DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Die meterspurige DB-Inselbahn Wangerooge feierte im Jahr 1997 ihr 100jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass war vom 01. bis 28.07.1997 die DEV-Dampflok „FRANZBURG“ zu Gast auf der Insel. Von den Einsätzen dieser Maschine hier einige Fotos, alle entstanden am 27.07.1997.

Viele Grüße
Dieter

1 Wangerooge Dieter Riehemann 9743_12.jpg
DB-Diesellok 399 104 und DEV-Lok „FRANZBURG“ vor dem Wangerooger Bw

2 Wangerooge Dieter Riehemann 9743_20.jpg
Zug zum Westanlager im Bahnhof Wangerooge

3 Wangerooge Dieter Riehemann 9744_29.jpg
Die DEV-Lok sonnte sich im Dorfbahnhof

4 Wangerooge Dieter Riehemann 9744_9.jpg
Zug vom Westanleger kurz vor dem Dorfbahnhof

5 Wangerooge Dieter Riehemann 9743_27.jpg
Zug Richtung Westanleger zwischen Dorfbahnhof und Abzweig Saline

Alle Fotos stammen, wenn nichts anderes angegeben ist, von mir und sind urheberrechtlich geschützt.
Mein HiFo-Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de].




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:08:29:10:26:15.
6 Wangerooge Dieter Riehemann 9744_4.jpg
Zug vom Westanleger kurz vor dem Abzweig Saline

7 Wangerooge Dieter Riehemann 9744_33.jpg
Zug nach Ankunft am Hp Westen der Zweigstrecke

8 Wangerooge Dieter Riehemann 9743_29.jpg
Geschobener Zug vom Westen zum Dorfbahnhof, hier kurz vor dem Abzweig Saline

9 Wangerooge Dieter Riehemann 9745_33.jpg
Zug nach Ankunft auf dem Westanleger

10 Wangerooge Dieter Riehemann 9745_14.jpg
Zug zum Dorfbahnhof auf dem Westanleger

Alle Fotos stammen, wenn nichts anderes angegeben ist, von mir und sind urheberrechtlich geschützt.
Mein HiFo-Beitragsverzeichnis: [www.drehscheibe-online.de].




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:08:29:08:41:23.

Re: Schmalspurimpressionen: Dampfbetrieb auf Wangerooge

geschrieben von: MWD

Datum: 29.08.19 08:55

Sehr schöne Bilder! Da müssen wir an einigen Stellen nebeneinander gestanden haben ;-)

Viele Grüße
Malte

Re: Schmalspurimpressionen: Dampfbetrieb auf Wangerooge

geschrieben von: BW FDS

Datum: 29.08.19 10:07

Hallo,

sehr schöne Bilder!

Schade dass sich so etwas wohl nicht mehr realisieren lies/lässt. Wäre bestimmt eine entsprechende Attraktion (siehe Einsatz der 99 2331 auf Borkum).

Viele Grüße,

Tobias


"Es ist die Erkenntnis, dass der Pendler im öffentlichen Verkehrssystem sehr ungern umsteigt. Er fährt nicht mit dem Omnibus zum DB-Zug, dann zum Hauptbahnhof um dann wieder in die Strassenbahn zu wechseln um in die Stadt zu kommen."
Dipl.-Ing. Dr.-Ing. E. h. Dieter Ludwig

Hier gibts eine Zusammenstellung meiner bisherigen DSO-Bildbeiträge.


wie bremsen die ? Re: Dampfbetrieb auf Wangerooge

geschrieben von: Dieter Buddrus

Datum: 29.08.19 10:50

Bitte wie bremsen die den Zug? Nur mit dem "kalten Regler" der Lok?
Denn die Franzburg hat laut meiner bescheidenen Kenntnis nur die Technik für eine Leitung durch die Luft und nicht die Technik für die Luft durch die Leitung.

Re: wie bremsen die ?

geschrieben von: andreas +

Datum: 29.08.19 22:51

Dieter Buddrus schrieb:
Bitte wie bremsen die den Zug?
Man (bzw. auch Frau) bremste mit der Wurfhebelbremse der Lok.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:08:29:22:52:16.
Dieter Riehemann schrieb:
Die meterspurige DB-Inselbahn Wangerooge feierte im Jahr 1997 ihr 100jähriges Jubiläum. Aus diesem Anlass war vom 01. bis 28.07.1997 die DEV-Dampflok „FRANZBURG“ zu Gast auf der Insel.
Schöne Fotos ! Und für mich auch eine Urlaubserinnerung, denn im Sommer 1999 weilte die Franzburg auch auf Wangerooge, diesmal Rauchkammer Richtung Westen / Schiffsanleger:
Franzburg Wangerooge 1999_c.jpg
(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Nagercoil Jn. = Der südlichste Bahnhof, an dem ich bislang war

Die Wusch = Eine Schmalspurbahn in Siebenbürgen
andreas + schrieb:
Dieter Buddrus schrieb:
Bitte wie bremsen die den Zug?
Man (bzw. auch Frau) bremste mit der Wurfhebelbremse der Lok.
Ich danke für Deine einsame Antwort. ;-) Die Wurfhebelbremse der Lok wird von Insidern auch als "kalter Regler" bezeichnet. Aber einen ganzen Zug nur mit dem kalten Regler abbremsen, das kann nicht jeder oder das ist selten erlaubt. Und dann noch bei dem einen tollen Gleisabschluss :-) . Selbst bei der WEM müssen die mitfahrenden Bremser immer die Handbremsen von gleich 2 benachbarten Wagen bedienen - aber die fahren ja auch nach anderer (einfacher) Vorschrift.

dazu gibt es auch Filmmaterial

geschrieben von: Dieter Buddrus

Datum: 01.09.19 11:30

auf einer der DVD, die der PKML e.V. vertreibt
[www.pollo.de]
siehe Schmalspurrepot Ausgabe 1
Hallo Dieter,

schöne Aufnahmen! Schwarz/Weiß steht diesen historisierenden Bahnimpressionen natürlich besonders gut. Ich hatte vor einigen Jahren zwei Farbfotostrecken zu den Wangerooge-Aufenthalten der Franzburg 1997 und 1999 hier eingestellt. Da die unter meinem alten DSO-Kürzel H2U veröffentlichten Beiträge leider nicht mehr per Suchfunktion anzusteuern sind (obwohl Admin Michael Dittrich mir beim Wechsel des Usernamens das Gegenteil zugesagt hatte), wiederhole ich als kleines Dankeschön ein Bild von der 1999er Ausbeute:

https://abload.de/img/wooge99137vmc.jpg

Viele Grüße aus HH
Helmut U.
Helmut Ulrich schrieb:
Da die unter meinem alten DSO-Kürzel „H2U“ veröffentlichten Beiträge leider nicht mehr per Suchfunktion anzusteuern sind […]
Es kommt dabei — wie immer — auf den - oder die (richtigen) Suchbegriff(e) an.

Was aber stimmt: die an der Suchfunktion vorgenommenen Änderungen haben nicht gerade zu deren Vorteil gereicht …! :-(

Anbei die vier vermissten Links:
Teil eins: »W'ooge in den 60ern (vier pics, viel Text)« geschrieben von „H2U“ vom 29.10.08
Teil zwei: »W'ooge-Impressionen von 1989 [16 B.]«, geschrieben von „H2U“ vom 02.01.10
Teil drei: »W'ooge-Impressionen von 1990 [8 B.]«, geschrieben von „H2U“ vom 17.01.10
Teil vier: »W'ooge-Impressionen von 1999 [15 B., viel Text]«, geschrieben von „H2U“ vom 29.01.10
__________
PS: die jeweils in den Teilen drei und vier enthaltenen Verweise auf den ersten Teil landen dort auf nicht auf dem Start- sondern dem ersten (Martins) Antworteintrag vom 29.10.08 16:01 h …

Re: Bremsausrüstung der „Franzburg“

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 01.09.19 19:13

Dieter Buddrus schrieb:
… einen ganzen Zug nur mit dem kalten Regler abbremsen, das kann nicht jeder oder das ist selten erlaubt.
Man wird aber wohl eher die „richtige“ Lokbremse benutzt haben — ich sehe da an ihr ganz deutlich (Saugluft-)Bremsanschlüsse …!



Gruß

Walter
Dieter Buddrus schrieb:
... Die Wurfhebelbremse der Lok wird von Insidern auch als "kalter Regler" bezeichnet.
Danke! Wieder etwas dazugelernt.

Re: Bremsausrüstung der „Franzburg“

geschrieben von: Michael89

Datum: 02.09.19 09:40

Hallo Walter,

Mikado-Freund schrieb:
Man wird aber wohl eher die „richtige“ Lokbremse benutzt haben — ich sehe da an ihr ganz deutlich (Saugluft-)Bremsanschlüsse …!
Oben wurde doch schon erwähnt das die Lok wohl nur eine Saugluftleitung hat. Außerdem haben die Fahrzeuge der Inselbahn Wangerooge Druckluftbremse.

Gruß Michael

Re: Bremsausrüstung der „Franzburg“

geschrieben von: Schienenbus

Datum: 02.09.19 11:52

Halo zusammen,

wie schon gesagt besitzt die Franzburg keine Bremse für den Wagenzug. Die zusehenden Schläuche sind nur angebracht um sie auf ihrer Heimatstrecke als "Leitungswagen" in die Saugluftgebremsten Züge einstellen zu können.

Der mitlaufende Packwagen wurde kurz nach diesen Fahrten abgestellt und seit 2019 befindet er sich in Holland in privater Hand. Hoffentlich kommt er wieder zum Laufen!!

Mehr zum Abtransport der Wangerooger Güterwagen findet man in "Die Museums- Eisenbahn" Heft 3/2019.

Achtungspfiff
Stephan - der Schienenbus
Hallo Walter,

besten Dank fürs Heraussuchen der Links! Ich hatte mich nicht ganz korrekt ausgedrückt. Nur die Autorensuche nach H2U funktioniert eigenartigerweise nicht mehr (obwohl sie sollte). Dass meine alten Beiträge immerhin noch da sind , wusste ich. Die kann man (wenn auch äußerst mühsam) auch via Google aufrufen.

Viele Grüße
Helmut

Re: Noch eine Bemerkung zu den Bremsen

geschrieben von: Helmut Ulrich

Datum: 02.09.19 14:01

Moin zusammen,

die durchgehende Druckluftbremse in den Wangerooger Zügen wurde überhaupt erst mit der Indienststellung der heute noch laufenden Personenwagen 1992/93 schrittweise eingeführt. Mittlerweile ist sie nach Verschärfung der entsprechenden EU-Vorschriften auch für sehr langsam laufende Kleinbahnen Pflicht. Die alten Wangerooger Zuggarnituren wurden dagegen grundsätzlich nur von der Lok gebremst. Die Handbremsen der Waggons wurden erst im Stillstand angezogen. Hat alles über viele Jahrzehnte unfallfrei geklappt ;-)

Gruß
Helmut

Re: Noch eine Bemerkung zu den Bremsen

geschrieben von: Schienenbus

Datum: 02.09.19 16:40

Danke Helmut für deine Antwort zum Thema Bremse auf der Insel!

Nun bin ich wieder ein Stückchen schlauer :)

Achtungspfiff
Stephan - der Schienenbus
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -