DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

1962/63 - Dampf in Frankfurt (14 B.)

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 21.02.21 21:05

Hallo miteinander,

hier folgt jetzt der zweite Teil von Dietmar Rubins Aufnahmen aus Frankfurt. Er knüpft unmittelbar an den Beitrag vom letzten Sonntag an: Winter 1961/62 in Frankfurt a.M. (17 B.) und ist wieder ergänzt durch die Recherchen von Ronald Krug ("F-Zug.de")


Bild 1: Auf dem ersten Bild ist 50 1891 vom Bw Limburg mit - so hat es Ronald Krug ermittelt - Gag 7237 Ludwigshafen BASF - Kerkerbach zu sehen. Planmäßig durchfuhr dieser Zug Niederrad um 14.55h. An der Lok fällt der Scheibenradvorläufer auf. https://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

https://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/rubin/1962-05_014ag34_501891_BwLimburg_Gag7237_Frankfurt-Niederrad_DietmarRubin_1000.jpg


Bild 2: 50 1312 gehörte zu diesem Zeitpunkt (ca. Mai 1962) zum Bw Darmstadt. Auch sie durchfährt Niederrad mit einem Güterzug aus Süden. https://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

https://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/rubin/1962-05_014ag36_501312_BwDarmstadt_Gz_Frankfurt-Niederrad_DietmarRubin_1000.jpg


Bild 3: 50 295 kommt aus der Gegenrichtung, Ronald vermutet Dg 7692 (Sa) nach Mannheim Rbf als Zugleistung. Die Lok gehörte zum Bw Frankfurt (M)-2. Wenn die Zugleistung zutrifft, wäre es jetzt ca. 15.50h. https://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

https://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/rubin/1962-05_014ag38_50295_BwFrankfurt-M-2_Gz_Frankfurt-Niederrad_DietmarRubin_1000.jpg


Bild 4: Hier sehen wir jetzt wieder den von der Vorwoche bekannten D 142 nach Saarbrücken, bespannt mit der Ludwigshafener 01 068. https://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

https://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/rubin/1962-05_014ag40_01068_BwLudwigshafen_D142_Frankfurt-M-Niederrad_DietmarRubin_1000.jpg


Bild 5: Aus der Gegenrichtung jetzt eine Lok, die vielen Eisenbahnfreunden bekannt sein dürfte - 01 008, heute im Besitz der DGEG, damals beim Bw Ludwigshafen. Sie beförderte den D 1111 Paris - Saarbrücken - Mainz - Frankfurt(M). https://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

https://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/rubin/1962-05_014ag42_01008_BwLudwigshafen_D1111_Frankfurt-M-Niederrad_DietmarRubin_1000.jpg


Bild 6: Erneut eine Ludwigshafener Maschine mit dem D 144 nch Saarbrücken - 01 073. Auch sie überlebte noch bis ins EDV-Zeitalter, über das Bw Trier kam sie zuletzt zum Bw Ehrang, wo sie als 001 073-6 am 02.06.71 ausgemustert wurde. https://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

https://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/rubin/1962-05_014ag44_01073_BwLudwigshafen_D144_Frankfurt-M-Niederrad_DietmarRubin_1000.jpg


Bild 7: Jetzt schweifen wir etwas ab. Den - über Niederrad zur Landung auf dem Frankfurter Flughafen - anfliegenden Flugzeugen widmete Dietmar auch zwei Bilder. Auch diese längst historisch. Bei Typbestimmung müssen wir beide passen, aber ich hoffe, das Forum kann ein wenig Aufklärung leisten, auch wenn es sich nicht um Loks handelt. Die erste Aufnahme zeigt eine Maschine mit 4 Strahltriebwerken: https://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

https://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/rubin/1962-05_014ag46_Duesenflugzeug_Frankfurt-M_DietmarRubin_1000.jpg


Bild 8: Etwas kleiner diese Propellermaschine: https://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

https://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/rubin/1962-05_014ag48_Propellerflugzeug_Frankfurt-M_DietmarRubin_1000.jpg


Da Dietmar nach den Aufnahmen in Niederrad zuerst mal wider in der Heimat war, und natürlich auch bei den nachfolgenden Aufnahmen anhand von Stationierungen und Untersuchungsdaten versucht wurde, den Aufnahmezeitraum einzugrenzen, kamen wir im Ausschlussverfahren auf Herbst 1963. In jedem Fall vor dem 1.1.1964, denn an diesem Tag begann für Dietmar der Wehrdienst.

