DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Frage zum Schicksal der 85 004

geschrieben von: BR 213

Datum: 28.06.20 17:45

Liebe Eisenbahnfreunde!

Von den zehn Lokomotiven der Baureihe 85 ist bekanntlich die 85 004 im Krieg verloren gegangen. Laut [www.revisionsdaten.de] ging sie am 25.12.1944 als Kriegsverlust verloren. Zum fraglichen Zeitpunkt war sie im Bw Wuppertal-Vohwinkel beheimatet.

Kann mir jemand sagen, was genau mit der 85 004 geschehen ist? Und gibt es eventuell Bilder von der 85 004 aus dieser Zeit? Also im beschädigten oder gar zerstörten Zustand?

Für Eure Antworten bedanke ich mich herzlich im Voraus.

zügige Grüße

FRANK

Mitglied im Verein Freunde der 212 001-2 e.V.

Re: Frage zum Schicksal der 85 004

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 28.06.20 18:07

BR 213 schrieb:
Laut [www.revisionsdaten.de] ging sie (85 004) am 25.12.1944 als Kriegsverlust verloren. Zum fraglichen Zeitpunkt war sie im Bw Wuppertal-Vohwinkel beheimatet.
Kann mir jemand sagen, was genau mit der 85 004 geschehen ist?
Hallo,

zur letzten Frage: [3seenbahn.de] schreibt dazu, dass 85 004 bei einem Bombenangriff irreparabel beschädigt wurde.



Gruß

Walter

Vohwinkel???

geschrieben von: 03 1008

Datum: 28.06.20 19:19

Hallo,

laut Koschinski: Baureihen 44 und 85 (Eisenbahn-Journal Extra 2/2015), S. 108 gab es einen Jagdbomber-Angriff auf einen Munitionszug im Bahnhof Freiburg-Littenweiler, dem die 85 004 zum Opfer fiel. (Das Kapitel über die 85er wurde von Hendrik Bloem verfasst.)

Viele Grüße, Helmut



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.06.20 19:23.

Re: Frage zum Schicksal der 85 004

geschrieben von: dampfbahner

Datum: 28.06.20 19:28

BR 213 schrieb:
Von den zehn Lokomotiven der Baureihe 85 ist bekanntlich die 85 004 im Krieg verloren gegangen. Laut [www.revisionsdaten.de] ging sie am 25.12.1944 als Kriegsverlust verloren. Zum fraglichen Zeitpunkt war sie im Bw Wuppertal-Vohwinkel beheimatet.
Auf dieser Webseite:
- [www.wehratalbahn.de]
liest man: "irreparabel beschädigt bei Tieffliegerangriff im Bf Kirchzarten 1944". Wenn die Angabe richtig ist, wäre doch eine Stationierung in Freiburg wahrscheinlicher. Kirchzarten wurde mehrmals aus der Luft angegriffen:
- [www.stegen-dreisamtal.de] .
Auf der Seite der Wehratalbahn liest man auch, daß die 85 007 für eineinhalb Jahre nach Wuppertal-Vohwinkel umstationiert wurde. Hierzu würden die Angaben passen:
- [www.revisionsdaten.de] .

Nachtrag nach dem Lesen des vorhergehenden Beitrags:

Luftangriffe auf Freiburg:
- [de.wikipedia.org] .

Gruß aus Magdeburg

Klaus




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.06.20 19:31.

Re: Vohwinkel?

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 28.06.20 19:44

Hallo Helmut,

ich war ja auch verwundert über diese Angabe; aber der Fragand hat insofern recht, dass man das da tatsächlich schreibt: [www.revisionsdaten.de] …





Gruß

Walter

Re: Frage zum Schicksal der 85 004

geschrieben von: RV

Datum: 28.06.20 21:13

Hallo,

aus dem Buch die Eisenbahn in Baden:

Während 85 004 dem Krieg zum Opfer fiel, waren die übrigen 9 Loks bei Kriegsende im Südwesten:

85 001 Bw FR (abg. in Neustadt/Schwarzwald)
85 003 Bw Waldshut
85 007+008 Bw FR
85 002, 005,006, 009+010 waren im Bw Geislingen abgestellt.
Alle Maschinen kamen aber bis 8/48 wieder nach Freiburg.

Werde noch in anderen Bücher suchen, ob es 1944 einen 85er Einsatz in Vohwinkel gab.

Grüße aus dem Schwarzwald

Rüdiger

Re: Vohwinkel?

geschrieben von: BR 213

Datum: 28.06.20 21:57

Herzlichen Dank an Euch alle für all diese interessanten Informationen und Richtigstellungen bezüglich der Angaben auf revisionsdaten.de. Das zeigt doch wieder einmal, daß das HiFo eine unerschöpfliche Quelle für Eisenbahnwissen ist.

Auch ich habe mich zunächst über die Behimatungsangabe Bw Wuppertal-Wohwinkel gewundert, aber ich ging davon aus, daß diese Angabe stimmt. Dank Euch weiß ich es jetzt besser.

zügige Grüße

FRANK

Mitglied im Verein Freunde der 212 001-2 e.V.

Re: Frage zum Schicksal der 85 004

geschrieben von: Michael Staiger

Datum: 29.06.20 09:38

RV schrieb:
Hallo,

aus dem Buch die Eisenbahn in Baden:

...
85 002, 005,006, 009+010 waren im Bw Geislingen abgestellt.
Alle Maschinen kamen aber bis 8/48 wieder nach Freiburg.

...
Grüße aus dem Schwarzwald

Rüdiger
Hallo 85er-Kenner,

da wäre für mich interessant ob die 85 in Geislingen bis 48 im Einsatz waren?

Gruß
Michael

Re: Frage zum Schicksal der 85 004

geschrieben von: RV

Datum: 29.06.20 20:09

Hallo Michael,

die 85er wurden nach Geislingen geschickt um die T20 im Schiebedienst auf der Steige zu unterstützen, aber scheinbar wurden sie nicht (?) eingesetzt (kann ich aber nicht mit 100%er Sicherheit sagen).
Es erfolgte auch schon bald nach Kriegsende eine Rückgabe nach Freiburg.

Gruß
Rüdiger