DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Seiten: 1 2 3 4 All Angemeldet: -

Silberlinge im Interzonenzüge?

geschrieben von: Mattias Jansson

Datum: 12.01.21 18:25

Ich habe neulich ein kurzer Film im YouTube gesehen, der offensichtlich in der DDR für Ausbildungszwecke gedreht wurde.

Um 0:51 fährt ein Zug in Gerstungen ein, und es besteht soweit man es sehen kann nur aus Silberlinge. Diese habe ich immer eher als Nahverkehrswagen verstanden.

Der Film scheint aus der 70-er oder frühe 80-er Jahre zu sein. (Die 01 0529 wurde 1983 ausgemustert.) Ich bin nur zweimal über die damalige Grenze Bahn gefahren, durch Helmstedt/Marienborn und Schwanheide/Büchen. Das war im Jahr 1988 und es waren dann nur richtige D-zugwagen dabei.

Kam das häufig vor das mit Silberlinge über der innendeutsche Grenze gefahren wurde?

(Ich muss auch hinzufügen dass ich damals mit Interzonenzüge direkt nach Berlin gefahren bin, wobei es hier wahrscheinlich sich um ein Zug handelt der wirklich in die DDR fuhr; in so einem Zug fuhr ich nie mit).


Quelle: YouTube

Re: Silberlinge im Interzonenzüge?

geschrieben von: Leinetalbahner2006

Datum: 12.01.21 18:40

Ja, manche Silberlinge hatten die Kästen für die Platzreservierungen an den Sitzen gehabt.

Das Äkspärten Fortbildungsset - von erfahrenen Bahnern empfohlen ! Zum üben aller Betriebssituationen
https://www.facebook.com/111148037019818/photos/a.112443326890289/236634737804480/

Re: Silberlinge im Interzonenzüge?

geschrieben von: dtlwinkler

Datum: 12.01.21 18:50

Hallo,
Silberlinge waren in den Interzonenzügen bis etwa Mitte der 70er völlig normal. Das Bild in Gerstungen ist aber vor 1973 fotografiert, dann endete der 01.5-Einsatz nach Bebra.



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.21 19:26.

Re: Silberlinge im Interzonenzüge?

geschrieben von: Der Mann aus dem Feld

Datum: 12.01.21 18:56

In Silberlingen bin ich aus dem Bundesland Hessen in die DDR mehrfach mitgefahren.
Das war damals so üblich.

Re: Silberlinge im Interzonenzüge?

geschrieben von: Christian Kehr

Datum: 12.01.21 19:02

Ja, das gab es häufig. Die Silberlinge hatten ein geringes Eigengewicht aber reichlich Sitzplätze, ein Vorteil beim Dampfbetrieb. Hier welche in Dresden angeblich im Jahr 1964 (an einem Silberlingdrehgestell kann man noch die über Kegelräder angetriebenen LiMas erkennen), Fotograf mir leider unbekannt: Frank Ebermann
52 2289 Dresden Hbf von Königsbrück, Sommer 1964.jpg

Schöner ist natürlich die Garnitur an der 52 2289 ... DR pur ... für Modelleisenbahner ein schönes Kontrastprogramm ... Frank Ebermann weist ergänzend darauf hin, dass aus der 52 2289 nach Rekonstruktion die 52 8143 wurde.

Grüße



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.01.21 14:10.

Re: Silberlinge in Interzonenzügen?

geschrieben von: EDK 1000

Datum: 12.01.21 19:02

Hallo, es wurden regelmäßig zu Ostern, Weihnachten, Kirchentagen und zu den Ferien spezielle Entlastungszüge eingelegt (meist als Vor- oder Nachzug zum regulären Transitzug), die aus Wagenmaterial gebildet waren, welche oft aus dem Stilllager des Nahverkehrs der DB gebildet waren. Hier habe ich aber die DB in unrühmlicher Erinnerung, ich habe in diesen Verkehren neben den beschriebenen n-Wagen auch komplette Entlastungszüge aus DB-Vorkriegseilzugwagen erlebt.

Im Ggs. dazu stellte die DR, wenn sie die stellende Bahnverwaltung war, oft (demonstrativ??) sehr gepflegte oder neu beschaffte (Seitengang-) Reisezugwagen für die Entlastungszüge, ähnlich den Messesonderzügen. Mir ist kein einziger Entlastungszug der DR in Erinnerung, der beispielsweise komplett aus Bghwe-Wagen gebildet war, in den 80er Jahren gab es aber Entlastungszüge teilweise mit Bmhe-Wagen.

Ich habe früher, wenn ich zu diesen Zeiten unterwegs war, immer die Vor- oder Nachzüge benutzt, denn während in den normalen, überfüllten Zügen die Reisenden auch in den Gängen standen, waren die Entlastungszüge oft nur zu 70...80% besetzt.

Edit: Das bezieht sich auf meine Erfahrungen von den Reisen im Transitverkehr in den 70er und 80er Jahren.

Gruß aus Reykjavík
Wulf




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.21 12:23.