Bild 9: Die 10 001 in Frankfurt am Bahnsteig zu sehen, war natürlich auch für Dietmar ein Grund für Begeisterung. https://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

https://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/rubin/1963_029ko00_10001_BwKassel_Frankfurt-M-Hpbf_DietmarRubin_667.jpg


Bild 10: Aber die Bahnsteigkante störte schon etwas, und so wechselte er unerlaubterweise auf den Post-und Gepäckbahnsteig. Noch bevor er 10 001 erneut aufs Korn nehmen konnte, fuhr im Nachbargleis (Gleis 12) 01 168 vom Bw Gießen mit dem E 1794 nach Hagen aus. Sind wir froh, dass es so war, denn dieses Stückchen Film scheint einen Schichtfehler gehabt zu haben. https://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

https://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/rubin/1963_029ko01_01168_BwGiessen_Frankfurt-M-Hpbf_DietmarRubin_667.jpg


Bild 11: 10 001 in Gleis 11 (Gleiswechsel wegen ca. 30 Min. Verspätung, meint Ronald, planmäßig auf 12) mit D 283, Basel-Frankfurt/M-Bremerhaven. Die Lok gehörte schon zum Bw Kassel. https://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

https://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/rubin/1963_029ko02_10001_BwKassel_Frankfurt-M-Hpbf_DietmarRubin_667.jpg


Bild 12: 01 091 vom Bw Gießen ist mit E 595 (Freiburg-) Mannheim – Ffm Hbf auf Gleis 16 eingefahren. Das Untersuchungsdatum lautet "Unt. Ni 5.6.63". Nach einer, 1964 folgenden, kurzen Zeitspanne beim Bw Dillenburg beendete sie ihren Dienst beim Bw Gießen mit der Ausmusterung am 20.06.1966. https://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

https://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/rubin/1963_029ko03_01091_BwGiessen-lw-BwDillenburg_Frankfurt-M-Hpbf_DietmarRubin_667.jpg


Bild 13: Und hier sehen wir den P 1737 (Frankfurt/M - Marburg - Kassel) ausfahren, 23 029 vom Bw Gießen setzt sich in Gleis 13 in Bewegung. https://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

https://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/rubin/1963_029ko04_23029_BwGiessen_Frankfurt-M-Hpbf_DietmarRubin_667.jpg


Bild 14: Das letzte Bild entstand wieder in Niederrad, und gibt ein wenig Rätsel auf. Zum einen, weil es ein einzelnes Dia ist, dem keine weiteren mehr folgten, obwohl die Zugdichte in Niederrad ja beachtlich war. Zum anderen, weil hier eine Gießener 01 - 01 233 - von der falschen Strecke kommt, nämlich aus Osten. Da hat sich auch Ronald die Zähne ausgebissen, denn Planleistungen von Gießener 01 südlich von Frankfurt gab es wohl einzelne, aber in Richtung Hanau-Spessart fuhr schon lange keine 01 mehr. Deshalb hier Ronalds Erklärungsversuch im Originalzitat: "01 233 Bw Gießen im Rahmen der Zugleitungsbereitschaft in Ffm vmtl. an einem Leerreisezug von einem Abstellbahnhof kommend (Ffm Ost oder Süd) über Forsthaus Richtung Hbf, Aufnahme zw. 12 und 14 Uhr, Winter 1962 oder 1963". Vielleicht stand diese Aktion wiederum im Zusammenhang mit irgendeinem Fußballspiel, was die Kommentare zum letzten Beitrag plausibel scheinen lassen. Auf jeden Fall ein gelungener Mitzieher! https://www.traktionswandel.de/objekte/pfeilunten.gif

https://www.traktionswandel.de/pics/foren/hifo/rubin/1963-64_01233_BwGiessen_vmtl-Lr_Frankfurt-Niederrad_DietmarRubin_1000.jpg

Das wars aus Frankfurt, beim nächsten Mal sind wir wieder im Schwarzwald!

