DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo liebe Foristen.

Gibt es von der Überführungsfahrt der T3 von Gerhard Moll zum Dampfabschied der BD Köln im Bahnhof Stolberg nähere Informationen.??
Mir ist nur die Zugnummer DsTs 83 560 und der Tag 21.4.1977 bekannt. Fahrt ging über die Ruhr-Sieg-Strecke.
Wer weiss etwas näheres dazu?

Viele Grüsse und bleibt Gesund

Dietmar Kunen
Blocksiesel
Hallo Dietmar,

die Veranstaltung erfolgte am 03. und 04.04.1976 und nicht 1977. Nach meiner Erinnerung gab es einen Bildbericht im EK, welcher den von 44 508 (?) geführten Zug zeigte.

Viele Grüße

Martin
Die Fahrt ging von Erndtebrück zum Dampfabschied nach Gelsenkirchen-Bismarck. Stolberg war ein Jahr früher.
Hier der Dsts 83560 (mit 212 150 am Zugschluss für die fehlenden Bremsprozente)

Rönkhausen
Bügel-Dias_Jahrgang DB-1977_107805.jpg

Werdohl
Bügel-Dias_Jahrgang DB-1977_107807.jpg

Gelsenkirchen-Bismarck
Bügel-Dias_Jahrgang DB-1977_107810.jpg

Viele Grüße
J.B.
(eisenbahnstiftung.de)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.05.20 08:23.
Hallo zusammen,

die Rückfahrt von Stolberg ging über die Siegstrecke. Hier ein Bild von Gerd Jüngst mit Aufnahmedatum 05.04.76 beim Restaurieren im Bw Betzdorf.


89 7159 am 05.04.76 im Bw Betzdorf_bearbeitet-1.jpg



Viele Grüße aus Betzdorf
Bruno Georg
Liebe Eisenbahnstifftung.

Danke für die Bilder. Ich bin total begeistert.
Ich möchte aber auf das obere Bild Bezug nehmen. Dies ist nicht in oder bei Rönkhausen aufgenommen,sondern auf der Eisenträger Brücke über die Lenne bei Plettenberg-Pasel. Also noch ein ganzes Stück im Märkischen Kreis,der erst gut 2km östlich dieser Brücke aufhört ,und der Kreis Olpe anfängt. Zur meiner Schulzeit nannten wir das Dorf Pasel das letzte evangelische Dorf bevor der "Bretterzaun" anfing,zum katholischen Kurköln. Diese "Religionsgrenze ist leider heute noch in vielen Köpfen vorhanden.

Bei dieser Gelegenheit ist mir ein Bild aufgefallen aus den dreissiger Jahren mit einer G12 mit langen Gz an gleicher Stelle.Hier wird auch irtümlicher weise bei Finnentrop/Lenhausen angegeben.
Das nur so zur Richtigstellung. Aber falsche Ortsangaben halten sich hartneckig.
Nnochmals Danke für eure Hilfe und den schönen Bildern.

VG Dietmar Kunen
Blocksiesel
Vielen Dank - Ist berichtigt.

J.B.
(www.eisenbahnstiftung.de)
Hallo,

Danke für die schönen Bilder,
auf dem Umlauf unter der Fahrleitung rumturnen ist bei einer T3 kein Problem ;-)

Gruß
Michael
Die 89 7159 von Gerhard Moll war bereits am 27.03.1976 mit der 24 083 im Bw Stolberg. Sie wurde also auch nicht zuerst nach Gelsenkirchen-Bismarck gefahren und dann im Lokzug mit der 44 508 nach Stolberg! Das Dampflokabschiedsfest im Bw Stolberg fand am 03. und 04. April 1976 statt.

Wenn die Fahrt der 89 7159 am 21.04.1977 gemeint ist, dürfte es zum Dampflokabschiedsfest des Gelsenkirchen-Bismarck gehen.

Guten Tag Holger.

Man lernt immer wieder dazu. Dann ist Gerhard Moll und sein Heizer auf der T3 von Erndtebrück über Altenhundem, Finnentrop, Plettenberg, Letmathe nach Gelsenkirchen -Bismark gedampft,zum dortigen Dampfabschied. Ich hatte angenommen nach Stolberg.
Damals muss die Überführung mit einer "nur 40km/h schnellen T3" auf einer stark befahrenden Mittelgebirgsstrecke kein Problem gewesen sein. Ob das heute noch ging,möchte ich bezweifeln,bei dem heutigen Bürokratissmuss,und den vielen Bedenkenträgern!!

Danke an alle für die Bilder und Informationen.

Schönes Wochenend und bleibt Gesund

Dietmar Kunen
Blocksiesel.
D.Kunen schrieb:
...
Damals muss die Überführung mit einer "nur 40km/h schnellen T3" auf einer stark befahrenden Mittelgebirgsstrecke kein Problem gewesen sein. Ob das heute noch ging,möchte ich bezweifeln,bei dem heutigen Bürokratissmuss,und den vielen Bedenkenträgern!!

...
Hallo Dietmar,

am 29. Sept. 18 fuhr 97 501 von Reutlingen
über Nürtingen (Überholung) - Plochingen (Kopfmachen, Wasserfassen) - Süßen (Überholung, Wasserfassen) - Beimerstetten (Überholung, Wasser fassen) - Ulm Hbf (Kopf machen) - Schelklingen (Lok umsetzen an die Zugspitze) nach Münsingen mit Hg. 40km/h!

https://s12.directupload.net/images/200522/6n29ufkm.jpg
Hier dampft sie die Geislinger Steige hinauf,

https://s12.directupload.net/images/200522/6libkc9x.jpg
Bilder: Rainer Hipp
es waren noch zwei VT hinten dran, die sich aber ziehen liessen, wir wollten ja sehen ob sie es auch wirklich kann ;-)
Die 40km/h (wg. der Wagen) konnte sie gut halten.
Die Gleise sind für alle da.

Gruß
Michael