DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

[UL] Die Straßenbahn am 02.04.1983

geschrieben von: Vierzehn Null Eins

Datum: 16.11.19 15:59

Guten Tag.

Am 02. April 1983 stand ein Besuch bei der Ulmer Straßenbahn an. Der damals kleinste Betrieb in Westdeutschland bestand nur aus der
ca. 5,5 Km langen Linie 1 Söflingen - Donauhalle. Zum Einsatz kamen 10 von der MF Esslingen gebaute Vierachser behängt mit ehemaligen
Stuttgarter 2x-Beiwagen. Diese wurden 1956/57 von Fuchs in Heidelberg gebaut und 1976/77 von Stuttgart nach Ulm umgesetzt. Aber es gab
auch aktuelle Neuzugänge in Form dreier GT4 im Fuhrpark: Diese wurden 1964 für die Straßenbahn Reutlingen gebaut, waren dort aber bereits
nach 10 Jahren durch die Einstellung der dortigen Straßenbahn arbeitslos. 1976 gelangten sie nach Stuttgart, wurden dort aber nie eingesetzt
und dienten als Ersatzteilspender. 1982/83 gelangten die Wagen dann nach Ulm. Es handelte sich um Zweirichtungsfahrzeuge die aber vor dem
Einsatz in Ulm aufwändig zu Einrichtern umgebaut wurden. Zwei der Wagen waren bei meinem Besuch bereits im Einsatz, der Dritte sollte wenige
Tage später die Reise von Stuttgart nach Ulm antreten. Leider war der Allgemeinzustand der Wagen wohl doch nicht mehr der Beste so das sie
1988 durch originale Stuttgarter GT4 ersetzt und verschrottet wurden.
Bei meinem Besuch waren 6 Kurse im Einsatz, nämlich die Wagen 1 - 4 mit ex Stuttgarter Beiwagen sowie die Wagen 11 und 12 (ex Reutlingen
60 und 59). Mo - Fr wurden diese ebenfalls mit Beiwagen eingesetzt, da es aber ein Samstag war fuhren die beiden Gelenkwagen solo.

Bild 1:
830505_4-23_020483_nach Ehinger Tor_950.jpg
Das Gespann aus Triebwagen 4 und Beiwagen 23 (ex S 1572) hat gerade die Haltestelle Ehinger Tor in Richtung Söflingen verlassen.

Bild 2:
830506_2-30_020483_Wagnerstr_950.jpg
Im Verlauf der Wagnerstraße kommt der Zug 2-30 (ex S 1630) entgegen. Ihm folgt ein Bahnbus vom Typ Setra S 140 ES.

Bild 3:
830522_1-20_12_ex 59_020483_Magirusstr_950.jpg
Im Bereich der Haltestelle Magirusstraße begegnen sich der Zug 1-20 (ex S 1565) und der Wagen 12 (ex RT 59). Zeitgenössische Kraftfahrzeuge
wie Mercedes W123 und Ford Granada vervollständigen die Szenerie.

Bild 4:
830531_3-29_020483_Söflingen_950.jpg
Der Zug 3-29 (ex S 1624) hat gleich die um einen Häuserblock führende Endstelle in Söflingen erreicht. Die Häuserfassaden hätten damals durch-
aus etwas Farbe vertragen können und sorgten für eine gewisse Tristesse.

Bild 5:
830510_11_ex 60_020483_Wagnerstr_950.jpg
Der zweite ex Reutlinger in Form des Wagens 11 (ex 60) befährt hier die Wagnerstraße und erreicht gleich die Haltestelle Westplatz. Hier befindet
sich auch der Abzweig zum Depot.

[UL] Die Straßenbahn am 02.04.1983 II

geschrieben von: Vierzehn Null Eins

Datum: 16.11.19 15:59

Bild 6:
830538_11_ex 60_15_020483_Westplatz_950.jpg
Wagen 11 verlässt hier gerade den Westplatz in Richtung Söflingen. Rechts sieht man den Grund für meinen Besuch an einem Samstag. Am
Nachmittag wurden nämlich die Beiwagen abgehängt. Dies besorgte der Partywagen 15 (Münster Bier Bähnle). Der Wagenkasten vom Baujahr
1910 hörte ursprünglich in Baden Baden auf die Nr. 5, kam dann 1951 nach Ulm und wurde dort auf das Fahrgestell des eigenen Wagens 23
aufgesetzt. Als Wagen 9 versah er dann hier seine Dienste. 1965 wurde er dann Arbeitswagen, 1980 dann Partywagen. Hier wechselte er mehrmals
die Nummer, da er nummernmäßig an die Linienwagen angehängt war und nach Aufstockung des Fuhrparks dann immer mit nach hinten rückte.
Aus ursprünglich Wagen 13 wurde dann 15, später dann 16. Diese Nummer trägt der Wagen noch heute.
Sobald der nächste Zug aus Richtung Söflingen in die Haltestelle Westplatz eingefahren ist wird sich Nr. 15 dahinter setzen und den Beiwagen
abziehen.

Bild 7:
830539_2-30-15_020483_Westplatz_950.jpg
Gesagt - getan. Der Zug 2-30 steht in der Haltestelle Westplatz. Der Triebwagen wird gleich alleine weiter in Richtung Donauhalle fahren, den
Beiwagen bringt der 15 "schon mal heim".

Bild 8:
830541_15-30_020483_Bleicher-Walk-Str_950.jpg
Hier hat der 15 den Beiwagen 30 abgehängt und in die Bleicher-Walk-Straße gezogen. Ab jetzt wurde es interessant. Um die Beiwagen in die
Halle zu kriegen wurde so verfahren. Der Triebwagen wurde gleich im oberen Bereich der Straße abgekuppelt und aufs Nebengleis gefahren...

Bild 9:
830550_25_020483_Bleicher-Walk-Str_950.jpg
Dann wurde der Beiwagen die Gefällstrecke hinab bis hinter die Weiche rollen lassen. Um den nötigen Schwung zu kriegen wurde deshalb schon
am Anfang der Straße abgehängt. Beiwagen 25 ist hier "mit eigener Kraft" unterwegs.

Bild 10:
830545_15-29_020483_Btf_950.jpg
Anschließend hat sich der 15 an das andere Ende des Beiwagens (hier der 29) gesetzt und schiebt ihn nun in die Wagenhalle.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:11:16:16:17:27.

[UL] Die Straßenbahn am 02.04.1983 III

geschrieben von: Vierzehn Null Eins

Datum: 16.11.19 16:00

Bild 11:
830551_15-23-25_020483_Bleicher-Walk-Str_950.jpg
Nachdem die 4 Beiwagen abgehängt wurden stellte der 15 noch 2 Beiwagen vor der Werkstatt ab. Hier hat der Zug 15-23-25 gerade wieder den
Betriebshof verlassen. Die Fahrt geht noch ca. 100 m weiter, dann werden die Beiwagen rückwärts auf den Gleisen vor der Werkstatt abgestellt.

Bild 12:
830564_12_ex 59_020483_W-Brandt-Pl_950.jpg
Anschließend nahm ich mir das Streckenstück in Richtung Donauhalle vor. Gelenkwagen 12 steht hier an der Haltestelle Willy-Brandt-Platz.
In Gegenrichtung macht ein Gelenkbus vom Typ Setra SG 180 auf Linie 2 seinen Fahrgastwechsel.

Bild 13:
830557_12_ex 59_020483_Donauhalle_950.jpg
Hier steht der 12 an der damaligen Endstelle Donauhalle.

Bild 14:
830568_1_020483_Olgastr_950.jpg
Die Vierachser 1 - 4 führten ihre Linienfahrten für den Rest des Tages dann solo aus. Wagen 1 ist hier auf der Olgastraße in Richtung Donauhalle
unterwegs.

Bild 15:
830570_4_020483_Olgastr_950.jpg
Zum Abschluss dann noch der solo fahrende Triebwagen 4.

Schönes Wochenende

Jens



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:11:16:16:25:54.

Zugaaabe, tolle Bilder!

geschrieben von: chris eberhardt

Datum: 16.11.19 17:11

Hallo!

Danke fürs Einstellen der tollen Bilder!.
Falls Du noch mehr Bilder hast dann bitte her mit der Zugabe.

Lg. Chris

[UL) die gewünschte Zugabe

geschrieben von: Vierzehn Null Eins

Datum: 16.11.19 17:25

Hallo Chris,

aktuell kann ich nur mit 3 weiteren Bildern dienen. Diese sind im Bereich der Schleife Söfingen aufgenommen.

830530_2-30_020483_Söflingen_950.jpg
Zug 2-30 bei der Einfahrt in die Schleife.

830533_11_ex 60_020483_Söflingen_950.jpg
Der ex Reutlinger 60 alias Ulm 11 bei Verlassen der Schleife Söflingen.

830525_4-23_020483_Söflingen_950.jpg
Ein paar Meter weiter als das vorherige Bild ist Zug 4-23 im wieder zweigleisigen Bereich unterwegs.

Weitere Bilder gibt's bei Gelegenheit - aber dafür muss erst der Scanner wieder in Action treten.

Jens

Klasse Bilder, vielen Dank dafür! (o.w.T)

geschrieben von: 215055

Datum: 16.11.19 20:10

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
https://s15.directupload.net/images/190104/ctvvl4so.jpg

Re: [UL] Die Straßenbahn am 02.04.1983 III

geschrieben von: wernerhardmeier

Datum: 16.11.19 20:18

Etwas früher sind meine beiden Fotos vom Ulmer Sonntagsverkehr entstanden. Ich hab sie im HiFo schon einmal gezeigt, aber hier passen sie wohl perfekt hin. Beide Fotos stammen vom Bahnhofplatz
2308_80_Ulm-5a.jpg

2308_80_Ulm-10a.jpg

Danke für den sehr schönen Bericht, an dem mich in erster Linie das Wegstellen der Anhänger mit dem Zweiachser-Tw verblüfft hat. Damit hätte ich nun wirklich nicht gerechnet. Du hast das hervorragend dokumentiert.

Gruss, Werner
Wieso benötigen die Häuser frische Farbe? Alles wirkt stimmig, nichts schreit in bunten Farben. Die Szenen wirken angenehm und ruhig.

Helge
Hallo Werner,

noch etwas Exotisches sieht man hinter deiner Straßenbahn: einen Stadtbus von Magirus-Deutz. Die waren ja auch nicht wirklich verbreitet.

In Ulm hatte man wohl das Luxus-Problem, gleich zwei Bushersteller (Setra und Magirus) in der Stadt zu haben und diese bei der Fahrzeugbeschaffung natürlich entsprechend zu "bedienen". Einen Setra-Stadtbus, sogar in Gelenkausführung, gab es im Thread ja auch schon zu sehen.

Viele Grüße

Heiko

http://www.desiro.net/Wal.jpg

Re: [UL] Die Straßenbahn am 02.04.1983

geschrieben von: Helmut Ulrich

Datum: 17.11.19 16:57

Vierzehn Null Eins schrieb:
Aber es gab auch aktuelle Neuzugänge in Form dreier GT4 im Fuhrpark: Diese wurden 1964 für die Straßenbahn Reutlingen gebaut, waren dort aber bereits
nach 10 Jahren durch die Einstellung der dortigen Straßenbahn arbeitslos. 1976 gelangten sie nach Stuttgart, wurden dort aber nie eingesetzt
und dienten als Ersatzteilspender. 1982/83 gelangten die Wagen dann nach Ulm. Es handelte sich um Zweirichtungsfahrzeuge die aber vor dem
Einsatz in Ulm aufwändig zu Einrichtern umgebaut wurden. Zwei der Wagen waren bei meinem Besuch bereits im Einsatz, der Dritte sollte wenige
Tage später die Reise von Stuttgart nach Ulm antreten. Leider war der Allgemeinzustand der Wagen wohl doch nicht mehr der Beste so das sie
1988 durch originale Stuttgarter GT4 ersetzt und verschrottet wurden.

Hallo Jens,

vielen Dank für die wunderbare Fotostrecke!
Anmerkung: Die frühe Ausmusterung der Reutlinger Wagen hatte m. W. nichts mit deren Allgemeinzustand zu tun. Zunächst (ab 1986) wurden ja auch nur zehn Original-Stuttgarter GT4 als Ersatz für die Großraumwagen angekauft. Dann erschien es dem kleinen Betrieb aus wirtschaftlichen Gründen sinnvoll, einen völlig einheitlichen Fuhrpark anzustreben. Da die Reutlinger Wagen aber technisch in vielen Details von den Stuttgartern abwichen, hatten sie in diesem Konzept keinen Platz mehr. Außerdem wurden Stuttgarter GT4 damals in großer Zahl frei, sodass drei weitere (und schließlich ein vierzehnter als Reserve) günstig zu haben waren.

VG aus HH
Helmut U.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:11:17:17:39:17.

Re: [UL] Die Straßenbahn am 02.04.1983

geschrieben von: Stefan Hinder

Datum: 17.11.19 17:42

Auch von mir vielen Dank für diesen schönen Bilderbogen. Ich selbst habe die Straßenbahn Ulm nur einmal - im Frühjahr 1994 - besucht. Damals fuhren ausschließlich "Stuttgarter", die Vierachser mit den zweiachsigen Beiwagen waren Geschichte. Besonders das Abziehen der Beiwagen mit dem historischen Tw 15 ist natürlich eine Schau!

Grüße
Stefan

Re: [UL] Die Straßenbahn am 02.04.1983

geschrieben von: l0wside

Datum: 19.11.19 13:18

Der historische TW hat auch seine Werbung überlebt, Ulmer Münster-Bier gibt es schon lange nicht mehr (jedenfalls nicht aus Ulm).

Wann wurde in Ulm eigentlich der Beiwagenbetrieb aufgegeben? Als ich 1993 nach Ulm kam, fuhren die GT4 jedenfalls ausschließlich solo.

Klasse!

geschrieben von: Peter

Datum: 19.11.19 14:03

Hallo!

Ein toller Beitrag - vielen Dank dafuer!

Gruss von

Peter
(der seine wenigen Ulmer Bilder noch finden und scannen muss)

Ich will gar nicht, dass mich jeder mag - im Gegenteil: Die Sympathie oder Zuneigung gewisser Menschen waere mir hochgradig peinlich.
(Merke: Fuer manche Menschen gehe ich bis ans Ende der Welt, fuer manche nicht mal bis zur Tuer)

Wenn Sie Rechtschreibfehler finden, so beachten Sie bitte, dass diese beabsichtigt sind: Es gibt immer Menschen, die nach Fehlern suchen - und ich versuche, allen Lesern etwas zu bieten. Seit einiger Zeit biete ich sogar (gegen einen kleinen Obolus) auch Patenschaften fuer meine Fehler an.