DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Endlich HiFo-reif – Ein heißer Tanz auf der Drehscheibe oder wie man in Myanmar einen Triebwagen dreht



Liebe HiFo-Leser,

nach der Sommerpause, die aufgrund diverser und unvorhergesehener familiärer Ereignisse länger als geplant war, folgt nun der nächste und leider auch schon vorletzte Bericht in dieser Berichtsreihe. Im letzten Bericht dieser Berichtsreihe hatte ich den dritten Dampftag in Bago mit der abendlichen Abfahrt des Steinzuges nach Yangon abgeschlossen. Nun folgt der vierte und damit leider auch schon letzte Tag in Bago. Viel Spaß beim Lesen!

Inzwischen hatte ich mich an das morgendliche Prozedere gewöhnt. Nach dem kurzen Frühstück ging es in das Büro des Fahrdienstleiters am Bahnhof Bago. Der hatte heute aber leider schlechte Nachrichten für uns. Der Steinzug aus Yinnyein sei bereits eingetroffen und würde erst am Mittag Richtung Yangon aufbrechen. Eine Zugverfolgung würde es damit nicht geben, da ich am Mittag ebenfalls wieder nach Yangon aufbrechen musste, um die Heimreise anzutreten. Da der Steinzug ja aber mit Dampf nach Yangon gebracht werden würde, müsste es ja im BW entsprechende Aktivitäten geben, den die mit Steinen beladenen Waggons standen ohne Vorspann im Güterbahnhof von Bago herum. Im BW stand dann auch wie erwartet eine Dampflok, genauer gesagt YD 964 (1950, Vulcan 5728). So richtig einsatzbereit war sie aber noch nicht. Aber seht selbst:

https://farm5.staticflickr.com/4834/33000717198_566f3c4c1c_o_d.jpg
Bild 1: Noch liegen weite Teile des kleinen BW noch im Schatten.



https://farm8.staticflickr.com/7902/46876035101_cf05fd6fb1_o_d.jpg
Bild 2: Ein paar Sonnenstrahlen wärmen schon die Lok. Das hat sie allerdings gar nicht nötig, sie dampft ja schon.



https://farm5.staticflickr.com/4886/33000716908_bf49fec58e_o_d.jpg
Bild 3: Sie dampft sogar schon ganz ordentlich



https://farm8.staticflickr.com/7913/46876034811_7a611e10c7_o_d.jpg
Bild 4: Früh am Morgen ist es auch im tropischen Myanmar noch feucht und kühl, so dass der Dampf auch nicht gleich wieder verschwindet.



https://farm8.staticflickr.com/7892/46876034251_4ea377468e_o_d.jpg
Bild 5: Langsam werden die Schatten kürzer…



https://farm5.staticflickr.com/4829/46151237854_a843229d97_o_d.jpg
Bild 6: Der morgendliche Blick ins BW. Ob sich YD 964 gleich bewegt?



https://farm5.staticflickr.com/4888/31934801647_b07f0cfd01_o_d.jpg
Bild 7: Nein, die Lok ist komplett verwaist. Vom Personal ist weit und breit nichts zu sehen.



https://farm5.staticflickr.com/4811/33000716038_af4e7a0d2b_o_d.jpg
Bild 8: Genügend Dampfdruck scheint die Lok ja zu haben.



https://farm5.staticflickr.com/4890/46876033801_cc60ca3339_o_d.jpg
Bild 9: Endlich tut sich was. Das sieht allerdings nicht so gut aus.



https://farm8.staticflickr.com/7860/46151237424_2cc0c333ac_o_d.jpg
Bild 10: Da gibt’s wohl ein Problem mit der Rohrleitung…



https://farm8.staticflickr.com/7810/46876024031_7c55cbc842_o_d.jpg
Bild 11: Das werden ja immer mehr.



https://farm8.staticflickr.com/7871/46824052582_c67cacd315_o_d.jpg
Bild 12: Jetzt müssen auch noch Teile des Gestänges entfernt werden.



https://farm5.staticflickr.com/4903/46876023101_462cfc16de_o_d.jpg
Bild 13: Auf der Feuerbüchse werden noch ein paar Ventile geschlossen. Das sieht wohl nach einer längeren Reparatur aus.



https://farm5.staticflickr.com/4903/31934799907_4c486bf193_o_d.jpg
Bild 14: Und da steht sie wieder einsam und verlassen im BW.



https://farm8.staticflickr.com/7805/33000715568_a3fa892125_o_d.jpg
Bild 15: Also nochmal ein schneller Blick in den Schuppen geworfen. Zunächst die nicht mehr betriebsfähige YB508 (Vulcan Foundry 1947, 5555), dann…



https://farm5.staticflickr.com/4873/45961631675_8783478753_o_d.jpg
Bild 16: … die noch betriebsfähige YB 534 (Vulcan Foundry 1947, 5581)



https://farm8.staticflickr.com/7887/46876032391_96f50b7dff_o_d.jpg
Bild 17: Endlich gibt es mal ein bisschen Abwechslung. Der Triebwagen LRBE.71 (Marke Eigenbau auf Basis eines LKW-Fahrgestells samt Motor) ist gerade von seiner morgendlichen Fahrt nach Nyaungkashe zurückgekehrt und rumpelt nun in das BW, vorbei …



https://farm8.staticflickr.com/7838/33000714668_d662cebcc8_o_d.jpg
Bild 18: … am Lokschuppen und …



https://farm5.staticflickr.com/4885/31934809227_b08e816f74_o_d.jpg
Bild 19: … ab auf die dahinter liegende Drehscheibe.



https://farm8.staticflickr.com/7896/33000714278_440c705d22_o_d.jpg
Bild 20: Kurz angezogen und …



https://farm8.staticflickr.com/7819/31934808747_4402e7a00b_o_d.jpg
Bild 21: … schon dreht sich das Ding fast von alleine. Bremsen hat der Triebwagen übrigens keine, daher wird er nur mit ein paar Steinen gegen das Abrollen gesichert. Und wenn er von der Drehscheibe fällt, landet der Triebwagen immerhin sanft im Wasser.



https://farm5.staticflickr.com/4846/31934808297_bc6927dc0f_o_d.jpg
Bild 22: Gleich ist die Wende um 180° geschafft. Da die Triebwagen aufgrund des Aufbaus auf einem LKW-Fahrgestell nur auf einer Seite einen Führerstand haben, müssen sie am Endbahnhof immer gedreht werden.



https://farm8.staticflickr.com/7861/46876030701_b27d8414e1_o_d.jpg Bild 23: Mit letzter Muskelkraft wird die Drehscheibe in die richtige Position gebracht und …



https://farm8.staticflickr.com/7848/31934807857_bcb06c63fc_o_d.jpg
Bild 24: … wieder provisorisch mit dem Gleis verbunden. Und da gibt es noch Leute, die behaupten, dass das Märklin-M-Gleis nicht vorbildgetreu wäre…



https://farm8.staticflickr.com/7863/46876030151_9fb7d125fe_o_d.jpg
Bild 25: Nahaufnahme der provisorischen Gleisverbindung. Ihr könnt euch vorstellen, was es für einen Schlag tat, als der Triebwagen über diese Gleislücke rumpelte.



https://farm5.staticflickr.com/4870/46876032891_ab6b7737dd_o_d.jpg
Bild 26: Nachdem wir also gesehen haben, wie in Myanmar ein Triebwagen gedreht wird, schauen wir nochmal nach der Dampflok.



https://farm8.staticflickr.com/7806/46876033391_625c0f249a_o_d.jpg
Bild 27: Die schwitzt mittlerweile in der Mittagssonne und holt sich einen Sonnenbrand.



https://farm8.staticflickr.com/7892/33000715238_7d323d2e82_o_d.jpg
Bild 28: Ob ich die Lok nochmals in Bewegung sehen werde? Im nächsten Beitrag erfahrt ihr es.




Mit diesem „cliff hanger“ beende ich diesen Beitrag. Wie es weitergeht, erfahrt ihr dann im nächsten und leider auch schon letzten Beitrag dieser Berichtsreihe. Ich würde mich freuen, wenn ihr dann wieder dabei sein würdet.

Und wer in Sachen Myanmar und Dampf noch nicht genug hat, dem sei ein Blick in meinen aktuellen Bericht im Auslandsforum empfohlen (einfach auf eines der Bilder oder den Link klicken).


https://farm1.staticflickr.com/264/31435920502_96d2d44198_n.jpg


https://farm6.staticflickr.com/5500/30741231444_2be4dc0624_n.jpg


https://farm1.staticflickr.com/256/31501179832_d3c8581445_n.jpg


https://live.staticflickr.com/382/31544839946_e542af9643_n.jpg


https://live.staticflickr.com/342/31544839066_17c38da23a_n.jpg


https://live.staticflickr.com/447/31435922232_a60de047b6_n.jpg


https://live.staticflickr.com/573/30741238134_e46acb56a8_n.jpg


https://live.staticflickr.com/472/30741233254_16e6f809cb_n.jpg


https://live.staticflickr.com/717/31274926770_5885d7f3db_n.jpg



Hier geht’s zum aktuellen Bericht im Auslandsforum über meine Myanmar-Reise im Jahre 2011.











2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:09:02:09:37:14.
Sehr schön, Florian, Dein erneuter Blick übern Zaun!

Bin schon gespannt, wie es weitergeht!
;-))

Bis dann,

Martin