DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Der Abschied vom Abschied. Irgendwie habe ich in Erinnerung, mindestens zweimal zwischen Hermeskeil und Trier "Ade" gesagt zu haben. Irgendwann, Irgendwie, jedenfalls irgendwas stimmte mit dem ersten Stillegungungs-Bescheid rechtlich nicht. Anyway: Es gab nochmal eine Sonderfahrt. Keine Ahnung, ob die Bilder, die ich jetzt zeige von diesem Abschied waren, zuviele Dias stehen noch ungescannt in den Magazinen im Schrank. Jedenfalls ging es von Bingerbrück über Simmern Richtung Hermeskeil (davon später einmal). Wir beginnen unsere Tour heute in dieser Stadt am Rande von Rheinland Pfalz. Hermeskeil wurde im Jahr 1889 mit der Bahn von Trier her an die weite Welt angeschlossen, später folgten die Verbindungen nach Türkismühle und Simmern. Mitten im Hochwald entstand so ein kleiner Knotenpunkt mit eigenem BW. Zum wirtschaftlichem Aufschwung soll die Bahn der Gegend verholfen haben. Von hier fuhren einst Züge bis ins Kohlerevier des Saarlandes um die Kumpels zur Arbeit zu bringen:

Im Jahr 1969 begann das Ende der Eisenbahnära für das kleine Städtchen. Die Strecke nach Türkismühle wurde eingestellt, Mitte der siebziger Jahre fuhr der letzte Zug gen Simmern. Es waren eh nur noch zwei her und einer zurück. Und im Mai 1981 entschwand gegen 11.38 Uhr fast unbemerkt der letzte Schienbus Richtung Trier. Diese Strecke wurde dann abschnittsweise stillgelegt. Der Güterverkehr hielt sich noch rund 20 Jahre. Der Mittelteil der Streck war weitgehend ohne Nutzung. In dem ehemalogen BW öffnete ein Eisenbahnmuseum seine Pforten. In dieser Zeit war Hermeskeil auch das Ziel ungezählter Sonderfahrten. Die Hochwaldbahn unterhielt lange einen Wochenendverkehr nach Trier, Morbach und Türkismühle und die Eifelbahn e.V lud regelmäßig zu Fototrips ein. Ideale Bedingungen: Denn hinter Langenlonsheim konnten die Schienenbusse beliebig oft anhalten, Fotorreihe auf der Wiese, auf dem Hügel, vor der Brücke, vor einem blühenden Kirschbaum. Motiv mit Burg, Motiv mit Kühen, Motiv mit Traktor. Fahrzeug mal 628, mal VT 98, V 100 und dann noch der Schinderhannes Express,

Zurück zu meiner Sonderfahrt. Organisiert war ein VT 95 mit Dachfenstern plus Beiwagen. Hier steht er in der Mitte zwischen einem abgestellten Beiwagen(?) und der Einheit, die zu jener Zeit wohl für die Wochenendfahrten nach Türkismühle genutzt wurde.

https://abload.de/img/20110913_26mhkl9.jpg

Im Hintergrund das BW

https://abload.de/img/20110913_31mmk7m.jpg

Noch einmal verschnaufen bevor das große Kino angeknipst wird. Beide Garnituren werden gleich in der Hauptrolle zu sehen sein. Aber bis dahin wie bei der Berlinale: Das Posing der Stars auf dem roten Teppich, der hier aus Eisen ist, für die Meute

https://abload.de/img/20110913_27eajfw.jpg

https://abload.de/img/20110913_25xeka0.jpg

Die Meute erholt sich für das nächste Shooting (Wer erkennt sich mit langen Haaren statt Haarkranz wieder)
Beide Einheiten mussten umsetzen.
https://abload.de/img/img716wnkod.jpg

https://abload.de/img/img722kmj0n.jpg
Nr 1....
https://abload.de/img/img719kpjx1.jpg

https://abload.de/img/img718kukv0.jpg

und Nr 2

https://abload.de/img/img717n6kyz.jpg

Ausfahrtsituation in Hermeskeil von einer früheren Fahrt. Links nach Trier, Rechts nach Simmern
https://abload.de/img/img317ltj1v.jpg

Die Matadore betreten die Arena

In der linken Ringecke das Powerpaket: VT 98

https://abload.de/img/img704b9jnx.jpg

Und rechts unser Underdog,der Publikumslieblig VT 95

https://abload.de/img/img721u0j9b.jpg

https://abload.de/img/img723wpk54.jpg

Ein Rennen Kopf an Kopf
https://abload.de/img/img712uvjkw.jpg

https://abload.de/img/img710o2jzh.jpg

https://abload.de/img/img711hqk3r.jpg

Längerer Kurvenweg contra stärkere Steigung. Der VT 98 holt auf


https://abload.de/img/img708zfjyp.jpg

https://abload.de/img/img705rekay.jpg
Und zieht davon
https://abload.de/img/img7039akpp.jpg


https://abload.de/img/img707hnknj.jpg

https://abload.de/img/img709e8kwo.jpg

Nebenbei: Es kostete nerven bis diese Szenerie aufgestellt war. Zwei Meter vor, nee nicht Du, der andere, aqh besser wieder einen halben Meter vor.....

Exkurs: Bilder von einer Radtour 1018. Kinder unter 18 Jahren und Herzkranke bitte wegschauen

Hermeskeil Bahnhof heute
https://abload.de/img/wp_20180606_11_26_11_z5kjs.jpg

Ausfahrt

https://abload.de/img/wp_20180606_11_32_03_tdkam.jpg

Nach etwa 300 Metern endet das Gleis nach Trier
https://abload.de/img/wp_20180606_11_32_39_2wjar.jpg

Ort der Doppelausfahrt. Mensch was haben wir hier geknipst.

Der Radweg beginnt. Zugegeben toll gemacht, aber man kommt halt mit dem Bus nur so umständlich hin.
Ich stehe auf dem Gleis nach Simmern.

https://abload.de/img/wp_20180606_11_34_52_dekqo.jpg

Gegenrichtung, es wird nicht mehr lange dauern bis der Baum zwischen den Schwellen unter Naturschutz steht.
https://abload.de/img/wp_20180606_11_37_43_azk80.jpg

https://abload.de/img/wp_20180606_11_45_17_j8k8h.jpg

Und hier noch ein aktuelles Foto vom Bahnhof Reinsfeld. Hier stoppte unser VT95 nicht
https://abload.de/img/wp_20180606_12_02_08_cekks.jpg

Widmen wir uns wieder den schöneren Seiten des Lebens
Die Gegend ist sehr reich an Bäumen. Klar, wenn man Hochwald heisst. Fotohalt mitten im satten Grün

https://abload.de/img/img700lakq7.jpg

https://abload.de/img/img690k1jdf.jpg

https://abload.de/img/img695lzjvr.jpg

und lassen unsere Reise für heute im Bahnhof Zerf enden, ein wahres Kleinod.

https://abload.de/img/img698y5krw.jpg

https://abload.de/img/img697yfjqn.jpg

Fortsetzung folgt...




Man möchte sich die aktuellen Bilder gar nicht angucken, klasse Ausfahrt!
Sehr stimmungsvolle Bilder! Da sind wir uns sicherlich das eine oder andere Mal im Hunsrück unbekannterweise über den Weg gelaufen.

Ich erlaube mir, an Deinen Bericht ein paar Impressionen aus Hermeskeil, aufgenommen im Juni 2019 mit einem Handy, ohne Worte anzuhängen ...

https://abload.de/img/20190616_1158137njp4.jpg

https://abload.de/img/20190616_12150044jwv.jpg


https://abload.de/img/20190616_123201wkkzo.jpg

https://abload.de/img/20190616_125518ifkwd.jpg

https://abload.de/img/20190616_13070334jhe.jpg

https://abload.de/img/20190616_131521zokv4.jpg

https://abload.de/img/20190616_1321315zkbm.jpg

https://abload.de/img/20190616_1334333ckz5.jpg

https://abload.de/img/20190616_134624rvj5l.jpg

https://abload.de/img/20190616_135540dokya.jpg

https://abload.de/img/20190616_140414e2jh9.jpg

https://abload.de/img/20190616_145334thkb2.jpg

Herbert



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:07:19:16:42:42.
Hallo Matthias,

danke für die Fortsetzung Deiner sehenswerten Bildserie mit Schienenbussen aus dem Hunsrück. Da schien zum Zeitpunkt Deiner Aufnahmen in Hermeskeil viel los gewesen zu sein.

Die schönen alten Bahnhöfe, die tiefen Wälder und die weiten Landschaften machten den besonderen Reiz der Eisenbahn im Hunsrück aus. Durch den Verlust jener Bahnlinien und Bahnbetriebswerke, die auch ein Stück Heimat waren, hat für mich die Gegend etwas an Reiz verloren.

Nun wurden Deinem Beitrag von Herbert einige aktuelle Lok-Bilder vom Museum aus Hermeskeil angefügt, was ich nicht schlecht finde. Beim Betrachten der ebenfalls gut gelungenen Fotos, taten sich bei mir folgende Fragen auf: Was ist die Botschaft des Museums, was kann ich bei meinem Besuch gedanklich von dort mitnehmen, was habe ich gelernt, hat es mich in irgendeiner Form inspiriert, wie fühlte ich mich als Besucher?


Viele Grüße,
Marc

"Der Bahnhof Zoo war eine Institution in West-Berlin. Groß, dunkel und schmuddelig hatte er eine düster-erhabene Aura."

Tanja Dückers, Mein altes West-Berlin

Hallo Marc,

die Fragen sind natürlich schwer zu beantworten.

Ich war 2 x dort. Das erste mal war ich vor über 20 Jahren dort. Ich habe damals ein paar Fotos mit einer Pocketkamera eines Freundes gemacht. Eine eignen hatte ich gar nicht mitgenommen.

Dann war ich vor knapp 5 Jahren nochmal dort mit 2 Bekannten. Die waren schon sehr beeindruckt was da so steht und über den Zustand der Maschinen.
Ich habe ihnen dann einiges erklärt bzw. vermittelt was mir über das Entstehen und die Geschichte diese Museums bekannt ist.

Hermeskeil ist ja immer wieder Thema und ich hab das immer wieder gerne beobachtet.

Es war ja ursprünglich auch angedacht eine Halle dort zu errichten und den jetzigen Zustand so zu vermeiden. Es gab aber wohl Umstände, die das nicht gestattet haben.

So viel in Kürze dazu.

Am besten machst du dir mal ein eigenes Bild davon, aber für dich ist das ja schon eine weite Anreise.

Grüße
Rainer
Ob es da noch eine Botschaft gibt? Wenn ja, dann die der Vergänglichkeit ...

https://abload.de/img/20190616_122609skkh5.jpg

https://abload.de/img/20190616_122619apj6w.jpg

https://abload.de/img/20190616_1344156wkyx.jpg

https://abload.de/img/20190616_140253b8jdk.jpg

https://abload.de/img/20190616_140436p6k6a.jpg

https://abload.de/img/20190616_1420152skbh.jpg
Wohin man auch blickt; nur blühende Landschaften!

Davon schwärmte doch immer der bekannte Oggersheimer - oder?

R.
Hallo
Ich war doch heute auch da. War gleich um 10 da bis ca 12 Uhr. Hätten wir uns ja sehen können.
Gruß Steffen

Es könnte vieles, viel, viel schöner sein…

geschrieben von: EP 5

Datum: 21.07.19 08:52

Hallo Eisenbahnfreunde,

ich möchte noch mal gerne auf das Eisenbahn-Museum in Hermeskeil eingehen, obwohl es bei diesem Beitrag um frühere, leider in dieser Form nicht mehr mögliche Schienenbus-Sonderfahrten im Hunsrück ging, hierfür noch einmal mein Dank an Matthias für die schönen, bedeutenden und auch anregenden Aufnahmen.

Als ich vor 20 Jahren noch in Trier wohnte, habe das besagte Eisenbahn-Museum selbst mehrmals aufgesucht und war erfreut, überhaupt in der Gegend um Trier auf eine solche Einrichtung, die Eisenbahngeschichte zeigt, gestoßen zu sein.

Es ist als Glücksfall zu betrachten, dass das Bw Hermeskeil (siehe ex. Bw Simmern) der Nachwelt erhalten geblieben ist und dank der Arbeit des Museumsbetreibers und seiner Unterstützer instand gehalten wird und für Besucherinnen und Besucher offen steht. Wie wir anhand der 01 118-Geschichte gesehen haben, ist das längst keine Selbstverständlichkeit!

Ein Besuch des Dampflok-Museums war für mich meistens in irgendeiner Form inspirierend. Ich entdeckte dort doch die eine oder andere Überraschung und konnte auch dem morbiden Charme der Ausstellung etwas abgewinnen. Etwas melancholisch stimmte mich auf Dauer der von mir empfundenene Stillstand, den andere Eisenbahnmuseen ebenfalls sehr gerne pflegen, und in dieser Form eigentlich gar nicht sein müsste.

Was mir persönlich bei dem Gesamtkunstwerk in Hermeskeil ein wenig fehlt, ist der Bezug zur Eisenbahngeschichte des recht bemerkenswerten Ausstellungsortes „Bw Hermeskeil“, der in meinen Augen interessant ist und viele Fragen aufwirft. Auf dem Gelände steht ungeschützt eine etwas desolate preußische G 10, die ein überaus wichtiges Relikt zur Geschichte des Ausstellungsortes bildet und als Exponat eigentlich in einer günstigeren Form (im Lokschuppen?) präsentiert werden könnte, bei der man die historischen Hintergründe aufzeigt. Der äußere Zustand des Exponates ist dabei gar nicht mal so uninteressant, er könnte thematisch aufgegriffen werden.

Hingegen kann sich die riesenhafte Schnellzuglokomotive 01 204 im kleinen Ringloklokschuppen meiner Ansicht nach nicht richtig enfalten, ein geschichtlicher Bezug zum Ausstellungsort (Bw Hermeekeil, Hunsrück) ist kaum gegeben. Genau diese Lok taucht übrigens als erste 01 (Bw Halle?) auf einem Foto von 1935 im Buch „Anhalter Bahnhof – Entwicklung und Betrieb“ von Rainer Knothe auf Seite 8 auf!

Ich könnte zu dieser Thematik noch wesentlich mehr schreiben. In Hermeskeil existiert auch noch ein interessanter Bezug zum Bw Gelsenkirchen-Bismarck, von dem dortigen Museum (?) im von mir hoch geschätzten Ruhrgebeit erfährt man hier im Forum leider auch nur wenig beziehungsweise gar nichts.

Es könnte so vieles, viel, viel schöner sein...




Viele Grüße,
Marc

"Der Bahnhof Zoo war eine Institution in West-Berlin. Groß, dunkel und schmuddelig hatte er eine düster-erhabene Aura."

Tanja Dückers, Mein altes West-Berlin





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:07:21:10:21:42.