DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Frage zu Stellwerk Abzw. (Würselen)-Quinx

geschrieben von: S&B

Datum: 21.07.19 22:24

Hallo, guten Abend,

an besagter Abzweigstelle der Strecke Stolberg/Rhld.- Mariadorf, bzw. Würselen stand und steht wohl auch heute noch ein Stellwerk(gebäude).
War das wirklich mal ein Stellwerk? Die Abzw.-stelle wurde nämlich vom Stolberger Stw. Sif aus per Gleisbild ferngesteuert.
Könnte es sein, daß in dem Gebäude nur "irgendwelche Kabel" für die Steuerung der Weiche und der Lichtsignale installiert waren?
Weiß jemand genaueres dazu?
Grüße
Ulrich

[de.wikipedia.org]

Re: Frage zu Stellwerk Abzw. (Würselen)-Quinx

geschrieben von: HKR

Datum: 21.07.19 22:52

N' Abend,

die Lösung Deiner Frage weiß ich zwar nicht, aber ich habe einen Verdacht:
Wiki schreibt ja auch: "Der östliche Ast von der Abzweigstelle Quinx bis Weiden wurde 1959 wegen des anstehenden Baus des Autobahnkreuzes Aachen weiter nördlich verlegt ..."
Die Architektur könnte in die Zeit passen, und damals waren die noch nicht so wild auf Fernsteuerung.
Das neue Zentralstellwerk in Stolberg kam erst 1986.

Bin auf die fachmännische Aufklärung gespannt,
Gruß
HKR

Re: Frage zu Stellwerk Abzw. (Würselen)-Quinx

geschrieben von: S&B

Datum: 22.07.19 10:31

Hallo HKR,

Ja, die Frage ist, ob 1959 da noch jemand drin saß, oder ob das alles schon von Sif gesteuert wurde.

Nebenbei: Sif hat mit Sf von 1986 nichts zu tun. Der Bereich (Bez V) ist nie an Sf gehängt worden.
Grüße
Ulrich

Re: Frage zu Stellwerk Abzw. (Würselen)-Quinx

geschrieben von: Andre Joost

Datum: 22.07.19 11:19

Hallo zusammen,

eine Antwort weiß ich zwar auch nicht, aber hier noch Links zu älteren DSO-Beiträgen:

[www.drehscheibe-online.de]

[www.drehscheibe-online.de]

Demnach standen 1958 (nach der Verlegung wg. Autobahnbau) die Formsignale nach wie vor am alten (südlichen) Standort, und die Gleise liefen paralle durch den Wald.

Abzw Quinx wurde in den Folgejahren durch ein DrS-Pult im Stellwerk Sif fernbedient, bevor 1986 Stolberg Sf mit dem Spurplanstellwerk in Betrieb ging.

Leider ist nicht ganz geklärt, ob Qunix in der Zwischenzeit ferngestellt oder ferngesteuert wurde.

Ähnlch war die Situation am Abzw Kellersberg: Der Abzweig dort ging 1952/53 in Betrieb, ferngestellt vom Dr-Stellwerk in Alsdorf. Ich meine, dort Mauerreste entdeckt zu haben.

Gruß,
André Joost



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.07.19 11:20.

Re: Frage zu Stellwerk Abzw. (Würselen)-Quinx

geschrieben von: S&B

Datum: 22.07.19 19:31

Hallo André,
ja, eine Zeit lang- lange bevor ich da mal hin kam- liefen die Gleise parallel bis ungefähr zum Bü Steinbachhochwald. Dort muß ein mechanisches Stellwerk gestanden haben, dessen Bezeichnung ich nicht kenne.
Das leere Schotterbett war mir um 1970 aufgefallen, ohne den Sinn dahinter zu erkennen.

Erst, als man die Abzw.- Weiche quasi unter die Autobahnbrücke verlegte (wann?), war das "Gebäude" wohl errichtet worden.
Ich kenne nix von DrS Technik- wäre dazu damals so etwas wie ein 'Technikhäuschen' nötig gewesen? (Trafo, Gleichrichter?)

Oder das DrS Pult hat erst da drin seinen Platz gehabt?

Den Abzw. Kellersberg kenne ich nur vom Vorbeifahren.

Grüße
Ulrich