DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Noch eine pr. S 4 und eine Frage

geschrieben von: e_ulrich

Datum: 16.09.20 00:19

Werte Eisenbahnfreunde,,
in einem kleinen Büchlein von 1907 ("Die technische Entwicklung der Eisenbahnen der Gegenwart")

fand ich diese Abbildung:

S 4.jpg

Die Bildlegende ist natürlich blanker Unsinn.
Es handelt sich m. E. um eine preußische Zweizylinder Heißdampf-Schnellzuglok der Gattung S 4 mit Windschneide-Führerhaus.
Leider ist die Direktion nicht erkennbar, daher wird die Lok wohl für immer unidentifiziert bleiben.
Dieser interessante Beitrag:
[www.drehscheibe-online.de]
hat mich veranlasst, das alte Foto trotz seiner Mängel hier einzustellen.

Auf Anhieb hätte ich die Lok als eine S 6 bezeichnet.
Doch bestimmt gibt es hier im Forum genug "Preußen-Spezialisten", die mir, aus dem Tal der Ahnungslosen, den Unterschied
Zwischen einer S 4 und S 6 erklären können.

Dank im Voraus,

Grüße,

e_u

Re: Das ist doch eine S 6‽ (m2L)

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 16.09.20 01:47

Hallo,

die 2’B n4v der Bauart de Glehn waren Nassdampfmaschinen, hörten auf den Namen S 5¹ und sahen völlig anders aus, siehe [de.wikipedia.org].

Größter Unterschied zwischen S4 und S6 sind deren Treib- und Kuppelradduchmesser (1980 mmm vs. 2100 mm) sowie die unterschiedliche Lage der Kesselmitten über SO — augenfällig an der Länge der Garbe’schen Qualmröhre.



Ich halte die Abbildung trotz des Schildes am Führerhaus für die einer preußischen S 6, erst recht nachdem ich mir sicherheitshalber [de.wikipedia.org] und [dingler.culture.hu-berlin.de] angeschaut habe …




Gruß

Walter

──────────
Edits: Orthographie, 2. und 3. Link hinzugefügt



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 16.09.20 02:21.

Re: Das ist doch eine S 6‽ (m2L)

geschrieben von: hagen

Datum: 16.09.20 05:48

Ja, ich halte das auch für eine S6, weder ist das eine Vierzylinder- noch eine Verbundlok und für eine S4 wirkt das auch alles zu groß. (wobei, bei Wikipedia stimmt der Artikel über die S4 so auch nicht, die Abbildung zeigt ja da ganz deutlich eine S3, 2'Bn2v, der Dultz grüßt von der rechten Rauchkammerseite..)

Gruß aus der Pfalz,

Hagen

197 BRESLAU

geschrieben von: 03 1008

Datum: 16.09.20 07:25

Hallo,

bei der Lok dürfte es sich um die 197 BRESLAU (LiHo 351/1906), die spätere 605 BRESLAU handeln. Die Lok kam nach dem 1. Weltkrieg als Pd5-24 zur PKP.

Laut Hütter:
Hersteller: Breslauer Aktiengesellschaft für Eisenbahnwagenbau und Maschinenbauanstalt
Baujahr: 1906
Fabriknummer: 351
Bauart: 2'B h2
Spurweite: 1435 mm
Lebenslauf:
Bsl 197"
→'06 BSL 605 S6
→06.06.21 PKP Pd5-24
→'39 NKPS
→ca.'41/42 DRB
→'44 DRB 13 550
→'45 PKP Pd5-15"
+28.02.51
→'51 HL Zakłady Mechaniczne Nr. 1 (= Mechanischer Betrieb Nr. 1), Warschau
++

Viele Grüße, Helmut

Re: Noch eine pr. S 4 und eine Frage

geschrieben von: RV

Datum: 16.09.20 07:32

Hallo,

das ist die S6 197 BRESLAU Linke 1906/351
1906 605 BRESLAU
1921 PKP Pd5-24
1944 DRG 13 550
1945 PKP Pd5-15"
1951 verkauft als Heizlok an einen Betrieb in Warschau.

Gruß
Rüdiger

Re: Noch eine pr. S 4 und eine Frage

geschrieben von: RV

Datum: 16.09.20 07:45

03 1008 war schneller, aber ich habe noch eine zweite quelle gefunden:

LES LOCOMOTIVES "ARMISTICE" 2. DESCRIPTION DES LOCOMTIVES K.P.E.V.
S.66

605 Breslau
6605 EB
66.005 SNCB +5.4.49 Latour.

Wer kann da Licht ins Dunkle bringen?

Gruß
Rüdiger

Re: Noch eine pr. S 4 und eine Frage

geschrieben von: Gt2x4/4

Datum: 16.09.20 10:11

Erster Anhaltspunkt: Zumindest in der Vorserie gab es bei der S 6 das abgebildete Windschneidenführerhaus.

Für die S 4 ist mir das nicht bekannt.

.

Re: Noch eine pr. S 4 und eine Frage

geschrieben von: e_ulrich

Datum: 16.09.20 12:31

Herzlichen Dank an alle für euer Interesse und eure Antworten.

Grüße,

e_u
hagen schrieb:
[…] bei Wikipedia stimmt der Artikel über die S4 so auch nicht, die Abbildung zeigt ja da ganz deutlich eine S3, 2'Bn2v, der Dultz grüßt von der rechten Rauchkammerseite …
Hallo Hagen,

den S 4-Artikel hatte ich mir gar nicht angeschaut; der Text selbst wird aber wohl schon stimmen!

Falsch ist in der Tat das darin verwendete Bild [upload.wikimedia.org]. Das Wikipeia-Problem: wenn ich die Beschreibung richtig deute, dann sind das bereits falsche Angaben in der in der herangezogenen Bildquelle:
Source: Weltrundschau zu Reclams Universum 1902
Author: Kühlewindt & Krispien, Alfred Kühlewindt (1870–1945)

Gruß

Walter