Grüße
Rolf und Dietmar

Edit: Tippfehler





6-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.02.21 11:33.

Re: 1962/63 - Dampf in Frankfurt (Main)...

geschrieben von: DR01

Datum: 21.02.21 21:18

Das wird ja immer besser, vielen Dank! ;-)))


Gruß...Wolfgang

Re: 1962/63 - Dampf in Frankfurt (14 B.)

geschrieben von: Bw Betzdorf

Datum: 21.02.21 21:29

Beim ersten Flugzeug könnte es sich um eine Boing 707 handeln.

Re: 1962/63 - Dampf in Frankfurt (14 B.)

geschrieben von: Kirchberg_Baden

Datum: 21.02.21 21:31

Der "Düsenflieger" ist eine Douglas DC 8, bei dem "Propellermaschinchen" handelt es sich um eine Vickers Viscount mit Turbo-Prop-Triebwerken im Dienste der Lufthansa. Erstere wurde serienmäßig ab 1959, die zweite ab 1953 im Liniendienst geflogen.

Zu den Flugzeugen

geschrieben von: RR

Datum: 21.02.21 22:08

Hallo Rolf,

super, besten Dank. Zu den Flugzeugen:

Das erste Bild zeigt eine McDonnell Douglas DC 8 der PanAm. Leider ist keine Zulassung erkennbar, aufgrund der Triebwerke (höchst wahrscheinlich Pratt&Whitney JT4A-3) vermute ich eine Maschine der Serie -30, die bei der PanAm seit 1959 auf internationalen Strecken eingesetzt wurde.

Das zweite Bild zeigt eine Vickers Viscount der Lufthansa mit der Zulassung D-ANAF. Diese Maschine startete zu ihrem Erstflug am 9. Dezember 1961 und wurde im Januar 1962 in den Dienst der Lufthansa übernommen, war also zum Zeitpunkt der Aufnahme noch ziemlich neu. Dieses Flugzeug gibt es heute noch, nach einer Periode als Lufthansa Trainings-Maschine zwischen 1972 und 1980, ist die D-ANAF seit 2012 im Technik Museum in Speyer zu sehen.

Gruß Reiner



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 21.02.21 22:12.

Re: Zu den Flugzeugen

geschrieben von: Dietmar Rubin

Datum: 21.02.21 22:30

Hallöchen,
zu dieser Zeit gab es wohl kaum schon die viel "leiseren" dickeren Mantelstromtriebwerke.
Interessant...hier tummeln sich auch einige Flugzeug Spezialisten ...!
Gruß Dietmar

? zum D 142

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 22.02.21 06:06

Hallo,

Tante Google habe ich bemüht, die könnte aber keine genaue Antwort geben und deshalb frage ich hier.
Wann war in Frankfurt Abfahrt und fuhr der Zug über die Riedbahn nach Mannheim?

Gruß
Horst

Die DC8 war ein Flüsterjet im Vergleich zur Viscount

geschrieben von: hdk

Datum: 22.02.21 09:11

Moin Dietmar,

neben der Vickers Viscount habe ich nur ein Flugzeug in Erinnerung, das einem die Ohren noch mehr weggeblasen hat, und das war die F111.
Die Viscount mit ihren Propellerturbinen war nicht nur laut, der hochfrequente Ton ging durch Mark und Bein.

Viele Grüße

Hans-Dieter

Re: ? zum D 142

geschrieben von: F-Zug.de

Datum: 22.02.21 09:37

Morsche Horst,

der D 142 fuhr ab Ffm Hbf um 16:02 Uhr.
Nächster Halt Mainz 16:30/32, dann
Bad Kreuznach 16:59/17:00.
Kaiserslautern an 17:52, dort Lokwechsel auf Ellok.
Allerdings ist die Aufnahme im Frühjahr 1962 gemacht worden,
denn ab 27.Mai 1962 hieß der Zug D 1104 und hatte zusätzlich
einen SNCF-Aü (Kurswagen nach Paris Est) hinter der Lok.

Gruß

Ronald
hdk schrieb:
Zitat:
neben der Vickers Viscount habe ich nur ein Flugzeug in Erinnerung, das einem die Ohren noch mehr weggeblasen hat, und das war die F111.
Die Viscount mit ihren Propellerturbinen war nicht nur laut, der hochfrequente Ton ging durch Mark und Bein.
Moin Hans-Dieter,
mehr als 42 Jahre in der Flugzeugtechnik tätig, schraubte ich irgenwann auch an der Fouga Magister der Marineflieger. Sie hatte m.E. , besonders bei Standläufen, einen noch schrilleren Ton als die mir ebenfalls bekannte Viscount...
Gruß aus Münster,
HeinzH.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.02.21 09:42.

Re: Die DC8 war ein Flüsterjet im Vergleich zur Viscount

geschrieben von: Trip

Datum: 22.02.21 09:41

Nach meiner Erfahrung waren Turboprop ganz allgemein höllisch laut.

Das K muss ein F sein

geschrieben von: sc

Datum: 22.02.21 10:21

Hallo Rolf,

danke für den interessanten Beitrag. Der Gag 7237 kam aber ganz bestimmt von Ludwigshafen BASF (Badische Anilin- & Soda-Fabrik). Die ersten Wagen im Zug sind übrigens BASF-Privatwagen.

Grüße aus Hamburg
Stefan

Re: ? zum D 142

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 22.02.21 10:32

En Gude Ronald,

vielen Dank erstmal.
Aber ich suche einen anderen Zug. Den sah ich immer durch Bürstadt "ballern" ( zwischen 17: 30 und 17:45) wenn ich dort die Heimspiele des VfR besuchte und an der Nibelungenbahn auf den ETA wartete, der mich dann nach Lorsch zurück fuhr.
Einmal war eine 01 mit Neubaukessel vorm Zug. Ab Herbst 1964 war die Herrlichkeit dann vorbei.

Gruß
Horst

Re: Das K muss ein F sein

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 22.02.21 10:43

Hallo zusammen,

das ist auch sofort aufgefallen.
Die Wagen waren bestimmt für das Kalkwerk in Steeden bestimmt und somit waren sie leer. Damals könnte die Kerkerbachbahn noch Dampfloks in Betrieb gehabt haben. Oder fuhr vielleicht die 50er ins Kalkwerk?

Gruß
Horst

Tippfehler - schon geändert! (o.w.T)

geschrieben von: Rolf Schulze

Datum: 22.02.21 11:07

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

D 144 mit Buchfahrplan-Scan

geschrieben von: F-Zug.de

Datum: 22.02.21 12:39

Guede Horst,

Du meinst den D 144 Ffm-Ludwigshafen (-Saarbrücken) mit Kurswagen nach Ventimiglia.
Hier ist der Buchfahrplan vom Sommer 1963.

Gruß

Ronald

https://abload.de/img/zimg20210222_12345057lkk35.jpg

Ja das passt l

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 22.02.21 13:53

Danke Ronald,

da habe ich mich doch um 1 Stunde verrechnet.
16:45 Uhr war Spielende und dann hatte ich viel Zeit bis zur Heimfahrt.
Mit Hilfe eines Umlaufplans aus dem Archiv von Walter Kuhl war es der 2985 mit dem ich nach Hause gefahren bin.
Mich überrascht dass die Kurve in Biblis mit 100 km/h befahren wurde. Da dachte er es wären weniger.
Als eine neubekesselte 01 am Zug war, dachte ich nanu was ist denn da mit dem Kessel passiert?
Den Grund habe ich Jahre später erfahren.

Gruß
Horst

Große Klasse! (o.w.T)

geschrieben von: Klaus Groß

Datum: 22.02.21 14:39

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: Zu den Flugzeugen

geschrieben von: Reinhard S

Datum: 22.02.21 15:29

Hallo,

@ RR
Die Maschine ist eine DC-8-33, denn sie hat bereits den Upgrade auf JT4A-11 Triebwerke.

Grüße

1969/70 mit 105 in die Kurve 1 Bfpl-Scan

geschrieben von: F-Zug.de

Datum: 22.02.21 16:48

Horst,
im Buchfahrplan Wi 1969/70 waren es in beiden Richtungen sogar 105 km/h.

Hier ein Scan mit dem Heidelberger ET 25.

Gruß

Ronald

https://abload.de/img/zimg20210222_16415780r0k2p.jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.02.21 16:51.

Re: 1969/70 mit 105 in die Kurve 1 Bfpl-Scan

geschrieben von: Fahrtanzeiger

Datum: 22.02.21 17:32

Schöne Bilder, auch mit den Flieger. Waren die damals in Niederrad so tief ?
Kenne die Einflugschneise nur von 2005(leider direkt nach Schließung der Air-Base) -2011, da waren es schon andere Flieger, man konnte aber alle an ihrem Geräusch erkennen,
zt auch welche Motoren dran hingen. Man hörte auch wenn gerade die Fahrwerke ausgefahren wurden. Einen besonderen Klang
hatten die Avro Regionaljets, und besonders laut und Eindrucksvoll waren Iljuschin Il-76, aber alles wohl kein vergleich zu den alten Jets.
707 durfte ich nur einmal erleben. Heute hat man ja noch eine B 747-200, schon mit Rolls-Royce Triebwerken, aber die knallt auch noch schön rein.
Die Bahn ist da etwas langsamer, weshalb man heute noch viele alte Modelle bewundern darf.
Viele Grüße
Timo



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.02.21 17:34.

Anmerkung: D144 mit 01

geschrieben von: Donni

Datum: 22.02.21 19:03

Dampffrosch schrieb:
Als eine neubekesselte 01 am Zug war, dachte ich nanu was ist denn da mit dem Kessel passiert?
Den Grund habe ich Jahre später erfahren.
Hallo Horst,

eine Anmerkung zu Deinen o.a. Beobachtungen:

In der letzten Phase der Dampfbespannung schneller Züge auf der Riedbahn standen dem (Personal-) Bw Ludwigshafen vier NK-01 des Bw Kaiserslautern zur Verfügung: 01 132, 177, 180 und 181.

Mit Bezug auf die angehängte Tabelle, die Daten und Informationen aus der akribischen Arbeit von Ronald "F-Zug.de" enthält und für den Beitrag zur Wiederinbetriebnahme der 01 180 zusammengestellt wurde, gibt es auch Belege für den Einsatz der 01 180 vor dem D 144 (4.8.1964): es ist also gar nicht so unwahrscheinlich, dass Du womöglich damals die 180 gesehen hast:

https://s12.directupload.net/images/200523/spzdf4vy.jpg

Viele Grüße

Stefan

@ Rolf und D.Rubin: vielen Dank für die Präsentation der Aufnahmen.

Re: Anmerkung: D144 mit 01

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 23.02.21 01:03

Hallo Stefan,

das es 01 180 war, ist durchaus möglich und das habe ich auch in einem anderen Beitrag erwähnt. Der 04.08.1964 jedenfalls war es nicht, weil das ein Dienstag war. Die Loknummer war nicht zu erkennen, weil ich unten am Bahnsteig der Nibelungenbahn stand.

Gruß
Horst