DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Achristo's Foto-Historama: Die Kolberger Kleinbahnen

geschrieben von: achristo

Datum: 23.02.21 16:38

Achristo's Foto-Historama: Historische Beiträge mit Fotos und Texten aus der Welt der Privatbahnen, Werksbahnen, Feldbahnen, städtischen Verkehrsbetrieben und der DB.

Kolberger Kleinbahnen (KKB)

Südlich von Kolberg entstand zwischen 1895 und 1915 ein über 120 Kilometer langes Meterspurnetz. Anschluss an die Staatsbahn bestand in Regenwalde, Kolberg und Körlin. Ferner gab es Anschlüsse an die Greifenberger Kleinbahnen in Dummadel sowie ab 1907 an die Regenwalder Kleinbahnen (ebenfalls 1000 mm) in Regenwalde Nord. Der Bau einer Strecke von Spie nach Sternin war 1915 beschlossen worden, konnte wegen des Ersten Weltkrieges aber nicht mehr realisiert werden.

Die Greifenberger Kleinbahnen waren zunächst in 750 mm Spurweite errichtet worden. Im Jahre 1901 erfolgte jedoch eine Umspurung des Streckennetzes auf Meterspur. Daraufhin pachteten die Greifenberger Kleinbahnen den Abschnitt Dummadel – Mühlenbruch von den Kolberger Kleinbahnen und ließen ihre Züge von Greifenberg über Dummadel, Mühlenbruch bis Regenwalde oder Roman durchlaufen.

Im Jahre 1951 wurde dann sogar eine Verbindung zur ehemaligen Köslin–Bublitz–Belgarder Kleinbahn geschaffen. Diese 750 mm-Bahn war nach 1945 von der PKP in Meterspur wieder aufgebaut worden, und deren Strecke nach Rarfin wurde in diesem Zusammenhang in Form eines Streckenneubaus bis Leppin des Kolberger Netzes verlängert.

Die Kolberger Kleinbahnen hatten ein recht hohes Verkehrsaufkommen. Insbesondere der Personenverkehr lief sehr gut, es gab Seebäderverkehr aus dem Hinterland an die Ostseeküste nach Kolberg, teilweise fuhren Sonderzüge mit zehn Wagen von Regenwalde aus. Auf den in Groß Jestin und Mühlenbruch beginnenden Zweigstrecken war das Aufkommen geringer.

Nach 1960 erfolgte die schrittweise Stilllegung des Netzes, beginnend mit dem Abschnitt von Kolberg nach Groß Jestin (1961) und von Groß Jestin nach Körlin (1964). Ebenfalls um 1961 erfolgte die Einstellung des Personenverkehrs zwischen Groß Jestin und Leppin sowie auf der Stammstrecke zwischen Mühlenbruch und Regenwalde. Der restliche Personenverkehr zwischen Groß Jestin und Mühlenbruch (und weiter nach Greifenberg) hielt sich noch bis etwa 1964/65, nur Stolzenberg wurde auch 1976 noch von Belgard aus erreicht. Der Güterverkehr lief jedoch auch 1978 noch unverändert auf einem 77,7 km langen Streckennetz von Groß Jestin aus nach Stolzenberg, Regenwalde und Greifenberg. Das Stilllegungsdatum des restlichen Güterverkehrs ist nicht bekannt.


Kolberg bearb.JPG

Das Streckennetz der Kolberger Kleinbahnen. Die Strecke Dummadel - Mühlenbruch war an die Greifenberger Kleinbahnen verpachtet.


Eigentümer:
Kolberger Kleinbahnen-AG
ab 1940 Pommersche Landesbahnen - Kolberger Bahnen
ab 1945 Polnische Staatsbahn

Gründung:
01.06.1894

Aktionäre:
1900: Kreis Kolberg-Körlin 20%, Provinz Pommern 26%, Staat Preußen 16%, Sonstige 37%
1939: Kreis Kolberg-Körlin 62,84%, Provinz Pommern 25,04%, Staat Preußen 0,74%, Stadt Regenwalde 2,14%, Stadt Kolberg 1,18%, Sonstige 8,ß6%

Bau:
Lenz & Co

Betriebsführung:
Lenz & Co. GmbH, Betr.-Abt. Stettin
ab 1910 Provinzialverband Pommern, Kleinbahn-Abteilung, Stettin
ab 01.04.1920 Vereinigung hinterpommerscher Kleinbahnen,
ab 01.04.1937 Landesbahndirektion Pommern
ab 01.01.1940 Pommersche Landesbahnen - LBA Kolberg
ab 1945 PKP

Konzession:
04.07.1894, 50 Jahre

Lage:
Provinz Pommern - RB Köslin
1945: Polen - Woiwodschaft Westpommern

Sitz:
Groß Jestin / Goscino, ab 1920 Kolberg / Kolobrzeg

Direktion:
1915: Kreisbaumeister Emil Luther, Bureaudir. Wendland
1927: Kreisbaumeister Luther

Kapital Ende 1915:
4,426 Mio M

Spurweite:
1000 mm, Kleinbahn

Länge:
122,6 km

Strecken:
Kolberg – Groß Jestin – Roman – Mühlenbruch – Regenwalde, 61,1 km
Groß Jestin – Groß Jestin Weiche – Leppin – Stolzenberg, 20,2 km
Mühlenbruch – Dummadel, 15,8 km
Groß Jestin Weiche – Groß Pobloth – Lübchow – Körlin, 17,6 km
Lübchow – Lustebuhr (nur GV), 7,9 km

Eröffnung:
27.05.1895 Roman – Regenwalde, 25,1 km
21.07.1895 Kolberg – Groß Jestin – Roman, 35,8 km
22.09.1895 Groß Jestin – Leppin – Stolzenberg
09.12.1899 Mühlenbruch – Dummadel (ab 1901 verpachtet an Greifenberger Kleinbahnen)
10.11.1909 Groß Jestin – Groß Pobloth, 9,1 km
09.10.1915 Groß Pobloth – Körlin, 10,2 km
09.10.1915 Lübchow – Lustebuhr (nur GV)

Stilllegung:
20.10.1961 Kolberg – Groß Jestin (PV + GV)
15.02.1964 Lübchow – Lustebühr (GV)
15.02.1964 Groß Jestin Weiche – Groß Pobloth – Lübchow – Körlin (PV + GV)
ca. 1961 Mühlenbruch - Regenwalde (PV)
ca. 1961 Groß Jestin – Leppin (PV)
ca. 1964 Groß Jestin – Mühlenbruch – Dummadel (PV)
nach 1970 Leppin – Stolzenberg

Anzahl Privatanschlüsse (1933): 9

Fahrzeuge:
1904: 6 DLok, 8 Pw, 3 Gep, 98 Gw, 6 Sp
1911: 8 DLok, 13 Pw, 4 Gep, 135 Gw
1927: 10 DLok, 21 Pw, 6 Gep, 154 Gw, 7 Sp
1933: 11 DLok, 1 VLok, 19 Pw, 7 Gep, 168 Gw, 3 Sp
1939: 11 DLok, 19 Pw, 7 Gep, 182 Gw

Beförderungsleistungen:
1904: 64.532 Personen, 75.577 t Güter
1911: 157.476 Personen, 135.742 t Güter
1927: 152.857 Personen, 94.103 t Güter
1933: 120.011 Personen, 93.861 t Güter
1938: 158.103 Personen, 113.047 t Güter

Personal:
1904: 50
1927: 126
1933: 142
1938: 154

Fahrplan:
1914: RKB 102 K
1934: DKB 113r
1939: DKB 113r
1944: DKB 126p-r
1967: PK 379a

Omnibusbetrieb:
* 05.07.1926,
1927: 3 Linien, Länge 72 km, 3 Busse
1938: 6 Linien, Länge 130 km, 8 Busse

Literatur:
Bäumer/Bufe, Eisenbahnen in Pommern, Egglham 1988, S. 187-194
Becker, Carlheinz: Die Kolberger Kleinbahnen, Buschhoven 1997

Lokliste

1i Bn2t Vulcan 1360/1894
neu an Lenz & Co für Kolberger Kleinbahn (6i)/ 1899 an Greifenberger Kleinbahnen (1i)/ 1940 an Pommersche Landesbahnen (107 N 2206), Einsatz Greifenberg
2i Bn2t Vulcan 1361/1894
neu an Lenz & Co für Kolberger Kleinbahn (2i)/ 1899 an Greifenberger Kleinbahnen (2i), + vor 1938
3i Bn2t Vulcan 1362/1894
neu an Lenz & Co für Kolberger Kleinbahn (3i), vor 1926 v/v
4i Bn2t Vulcan 1380/1894
neu an Lenz & Co für Kolberger Kleinbahn (4i)/ 1911 an Greifenberger Kleinbahnen (8i)/ vor 1927 an Regenwalder Kleinbahn (4i)/ 1940 an Pommersche Landesbahn (106 N 2206), Einsatz Regenwalde/ 1945 an PKP T2-3034, + 28.08.1948
5i Bn2t Vulcan 1381/1894
neu an Lenz & Co für Kolberger Kleinbahn (5i)/ 1940 an Pommersche Landesbahnen (103 N 2206), Einsatz Kolberg/ 1945 an PKP T2-3031, + 27.12.1951
6i Bn2t Vulcan 1382/1894
neu an Lenz & Co für Kolberger Kleinbahn (6i)/ 1940 an Pommersche Landesbahnen (104 N 2206), Einsatz Kolberg/ 1945 an PKP T2-3032, + 27.10.1950
7i Bn2t Vulcan 1777/1900
neu an Lenz & Co für Kolberger Kleinbahn (7i->2i)/ 1940 an Pommersche Landesbahnen (102 N 2206), Einsatz Kolberg
8i Bn2t Vulcan 1778/1899
neu an Lenz & Co für Kolberger Kleinbahn (8i->1i)/ 1940 an Pommersche Landesbahnen (101 N 2206), Einsatz Kolberg
7ii BBn4vt O&K 2601/1907
neu an Lenz & Co für Kolberger Kleinbahn (7ii)/ 1915 an Heeresfeldbahn
8ii BBn4vt HANO 6100/1911
neu an Kolberger Kleinbahn (8ii)/ 1915 an Heeresfeldbahn
9ii BBn4vt HANO 6773/1912
neu an Kolberger Kleinbahn (9ii)/ vmtl. 1915 an Heeresfeldbahn
10ii BBn4vt HANO 6419/1911
neu an Saatziger Kleinbahn (10ii)/ vor 1925 an Kolberger Kleinbahn (10ii)/ 1940 an Pommersche Landesbahnen (164 N 4405), Einsatz Kolberg/ 1945 an PKP Tx7-3564, Pxb5-3571 (Umb. in C1 n2), + 05.06.1957
21 Cn2t Hen 5972/1902
neu an Kleinbahn Haspe-Voerde-Breckerfeld (23)/ 1923 an Kolberger Kleinbahn (21)/ 1940 an Pommersche Landesbahnen (126 N 3305), Einsatz Kolberg/ 1945 an PKP Ty2-3201, + 31.01.1961
22 Cn2t Hohenz 1340/1900
neu an Eckernförder Kreisbahn (4)/ 1923 an Kolberger Kleinbahn (22)/ 1940 an Pommersche Landesbahnen (127 N 3305), Einsatz Kolberg/ 1945 an PKP Txa 1-3321, ++
30C 1C1h2t Borsig 12249/1930
neu an Vereinigte hinterpommersche Kleinbahnen für Kolberger Kleinbahn (30C)/ 1940 an Pommersche Landesbahnen (149 H 3506), Einsatz Kolberg
31C 1C1h2t Vulcan 3865/1927
neu an Alsener Kleinbahn (40)/ 1933 an Kolberger Kleinbahn (31C) Landesbahnen (150 H 3506), Einsatz Kolberg/ 1945 an PKP Twn1-3633, Tyn6-3633, + 17.09.1974
40D 1D1h2t Vulcan 3848/1923
neu an Kolberger Kleinbahn (40D)/ 1940 an Pommersche Landesbahnen (182 H 4606), Einsatz Kolberg/ 1945 an PKP Tyyn1-3812, Txn 8-3812, + 24.06.1974
51j Dn2t Vulcan 2996/1914
neu an Kolberger Kleinbahn (51j)/ 1940 an Pommersche Landesbahnen (173 N 4406), Einsatz Kolberg/ 1945 an PKP Tx5-3504, Tx 7-3504, + 28.10.1969, 71vh
52j Dn2t Vulcan 2997/1914
neu an Kolberger Kleinbahn (52j)/ 1940 an Pommersche Landesbahnen (174 N 4406), Einsatz Kolberg/ 1945 an PKP Tx5-3505, Tx 7-3505, + 22.12.1973/ 1973 an Eisenbahnmuseum Warschau


