DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Werte Hiforisti,
heute auf den Tag genau vor 35 Jahren war Gerd Jahreis wieder als Reiseleiter für die DB-Nostalgiereisen in der Oberpfalz und
in Franken unterwegs.

Bild 1 Hier das Fahrtprogramm


DSCF5118-bk.JPG


Bild 2 Im Nürnberger Hauptbahnhof, dem Ausgangs- und Endpunkt der Fahrt, trafen die Fahrteilnehmer auch den Adler an


1985-07-27s002-bk.jpg


Bild 3 und 4 50 622 führte den Zug bis Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg. Die Fotos zeigen den Sonderzug bei einer Scheinanfahrt vor Neukirchen.


1985-07-27s004-bk.jpg



1985-07-27s008-bk.jpg


Bild 5 Im Bahnhof Neukirchen b. Sulzbach-Rosenberg übernahm V 80 002 den Sonderzug und führte ihn dann bis nach Bayreuth. 50 622 fuhr einstweilen Lz nach
Bayreuth Hbf.


1985-07-27s013-bk.jpg
Bild 6 und 7 Fotohalt des Sonderzuges im Bahnhof Weiherhammer


1985-07-27s014-bk.jpg



1985-07-27s015-bk.jpg


Bild 8 Scheinanfahrt im Bahnhof Pressath


1985-07-27s016-bk.jpg


Bild 9 In Bayreuth Hbf. übernahm 50 622 den Sonderzug zurück nach Nürnberg


1985-07-27s017-bk.jpg


Bild 10 Im Bahnhof Vorra fand noch einmal eine Scheinanfahrt mit 50 622 statt


1985-07-27s018-bk.jpg
(c) alle Fotos Gerd Jahreis

So, das war`s mal wieder von meinem Freund Gerd Jahreis. Ich bin schon gespannt auf die nächste Reise.

Gute Woche und bleibt gesund

Johannes
Danke Johannes,
daß Du an unseren Hifo-Kollegen "Dampfgerd" erinnerst und von einer seiner organisierten Reiseveranstaltungen berichtest.

Herzliche Grüße und eine angenehme Woche
Uwe
Hallo Uwe,
mein Freund Gerd Jahreis erfreut sich Gott sei Dank noch bester Gesundheit. Der verstorbene Dampfgerd, den ich auch persönlich kannte und schätzte,
hieß Gerd Hutschreuther.

Gruß aus Bayreuth

Johannes
Hallo Johannes,

man sieht, gut gemeint ist nicht immer gut gelungen.. Danke für die Aufklärung.

Dir und Gerd Jahreis alles Gute und eine angenehme Zeit,
Gruß Uwe
Hallo Johannes und Gerd,


danke für den Rückblick ins Jubiläumsjahr!

Schon erstaunlich, welchen Aufwand die Bundesbahn damals betrieb, nur um das selbst auferlegte "Dampflokverbot" penibel einzuhalten. 50 622 musste also Lz den Weg über Hersbruck und durchs Pegnitztal nach Bayreuth nehmen, weil sie die Strecke über Weiden nicht befahren durfte. Aber die Fahrgäste hatten Abwechslung und kamen in den Genuss einiger interessanter Rangiermanöver.

"Ich bin schon gespannt auf die nächste Reise." Ich auch!


Viele Grüße

Michi

Fahrzeugeinsätze?

geschrieben von: Zugbeobachter

Datum: 28.07.20 14:11

Echt? Durfte die Dampflok nicht über Weiden verkehren oder war das absichtlich gemacht, der Lokwechsel?
Bei der "Oberpfalz-Rundfahrt" war wohl immer gern die V80 002 am Start.

Gibt denn eine Aufstellung über die gesamten Fahrten, welche Fahrzeuge da eingesetzt wurden? Ein unglaublich toller Aufwand, den man da damals getrieben hat.
Wie schön wäre es, wenns das nochmal gäbe :)

Re: Fahrzeugeinsätze?

geschrieben von: Martin Pfeifer

Datum: 28.07.20 19:23

Zugbeobachter schrieb:
Echt? Durfte die Dampflok nicht über Weiden verkehren oder war das absichtlich gemacht, der Lokwechsel?
Bei der "Oberpfalz-Rundfahrt" war wohl immer gern die V80 002 am Start.

Gibt denn eine Aufstellung über die gesamten Fahrten, welche Fahrzeuge da eingesetzt wurden? Ein unglaublich toller Aufwand, den man da damals getrieben hat.
Wie schön wäre es, wenns das nochmal gäbe :)
Servus,

ja, das Dampflok-Verbot wurde damals(R) für genau zwei Strecken aufgehoben: Nürnberg Hbf - Amberg (Oberpfalz) üBer Neukirchen (bei Sulzbach-Rosenberg) und Nürnberg Hbf - Bayreuth Hbf über Hersbruck (rechts) - Neuhaus (Pegnitz). Das waren - bis auf den Abschnitt Schnabelwaid - Bayreuth Hbf durchgängig zweigleisige Strecken mit vergleichsweise wenig Belegung, aber guter Infrastruktur, sprich viele Bahnhöfe mit Überholungsgleisen und Überleitmöglichkeiten. Man traute wohl den Dampfloks nicht so recht und rechnete mit Liegenbleiben etc. Es sollte besser laufen als gedacht.

Der Aufwand, den die Bundesbahn damals zum 150-jährigen betrieb war immens. Auch in anderen Teilen Deutschlands, wo keine Dampfloks fahren durften, waren zumindest historische Diesel- bzw. E-Loks im Einsatz. Kein Vergleich zu den geradezu kümmerlichen Feiern anläßlich des 175'ten Jubiläums. Die Bahn hat sich bei diesen Veranstaltungen natürlich auch als modernes Unternehmen präsentiert, 2010 hatte man das offensichtlich nicht mehr notwendig - oder glaubte man 2020 einfach nicht, mit so etwas gegen die negativen Schlagzeilen anzukommen?

MfG Martin Pfeifer

Lieber Blech- als Plastikspielzeuge!