DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Hamburg-Altona am 31. August 1971

geschrieben von: Steffen Lüdecke

Datum: 09.11.19 22:08

Liebe HiFo-Gemeinde,

im August 1971 hatte ich erstmals die Gelegenheit, Lokomotiven der Baureihe 01.10 zu erleben. Ihre Einsatzstrecken befanden sich so weit im Norden, dass eine Begegnung mit ihnen bis dahin weit außerhalb meiner Möglichkeiten lag. Endlich sollte sich dies ändern: Am Samstag, 14. August 1971, stand eine Ferienreise nach Kopenhagen an! Jetzt musste es klappen. Meine Schwester und ich bestiegen in München Hbf den D 588 nach Kiel, Abfahrt 7.54 Uhr. Ein klassischer Schnellzug der Bundesbahnzeit, der mit dem Laufweg München – Treuchtlingen – Würzburg – Bebra – Hannover – Hamburg – Kiel über die gesamte alte Nord-Süd-Strecke lief. Der Zug war mit 14 Wagen so lang, dass seine Zuglok 103 153 (Bw München Hbf) bereits außerhalb des Bahnsteigs ankuppeln musste und damit im Gleisvorfeld stand.


fahrt.mü-kopenhagen.14.8.71-(2).tif.33proz..gif

Münchner Bahnsteigatmosphäre am Morgen des 14. August 1971 gegen 8 Uhr. Es ist Ferienzeit: Links die erst gut zwei Wochen zuvor abgenommene, nagelneue 103 153 (Bw München Hbf) vor D 588 (München – Kiel), rechts 110 388 (Bw Stuttgart) vor dem ebenso langen D 1314 (München – Dortmund). Der Zugführer unseres D 588 steht auf dem Schatten des Ausfahrsignals, über das die 103 wegen der Zuglänge hinaussteht. Die beiden Lokführer sind bereits ergraut und fahren in den ersten Dienstplänen ihrer Heimat-Betriebswerke.


fahrt.mü-kopenhagen.14.8.71-(3)33proz.gif

Kurz nach der Abfahrt unseres D 588 kam uns nahe der Donnersbergerbrücke die letzte im Einsatz befindliche E 32 des Bw München Hbf im Bereitstelldienst auf der Fahrt von Pasing-West zum Hauptbahnhof entgegen. Seit einer Sonderfahrt wenige Wochen zuvor war sie wieder mit ihrer alten Betriebsnummer E 32 27 unterwegs. Dies war mein letztes Foto einer betriebsfähigen E 32, denn schon sechs Wochen später wurde die Maschine z-gestellt.
Die weitere Fahrt im D 588 brachte bei schönstem Wetter viele Begegnungen mit interessanten Lokomotiven: In Ansbach passierten wir 052 713, im Bw Gemünden standen eine 44er und drei 50er um die Drehscheibe, das mit Spannung erwartete Bebra hatte 01 0505 der Reichsbahn zu bieten, in Göttingen huschte 044 196 (Bw Ottbergen) vorbei, und in Hamburg-Altona stand vis-à-vis 01 0525 (Bw Wittenberge) vor dem D 407 nach Berlin Stadtbahn zur Abfahrt um 16.34 Uhr bereit, dessen um 3 Minuten verspätete Abfahrt wir bei inzwischen sehr bedecktem Himmel erlebten. Gerade, als wir mit unserem Anschlusszug den Bahnhof Altona verließen, kam uns 012 071 (Bw Hamburg-Altona) mit dem leicht verspäteten D 591 Konsul (Kiel – Frankfurt) entgegen. Meine erste 01.10!
Gerne hätte ich Euch von den genannten Lokomotiven Fotos präsentiert, aber diese sind auf Grund ihrer Qualität eher für den privaten Gebrauch geeignet. Was es damit auf sich hat und warum ich zwei Wochen später, am 31. August 1971, auf der Rückfahrt von unserer Kopenhagen-Reise einen neuen Fotoapparat mein eigen nennen konnte, erzähle ich Euch mal in einem späteren Beitrag.


hamburg.31.8.71 (2).tif.jpg

Dienstagmorgen, 31. August 1971, auf der Rückreise von Kopenhagen: Erwartungsvoll stand ich mit meinem neuen Fotoapparat in Altona am Gleis 9, als 012 071 vom Betriebswerk heranrollte. Der Heizer: Trotz seiner schon zahlreichen Lenze offenbar ein cooler Typ!


hamburg.31.8.71 (3).tif.jpg

Die Maschine übernahm den nur in der Ferienzeit verkehrenden Saisonschnellzug D 1322 (Hamburg-Altona – Westerland) mit Kurswagen nach Esbjerg in Dänemark. Bei nur drei Halten in Heide (1 Min.), Husum (4 Min.) und Niebüll (10 Min.) erreichte er auf den 243 km bis Westerland eine Reisegeschwindigkeit von 82,4 km/h.


hamburg.31.8.71 (6).tif.jpg

Um seine Abfahrt um 9.16 Uhr zu fotografieren, lief ich zurück zum Prellbock und dann weit hinaus auf den Nachbarbahnsteig. So ließ sich die schöne, leider inzwischen der Vergangenheit angehörende Hallenkonstruktion samt dem markanten Stellwerk ins Bild bringen. In der Aufregung büßte die rechts zu sehende V 200 einen Teil ihrer Front ein. Sie hatte den E 598 (Hamburg-Altona – Kiel) am Haken, der als D 598 aus Lindau gekommen war. Links eine E 10 vor D 742 (Hamburg-Altona – Düsseldorf).

(Fortsetzung folgt in Kürze)

Re: Hamburg-Altona am 31. August 1971

geschrieben von: Steffen Lüdecke

Datum: 09.11.19 22:16

Fortsetzung:


hamburg.31.8.71 (7).tif.jpg

Kraftvoll beschleunigte 012 071 den wohl überwiegend mit Urlaubern besetzten Zug hinaus ins Gleisvorfeld. Hier nicht vorzeigbar: Der wunderbare Auspuffschlag dieser dreizylindrigen Schnellzuglok. Jetzt hatte ich meine ersten 01.10-Fotos im Kasten!


hamburg.31.8.71 (9).tif.jpg

Anschließend machte ich mich auf den Weg zum Bw Hamburg-Altona, dessen auffälligen Wasserturm wir in der obigen Aufnahme schon sahen. Ich durfte – trotz meiner nur 15 Jahre – allein durchs Gelände streifen und traf zunächst die Schwesterloks 012 103 und 012 104 im Schuppen nebeneinander an. An den auf dem Schuppendach angebrachten Standnummern erkennt man die Dimensionen dieses Betriebswerkes. Leider waren mir die ineinander greifenden zwei Drehscheiben kein Foto wert.


hamburg.31.8.71 (10).tif.jpg

In der Rauchkammer der unter Dampf stehenden 012 085 waren Schweißarbeiten auszuführen, während an der nebenan stehenden (nummernmäßig nicht notierten) 01.10 Überhitzerelemente ausgebaut worden waren.


hamburg.31.8.71 (12).tif.jpg

Am anderen Ende des großen Ringlokschuppens befand sich 012 100, die Jahre später als betriebsfähige DB-Museumslok für viel Freude beim Publikum, aber auch für manchen Ärger beim Personal sorgte.


hamburg.31.8.71 (15).tif.jpg

Zurück im Bahnhof Altona bezog ich meinen Posten wieder am Bahnsteigende, um auf das zu warten, was da kommen sollte. Zunächst lief 220 044 (Bw Hamburg-Altona) um 11.15 Uhr vor dem D 825 (Kiel – Hamburg-Altona) ein.

(Fortsetzung folgt in Kürze)

Re: Hamburg-Altona am 31. August 1971

geschrieben von: Steffen Lüdecke

Datum: 09.11.19 22:25

Schluss:


hamburg.31.8.71 (16).tif.jpg

Kaum stand der Zug, machte die vier Monate alte 103 129 Kopf, um sofort wieder im Gleisvorfeld zu verschwinden. Die Lokomotive war von Anlieferung bis Ausmusterung (2000) beim Bw Frankfurt (M)-1 stationiert.


hamburg.31.8.71 (17).tif.jpg

Dann kam schon wieder eine V 200. Aber nein, was las ich da bei der Einfahrt? Es war die sechsachsige 230 001, die den E 2105 (Westerland – Hamburg-Altona) hereinbrachte. Diesen beim Bw Hamburg-Altona beheimateten Sonderling anzutreffen, hatte ich gar nicht zu hoffen gewagt. Hamburg hatte wirklich viel Schnellzuglok-Prominenz zu bieten!


hamburg.31.8.71 (19).tif.jpg

Nachdem der Zug um 11.22 Uhr angekommen war, stand er wenige Minuten in der Halle und wurde dann von der Zuglok zurückgedrückt. Nun sah man die seltene Achsanordnung besser. Schon 1975, nach nur 18 Betriebsjahren, schied 230 001 als Einzelgänger aus. Ihre letzte Fahrt von München nach Penzberg zur Verschrottung erlebte ich Anfang 1979.


