DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo HiFo!

Bei meinem letzten Beitrag habe ich Bilder der Müngstener Brücke zu Zeiten der englischen Besatzung gezeigt. Heute würde ich mit Euch ganz gerne mal die Uhr ein paar Jahre zurückdrehen und mal einen Blick auf diese Ansichtskarte werfen:



https://abload.de/img/00pr_efd06vo_098-030kugjnu.jpg



Laut Aufdruck auf der Rückseite ist die Karte 1904 von Cramers Kunstanstalt in Dortmund gedruckt worden. Also wird das Motiv wohl 1903/1904 entstanden sein.

Der Blick geht - wie beim letzten Mal - von der Solinger Seite auf die Kaiser-Wilhelm-Brücke. Hinter dem Zug in der Mitte der Brücke lässt sich wieder der Küppelsteiner Hof erahnen. Der Zug fährt also von Remscheid nach Solingen.
Der Zug selber ist schon etwas "stattlicher". Ich gehe mal davon aus, dass so nicht die Lokalzüge aussahen, die zwischen Remscheid und Solingen verkehrten. Der Gedanke liegt also nahe, dass der Zug von Remscheid über Solingen und Ohligs bis Düsseldorf H.B. geführt worden ist.

Leider habe ich für das Jahr 1903/04 keinen Fahrplan für die Strecke vorliegen, sondern nur den von Winter 1900/01. Den dort aufgeführten Verbindungen lässt sich der abgebildete Zug aber nicht eindeutig zuordnen.



https://abload.de/img/img2017812nqk76.jpg



Bei der führenden Lokomotive tendiere ich zu einer P 4. Die S 3 sah zwar sehr ähnlich aus, aber da die P 4 stärker gewesen sein dürfte, wird wohl ihr Einsatz wahrscheinlicher sein. In der einschlägigen Literatur ist dazu nur sehr wenig zu finden. Kurt Kaiß hält sich in seinem ansonsten höchst lesenswerten Buch "Der Brückenschlag bei Müngsten" hier ebenso zurück wie Zeno Pillmann in dem jüngst erschienenden Eisenbahnchroniken Bergisches Land (Band 1 und 2). Immerhin findet sich bei ihm im zweiten Band auf Seite 31 das Bild eines Personenzuges "um die Jahrhundertwende" auf dem Weg nach Remscheid, der von zwei P 4 gezogen wurde. Also scheinen um diese Zeit Loks der Gattung P 4 auf der Strecke im Einsatz gewesen zu sein. Ich nehme mal an, dass die P 4 in Düsseldorf beheimatet waren, denn für Remscheid lassen sich die Loks nach meiner Kenntnis nicht nachweisen.

Und auch diese Karte scheint einem Personenzug mit einer führenden P 4 nachempfunden zu sein. Der Zug fährt diesmal in entgegengesetzter Richtung nach Remscheid. Diese Karte wurde übrigens 1910 beschriftet, wird also auch um ca. 1905 entstanden sein.



https://abload.de/img/00pr_efd06vo_098-030kqnjk9.jpg



Zum Abschluss hier noch einmal der erste Zug in Vergrößerung und voller Länge.


https://abload.de/img/00pr_efd06vo_098-030ka5jxm.jpg


Besten Gruß

Christian




PS.: An alle später Lesenden: Erfahrungsgemäß antworten die meisten Leser innerhalb der ersten 24 Stunden auf einen Forumsbeitrag. Gelesen wird er aber auch noch Wochen später. Ich freue mich natürlich auch noch nach Tagen, Wochen, Monaten über jede Rückmeldung, Anregung und Kritik!

http://abload.de/img/signatur26pu08.jpgZu meinem HiFo-Inhaltsverzeichnis: Vor 100 Jahren in...

und zu meiner Internetseite über die KED Elberfeld, Essen und Cöln und deren Vorläufern ...
Chr. Dahm schrieb:
...



Bei der führenden Lokomotive tendiere ich zu einer P 4. Die S 3 sah zwar sehr ähnlich aus, aber da die P 4 stärker gewesen sein dürfte, wird wohl ihr Einsatz wahrscheinlicher sein....
Das wird sich erst verifizieren oder falsifizieren lassen, wenn für das eine oder andere eindeutige Beweise zu sehen sind.

Und das ist bei einer derartigen Perspektive, also aus weiter Entfernung, ziemlich unmöglich.

Man sieht ganz einfach die Details nicht.

.
Hallo Christian,

der Wagenpark ist besonders interessant! Ich sehe hier einen Post - P3 - Di -Di - (A)B(3)? - C3 - C* - C - C3 - Ci? Alles Fahrzeugtypen der 90er und 80er Jahre oder älter.
Der mit * gekennzeichnete Wagen dürfte ein alter C-Abteilwagen der BME sein, der noch das hochgesetze, halboffene Bremserhaus und keinen Oberlichtaufbau besitzt!

Super spannend, vielen Dank dafür!

Könntest du das zweite Bild auch noch vergrößern? Hier lässt sich so der Wagenpark nur unklar erkennen.

Viele Grüße
Fritz
Guten Tag Christian
Wieder mal ein guter Bericht mit guten Bildern. Besonders die kollorierte Aufnahme gefällt mir gut.
Ich denke auch das das eine P4 Lok ist. Um diese Zeit waren die in der Direktion Elberfeld auch im Bw Siegen einige P4 Lok beheimatet ,die vor allem auf der Ruhr-Sieg Strecke eingesetzt waren. Diese P4 aber kam aus Düsseldorf, denn für Siegener Maschinen war das doch zu weitläufig. Aber nichts ist unmöglich,oder?

VG und bleib Gesund
Dietmar Kunen
Ruhr-Sieg Dietmar
Ein sehr schönes Bild, ich sehe hier zum ersten Mal bewusst den Schriftzug Kaiser Wilhelm Brücke und die Krone darüber. Waren das Stoffbanner oder Blechteile?

Vielen Dank fürs zeigen

Ytracks
>Hinter dem Zug in der Mitte der Brücke lässt sich wieder der Küppelsteiner Hof erahnen.

Hallo,

eher Schloß Küppelstein. Der Küppelsteiner Hof war ein Restaurant welches sich an völlig anderer Stelle befand.

An der Stelle wo Schloß Küppelstein gestanden hat befindet sich heute ein Kinderheim.



Gruss
Michael

https://posten17.de/logo.png
ytracks schrieb:
Ein sehr schönes Bild, ich sehe hier zum ersten Mal bewusst den Schriftzug Kaiser Wilhelm Brücke und die Krone darüber. Waren das Stoffbanner oder Blechteile?

Vielen Dank fürs zeigen

Ytracks
Der Mode-Werkstoff des zweiten deutschen Kaiserreichs war das Eisen [de.wikipedia.org] Unter dem wird man es auch bei Seiner Majestät Brücke nicht gemacht haben.
Ich vermute, schon der Verwitterung halber.

Gruß
Wolfram
Stoffbanner wären doch arg zerzaust worden...

Für den alten Kaiser Wilhelm durfte es dann schon Stahlblech als Trägermaterial und Kupfer für den Schmuck sein und damit es nicht so schimmelig ergrünte, gab es noch etwas Blattgold obendrauf, wie schon letzte Woche erwähnt.

Beste Grüße

vauhundert

[www.vauhundert.de]
Preiswerte Dienstleistungen im Bereich spurgebundener Flurfördermittel aller Art und feinster Güte.
"Jetzt sind die guten alten Zeiten, nach denen wir uns in zehn Jahren zurücksehnen werden."(Peter Ustinov)____ P.S.: Ich kann ihm trotzdem nicht glauben;-)
Danke, ich beim T14 Thread offensichtlich zu früh ausgestiegen...

Ytracks
Hallo zusammen!

Hier melde ich mich zu meiner "blauen Stunde", oder wie das heißt, wenn man nach getanem Tagwerk vor dem Ende des Tages noch etwas auf den Bildschirm starren darf...

Erstmal besten Dank für Eure Hinweise, Ergänzungen und Korrekturen...

Ja, natürlich ist es das Schloss Küppelstein nicht der Küppelsteiner Hof - da war wohl der Wunsch der Vater des Gedanken... Ich kann mich erinnern, vor gefühlten zwanzig Jahren waren wir da des öfteren mal Essen...

@Fritz: Ja, den Wagenpark fand ich auch sehr spannend. Es ist zwar schade, dass die Auflösung nicht mehr hergibt, aber man darf nicht vergessen: Im Original ist der Zug auf der Karte gerade mal 4,5 cm lang und 2 mm hoch und lässt sich trotzdem erkennbar auf Bildschirmbreite vergrößern... Versuchen wir das mal mit einem späteren Druck...
Wie dem auch sei, hier kommt jedenfalls der Ausschnitt aus der zweiten Karte:


https://abload.de/img/00pr_efd06vo_098-030kl4j0a.jpg


Zum Schriftzug hat sich ja vauhundert schon geäußert...

Besten Gruß in die Runde!

Christian

http://abload.de/img/signatur26pu08.jpgZu meinem HiFo-Inhaltsverzeichnis: Vor 100 Jahren in...

und zu meiner Internetseite über die KED Elberfeld, Essen und Cöln und deren Vorläufern ...
Hallo Christian,

danke für's Einstellen des neuen Ausschnitts. Leider erkenne ich nicht so viel...Der Packwagen scheint noch Abteilplätze zu besitzen und in Zugmitte läuft ein alter AB mit. Am Ende vmtl. ein Güterwagen. Die Wagen dazwischen bleiben leider unerkannt... (Es lässt sich nicht mal feststellen, welcher Zugteil die 3. und welcher die 4. Klasse bilden - vmtl. ist der vordere Zugteil 4. Klasse [wegen des Di(?) an 2. Stelle].)

Grüße
Fritz
Hallo zusammen,

für die besonders an den Wagen interessierten hier mal noch etwas spezielles der BME - der war "Vor 100 Jahren" schon alt:

BME.jpg



Ob wohl ein solcher AB-Wagen im Zugverband zu finden ist...

...fragt mit vielen Grüßen,

Thorsten



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.02.21 19:34.