DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 All

Angemeldet: -

Re: 3 Beispiele

geschrieben von: eifelindianer

Datum: 09.10.19 18:53

Lange ist es her!
Zum zweiten Bild auf Seite 1: Die Fahrt dürfte nach Hellental unterwegs gewesen sein, mit Zwischenstops in Schleiden, Oberhausen und Blumental. Der Rangierer, hier zu sehen vor der Kirche in Olef, dürfte auch schon einige Jahre nicht mehr unter uns weilen. Ob sein Bruder noch lebt, er war Lokführer bei uns. Mit Beiden habe ich sehr viele Jahre zusammen gearbeitet und nicht nur auf dieser Strecke.

MfG
vom eifelindianer



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.10.19 18:56.

Frauenfeld-Wil-Bahn (2 B)

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 09.10.19 20:12

Hallo,
jetzt habe ich noch zwei Bilder der Frauenfeld-Wil-Bahn eingescannt.

Bt 113 und Bt 114 am 12.9.1987 in Frauenfeld-Stadt:

https://abload.de/img/fw-bt113-00310164tkht.jpg




Be 4/4 206 am 24.10.1990 in Matzingen:

https://abload.de/img/fw-be206-0054208kmji9.jpg




Viele Grüße
Stefan

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg

Re: ? Ortsdurchfahrt Busenbach - Ettlingen

geschrieben von: Pogg 3000

Datum: 09.10.19 21:48

burovier schrieb:
Murakel schrieb:
in einem Beitrag einer Amerikanischen Eisenbahngruppe bei Facebook wurde das Thema Ortsdurchfahrten aufgegriffen. In den USA gibt es ja davon recht viele, wo selbst lange Güterzüge mitten durch eine Stadt rollen.
Gibt bzw. gab es sowas auch in Deutschland bzw. Europa?

In Deutschland fallen mir folgende spontan ein:

Ettlingen: Zwichen Busenbach und Ettlingen Erbprinz/Schloss
Stimmt denn das? Aktuell jedenfalls nicht, wenn man schon die Albtalbahn nimmt, kommt nur der Abschnitt in Karlsruhe selbst in Frage. Und wenn ich mir historische Karten ansehe, kann das höchstens zwischen Busenbach und Spinnerei so gewesen sein.
Zwischen Ettlingen und Busenbach wurde zwar einmal die Gleislage zwischen Landstrasse und Bahntrasse "getauscht" um zwei Bahnübergänge "einzusparen" aber eine "Ortsdurchfahrt" und "Strassenlage" gab's dort nicht. Zwischen der "Unteren Spinnerei" und der "Oberen Spinnerei" (neben dem Bahnhof Busenbach) gab's eine "elektrisierte" 600mm Werksbahn, diese fuhr tatsächlich "in Strassenlage".

Unabhängig möchte ich noch auf die Ortsdurchfahrt in Wörth im Elsass hinweisen, mitten durch den Ort, am Denkmal: "Bayern seinen gefallenen Söhnen" vorbei. Bilder mit T 18 sind bekannt, "am Schluß" fuhr nur noch ein Lokotracteur (Y 8000) zu einem Industriebetrieb am westlichen Ortsende. (Besitzt evtl. ein Forennutzer ein Foto?)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.10.19 21:54.

Ortsdurchfahrten: weitere in Brandenburg (Auszug)

geschrieben von: lckb-1000

Datum: 09.10.19 22:25

Hinzu:

Spremberger Stadtbahn (1000mm)

Spreewaldbahn(1000mm) (mindestens als solches zu werten):
-Cottbus: Pappelallee
-Werben
-Burg
-Goyatz: Hafengleis

Jüterbog-Luckenwalder (750 mm)...
-(Görsdorf) Endpunkt
-Niendorf
-Hohenseefeld
-Nonnendorf
-Reinsdorf
-Werbig
-Markendorf (?)
-Jüterbog
-Wahlsdorf
-Petkus
-Ließen
-Stülpe
-Holbeck
-Jänickendorf
-Luckenwalde

Rathenow-Senke-Nauen(750mm)
[Orte könnte man noch auflisten]

Pollo
[Orte könnte man noch auflisten: z.B. Lindenberg]

.
.
.
Sven

Meine Beiträge Merkbuch Wagen (DV 939d der DR): [www.drehscheibe-online.de]

Re: Ortsdurchfahrten

geschrieben von: ludger K

Datum: 09.10.19 22:45

Wo gab es denn in Lindenberg eine Ortsdurchfahrt? Das wäre mir neu.

