DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

Maloche in Osterfeld 4 – letzte Etappe (m13B)

geschrieben von: Klaus Heckemanns

Datum: 27.09.20 20:03

Hallo ins Forum,

Der Tag, an dem wir 051 140 das letzte Geleit gegeben haben, war der 10.09.1974 – ich habe das nochmal in meinen Aufzeichnungen nachgesehen. Und hier sollte jetzt eigentlich der bekannte Service der Rückverlinkung erfolgen; es klappt aber nicht. Aber das Bild 0 (das letzte Bild der letzten Folge) kann ich noch einmal herzeigen:

https://i.ibb.co/NLwxmM3/D077-23-Hifo.jpg


Quasi aus Pietät habe ich den Beitrag dort angehalten. Aber noch am selben Tag ist mir „Lollo die Erste“ vor die Linse gefahren. Es war mir sogar zwei Bilder wert, die einzigen von ihr.

Die Invasion der 216 im Pott war in vollem Gange – als Ersatz für die BR 50; für die Jumbos haben die Leistungsdaten nicht gereicht, das hat dann bekanntlich die 221 übernommen. Aber Lollo I war schon was; früher musste man dafür nach Hamburg reisen.
Bilder 1 und 2: 216 001-8 sucht nach neuer Arbeit im Rbf

https://i.ibb.co/b6mbTLS/D077-28-Hifo.jpg

https://i.ibb.co/1LGPtXG/D077-29-Hifo.jpg


Dann einen Tag später, am 11.09.1974, erstrahlte die Drehscheibe unter einer glasklaren Morgensonne.

Bild 3: Wieder war es 053 045, die aus dem Schuppen auf die Drehscheibe rollte.

https://i.ibb.co/SKSFmYY/D077-30-Hifo.jpg

Doch gleichzeitig näherten sich auf beiden Zufahrtgleisen weitere Fahrzeuge der Drehscheibe. Um den Knoten aufzulösen, musste 053 045 zurück ins Haus. Was dann auf die Drehscheibe kam, ist nicht überliefert, weil nicht fotografiert. Schließlich war mein Film fast voll und mit 053 045 hatte ich noch was vor.

Bild 4: Als aber 044 207 mit ihrer weißen Dampfwolke unbehelligt an der Drehscheibe vorbeizog, konnte ich nicht widerstehen.

https://i.ibb.co/5s1hzTF/D077-31-Hifo.jpg


Bild 5: Als 053 045 wieder dran war, postierte ich mich für eine perfekt beleuchtete Breitseite.

https://i.ibb.co/19zfRgW/D077-33-Hifo.jpg


Dann entschwand sie in die westliche Ausfahrt – und sollte doch hoffentlich von da wieder zurückkommen in den Rbf. Jawoll…

Bild 6: 053 045 vor dem Osterfelder Wahrzeichen schlechthin, dem Kirchturm von St. Pankratius.

https://i.ibb.co/6RdvPry/D077-34-Hiifo.jpg

Die Personale unkten: egal, welchen Dienst man wohin hat, den Osterfelder Kirchturm kann man von überall noch sehen.

Dann stiegen über einem anderen Schuppenstand dunkle Qualmwolken in den Himmel und bald drehte sich die Scheibe dorthin.

Bild 7: 050 056 erblickte das ungetrübte Tageslicht – wenigstens unten herum und sorgte nach oben für Finsternis.

https://i.ibb.co/vm8Gmmp/D077-35-Hifo.jpg

Da war offenbar ein ordentliches Feuer im Aufbau, um nach kurzem Auswechseln in den Rbf einen schweren Zug zu übernehmen.

Bild 8: Mit starkem Auftritt erschien sie dann alsbald in der Westausfahrt bei schönem Streiflicht.

https://i.ibb.co/F5qcf0y/D077-36-Hifo.jpg

Das war Bild 36 und damit der Fototag zu Ende.

Ob es nun am 12. oder am 13.09.1974 (Freitag, der 13.) war, als ich nochmal einen neuen Film eingelegt habe und auf meine letzte Frühschicht mitgenommen habe, ist nicht genau überliefert. Richtig hell war es noch nicht, als diese Doppeltraktion an mir vorbeizog. So etwas war selten in Osterfeld – schließlich hat eine 50er in der Ebene auch 2000 t alleine mitgenommen.

