DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Seiten: 1 2 3 4 All Angemeldet: -
Hallo HiForisten,

nun habe ich wieder mal Zeit gefunden den Rest der Kassette abzuarbeiten, von der ich letztens die Fahrt nach Templin gezeigt hatte.

1. Beginnen wir am 01.08.1991, in Oebisfelde habe ich während meiner Pause die Reste der 216 166 (Bw Braunschweig) abgelichtet. Ich habe dieses Bild schon vor vielen Jahren mal gezeigt, aber nun noch einmal neu gescannt.

https://abload.de/img/216166hb1oebisfelde194mk69.jpg



2. Am 03.08. stand ich morgens mit D 1315 in Gumience und wartete auf Ausfahrt, als die Angermünder 120 061 umsetzte, nachdem sie einen Kesselzug gebracht hatte. Der Vollständigkeit halber, ich saß auf der 132 460. ;-)

https://abload.de/img/120061agmszczecingumijhjyg.jpg



3.+4. Am 04.08. besuchte die Saalfelder 01 1531 mit einem Sonderzug Berlin-Lichtenberg.

https://abload.de/img/011531saabln.-lichtenbmk9m.jpg

https://abload.de/img/1991.08.04schild-bwsa0qjxl.jpg



5. Am 06.08. konnte ich im Rangierbahnhof Berlin-Wuhlheide den Feuerlöschwagen 80 50 979 1607-8 fotografieren.

https://abload.de/img/1991.08.06feuerlschwa4jjnb.jpg



6. Die Donnerbüchse 80 50 24-26 353-7. Edit: Danke an den Güterwagenpapst für die komplette Nummer.

https://abload.de/img/1991.08.06donnerbchseswjaw.jpg



7. Berlin-Tegel am 08.08., 118 705 (Bw Wustermark) wartet mit einem Güterzug auf Ausfahrt.

https://abload.de/img/118705wurbln.-tegel19hfjo7.jpg



8. Daneben rangiert ein Unimog mit dem amtlichen Kennzeichen B-RH 132 ein paar Wagen.

https://abload.de/img/1991.08.08unimogmitrafrktn.jpg



9. Später in Staaken wartete ich auf der Straßenbrücke auf den D 2343, der von 132 392 (Bw Bln. Hbf) traktioniert wurde. Heute ist da unten der Regionalbahnsteig und rechts die HGV.

https://abload.de/img/132392bhfmitd2343staap4j42.jpg



10. Die Wustermarker 118 133 hatte ich schon im letzten Beitrag gezeigt, da hatte sie einen Fünfteiler am Haken. Diesmal war es ein Vierteiler, mit dem sie am verlassenen S-Bahnhof Staaken in Richtung Wustermark vorbeifuhr.

https://abload.de/img/118133wurstaaken1991.kujwc.jpg



11. Im Gbf Spandau konnte ich die 110 005 (Bw Bln. Hbf) beim Rangieren beobachten.

https://abload.de/img/110005bhfbln.-spandauszkz7.jpg



12. Bei diesem Bild bin ich mir nicht mehr sicher wo genau ich das gemacht habe. Die Notizen besagen: "Dampfspeicherlok AEG in Berlin-Neukölln".

https://abload.de/img/dampfspeicherlokaegbloejt2.jpg



13. Am 09.08. konnte ich in Berlin-Lichtenberg beobachten, wie die 132 579 als Probefahrtlok vor 243 628 (Bw Cottbus) zur Bespannung eines D-Zuges ausrückte.

https://abload.de/img/132579243628csbln.-liywkam.jpg



14. Die Ausfahrt des D-Zuges wartete ich dann auch noch ab.

https://abload.de/img/132579243628csbln.-li9gk12.jpg



15. Ebenfalls in Berlin-Lichtenberg konnte ich noch die Schönerweider 242 158 ablichten. Genau kann ich das Untersuchungsdatum nicht entziffern, sieht aus wie REV Ds ?. 6. 91.

https://abload.de/img/242158swvbln.-lichtenanjd2.jpg



16. Später im Dienst kam ich in Berlin-Schöneweide an dieser Reihe arbeitsloser Holzroller vorbei. Im Einzelnen waren das 242 340, 242 351, 242 142, 242 383, 211 085, 211 075, 211 045, 242 200 und 242 203.

https://abload.de/img/242340u.a.swvbln.-schvwj1k.jpg



17. Diesen schönen Arbeitszug mit der Pankower 101 123 (obwohl Bw Wustermark noch dran stand) sah ich am 12.08. in Berlin Ostkreuz.

https://abload.de/img/101123pkrbln.ostkreuz61k7g.jpg



18. Am 13.08. fuhr dieser Wendezug geschoben von 118 119 (Bw Wustermark) in Berlin-Charlottenburg ein.

https://abload.de/img/1991.08.13dbm118119wue7kdz.jpg



19. Auch hier mal der Seitenschildersatz

https://abload.de/img/1991.08.13beschilderu73jc6.jpg



20. Zum Schluß für heute noch der Zug von der anderen Seite, der Lokführer ist erst beim Führerstandswechsel.

https://abload.de/img/118119wurbln.-charlot5fjw1.jpg


So, das war es erst einmal wieder. Wer weiß, ob nicht in nächster Zeit viel Zeit für weitere Scans sein wird. Anstatt in meiner achtwöchigen Auszeit (besondere Teilzeit im Alter) viel Seeluft zu schnuppern werde ich wohl zu Hause hocken müssen. Aber das kennt ihr ja auch... ;-)

Gruß aus Berlin und bleibt alle gesund!

Carsten

https://abload.de/img/2005.12.08felix2wzjkf.jpg Mein HiFo-Inhaltsverzeichnis
Wir werden dich nie vergessen!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:03:22:20:34:51.
Guten Abend,

Vielen Dank für die wiederum sehr interessanten Bilder aus dem Jahre 1991. Der von Dir gezeigte 2343 ist anscheinend nicht grade sehr lang, hat aber einen Speisewagen dabei. Kennt da jemand die Wagenreihung und -anzahl ?

Freue mich immer besonders auf die Fotos mit "Dieselbeteiligung". Ach übrigens, in dem großen Gebäude in Berlin Lichtenberg am Bhf, da man auf einem Bild gut sieht, war ich vor vielen Jahren, so um 2000 rum in der Eisenbahner Betriebsgaststätte der Eisenbahner - also der DB Kantine, besser gesagt DB Casino. Gibt es die heute noch ? War das früher das Gebäude der ehem. DR Direktion ?


Bleibt gesund !

Gruß vom
diesel-fan
Danke für die schönen Bilder aus einer aufregenden Zeit!

Gruß
Detlev
Hallo!

Gerade bei [www.grahnert.de] nachgeschaut. D 2343 hatte tatsächlich nur 8 Wagen (1x A, dann WR, 6x B). Zwischen Hoofddorp und Bad Bentheim war noch ein kombinierter Sitz-/Gepäckwagen der NS beigestellt.

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser

Re: 1991: DR-Alltag im August in und um Berlin (20 Bilder)

geschrieben von: falk

Datum: 21.03.20 21:59

Zitat
2. Am 03.08. stand ich morgens mit D 1315 in Gumience und wartete auf Ausfahrt, als die Angermünder 120 061 umsetzte, nachdem sie einen Kesselzug gebracht hatte. Der Vollständigkeit halber, ich saß auf der 132 460. ;-)
Bemerkenswert sind die Signale. Offenbar stehen sie zum Aufnahmezeitpunkt seit dem Krieg oder gar davor. Sonst gäbe es die Angabe der möglichen Signalbilder bzw zu ziehenden Flügel auf den Bezeichnungsschildern nicht. Beim linken Signal I oder J (da war man sich seinerzeit und noch lange danach nicht einig, doch Bezeichnungsschilder gab es mit den Buchstaben I und J) bin ich mir nicht völlig sicher, ob es starr gekuppelt ist. Für starr gekuppelt spricht der fehlende zweite Ausgleichhebel, dagegen die diagonal verlaufende Stange vom Ausgleichshebel rechts zur Flügelgrundplatte des zweiten Flügels links. Dafür steht der Ausgleichshebel in einer Lage, die eigentlich der Fahrtstellung entspricht. Es sei denn, der Antrieb ist die sehr alte Ausführung, die den zweiten Flügel von Anfang an in Fahrtstellung drückt. Mit einem Schmalmast habe ich die noch nie gesehen, doch mal wieder zeigt sich, dass es bei der Eisenbahn eben nichts gibt, was es eigentlich gar nicht geben kann…

Zitat

7. Berlin-Tegel am 08.08., 118 705 (Bw Wustermark) wartet mit einem Güterzug auf Ausfahrt.
Pfeif auf 118 und Unimog, im Hintergrund stehen ein paar S-Bahn-Wagen und der letzte hat Lampen am falschen Ende. Weißt Du, was für ein Wagen das war? Dahinter steht offenbar ein Viertelzug der Reihe 480.

Falk
Moin Großer,

die Donnerbüchse heißt 80 50 24-26 353-7

und zur Dampfspeicherlok : [www.drehscheibe-online.de]


Gruß Micha



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:03:21:22:10:13.

Re: 1991: DR-Alltag im August in und um Berlin (20 Bilder)

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 21.03.20 22:15

Nabend,

Das grosse Gebäude hinter dem Bahnhof ist heute ein Wohngebäude und auf dem Gelände des ehemaligen Betriebsrestaurants befindet sich heute ein Baumarkt.
Hallo Falk,

zu Bild 7: Wenn ich mich richtig erinnere, war das ein Triebwagen, der einen provisorischen Führerstand am Kurzkuppelende bekommen hatte und von der Fa. Waggon-Union für Probe- und Rangierfahrten zwischen Tegel und Reinickendorf eingesetzt wurde. Dessen Nummer habe ich jetzt nicht zur Hand, kann sie aber recherchieren und nachreichen.

Viele Grüße
Thomas
falk schrieb:
... Beim linken Signal I oder J (da war man sich seinerzeit und noch lange danach nicht einig, doch Bezeichnungsschilder gab es mit den Buchstaben I und J) ...

... im Hintergrund stehen ein paar S-Bahn-Wagen und der letzte hat Lampen am falschen Ende ... Dahinter steht offenbar ein Viertelzug der Reihe 480 ...
Hallo, bei dem linken Signal wird es sich um "J" handeln, denn "I" war als Buchstabe nicht zulässig (soweit jedenfalls die Theorie).

Der Wagen wurde im S-Bw Wannsee (oder WU ?, s.w.u.) provisorisch für die Probefahrten der BR 480 umgebaut die im Bereich Bln-Tegel unter BVG-Regie durchgeführt wurden, er beherbergte soweit ich weiß eine kleine Werkstatt- und Geräteausrüstung - eben was man für Probefahrten von neuen Fahrzeugen so braucht.

Interessant auch das im Bild sichtbare Hl-Zwischensignal der Siemens-Bauform mit Lichtstreifen gelb und mit Streckenanschlag - das Spurplanstellwerk in Bln-Tegel ist eines der ursprünglich vier Stw der Bauform SpDrS60-DR im Berliner Raum (welche die Hl-Signalbegriffe der DR zeigen konnten). Ich glaube, das die beiden Fotos vom Stellwerk aus gemacht wurden. Von der Füßgängerbrücke, s. Posting von julotto w.u.

Gruß aus Reykjavík
Wulf

- - -




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:03:22:15:14:31.

Re: 1991: DR-Alltag im August in und um Berlin (20 Bilder)

geschrieben von: falk

Datum: 21.03.20 23:12

Danke. Das riecht dann nach einem Wagen der Reihe 275 aus dem BVG-Bestand, denn neuere wird man 1991 noch nicht übrig gehabt haben. Die Nummer musst Du nicht suchen. Hat die Nutzung eines solchen Triebwagens damit zu tun, dass die Neubaueinheiten noch nicht zugelassen waren?

Falk
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:03:21:23:39:27.
Hallo,

kleine Ergänzung zu den Bildern 7 und 8:
Die Bilder sind nicht vom Stw Tgl, sondern von der nahen Fußgängerbrücke (Ernststraßensteg) entstanden.
Auf dem Bild 8 schaut das Stw links gerade noch hervor.

Am 8. Mai 2015 sahen die traurigen Reste vom Stw aus übrigens so aus:

https://up.picr.de/38114977ok.jpg


Gruß,
Julotto

Re: 1991: DR-Alltag im August in und um Berlin (20 Bilder)

geschrieben von: falk

Datum: 22.03.20 00:31

Zitat
Interessant auch das im Bild sichtbare Hl-Zwischensignal der Siemens-Bauform mit Lichtstreifen gelb und mit Streckenanschlag - das Spurplanstellwerk in Bln-Tegel ist eines der ursprünglich vier Stw der Bauform SpDrS60-DR im Berliner Raum (welche die Hl-Signalbegriffe der DR zeigen konnten).
Nicht nur das, der Lichtstreifen ist ein separates Teil und es sieht so aus, als hätte man einen WSSB-Lichtstreifen verwendet. In Marienfelde und auch im Norden von Berlin (Hohen Neuendorf?) gibt (gab?) es Siemens-Signalschirme mit integrierten Lichtstreifen. Die Schaltungen und Signalgruppen dafür müssen 1990 verfügbar und zugelassen gewesen sein, sonst hätte man die transportablen Stellwerke wie das in Wartha nicht kurzfristig auf Hl-Signalbegriffe umschalten können.

Mit dem I und J ist es nicht so einfach. Pauschal kann man nicht sagen, dass I nicht zugelassen war. Bei meinem Bahnhof Liebertwolkwitz hieß das Einfahrsignal von Süden nach seinem Bezeichnungsschild J, in den Plänen war das Zeichen ein Zwitter aus I und J. Die Fahrstraßen hießen aber unverkennbar i/2 und i/4. Das angebaute Bezeichnungsschild des in der ersten Hälfte der siebziger aufgestellten Lichtsignals war nicht viel wert und rostig, deshalb habe ich es Anfang der Neunziger ersetzt. Wir hatten beide Buchstaben und konsequenterweise habe ich ein gerades I verwendet. Ich nehme an, dass es niemand bemerkt hat, denn es wurde bis zum Ende 2003 nicht bemängelt. Das Verbot der Nutzung beider Buchstaben dürfte aus der Zeit der gebrochenen Schriften vor 1941 stammen. Wenn ich mir »Tannenberg« angucke, dann ist sind dieser Schrift I und J praktisch gleich, doch unterschiedlich lang. Bei anderen Frakturen ist das ähnlich und der in Antiqua-Schriften gelegentliche I-J-Zwitter dürfte davon abstammen.

Falk

Re: Spurplanstellwerke SpDrS60-DR

geschrieben von: EDK 1000

Datum: 22.03.20 01:13

Hæ Falk,
da Siemens die Lichtstreifen seinerzeit noch nicht in Produktion hatte wurden diese bei der Errichtung der Spurplanstellwerke Bln-Marienfelde und Bln-Tegel von WSSB zugekauft. Die Hauptsignalschirme waren modifizierte DB-Schirme für Asig mit einer zusätzlichen Signallaterne für das Hl 1-Grün oben rechts. Auf dem Platz des DB-Grün's war das Gelb1 angeordnet (für Hl 10, 12a, 12b). Als Vorsignalschirme wurden DB-Hauptsignalschirme der Sbk mit den Doppellaternen unten verwendet. Nach der Wende wurden die Spurplanstellwerke Mahlow und Hohen Neuendorf (b Bln) errichtet, diese besaßen bereits von Siemens weiterentwickelte Hl-Hauptsignalschirme bei denen die Lichtstreifen für gelb und grün (! - hier dachte man wohl schon weiter) bereits als Leerplätze im Signalschirm integriert waren und bei Bedarf mit den entsprechenden Lichtpunkten belegt werden konnten. Praktisch angewendet wurde das aber nur mit dem Lichtstreifen gelb. Die Vorsignalschirme waren ebenfalls die Hauptsignalschirme der DB-Sbk.

Und das mit dem "I" - ja ich weiß, deshalb hatte ich auch "soweit die Theorie" geschrieben. Ich kenne hierzu auch mindestens zwei Beispiele...

Gruß aus Reykjavík
Wulf

- - -
falk schrieb:
Pfeif auf 118 und Unimog, im Hintergrund stehen ein paar S-Bahn-Wagen und der letzte hat Lampen am falschen Ende. Weißt Du, was für ein Wagen das war? Dahinter steht offenbar ein Viertelzug der Reihe 480.
Hier noch ein Bild aus der Nähe

275_625_2__011190_Berlin__01.jpg
275 625-2
Berlin-Tegel, 01.11.1990

Bei dem Triebwagen handelte es sich wohl schon damals um den letzten existierenden Prototypen. Dieser steht jetzt im Deutschen Museum in München.

Sehr interessant fand ich aber auch den Feuerlöschwagen 979 1607. Auch dieser Tender hat die Wende überlebt und war noch viele Jahre in Röbel vorhanden. Er trug eine runde Plakette mit der Aufschrift "ETAT No. 18062".
"Hieß" die dabeistehende Donnerbüchse wirklich 80 50...? Das Austauschmerkmal "80" war ja eigentlich für Bahndienstwagen auf Güterwagenbasis reserviert. Sinn machen würde bei der Nummer eigentlich nur 50 50...; dann 50 50 24-26 313-7

Gruß aus Berlin, Svetlana
http://www.bahndienstwagen-online.de/allgemein/banner2.jpg

Letztes Update: 01.05.2022






Re: 1991: DR-Alltag im August in und um Berlin (20 Bilder)

geschrieben von: sk135

Datum: 22.03.20 08:10

Hallo Carsten,

danke für das Zeigen dieser tollen Fotos!