Seite 152.jpg

Lok 31c der Kolberger Kleinbahnen war an die Alsener Kleinbahn geliefert worden und kam nach deren weitgehender Stilllegung 1933 nach Kolberg. Das Foto entstand 1940 im Bahnhof Kolberg (Sammlung Wilfried Biedenkopf)


Seite 153 o.jpg

Ein weiteres Foto der Lok 31c aus dem Dezember 1943 (Sammlung Wilfried Biedenkopf)


Seite 153 m.jpg

Bei der Lok 22, die im Winter 1940 in Kolberg aufgenommen wurde, handelt es sich um eine Lok, die ursprünglich an die Eckernförder Kreisbahn geliefert worden war und 1923 nach Kolberg kam (Sammlung Wilfried Biedenkopf)


Seite 153 u.jpg

Schließlich noch ein Foto der Mallet-Lok 8ii der Kolberger Kleinbahnen (Werksfoto Hanomag, Sammlung Andreas Christopher)


https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?099,file=341951

https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?099,file=341952

Kursbuchauszug vom Sommer 1934 der Strecken Kolberg - Groß Jestin - Regenwalde, Groß Jestin - Körlin und Groß Jestin - Stolzenberg

Wer vielleicht gerade durch diesen Beitrag angeregt wurde und sich näher für die Bahnen der Firma Lenz & Co interessiert, der sei auf das zweibändige Werk "Geschichte und Bahnen der Aktiengesellschaft für Verkehrswesen" verwiesen, welches neben der Konzerngeschichte alle rund 200 Bahnen des Unternehmens beschreibt und hier im Verlag DREHSCHEIBE erschienen ist: [www.drehscheibe-online.de]

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]

Danke und Links zu Daten und Bildern

geschrieben von: namsos

Datum: 23.02.21 17:23

Herzlichen Dank für diese tolle Zusammenstellung !

Laut dieser Quelle [www.bazakolejowa.pl] ist die Einstellung des Restgüterverkehrs auf den Schmalspurstrecken im Rahmen des Kahlschlags auf dem hinterpommerschen Schmalspurnetz zwischen 1995 und 1996 zu verorten. ( Zamkniecie dla ruchu = Stillegung für den Betrieb; ruch pazazerski = Personenverkehr; ruch towarowy = Güterverkehr; Linia rozebrana = Strecke abgebaut; Linia nieprzejezdna = Strecke unbefahrbar im Sinne von unterbrochen ).
Hier Bilder aus Mühlenbruch [www.bazakolejowa.pl] und hier ein Bilderbogen von gestern zu heute aus Groß Jestin [www.bazakolejowa.pl]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.02.21 17:26.
Hallo Andreas,

vielen Dank für den Beitrag über die Kolberger Kleinbahn.
Habe ich diese doch in den 1970er Jahren noch teilweise
erleben können.
Als wir im Juli 1977 von dem Dorf wo die Familie herstammt, nach Kolberg
gefahren sind habe ich bei Groß Jestin noch einen Triebwagen
aus dem Auto heraus fotografiert. Ich hätte gerne mehr fotografiert
aber da ich damals beim Besuch im Heimatdorf genug Theater wegen
Eisenbahnfotografieren gehabt hatte dürfte ich nicht.

Viele Grüße
Harald
Hallo Harald,

kann es sein, dass du den Triebwagen nicht in Groß Jestin, sondern in Stolzenberg oder Leppin gesehen und fotografiert hast? Denn in Groß Jestin gab es damals keinen Personenverkehr mehr, jedenfalls ist in meinem 1978/79er PKP-Kursbuch nur noch für die Strecke Belgard -Rarfin - Stolzenberg unter KBS 379a ein Fahrplan enthalten.

Viele Grüße
Andreas

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Hallo Andreas,

ich weiß es noch ganz genau es war bei Groß Jestin,

da wir von Schievelbein über Stolzenberg nach Kolberg gefahren sind.

Es war in diesem Jahr unsere Fahrt in die Heimat meines Vaters.
Da ich schon zweimal Streß mit der Militz hatte wegen Eisenbahn-
fotografieren, wollte mein Vater auf keinen Fall anhalten, so daß ich
aus dem Auto heraus fotografiert habe. Jedenfalls sind wir auf
der 162 nach Kolberg gefahren.
Warum der Triebwagen da stand weiß ich natürlich nicht, darum kann
ich nichts über einen Personenverkehr sagen. Für mich war es ein
alter Wismarer, der gleiche Typ der auch in dem Buch von Bufe abgebildet
ist, Eisenbahn in Pommern.

Viele Grüße
Harald

Sehr interessanter Beitrag! (o.w.T)

geschrieben von: TransLog

Datum: 23.02.21 22:51

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: Achristo's Foto-Historama: Die Kolberger Kleinbahnen

geschrieben von: adeg

Datum: 23.02.21 23:50

Hallo und guten Abend,
nachstehend noch einige ergänzende Angaben zu den Kolberger Kleinbahnen:

Die Betriebsführung wurde auch einige Jahre durch die Stargarder Betriebsabteilung der GmbH Lenz & Co. wahrgenommen.
Bild (2).jpg

Neben den bereits erwähnten beiden Buchbänden zu den Bahnen von Lenz & Co. gibt es speziell zu den Kolberger Kleinbahnen
eine Festschrift von 1918, welche aber nur noch antiquarisch zu bekommen sein dürfte.
Deckbl. Kolberger Klb. V2.jpg


MfG
WDN
Hallo Andreas,

vielen Dank für diese Zusammenstellung zur Kolberger Kleinbahn.

Dem interessierten Leser sei neben deinem ausführlich zitierten Buch "Geschichte und Bahnen der Aktiengesellschaft für Verkehrswesen" auch noch das Buch von Jerzy Baranowski "Kolej na Pomorzu Zachodnim 1843-2013" empfohlen.
Wer das Schmalspurmuseum in Gryfice (vorm. Greifenberg/Pomm.) besucht, findet dort eine kleine Informationstafel über die Kolberger Kleinbahn mit einigen sehenswerten historischen Bildern dieser Bahn (leider sehr klein):

KolbergerKleinbahn BetriebsmittelBahnhöfe .jpg


Auf die Schnelle habe ich noch ein Bildchen vom Abzweigbahnhof Groß Jestin herausgesucht:


GroßJestin Bahnhof gel1902 .jpg


Aus Regenwalde lege ich einen Bebauungsplan von 1923 bei, der die Lage der Bahnhöfe gut erkennbar macht.
Der Kleinbahnhof war hier ein Kopfbahnhof:



RegenwaldeBebauungsplan1923 .jpg


Als ich 2014 auch nach Körlin (Persante) kam, war der Schmalspurbahnhof längst verschwunden: Er lag linkerhand des Bahnhofsvorplatzes. Der erkennbare Fußweg stellt die östliche Begrenzung des Kleinbahnhofes dar, der Rest lag hinter den Büschen auf der linken Bildseite:


Körlin Vorplatz2014.jpg


Viele Grüße
Jürgen Hanelt