DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Guten Tag allerseits

Ist nun auch schon wieder über 34 Jahre her. Am 31.08.1985 fuhr der letzte Personenzug auf der WEG-Meterspurstrecke Amstetten – Laichingen.

Weil ich von zahlreichen Besuchen praktisch jeden Meter Gleis persönlich kannte, war die Anwesenheit bei diesem traurigen Ereignis natürlich Pflicht.
Besonders tolle Streckenaufnahmen oder menschenfreie Bahnhofsbilder waren an dem Tag natürlich nicht möglich und auch nicht gewollt. Vielleicht erkennt
sich ja jemand wieder.


http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-laichingen/weg_al_03-101.jpg

(Bild 01) Um 08:51 Uhr war Zug T316 in Laichingen angekommen. Die mitgebrachten Güterwagen wurden zum Güterschuppen rangiert. Die Güterwagen auf dem
linken Gleis warteten schon auf erste Demontagearbeiten im Bahnhofsbereich.



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-laichingen/weg_al_03-102.jpg


http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-laichingen/weg_al_03-103.jpg

(Bilder 02 und 03) Für die drei Stunden bis zur Abfahrt des nächsten Zuges, trat erst einmal eine Phase der Ruhe ein. Vor der Triebwagenhalle hatte sich ein Gelenkbus
für den Schienenersatzverkehr breit gemacht.



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-laichingen/weg_al_03-104.jpg

(Bild 04) Dann wurde etwas rangiert …



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-laichingen/weg_al_03-105.jpg

(Bild 05) … und der Trauerschmuck angebracht.



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-laichingen/weg_al_03-106.jpg

(Bild 06) Schließlich standen T 31 + VS 150 + VB 10x + T 30 samt Expressgutwagen zur letzten Abfahrt nach Amstetten als Zug T319 bereit. Auch die Fahrgäste
fanden sich ein.




http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-laichingen/weg_al_03-107.jpg

(Bild 07) Zwischenhalt in Machtolsheim.



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-laichingen/weg_al_03-108.jpg

(Bild 08) Auch in Nellingen gab es einen längeren Halt als im Fahrplan vorgesehen.



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-laichingen/weg_al_03-109.jpg

(Bild 09) Bahnhof Oppingen. Hier enden heute die Museumszüge.



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-laichingen/weg_al_03-110.jpg

(Bild 10) Zwischen Oppingen und Amstetten wurde der Zug auf freier Strecke angehalten. Es wurde Schnaps gereicht.



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-laichingen/weg_al_03-111.jpg

(Bild 11) Nachdem der Güterwagen zur Rollbockgrube gebracht worden war, konnte die letzte Fahrt nach Laichingen als Zug T24 beginnen.



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-laichingen/weg_al_03-112.jpg

(Bild 12) Völlig außer Kontrolle geratene Fotolinie am Feldherrenhügel kurz vor Oppingen.



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-laichingen/weg_al_03-113.jpg

(Bild 13) Die Gleise befanden sich seit der Sanierung fünf Jahre zuvor in einem ordentlichen Zustand. Kurze Zeit später wurden sie heraus gerissen. In weiten Teilen
ist die Streckenführung in der Agrarlandschaft nicht mehr zu erkennen.



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-laichingen/weg_al_03-114.jpg

(Bild 14) Der letzte Zug in Nellingen.



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-laichingen/weg_al_03-115.jpg


http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-laichingen/weg_al_03-116.jpg

(Bilder 15 und 16) Als der letzte Reisezug einer bundesdeutschen Festlandsschmalspurbahn mit einer dem Ereignis würdigen Verspätung im Endbahnhof Laichingen
eintraf, spielte die Blaskapelle und der ganze Ort war auf den Beinen. Bei der Eröffnung dürfte es nicht anders ausgesehen haben.



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-laichingen/weg_al_03-117.jpg


http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-laichingen/weg_al_03-118.jpg

(Bilder 17 und 18) Papa war bei der Eisenbahn.


Zwei Wochen fuhren noch gelegentliche Güterzüge über die Alb. Dann war endgültig Schluss.
Lediglich der Abschnitt Amstetten – Oppingen blieb erhalten und wird von Museumszügen befahren.

Auch wenn damals kleinliche Sparmaßnahmen, der Wegfall der Gasölbetriebsbeihilfe, letztlich zur Stilllegung führten, ist wohl nicht davon auszugehen, dass die AL bis heute
überlebt hätte. Das schaffte keine WEG-Strecke außerhalb des Ballungsraums Stuttgart.

Hier nochmal die Links zu den ersten Teilen von Amstetten nach Oppingen.
Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4 | Teil 5 | Teil 6


Es grüßt aus Frankfurt
Onkel Wom!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.09.19 15:55.
Hallo Wolfgang,

vielen Dank für den tollen Beitrag. Ich war auch oft auf der Alb, wollte mir den letzten Betriebstag aber nicht antun.

Viele Grüße
Andreas

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Hallo Wolfgang,

wirklich ein trotz des traurigen Anlasses sehenswerter Beitrag. Ich erinnere mich noch gut an die damalige Berichterstattung in der Eisenbahn-Fanpresse. Daraus ging auch hervor, dass dieses liebenswerte und äußerst gepflegte Bähnchen erst kurz zuvor in die Verlustzone geraten war, und zwar mit (heutzutage geradezu lächerlich anmutenden) rund 150.000 DM pro Jahr. Mir wollte nie einleuchten, wieso die Strecke unter diesen eigentlich guten Rahmenbedingungen nicht zu retten gewesen sein soll.

Sonnige Grüße aus HH
Helmut U.
Das mit der "letzten bundesdeutschen Festlandschmalspurbahn" möchte ich aber mal massiv anzweifeln, vorhin hab ich erst nach dem Fahren diverser Reisezüge, bei einer solchen Feierabend gemacht. ;-)

http://s1.directupload.net/images/140414/ukfaan2k.jpg

Wat ei wrait ßer ebav is friee from ße liver away.
Der 1bügler schrieb:
Das mit der "letzten bundesdeutschen Festlandschmalspurbahn" möchte ich aber mal massiv anzweifeln, vorhin hab ich erst nach dem Fahren diverser Reisezüge, bei einer solchen Feierabend gemacht. ;-)
Als Straßenbahn getarnte Eisenbahnen kann man schon mal übersehen ;-)

Und tschüs!
Torsten aus Stuttgart

"Money ain't got no owners - only spenders." (Omar Little, The Wire)
Hallo Wolfgang,
danke fürs Mitfahren und Zeigen!
Ich habe diese Bahn in ihren letzten Jahren auch oft besucht, warum ich am letzten Betriebstag nicht dort war, weiß ich heute nicht mehr.
Viele Grüße
Stefan

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg

Recht herzlichen Dank für dieses besondere, traurige Zeitdokument. Hab noch nie auch nur ansatzweise solche Menschenmassen bei der Einstellung einer Buslinie gesehen. Eisenbahnen sind eben doch etwas mehr als nur einfältiges Transportmittel ;-) Aber schon verrückt welche Werte da sinnlos zerstört wurden.
Jedenfalls Danke fürs zeigen hier !
Heinz
Helmut Ulrich schrieb:
Hallo Wolfgang,

wirklich ein trotz des traurigen Anlasses sehenswerter Beitrag. Ich erinnere mich noch gut an die damalige Berichterstattung in der Eisenbahn-Fanpresse. Daraus ging auch hervor, dass dieses liebenswerte und äußerst gepflegte Bähnchen erst kurz zuvor in die Verlustzone geraten war, und zwar mit (heutzutage geradezu lächerlich anmutenden) rund 150.000 DM pro Jahr. Mir wollte nie einleuchten, wieso die Strecke unter diesen eigentlich guten Rahmenbedingungen nicht zu retten gewesen sein soll.

Sonnige Grüße aus HH
Helmut U.
Na- wer bestimmt denn die Richtlinien der Verkehrspolitik in Baden- Württemberg?
Doch wohl Ihr guter Stern auf allen Straßen, wenn ich mich nicht irre...

Fettnapf

geschrieben von: 0nkel_wom

Datum: 11.09.19 14:33

Hallo 1bügler

Du hast ja recht. In den diversen Fachblättern wurde das damals aber so gesehen.
Ich überlege mir, den Satz eventuell umzuformulieren.

Und jetzt warte ich noch auf einen Anschiss von der Talstrecke der Zugspitzbahn :-)

Viele Grüße
Wolfgang

Re: Fettnapf

geschrieben von: Michael_F

Datum: 11.09.19 15:41

Hallo,

die "letzte Festlandsschmalspurbahn" ist unvollständig, soweit ich mich erinnere, stand in den Blättern damals noch die Ergänzung "mit Personenverkehr" (oder mit Personen- und Güterverkehr).
Darum ging es ja auch: die letzte "klassische" Schmalspurbahn mit Alltags-Personenverkehr, sowie Einzelwagen und Stück- / Expressgutverkehr im Übergang zur DB ....
Das hatten allen anderen Bahnen mit weniger als 1435 mm, die heute in Publikationen mit der Überschrift "Schmalspur" erscheinen, ja so nicht.
Egal ob die Inselbahnen, OEG, und so Dinger wie wie Wendelsteinbahn ...

Viele Grüße
Michael