DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Werte Hiforisti,
auf den Tag genau vor 40 Jahren, am 19.3.1981, fanden auf der Frankenwaldbahn Meßfahrten mit der 120 001-3 statt.
Gerd Jahreis war mit der Kamera dabei.
Die fünf Vorsierienloks der BR 120 wurden um die Jahreswende 1980/81 beim Bw Nürnberg Rbf. beheimatet., um von dort aus im IC-Dienst nach München und auch
im Güterzugdienst nach Passau erprobt zu werden. Ebenso standen Wendezüge nach Ansbach mit auf dem Programm.
1981 wurden viele Verbesserungen an der Steuerung erprobt, insbesondere beim Gleit- und Schleuderschutz. Eine dieser Testfahrten fand an besagtem 19.3.1981 statt.

Bild 1 Auf der Anreise zur Frankenwaldrampe hielt Gerd die 151 138-5 vom Bw Nürnberg Hbf. vor einem Pz in Hochstadt-Marktzeuln fest.


1981-03-19x001-bk.jpg


Bild 2 Hier nun der Meßzug kurz vor Steinbach am Wald. Die Zugbildung sah wie folgt aus:
An der Zugspitze 120 001-3, dahinter 2 Meßwagen gefolgt von 103 002-2 vom Bw Hamburg-Eidelsdedt, 181 103-3 vom Bw Saarbrücken 1, 217 001-7 mit ? und
217 002-5 vom Bw Regensburg, alle als Bremslokomotiven.


1981-03-19x008-bk.jpg


Bild 3 Kleiner Beifang : 140 813-7 vom Bw Nürnberg Hbf ist Lz in Richtung Ludwigstadt unterwegs.


1981-03-19x009-bk.jpg


Bild 4 Der Meßzug auf Rampenfahrt bei Steinbach a.W.


1981-03-19x011-bk.jpg


Bild 5 Der Meßzug bei Km 38,9 wieder auf Talfahrt


1981-03-19x012-bk.jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.03.21 05:46.
Bild 6 Der Meßzug bei Km 39,9 auf Talfahrt


1981-03-19x013-bk.jpg


120 001-3 wurde 1979 unter der Fabriknummer 19858 bei K-M/BBC gebaut und, wie schon erwähnt, dem Bw Nürnbeg Rbf. zugewiesen. Nach einer Kollision mit einem
Regionalbahnzug im Bahnhof Süßen in Baden Württemberg am 21.4.2004, bei der die Lokführerin des Triebwagens ums Leben kam, wurde die inzwischen als
752 001-8 umgenummerte Lok in Diensten des FTZ-Minden am 29.4.2004 ausgemustert und vor Ort verschrottet.
S. hierzu ( [www.feuerwehr-suessen.de]


Bild 7 Der Meßzug auf Talfahrt


1981-03-19x016-bk.jpg

217 002-5 wurde 1965 unter der Fabriknummer 4810 bei Krupp gebaut und am 13.12.2012 bei der DB ausgemustert. Die Lok steht heute in Diensten der Ascherslebener
Verkehrsgesellschaft ( [www.die-avg.com]


Bild 8 Der Meßzug bei km 37,8 Richtung Steinbach a.W.


1981-03-19x017-bk.jpg


Bild 9 Wieder ein Beifang. 194 585-6 des Bw Nürnberg Rbf. ist Lz zwischen Förtschendorf und Steinbach a.W. unterwegs


1981-03-19x018-bk 194 585-6.jpg


Bild 10 Der Meßzug auf Talfahrt bei km 37,6


1981-03-19x019-bk.jpg



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.03.21 09:46.
Bild 11 Der Meßzug auf Talfahrt


1981-03-19x020-bk.jpg


Bild 12 120 001-3 ist mit dem Meßzug wieder auf Bergfahrt bei km 37,4


1981-03-19x021-bk.jpg


Bild 13 Eintreffen des Meßzuges in Steinbach am Wald


1981-03-19x023-bk.jpg


Bild 14 150 013-1 vom Bw Nürnberg Rbf. fährt mit einem schweren Gz durch Steinbach a.W.


1981-03-19x024-bk.jpg


Bild 15 194 585-6 vom Bw Nürnberg Rbf. mit einem Pz in Steinbach a.W.


1981-03-19x025-bk.jpg



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.03.21 09:47.
Bild 16 und 17 Der Meßzug auf der Trogenbachbrücke in Ludwigstadt


1981-03-19x032-bk.jpg


1981-03-19x027-bk.jpg


Bild 18 260 238-1 vom Bw Hof rangiert im Bf. Pressig-Rothenkirchen. 194 541-9 vom Bw Nürnberg Rbf. wartet vor einem Gz auf Ausfahrt.


1981-03-19x035-bk 194 541-9.jpg


Bild 19 Ausfahrt der 194 541-9 aus Pressig-R. in Richtung Probstzella. Es ist nur 1 Stromabnehmer am Fahrdraht.


1981-03-19x037-bk 194 541-9.jpg


Bild 20 Eine 151 schiebt den Güterzug nach.


1981-03-19x038-bk.jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.03.21 06:20.
Bild 21 und 22 Der Meßzug startet in Pressig-Rothenkirchen zur nächsten Testfahrt nach Steinbach am Wald


1981-03-19x039-bk.jpg



1981-03-19x040-bk.jpg


Bild 23 Zum Schluss noch ein Krokodil. 194 583-1 vom Bw Nürnberg Rbf. im Bf. Pressig-Rothenkirchen. Im Hintergrund die Reste des ehemaligen Bw.


