DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Geheimnisvolles am Bahnhof Merfeld

geschrieben von: Bahnhof Lette

Datum: 11.01.21 16:18

Hallo und alles Gute zum Restjahr 2021!
Frage an die Experten des HiFo (vielleicht längst schon beantwortet, aber ich kann die Antwort nicht finden):
das erste Bild des alten Beitrags
[www.drehscheibe-online.de]

WAS SIND DAS FÜR KÄSTEN rechts und links neben den würdigen Herren von der Bahn?
Die gab es metallummantelt auch auf anderen Bahnhöfen.
Bin gespannt auf jede weiterführende Information.

Besten Dank
Daniel

Eisenbahnmuseum "Alter Bahnhof Lette (Kr Coesfeld"
[www.bahnhof-lette.de]

Re: Geheimnisvolles am Bahnhof Merfeld

geschrieben von: S.B

Datum: 11.01.21 19:07

Hallo Daniel,

das sind Bahnsteigläutewerke zu 99,9 % .

Gruß von S.B aus BA/WÜ
Hallo, bin zwar etwas ratlos, welche Bauart es sein könnte, aber hier ist eine Zeichnung eines ähnlichen Bahnsteigläutewerks (bereits hier gezeigt).  Bahnsteig- und Zimmerläutewerke werden wie Standuhre aufgezogen, im Gegensatz zu Spindel- und Streckenläutewerken, wo man eine Aufzugskurbel aufstecken muss:
https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?017,file=160581
Quelle:  Siemens & Halske Wernerwerk:  Preisliste 14aI, „Ersatzteile für Strecken-, Spindel-, Bahnsteig-, Zimmer- und Tischläutewerke“,
S. 14, Listen-Nr. 1415.  Ohne Jahreszahl, um 1918, „Mit der Ausgabe dieser Preisliste wird unsere Liste 14aI vom Jahre 1914 ... ungültig“.


MfG, Dennis