DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Moin liebe Forengemeinde,

das mein erster Beitrag im HiFo ausgerechnet eine Suche sein wird, war nicht geplant ;-)

Es geht um Flensburger 218.1 Mitte der 80er Jahre und im Speziellen um 218 116-2

Zunächst mal ein paar Bilder, die ich von der Lok gemacht habe:
https://abload.de/img/1984-03-1211uhr202181c9jjc.jpg
218 116 am 12.3.84 vor einem Autozug in Westerland. Leider ist die Lok hier so verdreckt, daß von der seitlichen Rahmenbeschriftung nichts zu erkennen ist.

https://abload.de/img/1987-05-0515uhr1421818ej4h.jpg
Am 5.5.87 begegnete mir die Lok vor D436 an der Blockstelle Möörkenweg zwischen Reinbek und Bergedorf. Hier hat sie bereits den Umbau auf einen Turbolader hinter sich (parallele Hutzen). Weiß jemand wann das geschah? Ich habe die Lok 1985 und 1986 nicht fotografiert (oder zumindest weiß ich das jetzt nicht mehr)

https://abload.de/img/1988-04-2714uhr442181j4j1q.jpg
Am 27.4.88 machte ich dieses "Notfoto" von der 116 zusammen mit der 168 vor D736 in Wilster. Im Nachhinein einigermaßen wertvoll, läßt sich hier doch die seitliche Rahmenbeschritung halbwegs erkennen.
Leider habe ich damals kaum Detailbilder gemacht und zudem auch recht schlechtes Filmaterial verwendet (200ASA Farbnegativ).
Hier mal ein Ausschnitt des obigen Bildes nahezu unbearbeitet:
https://abload.de/img/1988-04-2714uhr44218127j6d.jpg
Das REV-Feld konnte ich als REV Brm 30.11.82 identifizieren.
Mein besonderes Interesse gilt dem UIC-Feld.
Es wird zwar nicht besser, wenn man es vergrößert. Trotzdem nochmal ein größerer Ausschnitt:
https://abload.de/img/1988-04-2714uhr442181yej63.jpg
Hat jemand eine Detailaufnahme des UIC-Feldes, bzw kann beschreiben, was dort steht (Text)?
Auffällig der vierzeilige Text rechts. Beim durchgehen meiner 218-Bilder ist mir das zuerst bei 218 127 (Aufnahme von Dez.86) aufgefallen. Bei diversen Aufnahmen anderer Loks 1988 ebenfalls. Jedoch haben alle anderen 218, die ich 85/86 aufnahm, das UIC-Raster ohne Textfeld wie dieses:
https://abload.de/img/1985-04-2616uhr252181z4ktt.jpg
Das Raster stammt von 218 156 von 1985 noch vor ihrer HU. Könnte 218 116 im Jahre 85 und 86 auch noch dieses Raster gehabt haben?
Im web fand ich diese Aufnahme von Günter T, der hier hoffentlich mitliest:
https://abload.de/img/2181161985070730nnieb8zjl6.jpg
Die Aufnahme zeigt die 116 am 5.7.85 und hier sieht es so aus, als ob es sich um UIC-Raster wie oben bei der 156 handelt.
Günter, falls du das hier ließt, würde ich mich über einen hochaufgelösten Ausschnitt von der Lok freuen.

Zu weiteren Details an der 218 116 mal dieses Vergleichsbild von 218 268 vom 14.7.86:
https://abload.de/img/1986-07-14218268bwbrahjkfq.jpg
Kann jemand besser auflösende Bilder von der 116 liefern?
Hier steht BD/Bw/AW untereinander. Bei der 116 erkennt man auf meinem Bild oben
BD Hamburg
Bw Flensburg
und darunter wohl vermutlich AW und dahinter nichts (Bremen fehlt). Auf der anderen Lokseite ist es genauso.
Kann das jemand bestätigen bzw hat ein Detailfoto?

Recht ähnlich zur 218 116 scheint die Beschriftung des Roco-Modells 73718/ 218 175-8 zu sein:
https://abload.de/img/img-20200819-wa00026uklw.jpg
Hier fällt aber das schmale UIC-Feld nur mit D und DK auf (anders als oben bei der 156 und 268). Ob das so (je) korrekt war?
1988 hatte die 175 ein UIC-Feld wie ganz oben bei der 116 mit dem vierzeiligen Textfeld rechts:
https://abload.de/img/1988-06-1221817510426nmja0.jpg
Leider kann man hier auch nichts lesen. Kann es sein, daß man ab 1986/87 die UIC-Raster geändert hat auf obige Version mit Textfeld?

Ich hoffe, ihr könnt mir weiterhelfen. Detailaufnahmen von 218 116 von 1983-1986 (-1989) oder gerne auch hochauflösende Lokportraits von beiden Lokseiten würde mich sehr freuen.


Teil 2:

Ebenso auf der Suche bin ich nach hochauflösenden Aufnahmen (also Rahmenbeschriftung muß erkennbar/idealerweise lesbar sein) der Hagener 218 136-0 etwa im Zeitfenster 1986-1990.
Stand an der Lok Bw Hagen, oder Bw Hagen 1? Was stand genau im UIC-Raster und im REV-Fenster?

Vielen Dank schon mal im voraus:-))

Gruß Christian



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.08.20 16:48.
Hallo Christian,

zu den Anschriften der Untersuchungsdaten in Deinem favorisiertem Zeitraum hilft Dir vielleicht diese Seite weiter:
Revisionsdaten 218 116

Revisionsdaten 218 136

Gruß basti



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.08.20 20:26.

Zulassungsraster 218

geschrieben von: RR

Datum: 22.08.20 18:20

Hallo Christian,

eine ähnliche Frage habe ich mir auch gestellt, als es um individuelle Beschriftungen von Roco-Modellen der Baureihe 218 in H0 ging.
Ich habe mich am Zulassungsraster der 218 160 orientiert, dort steht folgendes:

DB-Raster 218.jpg

Das Raster habe ich in Corel-Draw nachgezeichnet und Schiebebilder in 1:87 drucken lassen.

Gruß Reiner

Re: Zulassungsraster 218

geschrieben von: v220christian

Datum: 22.08.20 18:58

Danke Reiner,

das ist mir eine sehr große Hilfe!
Jetzt bleibt die Frage, ab wann man die 218 so beschriftet hat, denn vor Dezember 86 habe ich kein Bilddokument von diesem Raster.

Gruß Christian

Ohne Datum kaum Möglichkeitem..

geschrieben von: Plumps

Datum: 22.08.20 19:07

Wann hättest du es gerne? Ich kenne 4 Varianten.

Re: Ohne Datum kaum Möglichkeitem..

geschrieben von: v220christian

Datum: 22.08.20 19:12

Vier Varianten?
Es geht um den Zeitraum von Anfang 1985, also als die Lok schon mit (schräg versetzten) Hutzen bestückt war, bis zum Umbau auf einen Turbolader. Wann immer das war.... Mein Bild von Mai 87 dokumentiert ja bereits den umgebauten Zustand.

Gruß Christian

218 156 passt. (o.w.T)

geschrieben von: Plumps

Datum: 22.08.20 19:43

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Hallo Christian,
ich habe zwar 218 136-0 am 18.05.1976 in Schwerte fotografiert, aber mit einer Pocket-Kamera und sehr schräg von vorne. Das einzige, was man mühsam erkennen kann ist, dass die Bw-Bezeichnung länger ist als die der BD (Essen). Daraus schließe ich, dass dort "Bw Hagen-Eck" stand. Den Stadtteil Eckesey kürzte man in den 70ern ab. In den 80ern hieß es dann "Hagen 1". Nur "Hagen" stand nach meiner Erinnerung in der Bundesbahnzeit nicht angeschrieben.
Die Hagener Loks müssen im UIC-Raster auch "NL" gehabt haben, weil sie planmässig zwischen Krefeld und Nimwegen fuhren.

Gruß
Werner



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.08.20 22:42.

Re: Weitere Fragen (m 3 B)

geschrieben von: v220christian

Datum: 28.08.20 21:07

Moin nochmal,

erstmal vielen Dank für alle Antworten. Besonderer Dank an dieser Stelle an die Brüder Günter und Andreas T sowie Malte W für ihre Bildzusendungen!
Ich bin bezüglich der Beschriftung 218 116 weit fortgeschritten und hätte da nur noch Detailfragen:

https://abload.de/img/1985.07.07-10-31nniebcljqo.jpg
(Foto: Andreas Tscharn)
Bild 218 116 von der linken Lokseite (in Fahrtrichtung F1 gesehen) Juli 1985.
Zu 1) Normal findet man an dieser Stelle oft ein gelbes, rechteckiges Piktogramm (Fremdstromanschluß). Was kann das hier bedeuten?
Zu 2) An dieser Stelle halte ich den Schriftzug "Gleitschutzregler" für wahrscheinlich. Kann das jemand sicher bestätigen?
Zu 3) Hier halte ich den Schriftzug "Motorwannen- Ablaß" für wahrscheinlich. Frage siehe oben!
Zu 4) Das UIC-Feld kann ich hier nicht sicher mit dem anzunehmenden Feld der 218 156 (siehe oben) gleichsetzten. Gab es zu der Zeit eine Version mit weniger Länderkennungen, welches hier passen könnte?

https://abload.de/img/1988-04-2714uhr442181llk4j.jpg
Nochmal der Auschnitt von 1988 (s.o.)
Zu 1-3) identisch, siehe oben.
Zu X) hier wurde ein Schriftzug in gelblicher Schrift ergänzt. Ich schätze: "Kondensat- abscheider". Kann das jemand bestätigen?

Zudem fehlt mir noch ein Bild von der anderen Lokseite von 1985/86. Wäre schön, wenn ich da noch was bekäme. Ich habe zwar zwei aussagekräftige Bilder von 88/89, auf denen sind aber keinerlei Beschriftungen wie oben gesucht zu erkennen, bzw nicht (mehr?) vorhanden.

Zur 218 136:

Ich suche noch dringend eine seitliche Ansicht von der linken Seite (also die andere als auf dem Foto unten). Bitte alles senden, Qualität fast egal.

https://abload.de/img/swkb-19880521-16kopiee3jfp.jpg
(Foto: Malte Werning)
Zu 1) Was ist das für eine Steckdose? Die ist mir bei "unseren" Flensburger Loks nicht bekannt.
Zu 2+3) Hier habe ich noch nicht recherchiert, frage also nach dem Wortlaut der Schriftzüge :-)

Ich danke schon mal im voraus und hoffe auf eure Mithilfe

Gruß Christian



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.08.20 05:04.

Re: Weitere Fragen (m 3 B)

geschrieben von: 210 001-4

Datum: 28.08.20 23:37

Hallo Christian,

Die Steckdose an der Front (1) ist die sogenannte Packwagen-Steckdose.

Sie ist identisch mit denen an den Dampfloks.
Bei Dieselloks uns E-Loks wird dort die Beleuchtung des Packwagens angeschlossen.

Siehe auch hier: Link

Beste Grüße vom basti

P.S.: vielleicht hilft Dir ja auch dieser Link noch etwas weiter.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.08.20 23:45.

Re: Weitere Fragen (m 3 B)

geschrieben von: v220christian

Datum: 29.08.20 05:10

Vielen Dank, Basti!
Das ist sehr hilfreich.

Re: Weitere Fragen (m 3 B)

geschrieben von: 218 425-7

Datum: 29.08.20 13:09

Hallo Christian,

die Anschriften rechts außen an der 218 136-0 lauten wie folgt:

zu 2) = Abschalten Alarmhupe
zu 3) = Zentralentwässerung

Viele Grüße,
Markus

Viele Grüße,
218 425-7




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.08.20 13:21.

Re: Weitere Fragen (m 3 B)

geschrieben von: 218 425-7

Datum: 29.08.20 13:34

Hallo Christian,

die Anschriften links am Rahmen der 218 116-2 lauten wie folgt:

zu 1) = Fremdstromanschluß (bereits ausgebleicht - deshalb in weiß/grau) - es gab den Aufkleber m.W. bis Ende der 70er Jahre anfangs auch nur in weiß.
zu X) = Kondensat-Abscheider
zu 3) = Motorölwannenablass (auch Motorwannenablass - mal so, oder mal so)

zwischen 1 und 2 kommt noch das Anhebezeichen.

Viele Grüße,
Markus

Viele Grüße,
218 425-7




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.08.20 14:09.

Re: Weitere Fragen (m 3 B)

geschrieben von: v220christian

Datum: 29.08.20 16:22

Vielen Dank, Markus !

Bei der 116 läßt Du Punkt 2 aus. Kannst du Gleitschutzregler bestätigen? (Manche haben dort auch Zentralentwässerung stehen)

Gruß Christian



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.08.20 16:29.

Re: Weitere Fragen (m 3 B)

geschrieben von: eifelindianer

Datum: 30.08.20 02:09

Ich schaue in Kürze (heute oder morgen) mal in meinen Unterlagen nach wie eine 218 beschriftet war.

Ich denke den Zustand klären zu können, wenn es gewünscht ist.

MfG
der eifelindianer


Nachtrag:
Ich habe heute morgen auf den Stop leider die von mir gesuchte Zeichnung nicht gefunden (typisch) und musste von daher nun das EK Buch Band 2, Geschichte der V 160 von 2017 zurückgreifen. Auf der vorderen Innenseite des Umschlags (Doppelseite) findet man in diesem Band eine Übersichtszeichnung der Anschriften an der Baureihe 210 vom BZA München. Das sollte die Fragen zu den Anschriften an einer 218 auch erst mal grob klären, da die 218 und die 210 beide 1971 gebaut wurden. Sollte ich meine Zeichnung noch finden, habe ich dann auch noch die Legende zur Zeichnung griffbereit. Immerhin bin ich diesen Bock 25 Jahre gefahren und verfüge damit über genug Unterlagen.
Sollte das Einstellen der Zeichnung (zum Glück ist es kein Bild) Sorgen bereiten, so kann ich diese jederzeit wieder entfernen.

Quelle: Eisenbahnkurier (2017), Die V 160 Familie, Band 2: Die Baureihen 210, 215, 217, 218.0 und 219

Beste Grüße a.d Eifel
20200830_081325.jpg



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.08.20 09:30.

Re: Weitere Fragen (m 3 B)

geschrieben von: 218 425-7

Datum: 30.08.20 11:46

Hallo Christian,

ja, sorry - zu 2) kann ich definitiv "Gleitschutzregler" bestätigen (war nur bis ca. Mitte der 80er angeschrieben und auch nur bei altroten Loks der V160-Familie) - links außen am Rahmen.

Die Anschrift "Zentralentwässerung" müsste wenn dann, außen rechts am Rahmen beim Tankeinfüllstutzen (links davon, über dem Sandkasten - siehe Skizze in gelb) angebracht werden.
Zentralentwässerung.JPG

Viele Grüße,
Markus



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 30.08.20 12:02.
"Die Hagener Loks müssen im UIC-Raster auch "NL" gehabt haben, weil sie planmässig zwischen Krefeld und Nimwegen fuhren."

Viele ja, aber auch nicht alle. 218 145 z.B. besitzt zwar das "F" aber kein "NL"

http://www.reisezugwagen.eu/wp-content/uploads/218-145-UIC1.jpg
Moin nochmal liebe Forengemeinde,

zunächst erstmal herzlichen Dank für für eure tolle Unterstützung! Klasse!

Was 218 116 betrifft, habe ich nur noch ein paar kleine Fragen, um allen Unwägbarkeiten aus dem Wege zugehen ;-)

Thema "Fremdstromanschluß":
Markus "218 425-7" schrieb weiter oben, daß es ein älteres Piktogramm gab. Das normale, gelbe und recht breite Piktogramm dafür war an der 116 definitiv nicht angebracht.
Hier ein ebenso schlechtes Bild von 218 117, welche nahezu identisch beschriftet war:
https://abload.de/img/2181171986fremdstroma1sk0c.jpg
Dieses Piktogramm ist ja eher weiß und schmaler.
Hat da jemand eventuell Detailinfos über den Text darin oder eventuell sogar ein Foto?

Von der rechten Lokseite habe ich bisher nur Fotos von 1988/89, auf denen von den Schriftzügen "Alarmklingel" und "Zentralentwässerung" nicht wirklich was zu erkennen ist (also im Grunde nix!).
Ein Bild der nahezu identisch beschrifteten 218 117 von 1985 zeigt, daß diese Schriftzüge dort ebenfalls nicht vorhanden waren und nicht der Alterung zum Opfer gefallen sind.
Daher nochmal die Frage, ob jemand ein Bild von der rechten Lokseite der 116 von 1985/86 hat, auf denen zu erkennen ist, ob die Lok dort entsprechende Schiftzüge hatte, oder nicht.

Zur 218 136:
Mir fehlt noch immer ein aussagekräftiges Bild von der linken Lokseite. Im web fand ich ein 800Px-Bild von Stephan Zöllner.
Den würde ich gerne anschreiben zwecks Bildzusendung. Hat jemand von ihm die Email-Adresse oder den DSO-Usernamen?

Vielen Dank im voraus!

Gruß Christian