DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo alle zusammen,

ich war kurz am überlegen diesen Beitrag ins Modellbahnforum zu stellen, aber ich glaube für mein Anliegen erreiche ich hier mehr.
Da ich im Moment an einem Modell des Haltepunkt Klonigersmühle arbeite, wollte ich mal fragen ob es von dem Haltepunkt und den nahen Umfeld einige Fotos oder andere Quellen gibt, die ungefähr den Zustand des Haltepunktes im Zeitraum von 1950 bis 1970 zeigen.
Ich habe schon an vielen Stellen gesucht, auch hier im Forum, aber bis nichts gefunden, aber vielleicht gibt es hier ja jemand, der etwas weiß...
Auch über Links zu von mir vielleicht übersehenen Seiten oder Beiträge würde ich mich freuen.

Danke im voraus schon mal
Br 218 371
Hallo,

deine Anfrage ist hier schon an der richtigen Stelle, da es ja um ein historisches Thema geht.

Im Modellbahnforum hätten dir ein paar Spezialisten jetzt erstmal erklärt, dass es keine BR 218 371 gibt ;-)
Übrigens schön, dass du eine typische Lautrer 218 als Benutzernamen gewählt hast.

Vorab ein Bild von Markus Götterts derzeit leider offline befindlichen Seite zur Hunsrückquerbahn von 1983:

607.067.00.05.83.klonigersmuehle.798-597.Nto8830.jpg


Du kannst im Internetarchiv ein paar Dinge zum Haltepunkt nachlesen; die Bilder sind leider nicht im Archiv verfügbar:
[web.archive.org]


Und ein Gleisplan in leider relativ schlechter Qualität von 1949:

kloningersmühle_1949.jpg


Bis in die 80er-Jahre waren die Güterzüge durchaus stattlich und erforderten zwei Loks an der Spitze. So wie hier bei Ausfahrt aus Langenlonsheim kurz vor der Kurve zur Kloningersmühle:

2xV100_Ausfahrt_Langenlonsheim_198x.jpg
Bild: K-D Ihmig, Archiv Eisenbahnfreunde Simmern e.V.

Zum Betrieb auf deiner Strecke sei hier noch eine Liste mit Baureihen für den Zeitraum 1950 - 1970 eingefügt:

50 (Bw Bingerbrück und Kaiserslautern)
50.40 (Bw Bingerbrück)
56.2 (Bw Bingerbrück)
57.10 (Bw Simmern)
93.5 (Bw Simmern)
V100 (Bw Simmern, Bw Kaiserslautern)
Vt95 (Bw Simmern)
Vt98 (Bw Simmern)

Ergänzungen sind gerne gesehen.

Viele Grüße von Steffen
------ Exoten der Epoche IV ------
Exoten der Epoche IV - Beitragsverzeichnis
[www.drehscheibe-online.de]

Mit Kakadu, blau-beigem 515 und vielem mehr...




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.21 12:38.
Hi Steffen,

das sind doch schon mal ein paar Infos und Bilder mit denen ich was Anfangen kann :-)
Auf dem Gleisplan sind auf jeden Fall schon mal die beiden Gebäude abgebildet, das rechte noch ohne Nebengebäude und auf dem Bild mit den Triebwagen der Anstrich der heutigen Dorfschänke und der Zustand der Schrankenanlage zu sehen.
schon mal vielen Dank!

viele Grüße
Br 218 371
Hallo zusammen,

neugierig wie ich nun mal bin, habe ich es bei Wikipedia eingegeben und bin auf eine interessante Postkarte gestoßen.

Gruß
Horst
Hallo Horst,

du meinst vermutlich google und diese Postkarte hier:

[www.akpool.de]

Viele Grüße von Steffen
------ Exoten der Epoche IV ------
Exoten der Epoche IV - Beitragsverzeichnis
[www.drehscheibe-online.de]

Mit Kakadu, blau-beigem 515 und vielem mehr...
Genau google und diese Postkarte - hochinteressant ist das Umsteigen auf die Straßenbahn. Sollte man als Beispiel nehmen.

2 Bilder aus dem Jahr 1999

geschrieben von: Philosoph

Datum: 13.01.21 12:57

Anbei zwei Bilder von meiner Streckenwanderung aus dem Jahr 1999:

D1050025.jpg
D1050026.jpg


Darüber hinaus habe ich noch ein Bild mit Planzug aus den 80`ern, dass ich hier allerdings nicht veröffentlichen kann. Wenn du mir eine Mailadresse zukommen lässt, kann ich dir das Bild gern zusenden.

Beste Grüße
Carsten

Alle meine Bildbeiträge auf DSO:

Beitragsverzeichnis



Meine Bilder in der DSO-Galerie

DSO-Galerie





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.21 13:00.

Re: 2 Bilder aus dem Jahr 1999

geschrieben von: Br 218 371

Datum: 13.01.21 16:10

Hallo an alle,

danke für diese ganzen Antworten, das ist schon mal einiges mehr als ich mir erhofft hatte, auch die Liste mit den eingesetzten Baureihen auf der Strecke ist sehr interessant.
Wegen dem Bild aus den 80ern, Carsten, hier noch meine E-Mail Adresse: koef-ii@web.de und schon mal danke im voraus.

Viele Grüße
218 371

Kreuznacher Straßen- und Vorortbahnen

geschrieben von: Der Bahns

Datum: 13.01.21 16:22

.


Hallo Zusammen, zu der 'Elektrischen', die im Eröffnungsbeitrag so nebenbei aufplöppt, hier zwei Links:

Kreuznacher Straßen- und Vorortbahnen: Kreuznacher Straßen- und Vorortbahnen

Bahnstrecke Kreuznach–Langenlonsheim: Bahnstrecke Kreuznach–Langenlonsheim
.

Gruß von Wolfgang

Re: Kreuznacher Straßen- und Vorortbahnen

geschrieben von: hagen

Datum: 13.01.21 17:11

Bei der Baureihenauflistung ergänze ich mal:

42
42.90
52 Heinl MV
(alle Bw Bingerbrück)

Gruß aus der Pfalz,

Hagen

Baureihen auf der Hunsrückquerbahn

geschrieben von: v100fan

Datum: 13.01.21 18:34

Hallo Hagen,

da hast du recht: alle diese Baureihen liefen in einem gemeinsamen Umlaufplan zu Erprobungs- und Vergleichszwecken.

Viele Grüße von Steffen
------ Exoten der Epoche IV ------
Exoten der Epoche IV - Beitragsverzeichnis
[www.drehscheibe-online.de]

Mit Kakadu, blau-beigem 515 und vielem mehr...




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.21 18:51.

Re: Baureihen auf der Hunsrückquerbahn

geschrieben von: B4ye

Datum: 13.01.21 19:03

Nach Abstellung der Br 93 wurden noch kurzzeitig Loks der Br 86 eingesetzt.
Bei Überlast des Güterzuges wurde noch ein Übergabe mit V60 nach Stromberg gefahren.

Re: Baureihen auf der Hunsrückquerbahn

geschrieben von: v100fan

Datum: 13.01.21 19:09

Nabend,

eine Lok der Baureihe 86 war tatsächlich leihweise in Simmern stationiert - 86 210? Bin mir gerade bei der Nummer unsicher.

Von der V60 habe ich allerdings noch nichts gehört oder gesehen. Da würde mich mal die Quelle interessieren. Das wäre eine weitere Bereicherung.

Viele Grüße von Steffen
------ Exoten der Epoche IV ------
Exoten der Epoche IV - Beitragsverzeichnis
[www.drehscheibe-online.de]

Mit Kakadu, blau-beigem 515 und vielem mehr...




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.21 19:10.
Moin zusammen,
ich hänge mal ein paar Informationen aus dem Altpapier an.
Zuerst einen Kartenausschnitt aus der Karte der BD Trier von 1951. Zu dieser Zeit wurde Kloningersmühle noch als besetzter Bahnhof IV Klasse bezeichnet.
BD Trier 1951.jpg

Dann ein Ausschnitt aus der Fahrdienstvorschrift von 1968.
FV 1968.jpg

Hatte Kloningersmühle denn mal Ausweich- oder Ladegleise?

Etwas habe ich noch. Nach dem Fahlschen Ortsverzeichnis (Stand 1965) war Kloningersmühle zu diesem Zeitpunkt nur noch für die Verkehrsart P = Personenverkehr zugelassen. Siehe Ausschnitt. Der weiße Punkt weist daraufhin. Für alle Verkehrsarten wäre er schwarz oder die einzelnen Verkehrsarten wäre abgekürzt hinzugefügt. Z. B. Ex (Expressgut).
Ortsverzeichnis - 1965.jpg

Mehr gibt mein Altpapier nicht her. Weiterhin viel Glück bei der Suche nach Daten.

Gruß HG
Hi Hans Georg,

danke auch für deine Infos, insbesondere dafür, das Kloningersmühle zu dieser Zeit noch nicht einmal mehr für Expressgut-Umschlag zugelassen war.
Zu deiner Frage, nach dem Ausweich- oder Ladegleis, Nein Kloningersmühle besaß so etwas meines Wissens nach nicht. Die einzige Weiche, die es in diesem Bereich gab, war die ein Stück weiter Richtung Langenlonsheim, die von ca. 1941 - 1943 einen Kreuzungsfreien Übergang auf die Nahetalbahn ermöglichte (siehe auch [de.wikipedia.org].
Deshalb ist Kloningersmühle auch auf deiner Karte als Haltepunkt mit dem weißen Kasten (km 1,8) markiert. Allerdings ist die Beschriftung ein wenig verrutscht, was mich am Anfang auch zum grübeln brachte, doch der schwarze Kasten gehört schon zum Bf. Heddesheim (heute Guldental).

beste Grüße
218 371
Sorry, bei dem Link ist eine Klammer zu viel, der müsste funktionieren: [de.wikipedia.org]

MfG
218 371

Stimmt, du hast recht!

geschrieben von: Harbergen-Staffhorst

Datum: 14.01.21 17:03

Schlampige Recherche meinerseits. Sorry, mein Fehler ... ;-)
Gruß HG