DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Liebe Hifo-Leser, heute möchte ich drei neue Arbeiten aus dem "Norden" präsentieren. Das ist auch das erste Mal, daß ich überhaupt eine 42er gemalt habe, hab sie ja immer - mit ihrem Stummelschornstein und den tiefsitzenden Blechen - als hässlich empfunden. Aber über Geschmack lässt sich trefflich streiten. Viele Grüße - Peter König.

DSCF7373 - Kopie.JPG
Ausfahrt Angermünde mit "Pilz"


DSCF7374 - Kopie.JPG
Die 03 0074 war eine der beiden einzigen 03.10, die bis zuletzt Oberflächenvorwärmer besaßen. Ausfahrt Stralsund mit dem Berliner Schnellzug.


DSCF7375 - Kopie.JPG
78 503 (Bw Stralsund) verlässt ihren Heimatbahnhof in Richtung Pasewalk.(Motiv mit Pz, späte 6oer Jahre)

Aha, eine 42

geschrieben von: Martin J. Krajnc

Datum: 08.11.19 15:11

Hallo Peter,

die Bezeichnung "hässlich" für meinen Liebling habe ich geflissentlich übersehen und hoffe ansonsten, dass es nicht bei diesem Erstlingswerk der BR42 verbleibt.

Viele Grüße
Martin

Re: Aha, eine 42

geschrieben von: peter könig

Datum: 08.11.19 16:02

Bitte in aller Form um Vergebung!!! Hab schon ein Weiteres angefangen. Grüße - Peter
Hallo Peter,
vielen Dank für die wie gewohnt wunderbaren Gemälde. Zu Bild 1 (Angermünde) habe ich persönliche Erinnerungen aus dem Sommer 1966. Wir waren vier Wochen zum Gleisbau "abkommandiert" (nein, keine Sträflinge, HfV-Studenten!). Aufgabe war es, in dieser Zeit eines der im Bild gezeigten Gleise zu erneuern oder oder evtl. nach dem Krieg demontierten wieder einzubauen, so genau weiß ich das nicht mehr. Bis dahin ungewohnt war vor allem die Verwendung von Sand statt Schotter für den Oberbau, ich denke, das gibt das Bild auch wieder. Neu für mich dort war auch die erstmalige Begegnung mit der BR 42, im "Süden" - Rbd Erfurt, Halle, Dresden - gab es die nicht. Ansonsten hatte das BW Angermünde damals 50er Öl, einige BR 38.10-40 und evtl schon V200 (Taigatrommel). Die P8 wurde auch zu Arbeitszugdiensten verwendet, um ein, zwei Waggons mit Material bereitzustellen, V15 oder Kö hatte man wohl nicht. Am abgebildeten Stellwerk passierte es (Stw "Ant" lt. "Sporenplan"?), wir waren samt Meister auf dem Weg zur Mittagspause in der Kantine des BW, als uns ein ungewöhnliches Geräusch an einer solo rangierenden P8 aufschreckte. Dem folgte lautes Schimpfen vom Stellwerkswärter: "Du bist zu früh in die Weiche gefahren!" Lokführer zurück: "Du hast unter mir die Weiche gestellt!" Aussage gegen Aussage... Kommentar unseres Meisters: "Schnell weg von hier, bevor die Trapo kommt, sonst werden wir alle als Zeugen vernommen." Er wollte ja auch noch etwas schaffen an dem Tag. Als wir von der Pause zurückkamen, war noch nichts passiert, aber zwei Treibachsen waren zumindest "draußen". So weit Angermünde vor ca. 50 Jahren...
Gruß in die Runde
Wolfgang



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.11.19 10:11.
Wunderbare Gemälde! Am besten gefällt mir das von der imposanten 42.

Gruß

Rübezahl