1981-03-19x041-bk.jpg


So, das wär`s von Gerd und mir mal wieder aus dem Frankenland.

Schönes Wochenende und bleibt gesund

Johannes



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.03.21 06:30.
Lieber Gerd, lieber Johannes,

danke Euch für die interessanten Fotos dieses ganz besonderen Messzuges. Auch die anderen nebenbei entstandenen Bilder freuen den Betrachter, führen sie uns doch zurück in eine Zeit, als die Frankenwaldbahn für den Eisenbahnfotografen noch ein lohnendes Feld war. Inzwischen ist sie eine sehr leistungsfähige Verbindung auf dem Weg nach Berlin, aber die Kehrseite ist ihre extreme Vermastung. Da macht das Fotografieren nicht mehr viel Freude.

Schöne Grüße
Steffen
Hallo,

vielen Dank für den tollen Bilderreigen !

Sehr interessant ist für mich auch der ganze Beifang.
Könnte es sein, dass die 150 in Steinbach als Nahgüterzug im Einsatz stand ?
Die Anhängsel in Form von drei Säurekesselwagen könnten für das dortige Wela-Werk bestimmt gewesen sein; der Selbstentladewagen für die dortige Schotterverladeanlage. Diese war bis kurz vor das Verladesilo elektrifiziert.
In Pressig-Rothenkirchen gab es noch umfangreichen Güterverkehr, toll !

Schöne Grüsse

Ralph
Ja herrlich zu sehen wos die 181 überall hinverschlagen hat ;-)))
Moin

Interessante Bilder! Bild 19) Die 194 scheint einen Stromabnehmer mit doppelter Schleifleiste zu tragen - da dürfte auch ein Stromabnehmer am Fahrdraht reichen.
Interessant ist auch, dass die 120 nur einen Stromabnehmer besitzt trägt. Und wie klein das Profil der 181 im Gegensatz zur 217 ist...

Gruß Ralph
Moin Johannes und gerd,

interessante Bilder! Die E94 in den Bildern 9 und 15 ist allerdings 194 585-6, nicht 194 565-8!
;-))

Danke fürs Teilen,

Martin
Sehr interessante Bilder - vielen Dank!



Die 120 001 war am 12. Mai 1979 von Krauss-Maffei und BBC an das Bw Nürnberg Rbf geliefert worden und dann sogleich vom 24. bis 27. Mai 1979 auf der Ausstellung "100 Jahre elektrische Eisenbahn" in der Halle 55 des Ausbesserungswerkes München-Freimann den Besuchern als modernstes elektrisches Triebfahrzeug präsentiert worden.
Ich konnte diese wunderschöne purpurrot/beige Maschine am 26. Mai 1979 dort fotografieren.



https://imagizer.imageshack.com/v2/xq90/924/52aL2k.jpg


Leider wurde sie 25 Jahre später, am 21. April 2004, durch einen Unfall mit 426 011 in Süßen dermaßen stark beschädigt, dass man sie acht Tage später ausmusterte und am 25. Mai 2004 an Ort und Stelle zerlegte.


Es grüßt Euch
Günter
Wow, schönes Bild. Und der 420 am Nachbargleis ist auch eine Rarität (in dieser Lackierung)

Grüße,
r66
Ja, man muss sich wirklich wundern, wo sie die 181 zufällig gefunden haben, um sie da mit rein zu hängen. Man müsste fast Absicht vermuten - aus welchen Gründen auch immer.
Danke für die seltenen Aufnahmen!

Auf wenn ich mich jetzt durch meine Unwissenheit balmeire, möchte ich mal die Frage stellen, wie sich so ein Meßprodzedere gestalte hat. Vor allem bezüglich der Bremsloks.
Hat die Zuglok vorne mit aller Macht gezogen, und hinten haben 3 Bremsloks mit aller Macht dagegen gebremst?

Gruß
Mw

Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials sind einzelne Fehler oder Unrichtigkeiten nicht gänzlich zu vermeiden (Kursbuch Deutsche Bundesbahn)
Hallo r66,
die 181.1 hatten eine Nutzbremse.
Gruß
Christian

Bremslokprinzip

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 19.03.21 20:26

Mw schrieb:
Hat die Zuglok vorne mit aller Macht gezogen, und hinten haben … Bremsloks mit aller Macht dagegen gebremst?
Hallo „Mw“,

ja, genau so [www.drehscheibe-online.de]; wobei die das natürlich nicht mit ihren Fahrzeugbremsen vollführt haben …



Gruß

Walter

Re: Bremslokprinzip

geschrieben von: Mw

Datum: 19.03.21 22:22

Mikado-Freund schrieb:
Mw schrieb:
Hat die Zuglok vorne mit aller Macht gezogen, und hinten haben … Bremsloks mit aller Macht dagegen gebremst?
Hallo „Mw“,

ja, genau so [www.drehscheibe-online.de]; wobei die das natürlich nicht mit ihren Fahrzeugbremsen vollführt haben …



Gruß

Walter
Schöne Bilder von den bremsenden Lokmännern beim Kartenspiel. Aber soll ich jetzt alle 30 Kommentare zu diesem Beitrag durchlesen? D.h.meine Frage bleibt zunächst mal ungelöst.

Gruß
Mw

Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials sind einzelne Fehler oder Unrichtigkeiten nicht gänzlich zu vermeiden (Kursbuch Deutsche Bundesbahn)
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -