DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo,

wie schon in der letzten Folge „gemeldet“, stand für den heutigen Tag, dem 4.9.1981, für Ingo und mich der Besuch der Harzquerbahn auf dem Programm. Auf dem Weg dahin machten wir vorher noch Station auf dem Bahnhof Sangerhausen.

Vor einem Kalkzug Gipszug aus Niedersachswerfen stand 44 0018-0 (ex 44 1018 Öl) abfahrbereit im Güterbahnhof...

Bild 1 - 2
https://abload.de/img/198109-04_001.1440018rqj5z.jpg

https://abload.de/img/198109-04_001.24400189rkvk.jpg




...und erhielt kurz darauf Ausfahrt...

Bild 3 – 4
https://abload.de/img/198109-04_001.3440018wjk2d.jpg

https://abload.de/img/198109-04_001.44400188yjbn.jpg




...am Zugschluss unterstützt von 44 0647-6 (ex 44 647 Öl)...

Bild 5 - 6
https://abload.de/img/198109-04_002.14406479mjkx.jpg

https://abload.de/img/198109-04_002.2440647v9ktn.jpg




Bevor der Ganzzug aus Eaos-Wagen mit 44 0338-2 (ex 44 1338 Öl) Ausfahrt erhält, hat der Heizer noch etwas an der Rauchkammertür zu schaffen...

Bild 7
https://abload.de/img/198109-04_003440338-22kj8g.jpg




...dann geht aber das Ausfahrtsignal auf HP2 und mit sicht- und hörbarer Kraftentfaltung dampft der Zug aus dem Bahnhof.

Bild 8 - 11
https://abload.de/img/198109-04_004.1440338dhkw2.jpg

https://abload.de/img/198109-04_004.34403380pjzr.jpg

https://abload.de/img/198109-04_004.2440338stjgl.jpg

https://abload.de/img/198109-04_004.444033879jck.jpg




wir blickten dem Zug noch eine Weile hinterher, bevor wir unsere Fahrt Richtung Harzquerbahn fortsetzten...

Bild 12 -14
https://abload.de/img/198109-04_005.2440338hxjbv.jpg

https://abload.de/img/198109-04_005.1440338a8kur.jpg

https://abload.de/img/198109-04_005.3440338spjgb.jpg




Diese Tafel war, wenn ich mich recht erinnere, zwar am Bahnhof Wernigerode-Westerntor angebracht, trotzdem soll es hier als „Aufmacher“ für unseren Besuch bei der Harzquerbahn dienen...

Bild 15
https://abload.de/img/198109-04_101.1harzba4sk0k.jpg




In Ilfeld trafen wir auf 99 0244-6 mit einem Güterzug mit aufgebocktenrollten Regelspurwagen...

Bild 16 - 17
https://abload.de/img/198109-04_102.1990244z7j74.jpg

https://abload.de/img/198109-04_103.1990244m7krs.jpg




...der hier auf die Weiterfahrt nach...

Bild 18 - 20
https://abload.de/img/198109-04_104.1990244ssjl3.jpg

https://abload.de/img/198109-04_105.1990244v3k66.jpg

https://abload.de/img/198109-04_106.1990244xzj1s.jpg




….Eisfelder Talmühle wartete.

Bild 21
https://abload.de/img/198109-04_107.1990244n5jxw.jpg




Hier passten wir auch den Zug aus Wernigerode mit der 99 0233-7 ab.

Bild 22
https://abload.de/img/198109-04_108.19902334xk2u.jpg




Nachdem der Personenzug seine Fahrt Richtung Nordhausen fortgesetzt hatte, konnte auch der im Bild 22 bereits im Hintergrund sichtbare Skl in den Bahnhof einfahren

Bild 23
https://abload.de/img/198109-04_109.1skline8pko6.jpg




Aus Richtung Nordhausen kam der nächste Güterzug mit auf Rollwagen aufgebockten beförderten E-Wagen, geführt von der 99 0239-6, die erst einmal ihren Wasservorrat ergänzte

Bild 24
https://abload.de/img/198109-04_110.1990239ugkrs.jpg





Danach musste sie mit ihrem Güterzug an den Bahnsteig vorziehen...

Bild 25
https://abload.de/img/198109-04_111.19902393mkli.jpg




...damit (die schon vom Vormittag bekannte) 99 0244-6 mit ihrem Personenzug aus Wernigerode Stiege einfahren konnte...

Bild 26
https://abload.de/img/198109-04_112.1990244d9k9b.jpg




Anschließend konnte 99 0239-6 ihre Fahrt mit dem Güterzug Richtung Wernigerode Stiege fortsetzen...

Bild 27 – 28
https://abload.de/img/198109-04_113.1990239qpk29.jpg

https://abload.de/img/198109-04_114.1990239foj5z.jpg




Auch wir machten uns so langsam auf den Rückweg zu unserer Unterkunft in Berga und „erwischten“ den Personenzug mit 99 0244-6 noch einmal kurz vor Ilfeld am Behre-Viadukt

Bild 29 – 31
https://abload.de/img/198109-04_115.1990244wojtj.jpg

https://abload.de/img/198109-04_116.1990244a6jrf.jpg

https://abload.de/img/198109-04_117.19902442jj42.jpg




Auf der Strecke Sangerhausen – Halle trafen wir bei Roßla auf den Kalkzug "Gipser" mit der 132 016-7...

Bild 32
https://abload.de/img/198109-04_201.1132016mhj8g.jpg




...und auf den mit 132 251-0 bespannten D657

Bild 33
https://abload.de/img/198109-04_202.1132251mzk3r.jpg




Und damit klappen wir den heutigen Bilderbogen zu. Für den nächsten Tag hatten wir uns eine Mitfahrt auf der Harzquerbahn von Nordhausen bis Wernigerode vorgenommen. Doch davon berichte ich in der nächsten Folge.

Bis dahin wünsche ich Euch ein schönes Wochenende


Alfred Schuchardt
F43/44 „Roland“



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.07.20 17:50.
Interessante Bilder aus der DR-Öl-Epoche, vielen Dank für die Präsentation.

Bild 7 finde ich gut und schlimm zugleich.
Gut, wie der Heizer die Zeit ausfüllt und die Front seiner Maschine putzt,
Schlimm wie er da auf dem Handbügel steht. Ein gutes Negativbeispiel für eine UVV-Unterweisung.
So lange nix passiert, kein Problem, wenn der aber da mal abrutscht... gehts abwärts.

Gruß
Michael
Herzlichen Dank,Alfred!Feine Bilder,vor allem die Jumbos!
Schönes Wochenende!
Olaf
Vielen Dank für das Einstellen der Bilder.
Eine Bemerkung sei gestattet:
Die Waggons aus Niedersachswerfen dürften Gips geladen haben, der dort abgebaut wurde. Gips wird dort heute noch abgebaut. Solche Züge mit Gipsladung wurden "Gipser" genannt.

edit: ergänzt und geändert

Gruß aus Magdeburg

Klaus




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.07.20 15:55.
Guten Tag,
vielen Dank für die schönen und interessanten Aufnahmen.
Bilder 26-28 sind von/in Richtung Stiege, nicht Wernigerode.
Gruß
UvW



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.07.20 16:15.
Hallo Klaus,

danke für den Hinweis. Der Ausdruck "Gipser" war mir bekannt - nur bin ich beim Einstellen der Bilder nicht darauf gekommen... Ich habe den Text "ordnungsgemäß" berichtigt - Bild 32 gleich mit (die 132 016 dürfte auch einen solchen am Haken gehabt haben...)

Viele Grüße nach Magdeburg

Alfred Schuchardt
F43/44 "Roland"
Hallo UvW,

habe die Richtung bei den entsprechenden Bildern korrigiert. Danke für den Hinweis, nach knapp 40 Jahren hatte ich die nicht mehr so richtig "drauf" - und mein (sonst fast allwissendes) Notizbuch "schweigt" sich darüber aus....

Viele Grüße

Alfred Schuchardt
F43/44 "Roland"
Moin Alfred!

Ein schöner Beitrag, der sogar komplett nur Fotostellen umfasst, an denen ich wegen der selben(!) Baureihen wie Du gewesen bin.

Besten Dank für den Bericht und ein Gruß aus dem Norden

Helmut

(dem der Ausdruck "Gipser" neu ist)

Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr in meinem Inhaltsverzeichnis hier: [www.drehscheibe-online.de]

Für Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier klicken!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 24.07.20 19:02.
Michael Fischbach schrieb:
Bild 7 finde ich gut und schlimm zugleich.
Gut, wie der Heizer die Zeit ausfüllt und die Front seiner Maschine putzt,
Schlimm wie er da auf dem Handbügel steht. Ein gutes Negativbeispiel für eine UVV-Unterweisung.
Michael,

er steht doch gar nicht auf dem Handbügel, sondern auf dem dafür vorgesehenen Tritt!

Man kann auch nicht heutige Bestimmungen - bzw. heutige Sicherheitsempfindungen auf „damals“ übertragen. Auf dem Lampenbügel jedenfalls stützt er sich nur über die sicher doch nachgiebige (sich also sich an die Kontur des Bügels anschmiegende) Schuhsohle ab und außerdem hält er sich anscheinend auch noch mit der linken Hand irgendwo fest — ein jeder Kletterer wäre hocherfreut über einen solchen Dreipunktstandplatz …! 😉




Danke @ Alfred fürs Zeigen


Gruß

Walter

der die Ölzeit im Harz nicht mehr erlebt hat
F43/44 "Roland" schrieb:
danke für den Hinweis.
Hallo Alfred,

gern geschehen. Bin gerade erst am letzten Wochenende am Tagebau in Niedersachswerfen vorbeigefahren. Leider keine Dampfloks mehr. Und in Ilfeld- auch kein Rollwagenbetrieb mit Dampfloks mehr.

Nochmals vielen Dank für das Zeigen dieser historischen Bilddokumente.

Zum Bild 7:
Wohl äußerst selten fotografiert- kann mich an kein ähnliches Motiv erinnern. Bei der 44er fehlt wirklich ein weiterer Tritt in dieser Höhe jeweils links und rechts, um einen sicheren Stand zu ermöglichen. Wie der Kollege dort steht, sieht nicht gut aus. Scheinbar ist es glücklicherweise zu keinen Unfällen gekommen.

Gruß aus Magdeburg

Klaus
Danke fürs Zeigen der interessanten Bilder !
Was mir bis jetzt nicht bekannt war ist die Stationierung der 44 0647 (Schiebelok vom Gipser) im Bw Sangerhausen !
Nach "www.revisionsdaten.de" war die langjährige Wittenberger Maschine vom 29.8.1981 bis Mai 1982 in Sangerhausen
beheimatet !
Beste und überraschte Grüße
Peter

Kleinste Korrekturen

geschrieben von: 012 055-0

Datum: 25.07.20 00:20

Moin.

Wieder interessant, danke.
Als ich bei der DR mal von HP 2 sprach, wurde ich sofort korrigiert, denn die 2 Flügel beim Formsignal hießen „Hf 2“.
Und Normalspur auf Rollwagen heißt landläufig „aufgerollt“, im Gegensatz zu aufgebockt auf Rollböcken, was beim Ng nach Hasserode der Fall war.

...es grüßt im 3/4 Takt
https://abload.de/img/012055-0fyug0.jpg
.
Fototaschenbilder bitte an diesen Beitrag anhängen:[www.drehscheibe-foren.de]


Re: Kleinste Korrekturen

geschrieben von: F43/44 "Roland"

Datum: 26.07.20 17:47

Hallo Helmut,

als "alter Bundesbahner" zeigen bei mir Formsignale mit zwei schräg nach oben gereckten Signalflügeln immer noch HP2 (oder Hp2). Ich hab´ in diversen Veröffentlichungen zur DR in der damaligen DDR auch schon von Hf2 gelesen (allerdings, soweit ich richtig informiert, bin nur bei Formsignalen - ob das bei Lichtsignalen auch so heißt, bin ich nicht sicher).

Bei den auf Rollwagen beförderten Normalspurwagen redet man teilweise auch von aufgeschemelt. Mir war das bei den bundesdeutscehn Schmalspurbahnen praktizierte aufbocken bekannt (klar, da wurden Rollböcke eingesetzt), daher habe ich diesen Begriff auch in meinem Bericht verwendet. Trotzdem danke ich Dir für die Hinweise.

Einen schönen Rest-Sonntag wünscht Dir

Alfred Schuchardt
F43/44 "Roland"

Re: kleinste Korrekturen

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 26.07.20 19:16

»F43/44 „Roland“« schrieb:
Bei den auf Rollwagen beförderten Normalspurwagen redet man teilweise auch von aufgeschemelt.
Hallo Alfred,

wenn, dann wäre das aber unlogisch und ich glaube das auch nicht so recht. Rollwagen besitzen doch gar keine(n) Schemel, also kann man da auch nichts aufgeschemeln (wie eben bei den Rollböcken).
Beim Rollwagenbetrieb jedoch rollt der Normalspurwagen auf einen schmalspurigen Drehgestell-Transportwagen; genau so, wie es von Helmut eingeworfen wurde.

Beim Rollbockbetrieb hingegen ruht jede Normalspurwagenachse (oder Radsatz) auf einem meist zweiachsigen Drehschemel eines Drehschemelwagen, dem (Roll-)Bock: [www.museumseisenbahn.de].



Danke für Deinen Bericht und einen schönen Rest-Sonntag wünscht Dir

Walter

Re: kleinste Korrekturen

geschrieben von: Bergmensch

Datum: 26.07.20 21:39

Wir Harzquerbahner sagten im Sprachgebrauch "Aufbocken oder Abbocken" egal ob Rollbock oder Rollwagen. Also im Sprachgebrauch hat es Alfred genau richtig angewendet.
Und ebenfalls ein Dankeschön für den Beitrag. Was mich etwas verwundert hat war der Umlauf der 99 0244. Früh fuhr sie einen Güterzug und Nachmittags den Hasselfelder Personenzugumlauf.
Das war nicht üblich. Somit fand in Hasselfelde oder Stiege ein Lokwechsel zwischen den Einsatzstellen Hasselfelde (für die Reisezugleistung) und Nordhausen Nord (für die Güterzugleistung statt.

Gruß von ganz oben der Bergmensch.

Re: kleinste Korrekturen

geschrieben von: F43/44 "Roland"

Datum: 28.07.20 22:11

Hallo Walter,

Jörg Bauer zeigt in seinem 1999 im EK-Verlag erschienenem Buch "100 Jahre Harzquer- und Brockenbahn" auf Seite 139 einen den Behreviadukt überquerenden, von Jörg Sauter aufgenommenen Güterzug, der von 99 7236 und 7245 geführt wird und der mit aufgeschemelten Normalspurwagen die Steigung hinter Ilfeld hinaufdampft.
Und ich glaube, Jörg Bauer sollte als langjähriger Betriebsleiter der HSB wissen, wovon er spricht (bzw. schreibt).

Ich habe mir den Begriff aufgeschemelt also nicht "aus den Fingern gesogen"...

Nichts für ungut und schönen Abend noch

Alfred Schuchardt
F43/44 "Roland"
Hallo Alfred,

der „Bergmensch“ hat’s doch bereits erklärt, dass im Harz so geredet wurde.

Es mag ja mit dem erst relativ spät (in den 60ern, bzw. 1983) [www.ozdoba.net] eingeführten Rollwagenbetrieb - und später vielleicht auch mit den Vevey-Rollböcken zu tun haben.

Na gut; dann soll’s eben dort so sein.


Aus der rein sachlichen Sicht heraus aber bleibt’s — eben wegen des abgängigen Schemels — jedoch „nicht ganz richtig“ … ;-)




Gruß

Walter