DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Suche Anschriften für Säuretopfwagen ??

geschrieben von: V 188

Datum: 12.01.20 13:42

Moin auch,

im Augenblick arbeite ich an einem Modell des Säuretopfwagens.

https://up.picr.de/37649464gs.jpg


Ein Zweiter mit Bremserhaus folgt.

Ich suche Bilder von Beschriftungen für diese Wagen 50/60er Jahre. Denn "Degussa" muss es nicht immer sein. Etwas individuelles das wäre schon schön. Leider gibt hier das Netz nicht viel her.

Es wäre schön wenn einer von euch Aufnahmen von Vorbildern hat.

Danke fürs lesen und noch einen schönen Sonntag.

Grüße

Christoph



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.01.20 13:48.

Re: Suche Anschriften für Säuretopfwagen ??

geschrieben von: Uwe Busch

Datum: 12.01.20 13:58

Ein paar Links (vielleicht kennst du die aber schon?):

[www.epoche-3.de]
[imagizer.imageshack.us]
[www.drehscheibe-online.de]

Grüße aus dem Volmetal
Uwe
http://abload.de/img/bahnhofschildmeinerzhy3qro.jpg

Re: Suche Anschriften für Säuretopfwagen ??

geschrieben von: deruerdingerbus

Datum: 12.01.20 16:38

Bisher arbeitet Stiftung Eisenbahn Museum Bochum Dahlhausen an einen Fahrzeug und sollte irgendwann auch fertig gestellt sein.

Hier war kürzlich ein Bild aus Cottbus

geschrieben von: Mw

Datum: 12.01.20 16:46

Bild 6 aus diesem Beitrag:

[www.drehscheibe-online.de]

Gruß
Mw

(bei uns wurden die auch die "Zwölf-Apostel-Wagen" genannt...)
1989.12.07suretopfwagr7ktb.jpg


Bei der Fülle des zu verarbeitenden Materials sind einzelne Fehler oder Unrichtigkeiten nicht gänzlich zu vermeiden (Kursbuch Deutsche Bundesbahn)

UN 1789 Salzsäure, aber warum 2x die Acht?

geschrieben von: Stefan Walter

Datum: 12.01.20 18:07

Laut UN-Nummer "1789" hatte der Wagen Salzsäure geladen. Aber warum trägt er die "88" als Gefahrnummer (Kemler-Zahl)?

"8" steht für ätzend. "88" betont die vom Stoff ausgehende Gefahr ("stark ätzend"). Das trifft z.B. auf Flusssäure zu, die aber ein anderes Kaliber ist.


mfG
Stefan Walter

Re: UN 1789 Salzsäure, aber warum 2x die Acht?

geschrieben von: TomyN

Datum: 12.01.20 18:52

Naja, Benzin ist ja auch 33. Ich vermute, dass auch für die 'Ätzwirkung' einen Grenzwert gibt, über den wird die Gefahr dann 'stark'. Oder vielleicht kann man es auch umgedreht sehen. Salzsäure ist halt nicht nur 'leicht ätzend'.

Schwieriger Fall !

geschrieben von: Norbert Bank

Datum: 12.01.20 19:56

Hallo Christof,

hast Du Dein (schönes!) Modell nach einem bestimmten Vorbild gebaut?
Wenn ja nach welchem?
Wenn ja wird es schwierig wenn Du keinen Wagen findest der dem Modell entspricht.
Alles was hier bisher verlinkt/gezeigt wurde war in der Masse deutlich moderner als das Modell.
Hier gab es im Forum schon mal passenderes (aber nur vom Alter her):
[www.drehscheibe-online.de]
[www.drehscheibe-online.de]
[www.drehscheibe-online.de]

Gruß

Norbert

Re: UN 1789 Salzsäure, aber warum 2x die Acht?

geschrieben von: Stefan Walter

Datum: 12.01.20 20:55

In dem Fall aber doch! Salzsäure hat neben der UN-Nummer 1789 die Kemler-Zahl "8" und halt nicht "88" (vgl. Foto Dybas-Seite: [www.dybas.de] oder hier: [hellertal.startbilder.de].
"Leicht ätzend" gibt es lt. Definition auch nicht.

Bei Benzin ist die "33" für "hochentzündlich" plausibel, da hier je nach dem Flammpunkt (https://de.wikipedia.org/wiki/Flammpunkt) und Siedepunkt des Stoffes, zwischen "entzündlich", "leicht entzündlich" ("3") und "hochentzündlich" ("33") unterschieden wird.


viele Grüße
Stefan Walter

Re: Suche Anschriften für Säuretopfwagen ??

geschrieben von: Wolf D. Groote

Datum: 12.01.20 22:10

Hallo,

hier mal ein Modell in Spur II, dessen Anschriften nach einem Werkfoto gestaltet worden sind. Allerdings Zeitraum 1920-er Jahre. Wobei die Töpfe inzwischen farblich nachbehandelt sind und der Wagen patiniert wurde.

Viele Grüße

Wolf Groote
100_7321.JPG
Anlage Wolf Groote Normalspur-Säuretopf-Wagen auf Rollwagen -Friedrichshafen 01.11.2019 Dr. M. Strässle.JPG

Re: Suche Anschriften für Säuretopfwagen ??

geschrieben von: dampfbahner

Datum: 12.01.20 22:59

Die Nummer stimmt fast mit der des Tillig-H0-Modells überein:
[www.tillig.com]? .

DB:
[www.tillig.com]? .

Gruß aus Magdeburg

Klaus

Re: Suche Anschriften für Säuretopfwagen ??

geschrieben von: stefan p.

Datum: 13.01.20 10:00

Hallo Christoph,

wenn Dein Modell in Spur 0 gehalten ist, schlage ich vor, mal Wolfgang Müllner (www.0-tuning.de) anzusprechen. Ich habe mal mit ihm zusammen einen Säuretopfwagen in Spur 0 aufgelegt und er könnte noch Beschriftungen haben. Falls das nicht erfolgversprechend ist, könnte ich nachsehen, ob ich die Beschriftungsdateien noch finde.


Freundliche Grüße
Stefan

Spur 0 - was sonst?

Meine Beiträge im HiFo: [www.drehscheibe-foren.de]

Re: Suche Anschriften für Säuretopfwagen ??

geschrieben von: V 188

Datum: 13.01.20 11:41

Moin zusammen,

DANKE für eure Mühe.

Das Modell/Bausatz stammt aus dem Hause Petau. Also Spur 0 in 1:43,5. Vom Vorbild her könnte es mit dem Wagen in Bochum zusammen hängen.

Ich werde jetzt mal euren Hinweisen nachgehen. Mal schauen was draus wird. Von daher nochmals Danke.

Grüße

Christoph

Anleihe in H0 ? m.L.

geschrieben von: Norbert Bank

Datum: 13.01.20 14:53

Hallo,

mit den Informationen wird die Suppe klarer.
Du hast einen Petau Bausatz und möchtest nicht die vermutlich beiliegenden Degussa Anschriften nicht nutzen.
In H0 gibt es eine Alternative Beschriftung, ob sie authentisch ist weis ich nicht:

[www.elriwa.de]

Gruß

Norbert