hamburg.31.8.71 (20).tif.jpg

Die Ankunft des D 532 (Westerland – Köln) verpasste ich leider, da ich in der Stadt eine Kleinigkeit besorgen musste. So konnte ich seine Zuglok 012 102 nur noch beim Zurücksetzen ins Betriebswerk aufnehmen. Das Personal hatte während der Wartezeit in der Halle schon mit dem Abschmieren begonnen. Auf dem Umlauf steht die Ölkanne.


hamburg.31.8.71 (22).tif.jpg

Bevor wir unsere Heimreise nach München im D 589 (Kiel – München) antraten, stand noch ein Abstecher nach Hamburg Hbf an. Ich wusste, dass dort der D 406 aus Berlin Stadtbahn zu erwarten war, und den musste ich unbedingt noch in den Kasten bringen. Um 13.25 Uhr verließ die beeindruckende 01 0505 die Halle und entschwand Richtung Altona. Dann hieß es Abschied nehmen von einer in jeder Hinsicht beeindruckenden Metropole und auch von ihren herrlichen Schnellzugloks. Um 22.12 Uhr trafen wir voller neuer Eindrücke in München Hbf ein.


Schöne Grüße
Steffen

Genial!

geschrieben von: ICE

Datum: 09.11.19 22:52

Moin Steffen,

da hast du ja alles mitgenommen, von der E 32 bis zur V 300, die nagelneuen 103 und natürlich die diversen 01.10 und die gepflegte 01.5 der Reichsbahn. Gratuliere.

Grüße - Helmut (ICE)

Re: Hamburg-Altona am 31. August 1971

geschrieben von: Altona

Datum: 09.11.19 22:54

Moin Steffen,

vielen Dank für diesen tollen Beitrag aus meiner Heimat.
Einfach Klasse! Insbesondere die 230!
Auch interessant der Di2-Gepäckwagen auf dem letzten Bild. Ob der aus Dagebül kam?

Besten Gruß aus Altona

Oliver

Altonaer Umlaufplan von 230 001 (1 Scan)

geschrieben von: Olaf Ott

Datum: 09.11.19 23:01

Hallo Steffen!

Welch ein Samstagabendabschluß!
Altona, wie es leibt und lebt!

Für die Dieselfraktion habe ich den Umlaufplan von 230 001 eingescannt.

https://up.picr.de/37183255kp.jpg


Mit dem Umlaufplan kann ich auch den Haudegen auf 012 071-7 verorten. Der D 1322 war eine Husumer Personalleistung. Das er so entspannt
von der Maschine schaut, hat vielleicht mit der Übernachtung in Altona zu tun, da er am Vorabend um 22.54 Uhr mit dem D 575 in Altona eingetroffen war.

Vielen Dank und beste Grüße!

Olaf Ott

230 001 übernachtete in Westerland und Husum

geschrieben von: Altona

Datum: 09.11.19 23:13

Moin Olaf,

danke dir für das Altpapier! Interessant ist, dass die Lok zu der Zeit in Westerland übernachtete.
Hier wurde auch mal der Sonntags-Umlauf der Maschine im vorherigen Winterfahrplan gezeigt.
Dort übernachtete die Lok sogar im Bw Husum.
Wenn jetzt noch ein Bild von der 230 in Westerland oder in Husum (insbesondere im Bw) hier auftauchen würde, wäre das sensationell.

Besten Gruß aus Altona

Oliver

Re: Hamburg-Altona am 14. und 31. August 1971

geschrieben von: F-Zug.de

Datum: 09.11.19 23:35

Salute Steffen,


einfach sensationell, Dein Bildbericht, vielen Dank!


Zwei Fragen dazu:

Die 012 102 hatte nach meinen Unterlagen an diesem 31.8.71 den D 673 aus Westerland gebracht, Altona an 13:02. Beim D 532 hättest Du nur "fünf Minuten" in die Stadt einkaufen können.

Kannst Du mir den Zug nennen, mit dem Du auf der Hinfahrt die Weiterfahrt ab Altona am Sa, 14.08.1971 angetreten hast?
Ich finde nämlich keinen, der zur Ankunftszeit meines "Lieblingszuges" D 591 Konsul (planm. an 16:35 Uhr in Altona) passt. Seid Ihr evtl. im D(E) 588 verblieben und ab Altona 16:25 Uhr bis Neumünster und über Flensburg weiter nach Kopenhagen gefahren? Dann wäre die Begegnung mit dem "Konsul" in Hmb-Langenfelde gewesen.
Ein Bild vom "Konsul" wäre toll, auch wenn es nicht so gut gelungen ist.

Beste Grüße

Ronald

Re: Hamburg-Altona am 31. August 1971

geschrieben von: Würzburger

Datum: 09.11.19 23:37

Guten Abend Steffen!

Respekt, Respekt Herr Gesangsverein!

Nachdem wir offensichtlich gleichaltrig sind, kann ich ein wenig abschätzen, unter welchen schwierigen
Voraussetzungen diese Photos entstanden sind!

Gruß, Thomas

Re: Hamburg-Altona im September 1972 (m1B)

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 09.11.19 23:55

Hallo Steffen,

in diesem Eintrag für mich ganz klar die Favoriten sind die Bilder eins und drei (wobei Du das Bild eins hättest eigentlich™ ruhig ebenso groß wie in Deinem Testeintrag aufziehen können …). ;-)

Danke fürs Zeigen!



Gruß

Walter


01 0503-1 vor dem D 407, aufgenommen im September 1972: ▼

https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?017,file=130226

Re: Hamburg-Altona am 31. August 1971

geschrieben von: Klaus Groß

Datum: 10.11.19 00:41

Lieber Steffen,

da hast Du bei der Kopenhagen-Reise aber mächtig abgesahnt - und dabei auch den Blick für das Drumherum gehabt, wie die Altonaer Bahnhofshalle und das Stellwerk! Ein wenig neidisch blicke ich auf die Fotos von der 230 001 - die ist mir nie vor die Kamera gefahren! Unter den vielen tollen Fotos sticht eines für meinen Geschmack besonders heraus: das letzte, mit 01 0505; ich liebe solche Lokfotos aus der Froschperspektive!

Gruß
Klaus

Re: Hamburg-Altona am 31. August 1971

geschrieben von: Jürgen Danner

Datum: 10.11.19 09:36

Der Di2-Gepäckwagen war meines Erachtens ein Bahnhofswagen.

Gruß Jürgen Danner



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:11:10:17:13:23.

Re: Hamburg-Altona am 31. August 1971

geschrieben von: Steffen Lüdecke

Datum: 10.11.19 10:21

Liebe Kollegen,

besten Dank für Eure freundlichen Rückmeldungen und die Ergänzungen, z.B. der schöne 230-Laufplan oder der Hinweis darauf, dass der starke Heizer aus Husum kam.

Beim Bild der 012 102 bin ich mir eigentlich sicher, dass sie den D 532 (Westerland - Köln) gebracht hat, Ankunft 11.43 Uhr. Bis der Zug wieder aus der Halle draußen war und die Lok zurückgesetzt hatte, war es dann etwa 12 Uhr zum Zeitpunkt der Aufnahme. So hatte ich für die kleine Besorgung (Brotzeit) am Bahnhofsplatz fast eine halbe Stunde. Wenn 012 102 den D 673 (Westerland - Frankfurt/M), Ankunft 13.02 Uhr, gebracht hätte, dann wäre sie etwa um 13.15 Uhr in dieser Fotoposition gewesen. Dann hätte es aber für mich nicht mehr gereicht, 10 Minuten später am Hauptbahnhof den D 406 mit 01 0505 um 13.25 Uhr bei der Abfahrt zu fotografieren.
Anbei noch zwei (fürchterliche) Bilder zur Ergänzung. Nach Rücksprache mit meiner Schwester sind wir tatsächlich im E 588 nach Kiel weitergefahren, mit dem wir aus München angereist waren (als D 588 bis Hamburg, dann E 588 bis Kiel).


fahrt.mü-kopenhagen.14.8.71-(46).b.gif

01 0525 (Bw Wittenberge) verlässt am Samstag, 14. August 1971, mit dem D 407 nach Berlin Stadtbahn den Bahnhof Hamburg-Altona drei Minuten verspätet. Die Aufnahme entstand aus dem E 588 nach Kiel, der noch am Bahnsteig steht, obwohl er samstags um 16.25 Uhr hätte abfahren sollen (sonst 16.10 Uhr).


fahrt.mü-kopenhagen.14.8.71-(47),c.gif

Begegnung wenig später mit dem leicht verspäteten D 591 Konsul (samstags Kiel - Frankfurt/M, sonst Kiel - Stuttgart) und 012 071. Ankunft dieses Zuges in Altona 16.35 Uhr. Bald nach unserer Reise sah ich mehrere Fotos unseres E 588 mit 01.10-Vorspann! So fuhr er offenbar regelmäßig, nur nicht samstags. Wir hatten heute (Samstag!) eine neue 218 vor dem Zug.

Schöne Grüße
Steffen

Re: Hamburg-Altona am 31. August 1971

geschrieben von: El Barto

Datum: 10.11.19 11:13

Guten Morgen Steffen,

tolle Bilder. Alleine das man auf der Litfaßsäule in Altona Werbung für "Alsterwanderweg Konzerte" in der Marktkirche zu Poppenbüttel macht, finde ich als Alstertaler schon ziemlich beeindruckend :-).

Gruß
Patrick

Re: Hamburg-Altona am 31. August 1971

geschrieben von: ET 65 ES 65

Datum: 10.11.19 12:01

Hallo Steffen,

da wäre ich gerne dabei gewesen. Klasse!

Gruß, Heinz

Apropos D591 „Konsul“

geschrieben von: Alta Villa

Datum: 10.11.19 12:37

Hallo Ronald,

so wie ich dich verstanden habe, kannst du dich wahrscheinlich an den D591 Konsul ganz gut erinnern. Dieser Zug führte nämlich im SoFpl 1972 die beiden Prototypen ABwümz227 und Bwümz 237 zu Erprobunszwecken. So ist jedenfalls die Info in einem EK-Spezial über die DB 1972.
Kannst du diese Tatsache aus deiner Erinnerung bestätigen?
Über eine Antwort würde ich mich freuen.

Gruß

Ralf

Re: Hamburg-Altona am 31. August 1971

geschrieben von: Helmut Philipp

Datum: 10.11.19 12:58

Moin Steffen!

Klar, das sich ein hamburger Jung von Deinem Beitrag besonders angesprochen fühlt! Du hast ja in der Kürze der Zeit erstaunliches - und das auch noch in sehr guter Qualität - zustande gebracht, nämlich das (fast) komplette Ablichten der hamburger Preziosen!

Dazu kann ich Dich nur beglückwünschen und freue mich, das Du Deine Schätze hier im Forum zeigst!

Besten Dank & ebensolche Grüße aus dem Norden

Helmut

Meine bisher erschienenen Beiträge findet ihr in meinem Inhaltsverzeichnis hier: [www.drehscheibe-online.de]

Für Inhaltsverzeichnisse von weiteren Eisenbahnfreunden
bitte hier klicken!

Re: Apropos D591 „Konsul“

geschrieben von: F-Zug.de

Datum: 10.11.19 14:05

Hallo Ralf,


ab Sommer 1972 hatte der Konsul keine (samstägliche) Dampfbespannung mehr. Die Fahrzeit dann 3 Minuten mehr und mit 218 bespannt. Er bekam auch für den Abschnitt Kiel-Altona eine neue Zugnummer: D 891.

Im Zugbildungsplan sind die Prototypen nicht berücksichtigt. Die Zugbildung im So 1971 samstags war: 012, 6 Büm, Aüm (alle für 160 km/h zugelassen).
Im Wi 1971/72 dann 012 und nur 4 Büm plus Aüm.

Hier die beiden Scans vom So 1972.

Beste Grüße

Ronald

https://abload.de/img/img20191110_13474680o8kht.jpg

https://abload.de/img/img20191110_13464250u9kf8.jpg



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:11:10:14:06:44.

Re: Apropos D591 „Konsul“

geschrieben von: Alta Villa

Datum: 10.11.19 14:46

Hallo Ronald,

vielen lieben Dank für deine ausführliche Antwort inklusive des ZpAR.
Zuglok von Süden her bis Hamburg war wahrscheinlich eine 103 oder mindestens eine 112 (war bis 72 in Frankfurt beheimatet) wegen der Hg von 160km/h. Der im ZpAR genannte ARm muss aus selbigen Grund ein ARmh 217(Kakadu) gewesen sein, ein ARm 216 wäre zu langsam gewesen. Falls die Prototypwagen im Zug mitliefen, waren es sicherlich die Wagen 8 und 9. Ein wahrlich hochklassigen D-Zug war das. Er konnte es zu dieser Zeit, was Komfort und Schnelligkeit anbetraf, mit jedem TEE/IC aufnehmen. Mir fällt in dieser „Preisklasse“ noch der D376 „Hispania“ ein, der ja auch nach Hamburg kam. Sic Transit Gloria Mundi......

Einen schönen Sonntag

Ralf

Re: Apropos D591 „Konsul“ - Planlok 103/Ersatz 110

geschrieben von: Olaf Ott

Datum: 10.11.19 18:34

Guten Abend!

Planlok 103 im Sommer 72 mit Einschränkung bei Einsatz von 110!



https://up.picr.de/37190599qg.jpg

Viele Grüße!

Olaf Ott

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -