DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Diapsiden und Eisenbahn an der Untermosel (25 B.)

geschrieben von: Nobbi

Datum: 08.11.19 15:36

Wer sich mit Vögeln auskennt (wobei es egal ist, ob man an Phimose leidet oder nicht), hat in den letzten Tagen häufiger einen Vogel gehabt ..äh.. zu sehen bekommen. Weniger bekannt ist, dass Reptilien (wie die Eidechse) und Vögel (wie der Specht) zur Gruppe der Diapsiden gezählt werden.

(01) Bei einem meiner Fotoaufenthalte an der Untermosel (zwischen Bullay und Koblenz) begegnete mir (ich schwör') auf einem Betonsockel eines Fahrleitungsmastes diese gemeine (Mauer-)Eidechse (soweit der Bahnbezug zum ersten Wort im Thema):

http://www.lokfotos.de/fotos/1986/0815/06840.jpg


Ein Nebenprodukt dieser Beobachtung war das zufällige Antreffen von Zügen auf der Moselstrecke. Ein Foto vom selben Tag habe ich bereits hier gezeigt: [www.drehscheibe-online.de] (zweitletztes Bild)

(02) Des Weiteren erbrachte dieser Tag noch eine etwas körnige Aufnahme der 181 212 "Luxembourg" vor dem D 2054 bei Kobern-Gondorf:

http://www.lokfotos.de/fotos/1986/0815/06842.jpg


Aber rund 3 Wochen zuvor stand ich schonmal an dieser Stelle mit der Oberburg von Kobern-Gondorf ohne Begegnung mit einer Diapsida. Wahrscheinlich entstand mein zweiter Besuch eher dadurch, dass ich beim ersten Mal zu spät da war, denn die Sonne ist ab 10 Uhr eigentlich schon zu weit "rum". Wobei "rum" ohne Sonne ist dann auch egal...

(03) Man vergleiche die nächste Aufnahme von 181 221 vor dem D 2154 mit dem vorherigen Bild:

http://www.lokfotos.de/fotos/1986/0721/06205.jpg


(04) Ein 5000t-Erzzug mit 151 121 und 099 kam auch vorbei:

http://www.lokfotos.de/fotos/1986/0721/06206.jpg


(05) Mit 200 mm Tele-Zoom fotografierte ich vom Hp Lehmen mit 140 871 und N 7462 den Zug, mit dem ich die Fahrt zum nächsten Fotopunkt fortsetzte:

http://www.lokfotos.de/fotos/1986/0721/06208.jpg


(06) In Cochem wurde der 701 155 vorgehalten:

http://www.lokfotos.de/fotos/1986/0721/06209.jpg


(07) Am nächsten Fotohalt an der Moselbrücke bei Ediger-Eller hatte ich den doch recht tiefen Standort nicht recht bedacht. 140 254 befördert einen (leeren?) Kohlezug Richtung Frankreich:

http://www.lokfotos.de/fotos/1986/0721/06211.jpg


(08) Wenigstens für zwei Fotos kam die Sonne heraus, so dass auch noch eine unbekannte blaue 181.2 mit dem D 2057 brauchbar abgelichtet werden konnte:

http://www.lokfotos.de/fotos/1986/0721/06212.jpg


(09) An der bekannten kombinierten Schiene-/Straße-Doppelstock-Moselbrücke bei Bullay war dann Sonne wieder Mangelware, als 181 224 mit dem D 2059 darüberfuhr:

http://www.lokfotos.de/fotos/1986/0721/06220.jpg


(10) Eigentliches Objekt der Begierde war allerdings dieser unbekannte 798, der auf der "Moselweinbahn" nach Traben-Trarbach pendelte:

http://www.lokfotos.de/fotos/1986/0721/06218.jpg


(11) An diesem Tag hatte die bereits auf Bild 2 zu sehende 181 212 den D 803 von Koblenz bis Saarbrücken zu bespannen:

http://www.lokfotos.de/fotos/1986/0721/06216.jpg


(12) Da ich mit meinem Fahrrad einen höheren Standpunkt an der Brücke nicht erklimmen wollte, begab ich mich zum Bahnhof Bullay (DB) zurück, wo die Verstärkerwagen für die "Moselweinbahn" in Form von 998 132 und 773 standen:

http://www.lokfotos.de/fotos/1986/0721/06224.jpg


(13) Ergänzend dazu ein Schnappschuss des an diesem Tag durch 998 056 und 658 passiv unterstützten 798 705 in Bullay (DB) aus dem D 2057 beim zweiten Besuch der Moselstrecke 1986 (s. o.):

http://www.lokfotos.de/fotos/1986/0815/06855.jpg


(14) In Bullay kam erneut ein "Erzengel" mit 151 115 und 094 durchgeflogen:

http://www.lokfotos.de/fotos/1986/0721/06225.jpg


(15) Bleiben wir zunächst in Bullay, denn zwei Jahre zuvor waren dort ähnlich wie oben 998 105 und 848 für die "Moselweinbahn" abgestellt, während 140 181 den N 7443 beförderte, den ich 1983 schonmal in Rheine fotografieren konnte (15. Bild):

http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0704/03490.jpg


(16) Zwei Tage später war das "Stadttor" von Kobern-Gondorf das erste Mal "fällig". Der erste Standort noch in der Nähe von Lehmen erschien schnell ungeeignet, warf jedoch mit den als Lz vorbeikommenden 140 101 und 224 wenigstens ein Motiv ab:

http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0706/03537.jpg


(17) Wohin die 215 046 unterwegs war, ist mir nicht bekannt. Jedenfalls brach auch ein möglicherweise Diesel-Verwandter in Form eines roten /8er in die selbe Richtung auf:

http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0706/03538.jpg


(18) 140 709 war mit Ford-Wagen unterwegs (Köln-Niehl - Saarlouis?). Wie man sieht, ist die Sonne auch diesmal schon zu weit rum:

http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0706/03539.jpg


(19) Nach geringer Ausbeute zurück in Lehmen kam der D 803 heute nicht gerade "standesgemäß" mit 140 076 durch:

http://www.lokfotos.de/fotos/1984/0706/03541.jpg


Der nächste Aufenthalt an der Untermosel wurde spontan eingelegt. Bei Abfahrt versprach das Wetter in Köln noch Sonne, aber in Flusstälern ist das so eine Sache, insbesondere im Februar...

(20) Den nur aus drei m-Wagen bestehenden D 2254 beförderte in Höhe der Moselfähre Lay eine unbekannte 181.2:

http://www.lokfotos.de/fotos/1991/0203/11728.jpg


(21) Erneut bei Kobern-Gondorf kamen 151 165 und 097 sowie die "Rosarium" an Schloss Liebieg vorbei:

http://www.lokfotos.de/fotos/1991/0203/11729.jpg


(22) Bei Winningen (ohne "W") entstand dann noch dieses Foto mit 181 202 und dem D 2655:

http://www.lokfotos.de/fotos/1991/0203/11730.jpg


Zum Abschluss einer Fototour an einem warmen Oktober-Tag, die hauptsächlich der Eifelstrecke galt, entstanden die letzten drei Fotos dieses Beitrages.

(23) Dass der Bahnreisende in Neef ist, erfährt er erst im Haltepunkt. Auto-, Fahrrad- oder Schiffreisende und Fußgänger werden dezent an der Stützmauer zum Petersberg-Tunnel darauf hingewiesen, den soeben 181 210 mit dem IR 2336 verlässt:

http://www.lokfotos.de/fotos/1994/1015/20709.jpg


(24) Kurz vorher kam dort ein unbekannter 628.4/928.4 als RB 8452 durch:

http://www.lokfotos.de/fotos/1994/1015/20708.jpg


(25) Auf dem letzten Foto passen namentlich Lok und Fluss zusammen. 181 214 "Mosel" überquert mit dem IR 2433 ihre Namenspatin bei Ediger-Eller:

http://www.lokfotos.de/fotos/1994/1015/20710.jpg

Re: Diapsiden und Eisenbahn an der Untermosel (25 B.)

geschrieben von: hochwald

Datum: 08.11.19 16:53

Ganz große Klasse Dein Beitrag, das Bild von unten auf EE mit den drei Bergspitzen hab ich so noch nie gesehen, mutig und klasse!!! Schön dass Du auch den "Dortmunder" mit rotem IC Wagen erwischt hast, eigentlich der heimliche Paradezug zeinerzeit, je nach Bedarf oder Überführungen hingen da bis zu 10 Wagen dran ... ja und der ungeliebte IR, mit seinem grauen Packwagen, auch nicht so ohne, wer hätte das gedacht dass wir nun schon wieder ein paar Jahre fernverkehrsfrei sind an der Mosel ... mal sehen 2030 vielleicht wieder (vielleicht mit Inbetriebnahme der Weststrecke .... es ist zum wegschämen)

Bild 7

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 08.11.19 20:52

zeigt typische frz. MKH-Wagen - dascwaren zweichsige Kokstransporter, die auf dem Bild beladen vom Ruhrgebiet nach F rollen sollten; Nobbi.

Ansonsten schöne Bilder, die Du uns da zeigst.

RUHRKOHLE - Sichere Energie

das war einmal :(

Re: Diapsiden und Eisenbahn an der Untermosel (25 B.)

geschrieben von: EP 5

Datum: 08.11.19 20:53

Hallo Nobbi,

vielen Dank für das Zeigen Deiner sehenswerten Epoche-IV-Bilder vom unteren Moseltal, aus einer Zeit, wie ich sie in Form Deiner aufgenommenen Lokomotiven und Züge noch selbst als Jugendlicher erlebt habe.

Die landschaftlich ungemein reizvolle Moselstrecke mit ihren früheren Bahnbetriebswerken, Kunstbauten (Kaiser-Wilhelm-Tunnel!) und Nebenbahnen gehört meiner Ansicht nach zu den interessantesten Bahnlinien Deutschlands, nicht zu vergessen: Das ehemalige, nicht mehr existente „Saufbähnchen“ zwischen Trier und Bullay.

Leider muss auch gesagt werden, dass im Moseltal in der Vergangenheit an Eisenbahn-Geschichte durch Abriss und durch Verschrotten einiges verloren gegangen ist. In diesem Zusammenhang finde ich auch das Bild Nummer 6 mit dem Turmtriebwagen im Bahnhof Cochem interessant, auf dem man im Hintergrund parkende PKW erkennt. Anstelle des Parkplatzes befand sich einst das geschichtsträchtige Bw Cochem bestehend aus zwei Ringlokschuppen, in denen unter anderem einst preußische Lokomotiven für den Schubdienst durch den Kaiser-Wilhelm-Tunnel angeheizt wurden.


Viele Grüße,
Marc

Re: Diapsiden und Eisenbahn an der Untermosel (25 B.)

geschrieben von: Diesel73

Datum: 08.11.19 22:40

Hallo,
wirklich schöne Fotos einer schönen Strecke. Der "D803" mit 140 könnte vielleicht der nur freitags verkehrende D1803 sein. Der wurde meist mit 140 bespannt.

Gruß
Werner

Re: Diapsiden und Eisenbahn an der Untermosel (25 B.)

geschrieben von: migru

Datum: 09.11.19 09:58

Hallo,

vielen Dank für den Ausflug in die Nähe meiner alten Heimat. So viele D-Züge habe ich dort nicht vermutet. Und meist sehr modellbahntauglich.

freut sich

Michael