DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Link zum Teil 1 (mit Einführungstext): [www.drehscheibe-online.de]
Link zum Teil 2: [www.drehscheibe-online.de]
Link zum Teil 3: [www.drehscheibe-online.de]
Link zum Teil 4: [www.drehscheibe-online.de]
Link zum Teil 5: [www.drehscheibe-online.de]
Link zum Teil 6: [www.drehscheibe-online.de]
Link zum Teil 7: [www.drehscheibe-online.de]
Link zum Teil 8: [www.drehscheibe-online.de]
Link zum Teil 9: [www.drehscheibe-online.de]


Letzter Teil der Wangerooge-Reihe mit Aufnahmen vom Dorfbahnhof und den dortigen Werkstattanlagen.

Viele Grüße und danke für die zahlreichen Beiträge zum Thema Wangerooge.
Dieter


91 Wangerooge Dieter Riehemann 77110_10.jpg
Blick vom alten Leuchtturm auf das Empfangsgebäude des Dorfbahnhofs, 02.10.1977

92 Wangerooge Dieter Riehemann 77110_14.jpg
Bahnhofsgebäude Wangerooge, dahinter die Werkstatt. Blick vom alten Leuchtturm am 02.10.1977

93 Wangerooge Dieter Riehemann 76089_31.jpg
Am 07.08.1976 war die 329 503 mit einem Personenzug vom Westanleger im Dorfbahnhof angekommen

94 Wangerooge Dieter Riehemann 76089_33.jpg
329 503 am 07.08.1976 mit einem Personenzug im Bahnhof Wangerooge, Blick in Richtung Westanleger

95 Wangerooge Dieter Riehemann 77108_17.jpg
329 503 vor einem Personenzug zum Westanleger am 30.09.1977 im Dorfbahnhof

Alle Fotos stammen, wenn nichts anderes angegeben ist, von mir und sind urheberrechtlich geschützt.
Mein HiFo-Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de].
96 Wangerooge Dieter Riehemann 9352_4.jpg
Bahnhof Wangerooge, Blick aus Richtung Westanleger, mit Lok 399 102 vor einem Personenzug, rechts daneben die 399 104, am 24.07.1993

97 Wangerooge Dieter Riehemann 8344_26.jpg
Blick in Richtung Westanleger auf die Anlagen des Dorfbahnhofs und der Werkstatt am 06.08.1983

98 Wangerooge Dieter Riehemann 8344_9.jpg
Lokschuppen und Werkstatt Wangerooge am 06.08.1983. Zu sehen sind u.a. die 329 502 (links) und rechts die 329 504

99 Wangerooge  Dieter Riehemann 76090_33.jpg
Draisine 09-0001 vor dem Wangerooger Lokschuppen, 07.08.1976

100 Wangerooge Dieter Riehemann 9441_25.jpg
399 102 am 16.07.1994 vor den Bw-Anlagen, rechts im Hintergrund die 399 101

Alle Fotos stammen, wenn nichts anderes angegeben ist, von mir und sind urheberrechtlich geschützt.
Mein HiFo-Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de].




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.21 07:44.
Moin Dieter,

vielen Dank für diese umfangreiche und sehr interessante Bildserie von einer Schmalspurbahn nicht allzu weit von meiner Haustür entfernt.


Peter

Gruß aus Bremen
53° 4' 15" nördlicher Breite
8° 48' 15" östlicher Länge

Re: Bemerkenswert...

geschrieben von: Martin K.

Datum: 12.01.21 11:32

... war das vielfältige Ladegut, dass eigentlich ausnahmslos mit dem vorhandenen Güterwagenpark befördert werden konnte, vor allem auf den Flach- und Niederbordwagen (Bild 2 & 7). Das äußerste Gleis vor dem Lokschuppen war (und ist) die Ladestraße. Nässeempfindliche Güter kamen bei Bedarf in die geschlossenen (H-)Wagen, was aber nicht so häufig vorkam. Gesehen habe ich mal H-Wagen voller Glas- oder Steinwolle-Pakete.
Beim Schuppen- und Werkstattgebäude sind die Lokabstellgleise hinter den linken beiden (viereckigen) Hallentoren, während rechts, hinter den Rundbogentoren die beiden Werkstattgleise verlaufen. Bei Platzmangel oder schönem Wetter wurde auch gerne draußen vor den Toren gearbeitet.
Aber das werden die meisten von euch ja wissen... :-))

Vielen Dank abschließend auch von mir noch einmal für die schöne und interessante Reise in die Vergangenheit, als die Wangerooger Inselbahn noch vielfältig und urig war! Ich denke gerne daran zurück...

Grüße aus Bremen von
Martin

Re: Bemerkenswert...

geschrieben von: Helmut Ulrich

Datum: 12.01.21 15:12

... ist diese grandiose Reihe.

Hallo Dieter,

nach dem zehnten und letzten Teil ist eine Schlusswürdigung fällig. Du hast "meine" Bahn so großartig in Szene gesetzt, dass ich aus dem Schwärmen, Schwelgen und Träumen nicht mehr herauskomme. Ich bin ganz bestimmt kein "Früher-war-alles-besser"-Typ, aber die Inselbahn ist heute keine Attraktion mehr, die mich nach W'ooge locken würde. Danke für die gekonnte Entführung in alte Zeiten!

Viele Grüße aus HH
Helmut U.

Klasse! (o.w.T)

geschrieben von: Klaus Groß

Datum: 12.01.21 23:55

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Hallo Dieter

Vielen Dank für die Wangerooge-Serie. Auch wenn sich Fahrzeuge und Oberbau verändert haben und man nicht mehr durch die Salzwiesen latschen darf,
ist Wangerooge irgendwie immer noch der urigste Inselbahnbetrieb. Und zum 699 habe ich sowieso eine ganz besondere Beziehung: [www.drehscheibe-online.de]

Lustig finde ich auch im 10. Teil das zweite Bild vom Leuchtturm. Ich zähle da nicht weniger als vier Bauwagen.

Viele Grüße
Wolfgang
0nkel_wom schrieb:
Auch wenn sich Fahrzeuge und Oberbau verändert haben und man nicht mehr durch die Salzwiesen latschen darf,
ist Wangerooge irgendwie immer noch der urigste Inselbahnbetrieb. Und zum 699 habe ich sowieso eine ganz besondere Beziehung: [www.drehscheibe-online.de]

Hallo Wolfgang,

ich stimme mit Dir hinsichtlich der unveränderten Attraktivität der Inselbahn grundsätzlich überein, bedaure aber stets, dass mit den Neubau-Personenwagen seinerzeit wahrlich nicht der „große Wurf“ gelungen ist – da gefallen mir die Neubauwagen auf Borkum und Langeoog erheblich besser.
Dein seinerzeitiger Bericht über die Tour mit dem ex Spiekerooger Triebwagen ist mir in guter Erinnerung. Etwas Neid sei mir erlaubt …

Viele Grüße
Dieter

Alle Fotos stammen, wenn nichts anderes angegeben ist, von mir und sind urheberrechtlich geschützt.
Mein HiFo-Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de].
Dieter Riehemann schrieb:
Hallo Wolfgang,

ich stimme mit Dir hinsichtlich der unveränderten Attraktivität der Inselbahn grundsätzlich überein, bedaure aber stets, dass mit den Neubau-Personenwagen seinerzeit wahrlich nicht der „große Wurf“ gelungen ist
Hallo Dieter,

mein Reden seit 28 Jahren ... Mit ihren deutlich größeren Fenstern (und natürlich dem langen Drehzapfenabstand) waren die Wagen von der Strecke Mosbach - Mudau geradezu elegant proportioniert. Dagegen wirken die Wittenberger irgendwie unbeholfen. Hinzu kommt, dass eine Fahrt mit der Inselbahn an schönen Sommertagen förmlich nach Übersetzfenstern "schreit". Der "Witz" dabei: Gleichzeitig mit dem Bau der Wangerooger KBi fertigte das Werk Wittenberge erstmals "Reko"-Wagen mit Übersetzfenstern, nämlich für die ZOJE. Die Entscheidung für primitive Lüftungsklappen lag also offenbar beim Besteller DB; da dürften Kostengründe ausschlaggebend gewesen sein. Auch der irgendwie kalt wirkende Hellblauton hat mir nie gefallen. Allerdings leuchtet mir die wahrscheinlich gewünschte maritime Assoziation durchaus ein.

Hier kommt aus gegebenem Anlass noch einmal mein erstes Eisenbahnfoto überhaupt (Juli 1966). Es gehört auch zu den ersten, die ich ins HiFo gestellt habe (2008):

https://abload.de/img/wooge66_bhf2h4fs.jpg

Viele Grüße
Helmut U.

Tempo Matador-Draisine auf Wangerooge

geschrieben von: Wilde13

Datum: 14.01.21 01:07

Die Sollinger Hütte aus Uslar lieferte von diesem Draisinen-Typ mit den beidseitigen Tempo Matador-Fronten eine normalspurige Serie an die Griechische Staatsbahn.
Hier steht am 21.07.1996 die D152 im Draisinen-Bw von Thessaloniki

Fo - 1996-07-21 - 326-16kf500 - GR-Thessaloniki - OSE D103 D152 MB441.jpg