Grüße,


Sebastian
Hallo Carsten

Vielen Dank für Deinen Beitrag. Deine Bilder sehe ich mir immer wieder gerne an, weil sie auch sehr schön die Atmosphäre jener Zeit rüber bringen.

Viele Grüße

Wolf-Dietmar
Auch von mir herzlichen Dank!

Und ja, es war eine besondere Zeit. Für mich letztlich bis heute die beste. Ich weiß, dass das diejenigen, die da seit etwa einem Jahr ihre Arbeit verloren hatten und keine neue bekamen, ganz anders sehen werden. Aber ich war damals 17, Schüler, gerade altersbedingt in einer Art "Aufblühen" (mehr Freiheiten, ...). Im Mai 1991 war ich alleine nach Berlin gefahren, um ins Studio von Jugendradio DT64 zu gehen. Im August, zum Zeitpunkt dieser Fotos, war ich frühmorgens um 3:36 Uhr von Gera mit P 3040 nach Leipzig, weiter mit D 720 über Potsdam nach Neustrelitz und weiter mit P 9212 nach Kratzeburg, um gemeinsam mit meinem besten Freund ein paar Tage mit dem Pouch-Faltboot durch die Mecklenburger Seen zu pflügen. Für die Bahn hatten wir da kaum einen speziellen Blick. Es war die Zeit von Bghw im Nah- und Bm- sowie Bmh im Fernverkehr. Unser zusammengepacktes Boot stand dann auch im Einstiegsbereich eines Bmh und wir waren mächtig stolz.

Als wir am Abend des ersten Paddeltages, Samstag, 10.8.1991, illegal nahe des Zotzensees bei Babke zelteten, lernten wir dort 2 Männer aus Süddeutschland kennen, beide Lehrer, die mit ihren Kindern auch auf Tour waren. Vom anderen Ufer der gefühlt nur paddelbreiten Havel drang unverkennbar der Sound von Marushas Techno-Radiosendung auf DT64 herüber und irgendwie bekamen wir mit, dass der FC Hansa Rostock heute den FC Bayern München mit 2:1 besiegt hatte (was die Stuttgarter sehr freute). Die Rückfahrt ein paar Tage später ging ab Mirow bei nassem Wetter mit Ferkeltaxe. Und vom Bahnhof in Gera zog ich das zusammengepackte Boot um 21:05 stolz wie Bolle nach Hause.

Waren das Zeiten. Die Fotos illustrieren die Atmosphäre perfekt.

Nur ein halbes Jahr später brach für mich die Hoffnung auf eine lebenswerte Welt zusammen und es begannen 11 Jahre der völligen Finsternis, in der ich eifnach nur noch irgendwie funktionierte.

1. SpDrS60-DR (Fotos Mf und Hon ergänzt)

geschrieben von: EDK 1000

Datum: 22.03.20 15:07

Hallo nochmal an Falk und alle anderen. Zu vorstehendem Beitrag hier noch ein paar Fotos - für die, die es interessiert.

1. Signale des Spurplanstellwerks Bln-Marienfelde - Stw Mf (erste Siemens-Bauform mit WSSB-Lichtstreifen)

DSCN1932.JPG


DSCN1939.JPG


DSCN1924.JPG


2. Signale des Spurplanstellwerks Hohen Neuendorf (b Bln) - Stw Hon (zweite Siemens-Bauform mit integriertem Lichtstreifen)

CIMG3650.JPG


CIMG3655.JPG

Gruß aus Reykjavík
Wulf

- - -




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:03:28:15:46:58.

Auch interessant 2 Details und Fragen dazu

geschrieben von: tommy10

Datum: 22.03.20 20:56

Zwei weitere Details sind mir aufgefallen.

Zum Einen der 132 579 hat Cottbus der Maschine zur Probefahrt ein installiertes Ladekabel mitgegeben, ist eventuell bekannt, ob das der Standard bei Probefahrten war und warum..?

Zum Zweiten das Lokschild der 118 119 gibt mir doch ein Rätsel auf, ist eventuell einem HiForisten bekannt warum sich jemand die Mühe machte und die zwei zusätzlichen Löcher bohrte, ich kann mir keinen Reim darauf machen?

Für Infos wäre ich sehr dankbar!

Danke für das Einstellen der Bilder hier!

mfg tommy10



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:03:22:20:57:19.
Seiten: 1 2 3 4 All Angemeldet: -