DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Moin miteinander.
Ich bitte herzlich um Mithilfe.
Zugeflogen ist mir das Bild des Steuerwagens (?). Leider weiss ich davon garnichts. Aufnahmeort, Bahnverwaltung, Betriebsnummer, Hersteller.

Vielleicht ist das Bild schon mal irgendwo veröffentlicht worden? MfG Claus
DSC00108.JPG

LBE VT 12

geschrieben von: JensH

Datum: 11.08.19 11:42

Hallo,

ich vermute:


Hersteller Ürdingen 1936
LBE VT 12
ab 1938 Triebwagen DRB CvT 822
ab 1944 Triebwagen Prenzlauer Kleinbahn T 502
ab 1949 Triebwagen DR VT 135 526
Später Beiwagen DR VB 140 525
ab 1970 DR 190 845-8
+12.11.70

Wikepediaartikel zum Triebwagen


Gruß
Jens

Meine (Reise-)Berichte DSO:[www.drehscheibe-online.de]


Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1(1) Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland




5-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.08.19 12:06.

Re: LBE VT 11 oder VT 12

geschrieben von: OttoBahn

Datum: 11.08.19 12:01

Moin,
keine Ahnung welches Fahrzeug das ist, aber da ich mich fragte ob es tatsächlich "Pomersche" Kleinbahn heißt, habe ich bei Ingo Hütter nachgesehen und zum Eintrag LBE VT 12 folgendes gefunden:

Uerdingen 1936/ ? - A'A' dm - 1435mm 
Lübeck-Büchener Eisenbahn (LBE) VT12
 ->01.01.38 DRB 822
 ->'43 Altlandsberger Klb. (AltK)
  ->DR
 ->um '53 Ub. DR VB140 525
 ->'70 DR 190 845-8
 +12.11.70

Jetzt weiß ich zwar immer noch nicht ob da ein "m" fehlt, aber evtl. interessiert sich ja jemand für die Daten

Beste Grüße

Otto Bahn

Re: LBE VT 12

geschrieben von: JensH

Datum: 11.08.19 12:11

Sorry,

habe PK erst aus dem Kopf übersetzt. Wenn Wikipedia Recht hat, müsste es Prenzlauer Kreisbahn heissen. PK habe ich aus dem "6000"er Buch vom EK.

DER VT 11 hatte andere Frontfenster und scheidet aus.

Gruß
Jens

Meine (Reise-)Berichte DSO:[www.drehscheibe-online.de]


Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Art.1(1) Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland

Re: [?] Bildbestimmung: unbekannter Steuer(?)wagen

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 11.08.19 12:45

Hallo Claus,

an einen Steuerwagen habe ich aber von Anfang an nicht geglaubt!

Nachdem das Fahrzeug „LBE-VT 12“ aber ja nun geklärt ist, habe ich auch mal ein wenig im w³ herumgewühlt. [www.luebeck-buechener-eisenbahn.de] schreibt zum VT 12:
[…] Das Modernisierungsprogramm sollte auch den Nahverkehr verbessern. Aus diesem Grunde wurden kleine Dieseltriebwagen mit Anhängern angeschafft. Die Triebwagen wurden als VT 11 und VT 12 eingeordnet. Während der VT 11 von der WUMAG geliefert wurde, kam der VT 12 von der Waggonfabrik Uerdingen.
Es gibt dort auch eine Skizze: [www.luebeck-buechener-eisenbahn.de].

.



Re: LBE VT 12

geschrieben von: claus hanack

Datum: 11.08.19 13:09

..nochmal Moin miteinander.
Das ging aber schnell... Herzlichen Dank für die Antworten und den Hinweis auf wiki.
Das Buch LBE habe ich nicht im Schrank stehen.
Erich PREUSS schreibt in seinem Archiv deutscher Klein- u. Privatbahnen Brandenburg... jedoch als Hersteller für den VT 135 526: WISMAR !
MfG Claus

Re: LBE VT 12 vs. DR 135 526

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 11.08.19 13:46

claus hanack schrieb (inhaltlich):
Erich Preuß schreibt in seinem Archiv deutscher Klein- u. Privatbahnen Brandenburg jedoch als Hersteller für den VT 135 526: WISMAR!
Hallo Claus,

„Hersteller Uerdingen“, das stimmt schon, wie dieses inzwischen gemeinfreie „Werbeplakat über Mylius-Getriebe mit dem LBE VT 12“ zeigt: ▼

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/1e/LBE_VT_12_Werbeplakat.jpg



Der VT 135 526 aber ist ein ganz anderes Fahrzeug. Aus [www.beitraege.lokomotive.de] entnehme ich:
Hersteller  : Waggonfabrik Wismar
Baujahr     : 1936
Fabriknummer: 20261
Bauart      : (vt 2)
Spurweite   : 1435 mm
Lebenslauf:
Krb. Schönermark-Damme (DS) 02
→ '50 DR 135 526
+ 56


Gruß

Walter



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.08.19 14:00.

Re: LBE VT 12 vs. DR 135 526

geschrieben von: dtlwinkler

Datum: 12.08.19 20:07

Hallo,

jetzt kommt der Punkt, wo ich nicht mehr durchblicke... Was ist denn nun die wahre Identität des DR VT135 526?

Wir haben:

LBE VT 12 => DRB VT822" => VT 502 in Prenzlau (er sollte nach dem Buch "Kleinbahnen in der Uckermark" mal nach Altlandsberg gehen , wurde aber vom LVA Brandenburg nach Prenzlau verfügt) 1950 VT135 526, 56 U zu VB140 525 etc.

Ingo Hütters Datenbank bietet folgendes Fahrzeug an:
"Uerdingen 1936/ ? - A'A' dm - 1435mm Lübeck-Büchener Eisenbahn (LBE) VT12 ;01.01.38 DRB 822 -> '43 Altlandsberger Klb. (AltK);DR -> um '53 Ub. DR VB140 525 -> '70 DR 190 845-8 +12.11.70"
Das passt erst mal am Anfang und Ende so leidlich, es fehlt eben nur das Dasein als Triebwagen bei der DR nach 1950, das mit der Altlandsberger Klb. steht ja oben.

Ingo Hütter bietet weiterhin einen VT135 526 mit folgenden Daten an:
"Wism 20261/36, Krb. Schönermark-Damme (DS) 02, → '50 DR 135 526, + 56" (das scheint eine Angabe aus dem "Archiv deutscher Klein- und Privatbahnen" zu sein, s. u.)

Im oben genannten Buch steht dazu jedoch sinngemäß:
Wism 20261/36 ex PK T03‘ +16.11.1939 Brandschaden bei PK (Schweineschnauze), es passt also weder Betriebsnummer noch Verbleib
PK/DS T02 war bei der DR dann 135 545 und wurde 1952 zu 133 516 (Wumag 1937), also ein völlig anderes Fahrzeug

Ich glaube eher an den ganz oben geschilderten Lebenslauf aus dem angegebenen Buch, der erscheint mir am schlüssigsten. Die Liste im "Archiv deutscher Klein- und Privatbahnen" (Prenzlauer Kreisbahnen) scheint mir recht fehlerhaft zu sein.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.08.19 20:12.