DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Unseren ersten Urlaub in Österreich verbrachten wie im Sommer 1972 am Attersee in Oberösterreich, also mitten im Lokalbahnland von "Stern & Hafferl".
Neben dem Besuch der dortigen Lokalbahnen wurden auch die Straßenbahnbetriebe in Linz, Gmunden, Ebelsberg - St. Florian und Wien aufgesucht.

Leider besaß ich in diesem Jahr noch keine Spiegelreflexkamera, so dass die Qualität vieler Aufnahmen nicht als optimal zu bezeichnen ist. Aber die Motive schienen mir trotzdem zeigenswert.

Beginnen wir zunächst mit den "Stern & Hafferl"-Betrieben:


https://abload.de/img/st_flo1-beiebelsberg-0ujbu.jpg

Bild 1: "Stern & Hafferl" verfügte zu dieser Zeit über zwei Straßenbahnbetriebe. Einer davon war die Straßenbahn "Ebelsberg - St. Florian", die im Anschluss an die Linzer Straßenbahn
in Ebelsberg in den Wallfahrtsort St. Florian verkehrte. Hier sehen wir Tw 1 an der Haltestelle bei Pichling, wo gerade Fahrgastwechsel stattfindet.



https://abload.de/img/pf603-vorchdorf-72-psugjb5.jpg

Bild 2: Ursprünglich war gedacht, die 1912 gebauten Holz-Triebwagen durch neuere Fahrzeuge von der eingestellten Kleinbahn Pforzheim - Ittersbach
zu ersetzen. Auf dem Gelände der Hauptwerkstadt in Vorchdorf warten zwei Pforzheimer Triebwagen auf Reaktivierung; letztendlich wurde aber nichts
mehr aus diesen Plänen. Die Fahrzeuge kehrten nach Deutschland zurück und wurden im Straßenbahnmuseum in Wehmingen noch viele Jahre aufbewahrt;
nach langer Abstellzeit wurden sie schließlich verschrottet (geändert !).




https://abload.de/img/gmun4-esplanade-72-psaujz3.jpg

Bild 3: Der andere Straßenbahnbetrieb ist die Straßenbahn in Gmunden. Zu dieser Zeit verfügte die Bahn über drei zweiachsige (Tw 4, 5 und 7) und einen vierachsigen Triebwagen
(Tw 8). Hier sehen wir den Tw 4 auf der Esplanade.



https://abload.de/img/gmun5-btf-72-k-ps-dsofxjnf.jpg

Bild 4: Tw 5 vor der kleinen Fahrzeughalle.



https://abload.de/img/gmun7-btf-72-ps-dsod3ktq.jpg

Bild 5: Auch Tw 7 wurde im Betriebshofgelände angetroffen.



https://abload.de/img/gmun8-rathausplatz-723cj5y.jpg

Bild 6: 1972 verkehrte die Linie G noch bis zum Rathausplatz. Hier wartet Tw 8 auf die Rückfahrt zum Bahnhof. Währenddessen sorgt ein Verkehrspolizist dafür, dass der Verkehr in
Gmundens Innenstadt nicht ganz zusammenbricht.



https://abload.de/img/gv23_104-beigmunden-7uujpw.jpg

Bild 7: Von Gmunden führte eine Lokalbahn nach Vorchdorf (GV). Hier verkehrte u.a. ein von der Rheinbahn Düsseldorf (Benrather Netz) übernommener Vierachs-Triebwagen, der
die Betriebsnummer ET 23 104 aufwies. Hier sehen wir ihn in der Station "Neuhub" (geändert !).



https://abload.de/img/gv-et23_102-bfvorchdo50j8o.jpg

Bild 8: In Vorchdorf wartet ein weiteres GV-Fahrzeug, ET 23 102, auf seinen Einsatz.



https://abload.de/img/lh-et22_105-vorchdorfh5j2p.jpg

Bild 9: Da sich in Vorchdorf die Hauptwerkstätte befand, wurden hier auch Fahrzeuge der anderen "Stern & Hafferl"-Betriebe gewartet. Hier sehen wir den normalspurigen ET 22 105
der Lokalbahn "Lambach - Haag" (LH) vor der Fahrzeughalle.



https://abload.de/img/va26_106-bfattersee-7kzjy0.jpg

Bild 10: Auch auf der Lokalbahn "Vöcklamarkt - Attersee" (VA) verkehrten zwei von der Rheinbahn übernommenen Vierachser. Hier steht ET 26 106 mit zwei zweiachsigen Anhänge-
wagen zur Abfahrt im Seebahnhof Attersee bereit.



https://abload.de/img/va-et26_101-bfst_geordsj61.jpg

Bild 11: Im Unterwegsbahnhof St. Georgen der VA-Bahn wartet ET 26 101 auf seinen Einsatz.



https://abload.de/img/lilo-lokalbflinz-72-2m1kxn.jpg

Bild 12: Die Linzer Lokalbahn (LILO) setzte auf ihrem Netz Doppel-Triebwagen ein, die sie von den Kölner Verkehrsbetrieben übernommen hatte. Im Endbahnhof in Linz wartet ein
solches Gespann auf die Abfahrt.



https://abload.de/img/et21_151-lokalbflinz-8rjp6.jpg

Bild 13: Auch Triebwagen älterer Bauart, hier ET 21 151, wurden noch eingesetzt.



https://abload.de/img/bt-et23_110-trimmelka0rksi.jpg

Bild 14: 1972 gehörte auch noch die Lokalbahn "Bürmoos - Trimmelkam" zum "Stern & Hafferl"-Unternehmen. Auf dieser Bahn verkehrte u.a. ET 23 110, der von der Extertalbahn
(Rinteln - Barntrup) übernommen wurde. Wie man an der riesigen Kohlehalde im Hintergrund sieht, wurde auch ein regen Güterverkehr mit diesem Material durchgeführt. Heute
gehört dieser Streckenabschnitt zur Salzburger Lokalbahn.



Straßenbahn Linz:

https://abload.de/img/linz2-kleinmnchen-72-i1kna.jpg

Bild 15: Die 1970-72 an die Linzer Straßenbahn gelieferten Einrichtungs-Gelenkwagen konnten auf der Linie E (E -> Ebelsberg) nur bis zur Schleife in Kleinmünchen fahren. Auf dem
Reststück nach Ebelsberg verkehrte ein zweiachsiger Pendelwagen. Tw 2 hat gerade seine stadtseitige Endstation in Kleinmünchen erreicht.



https://abload.de/img/linz9-hbf-72-ps-dsohrkig.jpg

Bild 16: Auf der Linie B (B-> Bahnhof - Urfahr) konnten nur Zweirichtungsgarnituren verkehren, da an beiden Endstellen keine Schleifen vorhanden waren. Hier wartet Tw 9 mit
seinem Beiwagen auf die Rückfahrt nach Urfahr.



https://abload.de/img/linz28-urfahr-72-k-ps2uk64.jpg

Bild 17: In Urfahr musste im dortigen Betriebshof umgesetzt werden.



https://abload.de/img/linz67-kleinmnchen-72epjns.jpg

Bild 18: Ganz neu auf Linzer Schienen war zu diesem Zeitpunkt der sechsachsige Gelenk-Tw 67. Hier konnte er auf Linie V (V -> Versorgungshaus) in Kleinmünchen abgelichtet
werden. Bald darauf wurden die Wagen dieser Fahrzeugserie zu Acht- bzw. Zehnachsern erweitert.



https://abload.de/img/linz81-spinnereistr-78fj8e.jpg

Bild 19: Tw 81 in der Schleife Kleinmünchen/Spinnereistraße.



Straßenbahn Wien:

https://abload.de/img/wien91-ausstellungsst7wk5s.jpg

Bild 20: Eine B-b-b-Wagen Garnitur auf Linie A zum Elderschplatz konnte in der Ausstellungsstraße abgelichtet werden.



https://abload.de/img/wien401-ring-72-ps-dsnrjnk.jpg

Bild 21: T-Tw 401 mit Beiwagen auf Linie T auf dem Ring.



https://abload.de/img/wien462-prinzeugenstrxmkkf.jpg

Bild 22: Tw 462 fährt mit seinem Großraum-Beiwagen über die Prinz-Eugen-Straße stadteinwärts.



https://abload.de/img/wien2940-karlsplatz-77qkir.jpg

Bild 23: Blick in die Stadtbahn-Haltestelle am Karlsplatz.



https://abload.de/img/wien4312-whringerstr-mok6a.jpg

Bild 24: Umbau-Gelenkwagen Tw 4312 ist auf der Währinger Straße unterwegs.


Wiener Lokalbahn:


https://abload.de/img/wlb26-ringoper-72-k-pckksi.jpg

Bild 25: An der stadtseitigen Endstation "Ring/Oper" wartet Tw 26 mit seinem Beiwagen auf die Rückfahrt nach Baden b. Wien.



https://abload.de/img/wlb25-wiedenerhauptstf8kll.jpg

Bild 26: Über die Wiedener Hauptstraße fährt Solo-Tw 25 stadteinwärts Richtung Oper.



Bis zum nächsten Mal

Bernd



Inhaltsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de]



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:02:24:16:52:24.
Hallo Bernd,

super Aufnahmen von österreichischen Lokal- und Straßenbahnbetrieben. Und qualitativ trotzdem sehr gut. Im Jahr 1972 gab es überall in Österreich noch das ursprümgliche "Lokalbahnflair", welches in Deutschland fast überall bereits verschwunden war.

Vielen Dank für die Fotos
Andreas

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Musste erstmal meine Kinnlade wieder von der Tischplatte hochheben - die Bilder sind ja der Hammer!
Einfach nur großartig! Vielen Dank fürs Zeigen!
Hallo,

ich bin vor allem von den Bildern von Wien begeistert!
Da habe ich teilweise noch Kindheitserinnerungen als kleiner Bub dran.
Die Type D auf der Linie 41 ist nicht sehr alt geworden, lebte nur ca. 10 - 12 Jahre. Die Type M (leider nicht abgebildet) lebte wesentlich länger, 50 Jahre!
Besonders schön finde ich das Bild des L3 462 mit dem c3-5-Beiwagen. Das habe ich auch noch fotografiert, sogar im Jahre 1991, allerdings waren es optisch gleiche L oder L4 (im wesentlichen nur an der Nummer zu unterscheiden). Und natürlich auch nicht mehr mit dem schönen Zierspitz. Herrlich auch die alten Wagen der Badner Bahn. Die haben stets ganz schön gerumpelt.
Guten Abend Bernd,


vielen DANK für diese einzigartigen Bilder aus meiner Heimat !


Zu den Fotos der Straßenbahn in Wien noch folgende Ergänzungen:


Bild 21: Die Triebwagen gehören zur Type T1 (entstanden durch Umbau 1954, der letzte wurde 1977 ausgemustert), der rechts zu sehende Beiwagen zur Type k6 (entstanden durch Umbau 1951, der letzte wurde 1973 ausgemustert ).

Bild 22: Der Triebwagen 462 gehört zur Type L3 (dieser entstand 1957 durch Umbau, Ausmusterung am 18.12.1981), der Beiwagen ist ein c2 oder c3.

Bild 24: Der Triebwagen 4312 gehört zur Type D1 (dieser entstand 1960 durch Umbau, Ausmusterung am 30.12.1974).


Beste Grüße aus der Alpenrepublik,

Dr. M.
Danke für diese herrlichen Fotos.

Ich erlaube mir, mal wieder, einen Irrtum aufzuklären:

bernd.duetsch schrieb:
(...)
Bild 2: Ursprünglich war gedacht, die 1912 gebauten Holz-Triebwagen durch neuere Fahrzeuge von der eingestellten Kleinbahn Pforzheim - Ittersbach
zu ersetzen. Auf dem Gelände der Hauptwerkstadt in Vorchdorf warten zwei Pforzheimer Triebwagen auf Reaktivierung; letztendlich wurde aber nichts
mehr aus diesen Plänen und die Fahrzeuge wurden verschrottet.(...)
Beide ex-Pforzheimer Wagen kehrten nach Deutschland zurück, 603 im Jahr 1978, 602 im Jahr 1981. Beide fanden eine neue Heimat im damaligen Deutschen Straßenbahn-Museum in Wehmingen. 602 kenne ich dabei übrigens nur auf normalspurigen Drehgestellen aus Hamburg. 602 wurde schließlich im Jahr 1994 verschrottet, 603 sogar erst 2005.

Viele Grüße

Christoph

Meine Homepages im Retro-Look (seit 2004 bzw. 2002 unverändert)

Die Straßenbahnwagen des VEB Waggonbau Gotha

Die Straßenbahnwagen des RAW Schöneweide
Wieder ein wunderbarer Beitrag, vielen Dank, Bernd!

Nur eine kurze Ergänzung zu Bild 18: Ich vermute, Triebwagen 67, der letztgebaute seiner Serie, ich meine von 1970, ist gerade aus der Remise Kleinmünchen ausgerückt (das Gleisdreieck zum Anschluss and die Linie E ist im Hintergrund am Bildrand links zu erkennen) und wird auf die Linie V zugeführt. Diese beginnt erst knapp 2 km stadteinwärts an der Schleife Neue Welt. Deren früherer Name, Versorgungshaus, gab der Linie den Namen. Fahrgäste wurden bei diesen Fahrten wahrscheinlich im Sinne der Kundenzufriedenheit trotzdem schon mitgenommen.


Herzliche Grüße aus London,


Bernhard
Tolle Bilder einer, leider, längst vergangenen Zeit. Klar daß das nich mehr zeitgemäß ist, aber ich durfte es noch erleben.
Gruß Yannis



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:02:23:09:34:43.
Hallo Bernd,

einfach nur großartig und zum begeisterten Schwelgen! Bitte erlaube mir trotzdem eine der für mich typischen Besserwissereien ;-)

Zitat:
>>> Bild 18: Ganz neu auf Linzer Schienen war zu diesem Zeitpunkt der sechsachsige Gelenk-Tw 67. [...]
>>> Bald darauf wurden die Wagen dieser Fahrzeugserie zu Acht- bzw. Zehnachsern erweitert.


Die Wagen der Sechsachser-Serie 61-67 wurden wenige Jahre nach ihrer Indienststellung zu Achtachsern mit fünfter Tür im Mittelwagen erweitert. Die Tw 81-88 wurden gleichzeitig mit den Sechsachsern geliefert, aber sofort als Dreiteiler, und zwar ohne Mitteltür. >Erst 1977 folgten die Achtachser 68-79, diesmal mit Choppersteuerung. Nur diese zwölf Wagen wurden wenig später zu Zehnachsern verlängert.

Viele Grüße aus HH
Helmut U. (soeben von der Bürgerschaftswahl zurück. Hoffentlich drückt das Mistwetter nicht zu sehr auf die Wahlbeteiligung ...)
Hallo Bernd,

schöne alte Fotos aus Österreich, vielen Dank.
Sowohl die Aufnahmen von Stern & Hafferl, als auch die Bilder aus Linz und Wien sind tolle Zeitdokumente.
Du zeigst hier eindrucksvoll das Flair der damaligen Klein- und Straßenbahnen.

Leider habe ich die S&H-Bahnen bzw. Linz und Wien erst viel später aufgesucht.
Immerhin habe ich 1992 das Dauerprovisorium des Linzer Lokalbahnhofs noch kennengelernt.

Hier wieder ein kleines Dankeschön von mir:


https://abload.de/img/bade-040wur0.jpg

Am 11.06.1992 steht dort die E 20.005 (Ganz, Bj. 1915) 1947 ex BBÖ, ex Munitionsfabrik Wöllersdorf bereit.

Ich freue mich schon auf deinen nächsten Beitrag.

Viele Grüße

Thomas

Danke für die interessanten Aufnahmen!

geschrieben von: ludger K

Datum: 24.02.20 15:36

Hallo Bernd!

Danke für die Bilder. Das 7. Bild entstand allerdings nicht an der sogenannten "Station Baumgarten" (richtig heißt es Baumgarten-Waldbach), sondern an der Hst Neuhub. Siehe Vergleichsfoto unten. Dann habe ich eine Frage bzgl. der vielen Gänsefüßchen: Bei den betreffenden Orts- und Firmennamen handelt es sich keineswegs um Spitznamen oder irgendwelche volkstümlichen Bezeichnungen, sondern um ganz offizielle Namen. Was haben die Gänsefüßchen zu bedeuten?

Viele Grüße
Ludger


Neuhub mit 23 104 - Ludger Kenning 31-7-1980 -359.jpg



Inzwischen wurde die Haltestelle um etwa 100 m verschoben:

IMG_4376.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:02:24:15:43:36.
Lieber Bernd,

ganz großartige Bilder. Ich selbst war 1972 noch nicht mal in der längerfristigen Planung (auch wenn es dann nicht mehr lange gedauert hat...), dennoch kenne ich diverse dieser Bahnen aus einer Übergangszeit Anfang der 1990er Jahre. Zwar war damals einiges schon in den Bereich historisch/Museumsbetrieb gewandert, was Du hier noch als gewöhnliche Linienwagen zeigst, aber immerhin gab es noch einiges. Da hatte sich in Österreich viel erhalten. Gerade Stern und Hafferl bot z. B. mit der LiLo, der GV, und der VA noch einige recht ursprüngliche Betriebe mit ihrem u. a. aus Deutschland übernommenen Gemischtwagenpark. Die Extertaltriebwagen sind ja bis heute noch im Einsatz, inzwischen auf der Strecke Lambach-Vorchdorf, habe sie dort letztes Jahr im Herbst erst besucht. Um 1993 hat unser Verein eine Fahrt nach Österreich unternommen, das waren immer recht vollgepackte Schienentouren mit Fahrten vom Morgen bis zum Abend zu der Zeit. Damals konnte man noch mit der Florianerbahn von St. Florian bis zum See fahren und die Pöstlingbergbahn war noch mit den alten Wagen im Betrieb, meine erste Bahnerfahrung mit Stangenstromabnehmer. In Linz hatten wir eine Sonderfahrt mit den von Dir gezeigten Zweiachsern, das war dann am späten Nachmittag und ich war schon etwas müde auf den Beinen. Da die älteren Semester die richtigen Sitzplätze hatten, habe ich mich einfach auf den Wagenboden gesetzt und die Füße aufs Trittbrett an der offenen Tür gestellt, zu den Füßen des Schaffners, und aus dem Wagen in die Stadt geschaut. Der meinte nur, ich soll mich halt gescheit festhalten... so bin ich damals durch Linz gefahren, unvergesslich. Die Florianerbahn war damals schon ziemlich runter, wir hatten eine Sonderfahrt mit der Originalgarnitur. Die hatten damals auch einen Pöslingbergbahnwagen auf 900 mm umgespurt. Ich habe den Triebwagenführer gefragt, ob man außer Abdrehen der Räder nichts hätte machen müssen; er hat kurz nachgedacht und meinte dann: Doch, die Schienenbremsen haben wir abgeklemmt. Auf meine Nachfrage, ob die wegen der falschen Spurweite nicht gepasst hätten, meinte er: Nein, das war nicht der Grund. Aber wenn wir die hier einschalten, dann reißt uns die Schienenbremse die ganzen Kleineisen, also Schienennägel, aus den Schwellen. Weitere Fragen habe ich mir dann verkniffen, zumal es da noch einige andere bahntechnisch interessante Dinge gab...

Vielen Dank für die schöne Rückschau.

Viele Grüße

Gerhard.
bernd.duetsch schrieb:
Unseren ersten Urlaub in Österreich verbrachten wie im Sommer 1972 am Attersee in Oberösterreich, also mitten im Lokalbahnland von "Stern & Hafferl".

Lieber Bernd,
zu dieser Bilderreihe darf ich ganz herzlich gratulieren, die wieder eine tolle Zeitreise darstellt. Wer die Stern & Haffler-Bahnen in den 1970er und 1980er Jahren erlebt hat, weiß, was ich meine.

Meinen ersten Kontakt mit den Bahnen von Stern & Hafferl hatte ich anlässlich eines Sommerurlaubs im Salzkammergut im Sommer 1977, während dem ich bei verschiedenen Ausflügen mehrere Bahnen kennenlernen und fotografieren konnte. Auch in späteren Aufenthalten im Salzburger Land habe ich diese Bahnen immer wieder gerne besucht.
Als Beispiel soll dieses Foto dienen:

https://abload.de/img/et26.106o-wgattersee07fkpu.jpg

Dem ET26.106 als Plankurs von Vöcklamarkt nach Attersee wurden in Sankt Georgen zwei mit Kohlen beladene offene Wagen beigestellt.

Viele Grüße
Winfried
Hallo Bernd,

vielen Dank für die tollen Beiträge über die Bahnen in Österreich. Über die Aufnahmen der Stern & Hafferl-Bahnen habe ich mich besonders gefreut. Die Atterseebahn habe ich häufg besucht, das erste Mal bereits 1964. Gelegentlich werde ich die Aufnahmen hier zeigen.
Eine kleine Richtigstellung:
Der in Bild 14 gezeigte Triebwagen ist der ET 20 110. Der ET gehört S & H.
Die 20 - Nummern sind für Fahrzeuge von S & H bestimmt, die 23 - Nummern für die der Lokalbahn Gmunden - Vorchdorf.
Nochmals vielen Dank.

Gruß
Rainer

Meine HiFo Beiträge [www.drehscheibe-online.de]
Und mit diesem Material wurden auf keinen Fall Kohlen befördert. Dafür gab es eine E-Lok.
ludger K schrieb:
Und mit diesem Material wurden auf keinen Fall Kohlen befördert. Dafür gab es eine E-Lok.
Genau, der Extertaler hätte sowohl Kupplungs- wie Traktionsprobleme gehabt mit den Güterwagen...
2308_81_SAKOG-E27.001Str1.jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:10:26:13:13:59.