DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Werte Hiforisti,
auf den Tag genau vor 43 Jahren, am 12.11.1977 hielt sich Gerd Jahreis gerade dienstlich in Kirchenlaibach auf und hatte im dortigen Bahnhof eine
interessante Begegnung.

Bild 1 und 2 218 213-7 vom Bw Regensburg mit einer Dampflok am Haken.


Ka-052-003-bk.jpg



Ka-051-094-bk.jpg


Die 1973 bei Krupp gebaute 218 213-7 verschlug es übrigens zum Ende ihrer Laufbahn in den hohen Norden, wo sie für die DB AutoZug GmbH Autoreisezüge zwischen
Niebüll und Westerland/Sylt beförderte. Am 25.1.2012 wurde sie ausgemustert. Aber zurück zum Thema.


Bild 3 Die Auflösung des Rätsels. 41 018 war nach einem Einsatz in Nordbayern (wer aus dem Fachgremium weiß eventuell Näheres ?) einige Tage in der Bw Ast. Kirchenlaibach hinterstellt.
218 213-6 brachte sie dan kalt ins Bw Nürnberg Rbf. und am nächsten Tag weiter nach München Ost.


Ka-051-088-bk.jpg
Fotos (c) Gerd Jahreis

So, das war`s für heute wieder von Gerd und mir.

Bis demnächst und schön gesund bleiben.

Johannes



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:11:12:10:07:22.

Kirchenlaibach 1977...

geschrieben von: DR01

Datum: 12.11.20 10:26

Schaut Euch den Bahnhof an...
Aufgeräumt, kein Unkraut weit und breit zu sehen...
Höchstens einmal ein Papierfetzen den der Wind dorthin geweht hat...

Ähnlich aufgeräumt sah es hier aus -----> Kirchenlaibach 1974


Gruß...Wolfgang



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:11:12:10:29:46.
In der Tat eine interessante Begegnung. Und das Solobild von der 41 018 zeigt diese sogar in Bellingrodt-Stellung - Zufall?

Wie dem auch sein besten Dank für den Beitrag!

Mit Gruß aus dem Norden

Helmut

Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr in meinem Inhaltsverzeichnis hier: [www.drehscheibe-online.de]

Für Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier klicken!

Re: Kirchenlaibach 1977...

geschrieben von: Zaubermark

Datum: 12.11.20 11:07

Hallo zusammen,

vielen Dank zunächst für die interessanten Bilder.

DR01 schrieb:
Schaut Euch den Bahnhof an...
Aufgeräumt, kein Unkraut weit und breit zu sehen...
Höchstens einmal ein Papierfetzen den der Wind dorthin geweht hat...
ebenso bemerkenswert finde ich die Ausdehnung der Gleisanlagen, die ja in dieser Form noch bis weit in die 1990er Jahre existiert hat, obwohl der Bahnhof keine Zugbildungsaufgaben und kein exorbitantes Verkehrsaufkommen besass, weder im Personen- noch im Güterverkehr.
Die Gleisanlagen dürften ähnlich wie beispielsweise in Immendingen nur aus strategischen Gründen in diesen Dimensionen vorgehalten worden sein. "Schuld" daran war offenbar das nahegelegene Grafenwöhr.


Viele Grüsse von Mark



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:11:12:11:28:58.

Überführung nach München Ost

geschrieben von: MichiS

Datum: 12.11.20 12:02

Hallo Johannes, hallo Gerd,


laut Internetseite der Dampflok-Gesellschaft München stand 41 018 seit ihrem letzten Einsatz über die Schiefe Ebene im September 1976 in Kirchenlaibach und wurde am 12. November 1977 nach München Ost überführt, weil der Lokschuppen in Kirchenlaibach abgerissen werden sollte. Sicherlich kann Steffen Lüdecke dazu noch Genaueres beitragen, schließlich kennt er den Lebenslauf der Lok in- und auswendig und hat sogar ein Buch über ihr zweites Leben geschrieben (inzwischen leider vergriffen).


Viele Grüße

Michi





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:11:12:12:10:05.
Lieber Johannes,

41 018 der Interessengemeinschaft 41 018 e.V. (der späteren Dampflokgesellschaft München e.V.) hatte im September 1976 die künftigen Museumsloks 01 164, 10 001 und 93 526 von Ottbergen bzw. Kassel zum DDM nach Neuenmarkt-Wirsberg gebracht. Es gab anschließend eine Sonderfahrt, auf der die Maschine am 26.09.1976 zusammen mit 01 1066 auf der Schiefen Ebene eingesetzt war. Am gleichen Abend fuhr sie zusammen mit 01 164 nach Kirchenlaibach, wo beide Loks im Ringlokschuppen untergestellt wurden.

41 018 wurde dann vom 12. - 14.11.1977 kalt von Kirchenlaibach über Nürnberg nach München gebracht und im Bw München Ost untergestellt. 1978 und 1979 war sie trotz Dampflokverbot in Erding und Neubiberg anlässlich großer Bahnhofsfeste auf Bundeswehrgleisen eingesetzt worden (Veranstalter: DB!). Im April 1980 erhielt sie von den ÖBB die Zulassung und wanderte nach Österreich aus (stationiert in Attnang-Puchheim und Linz), wo sie seitdem wieder auf großen Staatsbahngleisen fahren konnte.

Schöne Grüße
Steffen


1977.41018.überführung.kirchenlaibach-nürnberg.rbf.12.u.13.11.77 (12).tif.jpg

Die betriebsfähige 41 018 wird auf Grund des herrschenden Dampflokverbotes von 218 213 kalt von Kirchenlaibach nach Nürnberg ( - München) geschleppt. Aufnahme in Schnabelwaid bei einem Überholungsaufenthalt, 12.11.1977 (Aufnahme: Steffen Lüdecke).

Ergänzung zur Sonderfahrt Schiefe Ebene

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 12.11.20 12:26

Hier ein Link zur legendären Sonderfahrt auf der "Schiefen Ebene" [www.drehscheibe-online.de]

Mit Gruß aus dem Norden

Helmut

Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr in meinem Inhaltsverzeichnis hier: [www.drehscheibe-online.de]

Für Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier klicken!

Re: Kirchenlaibach 1977...

geschrieben von: Bullok

Datum: 12.11.20 12:56

Hallo Mark,

ich denke ebenfalls, dass militärische Gründe für das lange Vorhalten dieses umfangreichen Bahnhofes ausschlaggebend gewesen sein dürften.
In den 90er Jahren kam er allerdings nochmals zu einer gewissen Bedeutung im Güterverkehr, als hier tschechische Zementganzzüge entladen worden sind.
Dazu wurden entlang des Ladegleises mehrere Druckluftstationen errichtet, um ein zügiges Entladen der Behälterwagen zu erreichen.
Leider habe ich diese Situation nie bildlich festgehalten.

Grüsse

Ralph

Re: Kirchenlaibach 1977...

geschrieben von: Zaubermark

Datum: 12.11.20 22:56

Hallo Ralph,

das mit der Zemententladung war mir bisher neu. danke für den Hinweis.

Als einziges Anschlussgleis auf einem Lageplan aus den 1980er Jahren ist in Kirchenlaibach eines zu einem Sägewerk eingetragen, welches sich an der Ausfahrt Richtung Schnabelwaid befand.
Ansonsten war nur das öffentliche Ladegleis vorhanden.


Viele Grüsse von Mark
Hallo Steffen,

Steffen Lüdecke schrieb:
41 018 der Interessengemeinschaft 41 018 e.V. (der späteren Dampflokgesellschaft München e.V.) hatte im September 1976 die künftigen Museumsloks 01 164, 10 001 und 93 526 von Ottbergen bzw. Kassel zum DDM nach Neuenmarkt-Wirsberg gebracht. Es gab anschließend eine Sonderfahrt, auf der die Maschine am 26.09.1976 zusammen mit 01 1066 auf der Schiefen Ebene eingesetzt war. Am gleichen Abend fuhr sie zusammen mit 01 164 nach Kirchenlaibach, wo beide Loks im Ringlokschuppen untergestellt wurden..
Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher *im-Gedächtnis-kram*... - aber die 01 164 blieb doch nach der Sonderfahrt lange Zeit in Neuenmarkt stehen? Oder narrt mich da meine Erinnerung? Sie stand doch auf dem Stumpfgleis rechts neben der Bayreuther Ausfahrt, meine ich mich zu erinnern...

fragt sich grüßend
Roland
Lieber Roland,

die 01 164 ging mit unserer 41 018 am 26.09.1976 nach Kirchenlaibach und blieb dort längere Zeit. Zu einem mir jetzt nicht mehr geläufigen Zeitpunkt rollte sie dann nach Neuenmarkt-Wirsberg zurück.

Schöne Grüße
Steffen
Hallo Johannes,
jetzt weiß ich endlich wann ich diese Fuhre im Pegnitztal fotografiert habe.

Hier eine kleine Bildauswahl leider war das Wetter nicht optimal und am Nachmittag schon schummrig.

Hier im Pegnitztal nähe Velden

https://abload.de/img/eisenbahn_pegnitztal_svkex.jpg


Schnell ins Auto und ab nach Eschenbach ( bei Hohenstadt), leider was die Fuhre für meine Belichtungszeit mit dem CT 18 zu schnell.

https://abload.de/img/eisenbahn_pegnitztal_zakd6.jpg

https://abload.de/img/eisenbahn_pegnitztal_ymkcv.jpg

Nächster Punkt war kurz vor Reichenschwand

https://abload.de/img/eisenbahn_pegnitztal_wzj1b.jpg


Und weiter nach Neunkirchen am Sand

https://abload.de/img/eisenbahn_pegnitztal_itjb3.jpg

Am Schluss dann kurz vor Lauf an der Bundesstraße 14, wo mich gleich die Polizei stellte, ich aber noch meine Fotos machen musste.
am Schluss war ich doch zu harmlos für einen Terroristen.

https://abload.de/img/eisenbahn_pegnitztal_7zkwo.jpg

https://abload.de/img/eisenbahn_pegnitztal_qpj7t.jpg

Gruß Jürgen aus Franken
Hallo Trainworld,

meine bescheidenen Aufzeichnungen vermerken zur 01 164: am 5. 3.1977 und 29. 7.1977 im Bw Kirchenlaibach abgestellt; am 15. 4.1978 stand sie an der beschriebenen Stelle an der Bayreuther Ausfahrt des Bahnhofs Neuenmarkt.

Man sollte mal die Reisebewegungen dieser Maschine in den vergangenen 4,5 Jahrzehnten dokumentieren... Da kann wahrscheinlich nur der Eigentümer verlässliche Angaben liefern!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:11:14:22:10:59.