Re: ? Ortsdurchfahrten ?

geschrieben von: trainspotter44

Datum: 10.10.19 00:09

Hallo,
mir fällt da noch Wernigerode und Bad Berka ein.

Re: Ortsdurchfahrten

geschrieben von: lckb-1000

Datum: 10.10.19 08:58

Nun gut, es ist eine Frage, wie man eine Ortsdurchfahrt definiert...

Ich würde Poll durch Lindenberg durchaus als Ortsdurchfahrt ansehen: [susudata.de]

Sven

Meine Beiträge Merkbuch Wagen (DV 939d der DR): [www.drehscheibe-online.de]

Ludwixhafen

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 10.10.19 23:25

Hallo Ludger,

tröste dich: wenn ich das geschrieben hätte, wäre sofort unser Mikado-Freund aus der Deckung gekommen. Der freut sich immer, wenn er mir solche schlimmen Verfehlungen nachweisen kann. Hier zum Beispiel:

[www.drehscheibe-online.de]
Immerhin: andere Leser sind da nicht ganz so penibel; hier die Reaktion:
[www.drehscheibe-online.de]
Mach´ es einfach genau so!

Gruß

Heiko

http://www.desiro.net/Signatur-gruener-Streifen.jpg

Re: Sehr interessant!

geschrieben von: Vilsa

Datum: 11.10.19 00:21

Moin,
beim ‚Jan Reiners‘ war es die Querung der Kreuzung Hemmstrasse/Eickedorfer Strasse und die anschliessende Fahrt zum Parkbahnhof.

Gruss aus Bremen
Volker

Re: Sehr interessant!

geschrieben von: ludger K

Datum: 11.10.19 12:23

Hallo Volker!

Daß eine Bahn durch einen Ort führt, ist nicht ungewöhnlich. So führt z.B. die Bentheimer Eisenbahn mitten durch Nordhorn, aber das sehe ich noch nicht als Ortsdurchfahrt, um die es hier geht. Auch daß eine Bahn im Ortsbereich eine Straße oder gleich eine ganze Kreuzung überquert, ist nichts Besonderes. Aber hier geht es ja drum, daß die eben nicht auf eigener Trasse, sondern im Straßenplanum durch den Ort führt. Und das kenne ich von Jan Reimers nicht. Auch in Syke gibt es in dem Sinne keine Ortsdurchfahrt.

Viele Grüße
Ludger

Re: Sehr interessant!

geschrieben von: Vilsa

Datum: 11.10.19 12:44

Hallo Ludger,

OK - Syke gehört sicherlich nicht dazu, da ist die Lage der ex HSA, heute VGH in "Bankettlage" - mittlerweile durch
Leitplanken / Zäune zur Straße hin abgegrenzt - aber Syke habe ich auch nicht in's Spiel gebracht.

Da der Beitragsöffner den Begriff nicht so eng gefasst hat, dachte ich, dass zumindest der Abschnitt zwischen
Bahnhof Hemmstraße und Parkbahnhof der Kleinbahn Bremen-Tarmstedt darunterfallen würde.
Ich würde es - mit meinen bescheidenen Kenntnissen - so ansehen; das war und ist heute auch noch öffentlicher
Straßenraum, teilweise zusammen mit der Straßenbahn genutzt.
Und ab Findorffstraße entlang der Bürgerweide zum Parkbahnhof war es dann wohl wieder eigener Bahnkörper
(heute Fuß- und Radweg).

Beste Grüße - derzeit aus Hannover & schönes Wochenende
Volker

Re: Ludwixhafen

geschrieben von: Dampffrosch

Datum: 11.10.19 15:12

Wenn das so stehen bleibt wird irgendwann die Katze böse ;-)

ODen von KAE und PKB im märkischen Sauerland

geschrieben von: Matthias.Vollstedt

Datum: 11.10.19 15:57

Hallo zusammen,

falls ich es nicht überlesen habe, fehlen hier noch die KAE und die PKB. Die Strecke Altena - Lüdenscheid der Ersteren war praktisch durchgehend OD, und auch die Plettenberger Bahn verkehrte überwiegend im Straßenraum. Wenn mich meine Erinnerung nicht trügt, war der Plettenberger Betrieb - obwohl immer mit Eisenbahnfahrzeugen betrieben - zeitweise sogar als Straßenbahn konzessioniert.

Grüße
Matthias
Hallo Stefan,

schön wäre es, zum Vergleich jetzt noch ein Bild einer Straßenbahn an gleicher Stelle zu haben. Das eigentlich Spektakuläre an der Siegener Kreisbahn ist ja nicht der Eisenbahnverkehr auf öffentlichen Straßen allein gewesen - das gab es ja anderswo auch, sondern dass der Verkehrsbetrieb den Personenverkehr auf dem gleichen Netz mit (zuletzt vier) Straßenbahnlinien abwickelte. Insoweit hat sich Siegen auch immer von Hannover unterschieden, wo es für den einst umfangreichen Güterverkehr spezielle Straßenbahngüterfahrzeuge gab.
Das Bild eines KSW-Zuges der Siegener Linie 3 mitten im Rangierbahnhof Eintracht habe ich immer faszinierend gefunden.
Immerhin lebt ein Siegener Straßenbahnwagen als betriebsfähiger Museumswagen 14 der Düsseldorfer Rheinbahn bis heute weiter.

Grüße
Matthias

Eisenbahnromantik (Folge 933) bildet:

geschrieben von: Matthias.Vollstedt

Datum: 11.10.19 16:35

Der Sendung ist zu entnehmen, dass die RHB streckenweise immer noch als Eisenbahn verkehrt. Sieht man aber den Fahrzeugen und den ODen nicht an: geradezu klassische Straßenbahn eben...

Grüße
Matthias

VGH in Syke

geschrieben von: Andreas Schulz

Datum: 11.10.19 18:47

Vilsa schrieb:
Hallo Ludger,

OK - Syke gehört sicherlich nicht dazu, da ist die Lage der ex HSA, heute VGH in "Bankettlage" - mittlerweile durch
Leitplanken / Zäune zur Straße hin abgegrenzt - aber Syke habe ich auch nicht in's Spiel gebracht.

Hallo zusammen,

oh da muss ich aber widersprechen: zu Schmalspurzeiten ist die VGH in Syke sehr wohl auf der Straße gefahren:

[forum.kleinbahn-museum.de] (etwa in die Mitte scrollen)

Gruß
Andreas

Re: Ortsdurchfahrten und Betriebsordnungen

geschrieben von: Zp9b an Gleis 9 3/4

Datum: 11.10.19 19:56

Der 1bügler schrieb:
Die gesamte Bergstraßenstrecke ist ESBO, ohne Ausnahme!
Die Schilder "Ortsdurchfahrt" weisen (u.a.) darauf hin, ...
Keine Schilder "Ortsdurchfahrt" sondern der Hinweis ab hier gilt BOStrab

Also wirklich ....

ja leck' mich doch...

geschrieben von: Früherwarallesbesser

Datum: 11.10.19 20:18

...in Berlichingen gab es auch eine Ortsdurchfahrt.

Neumarkt (Schlesien)

geschrieben von: 118 104

Datum: 11.10.19 22:41

Hallo.

Die Neumarkter Kleinbahn in Schlesien fuhr auch vom Stadtbahnhof bis zum Ring mitten auf der Straße, zumindest bis 1936, siehe: [polska-org.pl].

Gruß Gunnar -> http://abload.de/img/118104-995kow.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.10.19 22:46.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 All

Angemeldet: -