DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Ansbach vor über 50 Jahren

geschrieben von: LUAP

Datum: 15.10.20 15:29

Hallo

Ich habe vor 9 Jahren ca. 300 Aufnahmen eines Bekannten digitalisiert. Der größte Teil wurde in und um Ansbach in den 60-er Jahren aufgenommen. Dieser Bekannte bekam die DIA-Sammlung von der Witwe eines Herren T.. Wenn ich das Urheberrecht richtig verstehe, darf ich sie, da die Aufnahmen über 50 Jahre alt sind, hier zeigen. Falls jemand Einwände hat, werde ich sie umgehend löschen.

Hier einige Aufnahmen als Probe:

Bild 1

Eine unbekannte 01.10 vor einem Güterzug in Ansbach

Bild 1.jpg


Bild 2

38 1651 verlässt Ansbach in Richtung Nürnberg am 10.05.64.

Bild 2.jpg

Bild 3

39 058 am 03.08.63 auf Gleis 1 in Ansbach. Könnte vor einem Eilzug Nürnberg – Stuttgart sein.

Bild 3.jpg

Bild 4

Diese Aufnahme ist beschriftet mit: 01 052 + 44 039 am 11.06.63 bei Ansbach. Bei 44 039 habe ich so meine Zweifel. Übrigens, der Zug fährt Richtung Treuchtlingen. Schwere Züge wurden bis zur Elektrifizierung bis Winterschneidbach nachgeschoben. Warum hier eine 01 als Vorspann fährt – man kann nur spekulieren. Vielleicht musste eine Treuchtlingen Lok nach Hause und wurde einfach vorgespannt.

Bild 4.jpg






Gruß Heinz

Re: Ansbach vor über 50 Jahren

geschrieben von: hochwald

Datum: 15.10.20 16:24

Starkes Bild, klaro Leervorspann, sieht trotzdem gut aus ;-)

Re: Ansbach vor über 50 Jahren

geschrieben von: bernd.duetsch

Datum: 15.10.20 16:56

Hallo,

herrliche Bilder aus einer Zeit, in der ich auch noch in dieser Stadt wohnte. Zu dieser Zeit war ich Schüler der auf Bild 1 und 3 hinter den Führerhäusern der gezeigten Lokomotiven zu erahnenden Schule (Oberrealschule Ansbach, heute heißt es Platen-Gymnasium).
Vielen Dank für Deine Präsentation. Weitere Aufnahmen aus Ansbach sind sehr erwünscht.

Viele Grüße

Bernd

Re: Ansbach vor über 50 Jahren

geschrieben von: martin welzel

Datum: 15.10.20 17:05

Moin Heinz,

tolle und interessante Bilder - ich hoffe auf mehr!
;-))

Danke fürs Zeigen,

Martin

Re: Ansbach vor über 50 Jahren

geschrieben von: pilzleuchte

Datum: 15.10.20 17:30

Hallo Heinz,

ganz herzlichen Dank für die hervorragenden Bilder aus Ansbach! Bitte mehr davon...!

Viele Grüße
Steffen
Tolle Bilder !! Die P 10 hat wohl mal herzlich durch die Luftsaugeventile abgek ...tzt, äh Wasser übergerissen, die 01 vermutl. als Gelegenheitsvorspann vor einem Koks(?)-Zug, aber auch die P8 vor dem 08/15 P-Zug ist klasse, gerne mehr davon. 01 052 war übrigens laut

https://revisionsdaten.de/tfzdatenbank/tfz_detail.php?sa&id=34011&fahrzeugsuche=01+052&art=1&such_start=0

zwischen 1950 und 1965 in Treuchtlingen, danach Mühldorferin. 44 039 war laut vorgenannter Quelle bei der DR verblieben, die Nummer scheint also tatsächlich nicht zu stimmen. Die 44er scheint ein ÜK-Führerhaus gehabt zu haben. 44 1379 war eine ÜK-Maschine und von ´45 bis ´65 in Würzburg daheim, evtl. war das die Zuglok.

Grüße



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.10.20 17:57.

Re: Ansbach vor über 50 Jahren

geschrieben von: R_441

Datum: 15.10.20 18:35

Hallo,

da würde ich mich über eine Fortsetzung freuen. Großes Kino.

Beste Grüße
Dieter

Meine Beiträge auf Drehscheibe-online – R_441 auf Achse!
[www.drehscheibe-foren.de]

Re: Ansbach vor über 50 Jahren

geschrieben von: pardorea

Datum: 15.10.20 22:14

Hallo! Uff, da fällt mir aber die Kinnlade herunter. Vielen Dank für diese tollen Bilder aus Ansbach, und auch ich würde mich freuen, noch mehr aus dm Fundus zu sehen.

Was mich noch interessieren würde, zu welcher Fabrik die charakteristischen Gebäude (u.a. der Turm sowie die auffällige Werkhalle) gehören, die rechts im Hintergrund auf dem Foto der P8 zu sehen sind.

Mit Gruss an alle ehemaligen Platenser,
Matthias
Hallo,

siehe auch:

Kamin des Schafft Werkes Ansbach: [wikimapia.org]

BiFi: [www.brandslex.de]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.10.20 00:32.
Hallo!

Da bin ich aber sehr auf die weiteren Aufnahmen gespannt. Der Beginn ist sehr vielversprechend.

Im Hause Schafft weilte ich öfter zu Jahresgesprächen.

Vielen Dank!

Olaf Ott

Re: Ansbach vor über 50 Jahren

geschrieben von: Schwellenleger

Datum: 16.10.20 10:33

Hallo Heinz,

eine tolle Auswahl an interessanten Aufnahmen aus alter Zeit. Herzlichen Dank für das Zeigen.

...und bei Gelegenheit gerne mehr davon.. ;-)

Viele Grüße
Uwe

Re: Ansbach vor über 50 Jahren

geschrieben von: volki

Datum: 16.10.20 11:24

Hallo Heinz,

habe mir erlaubt, eins der Bilder etwas zu bearbeiten.
Waren vier Klicks bei Photoshop.
Ich hoffe es gefällt!

Volkmar

https://abload.de/img/file_neuanjuw.gif

Re: Ansbach vor über 50 Jahren

geschrieben von: Ulrike11

Datum: 16.10.20 13:31

Auch ich würde mich über weitere alte Bilder aus Ansbach und Umgebung sehr freuen
Ulrike

Re: Ansbach vor über 50 Jahren

geschrieben von: 218 481-0

Datum: 16.10.20 16:17

Hallo,

absolut sehenswerte Raritäten die da zum Vorschein kommen - sehr gerne mehr davon!

39 058 hat, da die Lok in Stuttgart beheimatet war, mit Sicherheit wie vermutet einen Zug Nürnberg - Stuttgart am Haken.

Grüße

218 481-0

Meine Bilder auf Flickr:

[www.flickr.com]

Re: Bild 1 eine Rarität, Bild 2 zeigt den P 1735

geschrieben von: F-Zug.de

Datum: 16.10.20 17:13

Denke für die Aufnahmen.
Dabei ist die 01 10xx am Güterzug in Ansbach /Richtung Würzburg) etwas besonderes.
In den Bebraer und Kasseler Laufplänen gibt es keine Gütezugleistungen südlich von Würzburg.
Der Aufnahmezeitpunkt liegt frühestens 1958, spätestens im Sommer 1962.
Die Lok hat noch die stehenden Sandbehälter.
Ist die Loknummer auf dem Original identifizierbar? Es könnte 01 1094 sein.


Beste Grüße

Ronald

Nachtrag: Bild 2 zeigt dem P 1735, der nur sonntags mit Nürnberger P8 und diesen vier Silberlingen gefahren wurde.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am heute, 11:24:30.

Re: Bild 1 eine Rarität

geschrieben von: Mw

Datum: 16.10.20 17:50

möchte eine Anfrage nachliefern:
aus welchem Gleis und in welche Richtung fährt der Zug aus? Hp 2 könnte auch nach Crailsheim weisen ...

Gruß
Mw

Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials sind einzelne Fehler oder Unrichtigkeiten nicht gänzlich zu vermeiden (Kursbuch Deutsche Bundesbahn)

Re: Bild 1 eine Rarität

geschrieben von: LUAP

Datum: 16.10.20 18:02

Hallo
Vielen Dank für die zahlreichen Antworten. Zur 01.10:
Die Nummer ist leider nicht lesbar. Der Zug fährt aus Gleis 7 in Richtung Westen aus. Hp2 gilt für beide Strecken, also ist Würzburg und Crailsheim möglich.
Weitere Bilder folgen.
Gruß
Heinz
Danke hkl,

dass ich da nicht selbst drauf gekommen bin. Dabei roch es zu meiner Schulzeit immer so gut nach BiFi in der Stadt... :)

Viele Grüße,
Matthias