DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Schutt oder Schotterzüge auf der "Muldentalbahn" 1995

geschrieben von: Harry333

Datum: 24.03.20 08:43

1995 gab es eine geringe Anzahl von Zügen, die "Bauschutt" in die alten Kiesgruben von Elsdorf b. Penig fuhren.
Woher die Züge kamen, habe ich bis heute nicht erfahren, aber im Einsatz waren hier "U-Boot" und "Russen" mit Res Wagen.
In Penig machten sie "Kopf" und schoben ihre Fracht in die alten Kiesguben.
Leider verfügte ich nicht über entsprechendes Fotoequipment um diese Züge ordnungsgemäss abzulichten. Aber zwei Fotos mit einem "Leeren" Zug kam mir dann im Bf.Wolkenburg doch vor die Linse.
Vielleicht kann mir ein Eisenbahnfreund hierzu noch mehr Informationen geben.
Bild_1_Ausschnitt.jpg
Bild_3_Ausschnitt.jpg
Die Züge kamen von verschiedenen Bahnbaustellen der DB. Diese lagen meist an der Sachsenmagistrale zwischen Chemnitz und Plauen.

Die "Großrussen" durften nicht das ganze Gleis bis zur Schuttstelle befahren. Da das Gleis aber am Beginn recht steil anstieg schoben diese meist ein wenig nach.

Zugloks zur Schuttstelle waren meist Loks der BR 201, 202, 298 und gelegentlich 228.

232 (Bh Reichenbach) kamen meist mit der Übergabe am späten Vormittag aber auch mit Sonderzügen.

Die Schuttstelle selber zweigte im ehemaligen Streckengleis zwischen Penig und Langenleuba-Oberhain, direkt parallel der B 175 Fahrtrichtung Rochlitz, vor dem BÜ am Sandwerk ab. Die Stelle sieht heute durch den Bau der A 72 völlig anders aus.

GoogleMaps: [goo.gl]

JBieler
Vielen Dank für die Info.
Hatte wie schon gesagt keine Ahnung woher das Material stammte.
Gigt es da noch weiter Bildquellen in die man da mal schauen könnte?
Bin Anwohner der Strecke und habe natürlich ein Grosses Interesse.
Wolkenburg - fast von der gleichen Stelle gelang ein heimlich geschossenes Bild eines Sandzuges - alles Geschichte!
Christoph
Bf. Wolkenburg.2.jpg
Auch ein sehr schönes Foto.
Vielleich kann man hier bald mal wieder an dieser Stelle ein ähnliches Bild machen.