verein Freunde der 212 001-2 e.V.