DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

1988 - Rund um Coesfeld (m15B)

geschrieben von: Siebengebirgsblick

Datum: 06.10.19 10:54

Hallo Forum,

im April des Jahres 1988 nutzte ich ein Tramper-Monats-Ticket, um einige Strecken im Münsterland zu "erfahren".

Am 10.4.1988 stand folgende Fahrtroute auf der Agenda:
Bonn - Köln - Oberhausen - Dorsten - Coesfeld - Münster - Warendorf - Bielefeld - Hamm - Dortmund - Hagen - Köln - Bonn
Für die 521 km war eine Fahrzeit von 6 Stunden und 34 Minuten im Kursbuch ermittelt worden.

Die Anreise von Bonn nach Oberhausen erfolgte mit IC 616 und IC 608.

In Oberhausen konnte ich zunächst einen Akkutriebwagen 515/815 bei der Ausfahrt aus dem Hauptbahnhof sichten.
http://www.merte.eu/7gebirgsblick/forum/1988/19880410_DB_ (1)_Oberhausen.jpg

Anschließend wurde mein "Zug nach Coesfeld", der N 7175, in Form des 515 610 bereitgestellt.
http://www.merte.eu/7gebirgsblick/forum/1988/19880410_DB_ (2)_N7175_nach_Coe_Oberhausen.jpg

Pünktlich wurde Coesfeld erreicht. Der 515 610 macht sich für die "emmisionsfreie" Rückfahrt nach Oberhausen bereit.
http://www.merte.eu/7gebirgsblick/forum/1988/19880410_DB_ (3)_Coesfeld.jpg

Aus Richtung Münster fährt ein 624 in Coesfeld ein.
http://www.merte.eu/7gebirgsblick/forum/1988/19880410_DB_ (4)_Coesfeld.jpg

Am Bahnsteig steht schon 624 677 als E7327 nach Münster bereit.
http://www.merte.eu/7gebirgsblick/forum/1988/19880410_DB_ (5)_Coesfeld.jpg

Eine freundliche Frage an den Lokführer gestattete einen Blick in den Führerstand des 624.
http://www.merte.eu/7gebirgsblick/forum/1988/19880410_DB_ (6)_E7327_Coesfeld.jpg

Hinter Lutum trennt sich die damals bereits stillgelegte Strecke nach Rheine von unserer Strecke nach Münster.
http://www.merte.eu/7gebirgsblick/forum/1988/19880410_DB_ (7)_E7327_li-Rheine_re_MS.jpg

In Münster konnte ich den mit 141 321 bespannten E/N 8621 in Richtung Rheine ablichten.
http://www.merte.eu/7gebirgsblick/forum/1988/19880410_DB_ (8)_EN8621_MS.jpg

Weitere Fotos wurden an diesem Tag nicht angefertigt. Die Strecke Oberhausen - Coesfeld - Münster war ja im Kasten.
Am 12.4. ging die Reise nach Gersfeld. Informationen dazu gab es bereits hier zu sehen:
- 1988 - Mit der DB von Bonn nach Gersfeld (Rhön) - (m12B)

Am 18.4.1988 stand dann folgende Fahrtroute auf dem Programm:
Bonn - Siegburg - Siegen - Hagen - Hamm - Münster - Gronau - Coesfeld - Dortmund - Essen - Köln - Bonn
Für die 571 km war eine Fahrzeit von 8 Stunden veranschlagt worden.

Der Abschnitt Bonn - Siegburg wurde mit der Straßenbahn zurückgelegt. Anschließend ging es mit N6553 und D816 nach Münster.

Von Münster brachte mich der 624 630 nach Gronau. Ab dort erfolgte die Rückfahrt nach Dortmund als E 3768.
http://www.merte.eu/7gebirgsblick/forum/1988/19880418_DB_(9)_E3768 nach Do_Gronau.jpg

Vor der Abfahrt ein Blick auf die weitläufigen Gleisanlagen des Grenzbahnhofs Gronau.
http://www.merte.eu/7gebirgsblick/forum/1988/19880418_DB_(10)_Gronau.jpg

Auf der Rückfahrt Kreuzung mit 624 632 in Epe.
http://www.merte.eu/7gebirgsblick/forum/1988/19880418_DB_(11)_KBS289_xEpe.jpg

In Coesfeld gaben sich gleich drei "Quadratschädel" ein Stelldichein.
http://www.merte.eu/7gebirgsblick/forum/1988/19880418_DB_(12)_Coesfeld.jpg

http://www.merte.eu/7gebirgsblick/forum/1988/19880418_DB_(13)_Coesfeld.jpg

Ausfahrt in Richtung Münster
http://www.merte.eu/7gebirgsblick/forum/1988/19880418_DB_(14)_Coesfeld.jpg

Nachdem 212 292 mit ihrem N 7637 aus Dortmund eingefahren war, konnten wir auf die Strecke.
http://www.merte.eu/7gebirgsblick/forum/1988/19880418_DB_(15)_Coesfeld_N7637_von_Do.jpg

Ab Dortmund erfolgte die Rückfahrt nach Bonn im IC 609. Soweit ich mich erinnern kann, gab es keine Verspätungen. Alle geplanten Züge wurden erreicht.
"Pünktlich wie die Bundesbahn" war in diesen Zeiten das Motto. Im April 1988 legte ich mit dem Tramper-Monats-Ticket 6181 km zurück. Viele Strecken sind heute bereits "verradwegt".