Re: Silberlinge in Interzonenzügen?

geschrieben von: 52 4*6

Datum: 12.01.21 19:14

Hallo,

diese Wagen sind dann auch im sogenannten Stilllager auch innerhalb des Binnenverkehrs gelaufen. Ich bin in den frühen 70 er Jahren von Dresden nach Berlin in solchen Wagenpark gefahren. Allerdings weiß ich nicht mehr ob es ein Entlastungszug zum Städte Schnellverkehr war oder der Regelzug.

Viele Grüße
Matthias

Re: Silberlinge in Interzonenzügen?

geschrieben von: gerdboehmer

Datum: 12.01.21 19:19

Hallo,

Das Gegenstück zu den Silberlingen, die Halberstädter Mitteleinstiegwagen Bmhe waren auch in den Zügen zwischen der Bundesrepublik und der DDR, sowie im Transit nach Berlin West anzutreffen. Über den Einsatz von Bghwe in Richtung Bundesrepublik wurde hier im Forum auch schon berichtet.





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.21 21:47.

Re: Silberlinge im Interzonenzüge?

geschrieben von: 01 008

Datum: 12.01.21 19:43

Hier ein Bild des D 1045 Stuttgart - Dresden aufgenommen in Marktredwitz. Zuglok war 001 126, Vorspann ab Kirchenlaibach 052 295. Der 1045/1046 war im Winterfpl ein Saisonzug der an Weihnachten und Ostern fuhr. Er führte regelmäßig Silberlinge mit.
1971-01-02--D 1045 5.jpg

Re: Silberlinge im Interzonenzüge?

geschrieben von: dtlwinkler

Datum: 12.01.21 19:50

Hallo,
Hier mal noch ein Bild vom D 1027 Nürnberg-Leipzig am 5.9.1972 in Leipzig-Plagwitz. Es ist gerade Herbstmesse und die planmäßige V 180 wohl unpässlich. Deshalb muss 03 162 heute diesen Dienst machen. Der Zug besteht - soweit erkennbar - aus "Silberlingen" und vorn zwei Altbau-Verstärkungswagen. Der Altbau-Packwagen war planmäßig.

002-0130_03__162 1972.09.05 Leipzig-Plagwitz retusch).jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.21 19:51.

Re: Silberlinge im Interzonenzüge?

geschrieben von: Eurocity341

Datum: 12.01.21 21:12

Hallo!

Silberlinge waren, wie meine Vorschreiber schon richtig nannten, in den 1960er und 1970er Jahre Gang und Gäbe im innerdeutschen Reiseverkehr. Bekannte Leistungen waren u. a.

Sommer 1965: D 1041/1042 Düsseldorf - Frankfurt (Oder) -> ein Belegfoto befindet sich im Heft "Die DR vor 25 Jahren - 1965" vom EK-Verlag.

Bekannt sind u. a. auch die Leistungen (Zugnummern von 1970/71):

D 189/190 Mönchengladbach - Leipzig bzw. Frankfurt (Oder) - Mönchengladbach
D 199/200 Frankfurt (M) - Frankfurt (O) bzw. Leipzig - Frankfurt (M)

D 189/190 und D 199/200 waren in einem Umlauf enthalten.

D 263/264 Dresden - Hamburg.

In den 1980er Jahren wurden sie auch weiterhin im Wochenend-Zug (Lichtenfels -) Ludwigsstadt - Saalfeld (Saale) und zurück eingesetzt.

Nach dem Mauerfall natürlich in einigen Entlastungszügen und später auch regulären Nahverkehrs- und Eilzügen.

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.21 21:17.

Re: Silberlinge im Interzonenzüge?

geschrieben von: Stefan Höfel

Datum: 12.01.21 21:24

Moin Mattias!

Zumindest in den 60er und 70er Jahren fuhren Silberlinge über Lübeck in die DDR.
Der Zug, den ich selbst noch mit 118 der DR erinnere, hatte 12 Wagen, darunter neun Silberlinge der 2. Klasse und auch ein blauer Aüm!

MfG aus L..... und komm/t gut durch die Zeit

Stefan

Re: Silberlinge in Interzonenzügen?

geschrieben von: 050 058-7

Datum: 12.01.21 22:04

Hallo Wulf,

ist doch ganz klar.

Im Westen, also bei der DB war die DDR nie als eigenständiger Staat anerkannt.

Daraus folgt: Inlandsverkehr mit Nahverkehr

Im Gegensatz dazu war der Westen für die DDR Ausland.

Deswegen die bessere Ausrüstung durch die DR.

Bevor ich nun gesteinigt werde, so wurde uns die Welt in der Schule (60iger und 70iger Jahre) im Westen beigebracht.

Gruß
Jürgen

Halbgepäckwagen?

geschrieben von: tuswa

Datum: 12.01.21 22:05

Hallo,

Danke fürs Zeigen dieser Bilder.
Am meisten interessiert mich den Halbgepäckwagen an 2. Stelle.
Diese Wagen entstanden Anfang der 60er aus verschiedene Fremdwagen.

Um welchen Wagen handelt es sich hier?
Erinnert irgendwie an einen ex NS-Wagen...

MfG,
Tuswa.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.21 22:06.
beide Bahnverwaltungen waren nicht gerade wählerisch sondern nahmen was brauchbar und verfügbar war.
Köln-Gotha, nachts im LOWA E5, war schon mal der "Lotteriehauptgewinn"...
Kürzlich gab es hier eine Doppelstockeinheit im Westen zu sehen.
Hier im Thread habe ich eine kurze Filmsequenz in einer Wochenschau von 1962 verlinkt der zwei grenzüberschreitente
Züge zeigt.
In der Eisenbahnstiftung findet sich auch das eine oder andere Bild. Silberlinge kamen öfters vor.

Gruß

Norbert

Doppelstockeinheit im Westen

geschrieben von: dampfbahner

Datum: 12.01.21 23:23

Norbert Bank schrieb:
Kürzlich gab es hier eine Doppelstockeinheit im Westen zu sehen.
Das war hier, Bilder 6 und 7:
- [www.drehscheibe-online.de] .

Gruß aus Magdeburg

Klaus

Re: Silberlinge in Interzonenzügen?

geschrieben von: Rübezahl

Datum: 13.01.21 00:43

050 058-7 schrieb:
Hallo Wulf,

ist doch ganz klar.

Im Westen, also bei der DB war die DDR nie als eigenständiger Staat anerkannt.

Daraus folgt: Inlandsverkehr mit Nahverkehr

Im Gegensatz dazu war der Westen für die DDR Ausland.

Deswegen die bessere Ausrüstung durch die DR.

Bevor ich nun gesteinigt werde, so wurde uns die Welt in der Schule (60iger und 70iger Jahre) im Westen beigebracht.

Gruß
Jürgen
Da wurde uns auch unterrichtet, die deutschen Gebiete jenseits der Oder-Neiße seien "zur Zeit" unter polnischer und sowjetischer Verwaltung, also ebenso wie die DDR "Inland". Diese Realitätsferne wurde dann in der Brandt-Ära endlich beendet. Mit der neuen Politik kamen auch die Begriffe "Ostzone", "SBZ" oder "Interzonenzug" aus den Amtsstuben und dem Schriftverkehr.

Sehr häufig habe ich die Züge von Köln über Oebisfelde mit den Endbahnhöfen Leipzig, Zwickau und Dresden zu Reisen in die DDR genutzt. Nur einmal, während der Osterreisezeit. landete ich in den 1960er Jahren dabei mal im Silberling. Aus einer Platzkarte fensterplatz im Nichtraucher wurde dann ein Gangplatz im Raucherabteil eines Silberlings ...

Gruß

Rübezahl

Re: Silberlinge in Interzonenzügen?

geschrieben von: Dr. Joachim Ludwig

Datum: 13.01.21 01:40

Silberlinge waren in den regelmäßig verkehrenden Interzonenzügen meistens als Verstärkungswagen eingesetzt, in unregelmäßig verkehrenden Zügen dagegen häufig anzutreffen. Der Autor des Erstbeitrags ist offensichtlich in Transitzügen und nicht in Interzonenzügen gefahren.
Die 010529 des Bw Erfurt war bis Frühsommer 1973 im Bw Erfurt stationiert ( Ende 05.73 ging der Planeinsatz von 01.05 nach Bebra und Hamburg zu Ende). Danach kam 010529 nach Saalfeld, ab 08.80 als Heizlok nach Berlin- Schöneweide, wo sie 1983 z - gestellt und ausgemustert wurde. Die Filmaufnahme ist zwischen 1970 ( Umnummerierung auf EDV- Nummer) und Frühjahr 1973 entstanden.
Bleibt gesund!
Dr.joachim.ludwig

Re: Silberlinge in Interzonenzügen?

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 13.01.21 06:51

Hallo zusammen,

weitere Bezeichnungen die noch verwendet wurden waren "Mitteldeutschland" und "Drüben".
Gott sei Dank ist das lange vorbei.

Gruß
Horst

Re: Silberlinge in Interzonenzügen?

geschrieben von: bigboy4015

Datum: 13.01.21 07:24

Sehen wir es mal ganz anders:
Über welche Entfernungen wurden denn im Binnenverkehr der DB Silberlinge eingesetzt? Bis in die 1970er liefen die im Fernverkehr. Mir fällt da auf Anhieb der "Westerländer" E 2070 Luxembourg-Trier-Koblenz-Gießen-Kassel-Hamburg-Westerland und der Gegenzug E 2071 ein. Zumindest im Winter 78/79 hatte der regelmäßig gleich 3 Silberlinge und drei Wagen der SNCF (an die CFL verliehen!!!)
Wagenreihung des 2070: Bn, Bn, ABn, ABm (UIC-Y), Bm (UIC-Y), Dm

Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Betreiber von US-Modellbahn.net
Seiten: 1 2 3 4 All Angemeldet: -