Bild 9: 052 610-3 + unbekannte Schwester in der Westausfahrt.

https://i.ibb.co/w7crWFN/D078-01-Hifo.jpg


Bild 10: Dann paradierte 050 232-8 an der Drehscheibe vorbei, zwar nicht im Neulack, aber doch auch ganz ansehnlich.

https://i.ibb.co/T1g7f6s/D078-04-Hifo.jpg


Und dann muss ich wohl geahnt haben, dass man 40 Jahre später vielleicht auch mal ein Belegfoto für seine Story vorzeigen muss, damit einem die Geschichte mit der Kohlenschaufel und den schwarzen Klamotten überhaupt abgenommen würde. Ein Schichtkollege war so nett, das mal festzuhalten.

Bild 11:
https://i.ibb.co/dbjCnDX/D078-09-Hifo.jpg


Von unten schaut man etwas düster in den Führerstand, zumal die Lok im Schuppen stand. Also kam er rauf und hat noch ein Bild gemacht, als ich aufmerksam den Bläser nachjustiert habe, (so dass gerade kein Qualm aus der Feuertür herausschlägt).

Bild 12:

https://i.ibb.co/nmn6hjV/D078-11-Hifo.jpg

Ja, ich habe unter der Matte auf dem Kopf noch etwas gesehen, und ich kann versichern, dass auch das ein Abschiedsfoto war, denn zwei Wochen später endete die Langhaarzeit beim Standortfriseur der Bundeswehr.

Und damit nicht genug, sind die Schichtkollegen noch einmal zum Gruppenfoto angetreten und ich durfte mit ins Bild. Ich war ja Springer, also war es dieses Mal eine andere Schicht, als zu Beginn meiner Zeit in Osterfeld.

Bild 13:

Heute staune ich ein wenig über die Zweige an der Rauchkammertür – dafür gab es eigentlich keinen Anlass – außer vielleicht..., dass meine Osterfelder Episode zu Ende ging.

https://i.ibb.co/1mP4Tcx/D078-12-Hifo.jpg


So war Osterfeld also vorbei; ich habe danach keine Fotos mehr in Osterfeld gemacht. Aber wie das Leben so spielt, bin ich knapp 40 Jahre später als Trainer für die Siemens-Akademie in Kooperation mit der DB einige Male für einen Kurs, der Eisenbahn in der Praxis vermitteln sollte, dorthin zurückgekehrt.

Damals startete ich bereits einen Tag später, am 14.09.1974 zu meiner letzten großen Dampfjagd (wie es Sir Nigel Gresley ausdrücken würde) in die süddeutschen Gefilde. Das dauert jetzt aber noch etwas, da noch keines der Bilder gescannt ist.

Beste Grüße

Klaus

Re: Maloche in Osterfeld 4 – letzte Etappe (m13B)

geschrieben von: Goldtop 57

Datum: 27.09.20 20:48

Tolle Bilder, voller Atmosphäre.....aber...

Bild 6 ist der Burner, wirklich krass gut!

Danke fürs Zeigen sagt
Oliver

Re: Maloche in Osterfeld 4 – letzte Etappe (m13B)

geschrieben von: 01 220

Datum: 27.09.20 21:15

Hallo Klaus,

danke für all die phantastischen Bilder aus Osterfeld! Mir geht´s auch so, bei Bild 6 mit Pankratius reißt's einen.....

Bernhard

Re: Maloche in Osterfeld 4 – letzte Etappe (m13B)

geschrieben von: 236 231-7

Datum: 27.09.20 21:18

Hallo Klaus,

mal wieder ein schöner Bericht, ich kenne Osterfeld leider nur ohne Rundschuppen. Wir kennen uns ja nun auch schon recht lange, aber deine Matte ist die Krönung...😂
IMG-20200820-WA0016.jpg

Gut, ich hatte früher auch mehr Haare auf dem Kopf.

Liebe Grüße Michael



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:09:27:21:19:18.
Hallo, Klaus!

Was für großartige Aufnahmen - vielen Dank!

Ja, Bild 6 ist ein absoluter Favorit, aber das Abschiedsbild mit den netten Kollegen schlägt m.E. alles!

Übrigens fällt mir auf, dass die Hintergrundlokomotive nicht nur geschmückt ist, sondern auch die Schlussleuchte aufweist;-)

Herzlichen Dank fürs Zeigen und beste Grüße aus Berlin!

Christian Hansen



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:09:27:21:24:24.

Re: Maloche in Osterfeld 4 – letzte Etappe (m13B)

geschrieben von: Olaf Ott

Datum: 27.09.20 21:22

Mein lieber Freund!

Die Qualität deiner Aufnahmen und Blickwinkel zu loben, hieße Eulen nach Athen tragen!
Aber sei herzlich für deine Osterfelder Serie bedankt. Da kam manche Erinnerung zurück!

Herzliche Grüße und einen guten Start in die Woche!

Olaf Ott

Re: Maloche in Osterfeld 4 – letzte Etappe (m13B)

geschrieben von: Kapplertal

Datum: 27.09.20 21:22

Hallo Klaus, herzlichen Dank, wirklich richtig tolle Bilder lässt Du uns sehen, die viel Atmosphäre über die Zeit retten.
Interessieren würde mich, welche Kamera damals im Einsatz war.

Viele Grüße
Tiemo

Re: Maloche in Osterfeld 4 – letzte Etappe (m13B)

geschrieben von: Mw

Datum: 27.09.20 21:34

Hervorragende Bilder! Man atmet den Betriebsalltag mit allen Sinnen, auch und gerade bei den Dieselloks. Mein Favorit (neben den Lollos, die ich noch nie so filigran abgebildet gesehen habe) ist Bild 9 mit den beiden 50ern Rücken an Rücken. Und Bild 1 - was für ein unsäglich scharfer Blick auf Licht und Schatten, Dampf und schwarze Materie!

Gruß und Dank
Mw

Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials sind einzelne Fehler oder Unrichtigkeiten nicht gänzlich zu vermeiden (Kursbuch Deutsche Bundesbahn)




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:09:27:21:38:47.

Re: Maloche in Osterfeld 4 – letzte Etappe (m13B)

geschrieben von: Trip

Datum: 27.09.20 21:36

Eine gewisse Ähnlichkeit mit Lord Uli von den Lords ist vorhanden.

Wunderbare Reihe, Klaus! (o.w.T)

geschrieben von: 012 055-0

Datum: 27.09.20 21:59

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
...es grüßt im 3/4 Takt
https://abload.de/img/012055-0fyug0.jpg
.
Fototaschenbilder bitte an diesen Beitrag anhängen:[www.drehscheibe-foren.de]


Hallo Klaus,

auch dieser Beitrag ist wieder der Hammer. Eine derartige Haarpracht finde ich auf meinen alten Platten aus den Jahren 1967-73 oder beim Heizer der 15CA2039, der Urahnin dieser Baureihe.

Viele Grüße

Martin

https://live.staticflickr.com/5455/17532523868_061f91872b_h.jpg

Re: Maloche in Osterfeld 4 – letzte Etappe (m13B)

geschrieben von: ICE

Datum: 27.09.20 23:04

Moin,

klasse Bilder, top die Seitenaufnahme der 053 045 und die 044 207. Auch die Lollo 1 ist nicht zu verachten. Die "Matte" kenne ich aus Erfahrung, beim Bund war dann Kürze angesagt. War letztlich auch deutlich komfortabler ...

Grüße - Helmut (ICE)

Traum! (o.w.T)

geschrieben von: H.R.

Datum: 27.09.20 23:23

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Ganz große Klasse! (o.w.T)

geschrieben von: Walsum5

Datum: 27.09.20 23:45

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Moin Klaus,

wie schön, Deine Bilder aus Osterfeld! Schade, dass es die letzten waren! Die tiefstehende Frühmorgensonne beleuchtet alles ganz wunderbar, und der Osterfelder Kirchturm war auch auf auf vielen meiner Aufnahmen stets dabei. Ganz besonders gefällt auch mir das Abschiedsbild!

Nach der unbekannten Schwester in Bild 9 habe ich unseren Datenfriedhof befragt. Wir sehen eine 50er mit Normaltender, Ük-Kessel und nur einem Seitenfenster im Führerhaus. Außerdem musste die Kontrollziffer "5" lauten.
Es kristallierte sich genau eine einzige Lok heraus: 052 789-5! Alle anderen waren vorher bereits ausgemustert bzw. passten aus anderen Gründen nicht.

Und was steht in meiner Fotoliste: T26, ÜkD, ÜK-Fhs, Windleitblech mit Griffstange. Schauen wir uns nun Dein Bild genauer an, finden wir tatsächlich ein Windleitblech mit Griffstange, wie bei der BR 23!
;-))

Am 6.8.1975 erwichte ich diese Lok im Bw Wedau:

http://www.eisenbahnhobby.de/Wedau/SW703-17_052789_Wedau_6-8-75_S.JPG


Warum hatte sie nur die für eine 50er unnormalen Bleche? Am 2.11.1973 stieß sie in Duisburg-Hochfeld frontal mit damals 16 Monate alten 140 824 zusammen, und danach erhielt sie ihre Griffstangen-Windleitbleche! 140 824 erhielt bei ihrer Ausbesserung dann interessanterweise wieder die älteren Doppeldüsen-Lüftergitter und keine damals schon üblichen Klatte-Gitter - hier am 6.8.75 im Bw Wedau aufgenommen:

http://www.eisenbahnhobby.de/Wedau/SW704-11_140824_Wedau_6-8-75_S.JPG


Danke fürs Mitnehmen,

Martin

Edit: Text umformuliert
Edit2: Schreibfehler



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:10:05:10:28:13.
Hallo Klaus,

Danke für die sehr interessante Bilderserie aus einer Gegend in der ich allenfalls mal (Richtung Rheine) durchgefahren bin.
Im äusserlichen Erscheinungsbild war es auch bei mir nicht anders, nur daß man mir die Heizerzeit verwehrte ("Du hast doch einen Beruf erlernt!" war die Aussage meines Lehrmeisters) So blieb ich ein Leben lang Schlosser und Elektriker.
Interessant find ich die Wanne auf Bild 5, da scheint die Abschrägung für die Führerhausdächer der offenen Führerhäuser wieder zurückgebaut zu sein?

Gruß aus https://share-your-photo.com/img/7a468ead84_album.jpg
Michael




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:09:28:11:18:54.
Hallo Klaus,

genau wie die vorherigen Beiträge dieser Serie ganz großes Kino. Und 051 140 hat es angesichts des traurigen Anlasses durchaus verdient gehabt, noch ein zweites Mal gezeigt zu werden.

Bin gespannt, was demnächst noch so an Bilderschätzen von dir hier auftaucht.
Grüße
Stefan

Re: Maloche in Osterfeld 4 – letzte Etappe (m13B)

geschrieben von: Würzburger

Datum: 28.09.20 11:52

Servus Klaus,

ich bin schlicht und ergreifend ob der Qualität Deiner Photos geplättet!

Ein Photo ist beeindruckender als das andere, insbesondere Photo 9 hat es mir angetan.

Gruß, Thomas

P.S. Auch mir sind sie im Juli 1976 bei den Y-Tours an die Wolle gegangen, aber spätestens 3 Monate vor der Entlassung waren die Haare wieder so, wie sie gehörten und sind bis heute lang geblieben=))!

Re: Maloche in Osterfeld 4 – letzte Etappe (m13B)

geschrieben von: Bruno Georg

Datum: 28.09.20 12:46

Lieber Klaus,

auch wenn ich mich wiederhole, es sind Bilder von allerbester Qualität. Sie begeistern mich.
Im Bildarchiv von Karl-Hans Fischer habe ich einmal nach 052 789-5 geschaut. Am 23.07.70 fotografierte Karl-Hans diese Lok in ihrem Heimat-Bw. Damals noch nicht mit Kabinentender und ohne die von Martin beschriebenen Windleitbleche. Ansonsten würde ich auch Martins Ansicht unterstützen, dass es sich bei Deinem Bild 9 um 052 789-5 handelte.


052 789-5 Bw Osterfeld am 23.07.70 im Heimat-Bw.jpg


Danke und herzliche Grüße
Bruno
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -