DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Volkis Bilder: Ruhrgebiet (60) Hohenbudberg 1971

geschrieben von: volki

Datum: 07.10.19 19:38

Hallo Dampffreunde,

heute berichte ich – wie angekündigt – von meiner 55er-Jagd in Hohenbudberg am 18. 2. 1971.
Noch ohne Auto fahre ich mit dem Zug und muss in Duisburg umsteigen.
Leider ist das Wetter grottenschlecht.

In Duisburg begegnet mir die 112 500 (meint erikelch) vor dem TEE Rheingold Rheinpfeil (Kees Deelder hat Recht!).

Bild 1
https://abload.de/img/117_19aguk0r.gif

Bild 2
https://abload.de/img/117_20atzjr6.gif

Danach ein VT 624 beim Einrücken ins Bw. Er könnte aus Rheine über die damals noch intakte Strecke 224c gekommen sein. Oder es ist der D 138 aus Kassel.

Bild 3
https://abload.de/img/117_21awzjxv.gif

Bild 4
https://abload.de/img/117_22aj9kll.gif

In Hohenbudberg angekommen stand ein längerer Fußmarsch entlang des riesigen Rangierbahnhofes an. Dabei begegnet mir 044 379 Lz.

Bild 5
https://abload.de/img/117_23aylkx8.gif

Bild 6
https://abload.de/img/117_24a86kbz.gif

Bild 7
https://abload.de/img/117_25alskui.gif

Danach erleben wir 050 182, die ihren Güterzug in den Rbf drückt.

Bild 8
https://abload.de/img/117_26alnjm4.gif

Bild 9
https://abload.de/img/117_28aojkv6.gif

Dann endlich: 055 693 unter Dampf, leider Lz, beim Einrücken ins Bw.

Bild 10
https://abload.de/img/117_29azfjnq.gif

Bild 11
https://abload.de/img/117_30a1mjka.gif

Bild 12
https://abload.de/img/117_31aksj3t.gif

Also mache ich mich auf ins Bw. Dort treffe ich einige andere 055 an:
Zunächst 055 647

Bild 13
https://abload.de/img/118_38agpjq9.gif

Bild 14
https://abload.de/img/118_39a4bk2o.gif

Und 055 220.

Bild 15
https://abload.de/img/118_43a1qklc.gif

Bild 16
https://abload.de/img/118_52afljbz.gif

Dann die schon zuvor beim Einrücken angetroffene 055 693.
Offenbar gab es beim Rangieren einen kleinen Schaden, der jetzt behoben wird.

Bild 17
https://abload.de/img/118_55avvjsp.gif

Im Rangiergeschäft offenbar ebenfalls unverzichtbar: 094 001.

Bild 18
https://abload.de/img/118_56a89jap.gif

Bild 19
https://abload.de/img/118_57anek06.gif

Bild 20
https://abload.de/img/118_58ay9jwp.gif

Damit ist meine Fotoausbeute schon beendet. Wahrscheinlich war das Wetter für Außenaufnahmen inzwischen noch schlechter geworden.

Bis demnächst grüßt

Volkmar



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.10.19 17:06.
Hallo zusammen,


bei der 112 in Duisburg erkenne ich die Loknummer 112 500-4.

Eine 112 630 gab es bei der Deutschen Bundesbahn nie.

Viele Grüße
erikelch

Re: Volkis Bilder: Ruhrgebiet (60) Hohenbudberg 1971

geschrieben von: spoorhaas

Datum: 07.10.19 20:30

Moin moin,

Danke für die Bilder!
Wenn ich die Zugbildungen richtig interpretiere, ist in den beiden ersten Bildern wohl der TEE 22 Rheinpfeil abgebildet.
[www.welt-der-modelleisenbahn.com]

Schönen Abend noch
mfG
Kees Deelder

Re: Erinnerungen an den Pendel

geschrieben von: Kursbuch

Datum: 08.10.19 01:18

Interessante Bilder aus Rheinhausen, der Stadt meiner Kindheit. Auf Bild 5, 6 und 7 sieht man im Vordergrund das sogenannte Pendelgleis. Dahinter die zweigleisige Strecke Rheinhausen - Hohenbudberg. Auf dem Pendelgleis verkehrte der Schienenbus der BR 795, später in den 80er Jahren der Akkutriebwagen der BR 515, zwischen Rheinhausen und Hohenbudberg Eisenbahnsiedlung mit Bedarfshalt für Eisenbahner am Stellwerk Hohenbudberg Hof. Dieser Zug wurde von den Reisenden "der Pendel" genannt. Zur Zeit der Aufnahme fuhren Werktags noch so ca. 12 bis 15 Zugpaare am Tag. Die Triebwagen fuhren immer ohne Beiwagen. Das reichte für das Verkehrsaufkommen meistens aus und mehr passte auch nicht an den Bahnsteig in Rheinhausen.

Auf Bild 5, 6 und 7 sieht man eine Besonderheit für den Pendel. Es gab kein Einfahrsignal für die Einfahrt in das Stumpfgleis von Rheinhausen. Das einzige Hauptsignal, welches der Zug in Richtung Rheinhausen passierte, stand von Hohenbudberg aus gesehen ungefähr 320 Meter vor dem Stellwerk Hof. Der Fahrdienstleiter Rheinhausen musste blockelektrisch seine Zustimmung zur Fahrt an das Stellwerk Hof geben, damit in Hohenbudberg das Ausfahrsignal in Fahrtstellung kommen konnte. Mit der Zustimmung vom Fahrdienstleiter Rheinhausen waren dann in Rheinhausen die Weichen und Sperrsignale verschlossen. Es gab keinen Streckenblock. Die Strecke wurde mit Bahnhofsblock gesichert. Dennoch wurde für die Strecke das Zugmeldeverfahren für eingleisige Strecken angewandt.

In der Gegenrichtung des Pendel war es ähnlich. Das einzige Hauptsignal für den Zug Richtung Hohenbudberg war das Ausfahrsignal in Rheinhausen am Bahnsteig. Kam das in Fahrtstellung, dann war die Fahrstraße bis zum Bahnsteig von Hohenbudberg Eisenbahnsiedlung gesichert. Für diese Richtung musste das Stellwerk Hof die Zustimmung nach Rheinhausen abgeben. Bei den Fahrten beider Richtungen war auch noch das Stellwerk Hsf in Hohenbudberg durch den Bahnhofsblock mit eingebunden.

Kursbuch



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.10.19 01:22.

Re: Volkis Bilder: Ruhrgebiet (60) Hohenbudberg 1971

geschrieben von: Bruno Georg

Datum: 08.10.19 16:09

Hallo Volkmar,

vielen Dank für diesen Bericht aus Hohenbudberg. Zu Dampflokzeiten bin ich niemals in Hohenbudberg gewesen, was sicher ein großer Fehler war.
Karl-Hans Fischer hat das Bw Hohenbudberg mehrmals besucht. Am 27.07.70 fotografierte er dabei 094 001-5 (94 1001) bei Rangierarbeiten in Hohenbudberg.



094 001-5 Bw Hohenbudberg am 27.07.70 in Hohenbudberg.jpg



Viele Grüße
Bruno Georg