Viele Grüße aus Franken
Peter

Mein DSO Inhaltsverzeichnis findet Ihr - hier
Die Bilder unterliegen dem Copyright by PM

Re: 1988 - Rund um Coesfeld (m15B)

geschrieben von: Knotenpunkt2012

Datum: 06.10.19 12:03

Moin,

sehr schöne Eindrücke aus alten Zeiten. Dankeschön! Es gibt so viele Beiträge über Coesfeld. Leider sind die Meisten mittlerweile ohne Fotos bzw. mit toten Links. :(

Re: Gronau

geschrieben von: Quadratschädel

Datum: 06.10.19 18:19

Vielen Dank für diese Dokumentation.

Heute sehen die "umfangreichen Gleisanlagen" in Gronau übrigens so aus:

Gronau 643 RB 20247 II 04.03.13.JPG


Gruß
Detlev

Frage zu Bild 10, Bf. Gronau

geschrieben von: S&B

Datum: 06.10.19 21:18

Hallo,
das 10. Bild, Bf. Gronau, zeigt zwei Formhauptsignale (mit jeweils HS Signalen) kurz hintereinander.
Ich denke, diese Situation kommt selten vor. Wurden die Signale von zwei Stellwerken bedient?
Was war der Grund für diese Anordnung?
Grüße
Ulrich

Re: Frage zu Bild 10, Bf. Gronau

geschrieben von: Zaubermark

Datum: 06.10.19 21:29

Hallo zusammen,


vielen Dank für diesen interessanten Bilderbogen. Das ist Bundesbahn der 1980er Jahre vom Feinsten.


S&B schrieb:
Hallo,
das 10. Bild, Bf. Gronau, zeigt zwei Formhauptsignale (mit jeweils HS Signalen) kurz hintereinander.
Ich denke, diese Situation kommt selten vor. Wurden die Signale von zwei Stellwerken bedient?
Was war der Grund für diese Anordnung?
Diese Situation finde ich auch mehr als merkwürdig, zumal das Signal auch noch hinter der Weiche steht. Mich würde einmal ein Gleisplan von Gronau im seinerzeitigen Zustand interessieren.


Viele Grüsse von Mark

Spurplanänderung wegen Dieseltankstelle?

geschrieben von: Markus Richta

Datum: 06.10.19 22:18

Hallo,

ich vermute mal dass der rechte Dieseltank in der Bildmitte irgendwann mal neu zu dem schon bestehenden linken Dieseltank dazu kam. Davor ging das Gleis noch ein Stück gerade aus und fädelte nach dem rechten Signal in das Streckengleis ein. Nach dem Bau des Dieseltanks baute man eine Kurve und fädelte dann auf der Höhe des rechten Signals ein. Ist aber alles nur eine Vermutung, ich kenne den Gleisplan von damals nicht und habe auch keine Plan wie das von der Signaltechnik her geregelt wurde.



@Peter

Danke für den Ausflug in die gute alte Bundesbahnzeit in ozeanblau/beige. Über den grünen ABm habe ich mich trotzdem gefreut ;-)

Grüße
Markus

Re: Spurplanänderung wegen Dieseltankstelle?

geschrieben von: Der Bahns

Datum: 06.10.19 23:33

Hallo, erstmal vielen Dank für die schönen Erinnerungen aus den 1980ern.

Bild 10: Überlegung zum Signal incl. Gleissperrsignal im Vordergrund:
Bekanntlich ruhte, bis auf gelegentliche Sonderfahrten, zwischen ca. 1981 und dem 16.11.2001 sämtlicher Verkehr zwischen Gronau und Enschede.

Es könnte doch sein, dass man in Gronau daraufhin die Ausfahrmöglichkeiten in Richtung Enschede auf ein bestimmtes Gleis festgelegt hat (vsl. im Bild weiter rechts).
Somit wurde das Signal im Vordergrund stellwerkstechnisch auf Dauer mit Hp 0 belegt ( die Infrastruktur wurde einfach erstmal belassen).

Allerdings standen beide Signale, um die es hier geht, vsl. auch schon vor 1981 genau so inne Gegend rum - ach ich weiß auch nicht ...

Gruß von Wolfgang

Re: 1988 - Rund um Coesfeld...

geschrieben von: DR01

Datum: 06.10.19 23:48

Besten Dank...

DAS waren noch Gleisanlagen, kein verkrauteter Dschungel...
Grün war es nur dort wo es auch sein sollte...


Gruß...Wolfgang

Re: 1988 - Rund um Coesfeld (m15B)

geschrieben von: Sauerlandexpress

Datum: 07.10.19 08:46

Wenn ich das Platzangebot von damals mit dem von heute vergleiche, dürfte das ein großer Rückschritt sein. Ebenso wie der Gleisrückbau.

Re: Sitzplatzzahl damals und heute

geschrieben von: Quadratschädel

Datum: 07.10.19 16:54

Der 624 / 634 hatte zwar deutlich mehr Sitzplätze als der 643 - allerdings war auch die Bedienungshäufigkeit 1988 eine andere als heute - ein Stundentakt war da auf den Münsterlandstrecken nicht unbedingt gegeben. Außerdem verkehrt der 643 in Spitzenzeiten auch oft in doppelter Stärke bzw. dreifacher Stärke (Münster - Gronau, Dortmund - Lünen), während der 624 / 634 früher bestenfalls als 4-teiler (Tw + Mw + Mw + Tw) daherkam.

Gruß
Detlev

Re: Spurplanänderung wegen Dieseltankstelle?

geschrieben von: S&B

Datum: 07.10.19 19:11

Nichts wäre so schnell abgebaut wie ein überflüssiges Signal. :-)
Jedenfalls, bevor man die Stellwerkregister umstrickt.
Grüße
Ulrich