DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Vor 30 J. DGEG nach Wintersdorf (exKBS301a) 2B

geschrieben von: GV eingestellt

Datum: 18.04.20 15:58

18.4.1990 Fortsetzung von [www.drehscheibe-online.de]
Aus Anlass des Jahrestreffens der DGEG in Freiburg wurde ab Mittwoch nach Ostern eine dreitägige Fahrt zwischen Rhein und Schwarzwald mit dem Museums-VT 95 240 organisiert. Am ersten Tag begann die Tour in Ludwigshafen und dann wurde mit unterschiedlichen Fahrzeugen das Netz der Albtalbahn rund um Karlsruhe befahren, nach Bad Herrenalb und Ittersbach war die 58 311 die Zuglokomotive. Am frühen Abend wurde die einst nach Roeschwoog führende Bahn bis Wintersdorf und noch ein Stück darüber hinaus befahren. In Wintersdorf schien die schöne Abendsonne auf das Bahnhofsgebäude, aber der Bahnsteig vor diesem Gebäude war nur noch andeutungsweise auszumachen.

900418WintersdorfVT95240.jpg


Weiter ging die Fahrt bis unmittelbar vor die Rheinbrücke, die Weiterfahrt war durch eine Querschwelle auf dem Gleis nicht mehr möglich. Ursprünglich war diese Bahn wohl auch aus strategischen Gründen entstanden, ja noch einige Monate vor dieser Fahrt war wohl auch die Nato am Erhalt der Verbindung interessiert. Auf der Brücke über den Rhein ist das Gleis nicht entfernt worden, aber es gab nur noch Straßenverkehr nach Frankreich. Die 7 km von Rastatt haben bis 1953 den Personenverkehr verloren, der Güterverkehr konnte sich noch bis 1999 halten. Der Verkehr über die Grenze dürfte nach 1945 nicht wieder aufgenommen worden sein. Rechts vom VT 95 ist die Grenzabfertigung (deutsch) zu erkennen, das Schengen-Abkommen war noch nicht in Kraft. Neuerdings wird über eine Reaktivierung des grenzüberschreitenden Personenverkehrs nachgedacht, mal sehen was dabei herauskommt. Vor einigen Jahren war die Strecke jedenfalls unbefahrbar, eine Brücke über eine Straße fehlte.

900418WintersdorfVT95.jpg


Ich erinnere mich noch, dass ich bei der weiteren Fahrt nach Offenburg einen Sonderhalt zum Aussteigen in Appenweier bekommen habe, da ich dort übernachtet habe.
Weiter morgen

Verkehr über Wintersdorf

geschrieben von: D.Herzig

Datum: 18.04.20 18:24

Guten Abend,

die Aussage, dass der Verkehr nach 1945 nicht wieder aufgenommen wurde, kann so nicht stehen bleiben. Nach meiner Erinnerung gab es Arbeiten an der Rheinbrücke bei Kehl, so dass sogar internationaler Verkehr über Wintersdorf fuhr. Ich habe das in Rad&Schiene bzw. Blickpunkt DB seinerzeit gelesen. M.E. war das auch hier schon einmal Thema. Die "Örtlichen" wissen das sicher besser.

Freundliche Grüße
Detlev



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.04.20 18:24.
Guten Abend,

ich habe mir die Wintersdorfer Rheinbrücke am 16.02.19 mal angesehen. Auf der Brücke selbst liegen 2 Gleise, Richtung Deutschland ist aber nur
ein Gleis angeschlossen. Auf dem letzten Drittel der Brücke auf französischer Seite fehlen allerdings die Gleise.
3 Bilder hänge ich mal an.

Bild 1:
190403_P_190216_Rheinbrücke Wintersdorf.JPG
Hier der Blick von der Brücke Richtung Deutschland. Hinter dem Verkehrsschild endete damals eure Fahrt an der Schwelle. Rechts am Bildrand
in der Senke ist noch die ehemalige Grenzübergangsstelle auszumachen.

Bild 2:
190405_P_190216_Rheinbrücke Wintersdorf.JPG
Einmal um 180 Grad gedreht ergibt sich dieser Blick auf die Brücke. Im Vordergrund der später erbaute neuere Brückenteil. Man erkennt das auf
der Brücke 2 Gleise liegen.

Bild 3:
190413_P_190216_Rheinbrücke Wintersdorf.JPG
Hier dann der schönere mittlere Brückenteil. Unter dem Verkehrsschild wird auf französisch vor Glättebildung auf der Brücke gewarnt. Im hinten
sichtbaren Brückenteil (da wo der PKW zu sehen ist) liegen keine Gleise mehr. Die Strecke geht nach der Brücke in Blickrichtung links auf einem
Damm weiter wo auch noch Gleise liegen.

Es bleibt zu hoffen das hier irgendwann wieder Züge rollen.

Schönes Wochenende

Jens
Der grenzüberschreitende Personen- und Güterverkehr endete am 07.10.1951.

Quelle: Alfred + Rosa Hauns; "100 Jahre Rheinbrücke / 1895-1995 Wintersdorf - Iffezheim - Beinheim"

Nicht ganz weg

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 18.04.20 23:31

GV eingestellt schrieb:
Vor einigen Jahren war die Strecke jedenfalls unbefahrbar, eine Brücke über eine Straße fehlte.

Hallo,

"Fehlen" ist relativ:

Die Straßenbrücke in der Wintersdorfer Ortslage ist "aufgebockt" worden, damit der Linienbus ohne Dachverlust besser durchfahren kann. Sie ist aber nach wie vor vorhanden. Sogar den Seitenweg (links) hat man mit einer Treppe ausgestattet:

http://www.desiro.net/Wintersdorf-Strassenbruecke.jpg

Die Strecke selbst ist aus Ri. Rastatt bis kurz vor dieses Bauwerk nutzbar. Das ist etwa da, wo das Empfangsgebäude steht. Sie gehört der AVG und wird mitunter zum Abstellen von Güterwagen genutzt, wie man im Hintergrund sieht.

Gruß

Heiko

http://www.desiro.net/Wal.jpg

Wintersdorfer Brücke

geschrieben von: Markus Heesch

Datum: 19.04.20 18:35

In diesem Tatort sieht man einige Szenen auf der Brücke ca. 4 1/2 Minuten vor Schluss:

[www.daserste.de]