DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Werte Hifo-Gemeinde,

heute mal keine Frage sondern ein kurzer Bildbericht mit Scans von sw-Negativen. 1982 erwischte ich einen von 140 010-0 geführten, in Bruchsal auf Gleis 14 stehenden Güterzug, der auf den ersten 7 Wagen zwei Ladebrücken mit Überlänge. Vor der Lok erkennt man schwach einen Rangierer, der gerade die Gleise mit Ziel Sprechsäule rechts überquert und eine ganze Reihe zwischen den Gleisen abgestellten Schlusslichtern.

https://live.staticflickr.com/65535/50972557721_933828b0da_b.jpg
br_82_02 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Nach Wechsel des Standortes auf die Auffahrt zur Laderampe der Güterabfertigung konnte ich den ersten Teil der Ladung aus anderem Winkel aufnehmen:

https://live.staticflickr.com/65535/50971867493_05e8ffe32b_b.jpg
br_82_04 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

In der Zwischenzeit war auf Gleis 11 ein Ganzzug mit 4-achsigen Kesselwagen eingelaufen. Zuglok war eine 150 unbekannter Nummer die 194 war wohl zur Vermeidung einer Leerfahrten in den Zug eingereiht. Der Rangierer von Bild 1 ist gerade dabei, die beiden Loks von dem Zug abzukuppeln und eine Schlusslaterne auf den letzten Wagen zu setzen. Der Zug wird dann nach Umsetzen der Loks den Bahnhof wieder verlassen. Solche Ganzzüge der Relation Karlsruhe Rheinhafen/Raffinerie <--> Stuttgart mit Kopfmachen in Bruchsal konnten damals täglich beobachtet werden.

https://live.staticflickr.com/65535/50971867478_e055187f0e_b.jpg
br_82_05 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Kurz darauf fuhr der von der 140er gezogene Güterzug Richtung Norden aus dem Bahnhof und gestattete als erstes einen Blick auf die andere Seite der 140er und den Rungenwagen mit seiner Ladung Motoren und Montageteilen sowie den Xlm 57 oder 36, über den die für den Rs zu lange Ladebrücke freitragend ragt.

https://live.staticflickr.com/65535/50972557666_ca7cc2d97e_b.jpg
br_82_07 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Insgesamt ist jede der beiden Ladebrücken auf einem Rs und vorne und hinten je einen Xlm verladen. Aus der LüP von 19,980m eines Rs und 10,580m eines Xlm 57 kann man unter Zuhilfenahme con Stefan Carstens Güterwagen Band 5 und 8 die Länge mit rund 35m abschätzen.

https://live.staticflickr.com/65535/50972664712_fc181369d2_b.jpg
br_82_08 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Das Sprengwerk des Xlm hier deutlich am 5. Wagen des Zuges zu erkennend deutet wohl auf einen Wagen des Typs Xlm 57 oder Xlm 36 hin. den Rs habe ich nicht näher einkreisen können.

https://live.staticflickr.com/65535/50971867428_72b6432a54_b.jpg
br_82_09 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Und hier noch einmal die gesamte Sonderladung auf einen Blick im Nachschuss:

https://live.staticflickr.com/65535/50971867373_7d6119d120_b.jpg
br_82_12 by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Und zu guter letzt die Auflösung des Titels 140 010-0 mit 2 Gesichtern. Eine Ausschnittsvergrößerung aus dem Bild 1 zeigt den Führerstand 1 mit 5 einzelnen Stirnlampen siehe rechts und dann der Führerstand 2 mit der alten Anordnung mit nur 3 Lampen. Die Lok ist zu diesem Zeitpunkt gegenüber der Auslieferung auch in weiteren Details umgebaut, so unter anderem die Regenrinnen.

https://live.staticflickr.com/65535/50972664642_f818f67f25_b.jpg
140010-0_beide_seiten by Helmut Stadtmüller, auf Flickr

Soviel für heute.
Helmut





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.02.21 13:12.
Hallo Helmut,

die Fotos sind alle etwas dunkel. Ich habe mir mal erlaubt, das erste aufzuhellen.

https://abload.de/img/50972557721_933828b0d4jk0c.jpg

Falls es nicht gefällt - kurze Nachricht und es verschwindet wieder lautlos.

Mit freundlichen Grüßen aus Großbritannien

W - D Upphoff

http://abload.de/img/p1020873-1w0u2d.jpg http://abload.de/img/p1020874-1yuu2o.jpg http://abload.de/img/p1020878-1lpub4.jpg East Croydon Station





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.02.21 13:25.
Danke für die Bilderserie. Gerne würde ich jetzt ein Foto der 140 010-0 von entweder Ende 1992 oder Anfang 1993 vom Rbf München Ost nachschieben. Da war die Lok bereits in Orientrot lackiert, aber die großen Lampen am 1er-Führerstand waren ihr immernoch erhalten geblieben. Allein, das Bild schlummert in einer Kiste, an die ich gerade nicht herankomme. Aber vielleicht interessiert der Sachverhalt ja dennoch den einen oder anderen.

Gruß,

Ricky

...and that's how the cookie crumbles!
Ich glaube, dass es auch mal so eine "janusköpfige" 110 gegeben hat, bei der nach einem Unfall ein Führerstand neu aufgebaut werden musste.

Das Ladegut dürfte, wie es über den Rs 680 auf beiden Seiten übersteht, so etwa 30 Meter lang gewesen sein. Interessant ist, dass hinter dem letzten Schutzwagen noch Es-Wagen laufen, dass die beiden Ladungen mit Überlänge scheinbar in einem "normalen" Güterzug befördert wurden.


viele Grüße
Stefan Walter
Super mit der Aufhellung, ich hatte mit Gimp leider nur schlechtere Qualität beim Erhöhen der Helligkeit. die Bilder sind im Orginalscan noch deutlich dunkler.
Helmut

Hallo Helmut,

ich gehe mal auf deine beiden Vergleichsbilder der Fronten der 140 010 ein.
Derartige Einheitsloks mit verschieden belampten (ich nenne das mal so) Fronten gab es sehr häufig.
Das kam also bei 110, 139, 140, 141 und 150 vor. Ich habe, glaube ich, mal zumindest bei der BR 141 eine Liste darüber geführt, welche wie belampt war. Weil ich halt ggf. die Lok(s) mit beiden Fronten jeweils einmal erwischen wollte. Wenn dich dieses Thema näher interessiert, mach ich mich mal auf die Suche nach dieser Liste. Vielleicht sind da ja noch andere BR'en mit dabei.

Es grüßt

Altbauelok
Hallo Helmut,

voilà, hier sind die anderen Fotos:

https://abload.de/img/50971867493_05e8ffe3231kz4.jpg

https://abload.de/img/50971867478_e055187f07vjze.jpg

https://abload.de/img/50972557666_ca7cc2d97thjk7.jpg

https://abload.de/img/50972664712_fc181369d07j6b.jpg

https://abload.de/img/50971867428_72b6432a5jbkb9.jpg

https://abload.de/img/50971867373_7d6119d126bjs9.jpg


https://abload.de/img/50972664642_f818f67f2fnjlb.jpg

Ich verwende zur Bildbearbeitung das (kostenlose) Programm "paint net". Wenn das zu bearbeitende Bild geladen ist klicke ich auf das Drop-down Menu "Adjustments". Dann auf "Auto-Level", das schon einen Farbstich korrigiert sowie Helligkeit/Kontrast. Dann wieder auf "Adjustments" und auf "Brightness / Contrast" zur Feinkorrektur. Bei Farbbildern dann auf "Adjustments" und "Hue / Saturation..." und "Saturation". In der deutschen Version musst Du die entsprechenden Befehle herausfinden. Ich hoffe, es hilft Dir.

Mit freundlichen Grüßen aus Großbritannien

W - D Upphoff

Re: Link zu "gemischtlampigen" 110 und 141

geschrieben von: Nobbi

Datum: 23.02.21 16:22

Altbauelok schrieb:
Das kam also bei 110, 139, 140, 141 und 150 vor. Ich habe, glaube ich, mal zumindest bei der BR 141 eine Liste darüber geführt, welche wie belampt war. Wenn dich dieses Thema näher interessiert, mach ich mich mal auf die Suche nach dieser Liste. Vielleicht sind da ja noch andere BR'en mit dabei.
Ja, auf jeden Fall sehen wollen! Ich hatte mir mal die Mühe mit 110 und 141 gemacht, zu 140/139 und 150 kam ich noch nicht.

Ansonten habe ich jetzt nicht überprüft, was Ulrich Budde dazu auflistet.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.02.21 16:23.

Re: Link zu "gemischtlampigen" 110 und 141

geschrieben von: Altbauelok

Datum: 23.02.21 20:45

Hallo Nobbi,

bei der BR 150 empfehle ich meine Beiträge hier bei DSO, die du sicher gesehen hast:

[www.drehscheibe-online.de]

hier z. B. sicher 012, ungewiss 013.

[www.drehscheibe-online.de]

hier 016, 021,

[www.drehscheibe-online.de]

Hier:

041, ausgerechnet die letzte.

Bei den 139ern liste ich es dir auf, es betrifft natürlich nur die allererste Serie, dafür ist der Prozentanteil SEHR hoch:

133: nL (= neue Lampen): FS(= Führerstand) 2, 136: nL FS 2, und 137: nL = FS 1.

Das mit der 140 muss ich eben suchen.
Melde mich dann.

Edit:

So, Nobbi, Liste gefunden, da mache ich es jetzt fast wie bei der 139er. Ich schreibe einfach nur den Führerstand mit den NEUEN Lampen auf, also weißt du automatisch, wo der mit den alten ist. Bilder sind bis ca 080 lückenlos vorhanden, möglicherweise aber nicht immer mit beiden FS:

001: 1, 003: 1, 005: 2, 008: 1, 009: 1?(wenn dann nur 1, 2 nicht), 010: 1, 012: 2, 013: 1, 016: 2, 018: 1, 020: 1 (? da kein Foto vorh.), 025: 2, 031: 1, 032: 2, 035: 1, 039: 1, 046: 1, 048: 1, 053: 1, 054: 2, 055: 1 (?), 057: 2, 061: 1(?), 062: 1, 064: 1, 065: 1, 069: 1, 072: 1 (?), 082: 2, 091: 2 (?), 092: 2 (?), 097: 2, 103: 2 (?), 121: 2, 124: 1 (?), 129: 1 (?), 130: 2 (?), 139: 1, 148: 1 (?), 160: 2 und 162: 1.

Bei den Loks mit ? in Klammer dabei habe ich keinen bildlichen Beleg gescannt (was nicht zwangsläufig vorhanden, dass es in den unendlichen Weiten meines Archives einen gibt).

Des weiteren muss man bedenken, zu welchem Zeitpunkt die jeweilige 140er so belampt war. Gehe einfach mal davon aus, dass es zwischen 1981 und etwa 1990 so war.

Es grüßt

Altbauelok



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.02.21 21:26.
Hallo W. D.

danke fürs Aufhellen der Bilder.

Gruß
Jürgen

OT: Geht bei mir auch gut mit Gimp

geschrieben von: vg

Datum: 23.02.21 23:01

Hallo Helmut,
unter "Farben->Belichtung" habe ich auch mit Gimp Version 2.10 ähnliche Ergebnisse wie Wolf-Dieter bekommen. Allerdings muss man bei Gimp mit den vielen Filtern oft eine Weile suchen, bis man das richtige findet. Für die "Entwicklung" von RAW-Fotos oder Scans verwende ich meist darktable, dort sind die Belichtungseinstellungen recht intuitiv anpassbar.
Viele Grüße
Volkmar
Hallo W-D
danke für die Nachbearbeitung der Bilder. Muss wohl doch mal schauen, ob es für die Nicht-Windows-Welt entsprechende Grafikprogramme zur guten und schnellen Nachbearbeitung existieren. Es warten ja doch noch etliche Negative bzw. Dias zum Scannen und Zeigen.

Viele Grüße nach Great Britain
Helmut