DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Achristo's Foto-Historama: Historische Beiträge mit Fotos und Texten aus der Welt der Privatbahnen, Werksbahnen, Feldbahnen, städtischen Verkehrsbetrieben und der DB.

Link zu Teil 1 [www.drehscheibe-online.de] mit Text und Fotos vom Abschnitt Garching - Schalchen

Heute gibt es im zweiten Teil eine Reihe von Fotos rund um die ehemalige Haltestelle Mussenmühle zu sehen. Dort verläuft die Bahnstrecke unmittelbar neben dem Alz-Kanal, der in den 1930er Jahren angelegt wurde, um die Innwerke in Töging (Aluminiumwerk) mit Energie zu versorgen. Der Abschnitt um die Mussenmühle, zwischen Schlachen und Trostberg, hat mir sehr gut gefallen, so dass dort eine Reihe von Fotos entstanden.

https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?017,file=249403

Zunächst nochmals der Kursbuchauszug vom Sommer 1939, der noch die Haltestelle Mussenmühle enthält.


13189 b Mussenmühle 11051987.jpg

Ein Schienenbus ist in der Nähe der Mussenmühle unterwegs in Richtung Trostberg, 11. Mai 1987.


13190 b Mussenmühle 11051987.jpg

Da der Alz-Kanal am Hang und nicht im Tal verläuft, gibt es interessante Brückenkonstruktionen, welche ein Schienenbus am 11. Mai 1987 passiert.


13192 b Mussenmühle 11051987.jpg

Ein Nachschuss ist dieses Foto eines in Richtung Garching fahrenden Schienenbusses, 11. Mai 1987.


17370 b Mussenmühle 26061989.jpg

Vom Hang bei der Mussenmühle aus entstand dieses Foto auf den Richtung Trostberg fahrenden Schienenbus am 26. Juni 1989.


17376 b Mussenmühle 26061989.jpg

Dieser Schienenbus ist ebenfalls am 26. Juni 1989 in Richtung Trostberg unterwegs.


https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?099,file=249528

Dieser in Richtung Garching fahrende Güterzug war am 26. Juni 1989 mit Lok 212 108 bespannt.


https://www.drehscheibe-online.de/foren/file.php?099,file=249529

Auf der Nebenbahn Traunstein - Garching fuhren nicht nur Schienenbusse, sondern es gab auch lokbespannte Reisezüge. Hier ist Lok 218 289 mit einem Zug in Richtung Garching unterwegs, 26. Juni 1989. Hinter dem Zug ist die Abzweigweiche zu einem Ladegleis zu erkennen - mit großer Wahrscheinlichkeit lag hier die Haltestelle Mussenmühle.


**** Fortsetzung folgt ****

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.07.19 15:57.
Hallo Andreas,

danke für die Bilder, besonders das Bild mit dem langen Güterzug hat was.

Den ehem. Abzweig Mussenmühle erkennt man auf Google-Maps noch immer. Es sieht so aus als hier der Steinbruch Piederstorfer einen Gleisanschluss gehabt hätte. Mit dem Haltepunkt Mussenmühle hatte der Gleisanschluss aber vermutlich nichts zu tun.

Grüße
Markus
Hallo zusammen,

danke für diese interessanten Bilder von dieser schönen Nebenbahn.

Also nach betrieblichen Unterlagen der BD München nannte sich die Betriebsstelle in den 1980er Jahren noch Anst Mussenmühle, es geht auch daraus hervor, dass dort ein Privatanschluss angebunden war. Sehr gut möglich, dass der Anschluss zu dem genannten Steinbruch geführt hat. Das Bildfahrplan-Blatt 12 BD München gibt - gleich wie das Kursbuch von 1939 - die Lage in km 24,5 an. Die offizielle Aufhebung der Betriebsstelle muss zwischen 1986 und 1989 erfolgt sein. Wann das Gleis tatsächlich ausgebaut wurde, weiss ich nicht.

Um welche Uhrzeit ist das Bild mit dem Güterzug entstanden? Vielleicht können wir dann noch herausfinden, welcher Zug es genau war.


Viele Grüsse von Mark



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.07.19 11:05.
Hallo Mark,

die Uhrzeit habe ich mir nicht notiert. Ich gehe aber davon aus, dass es sich bei dem von der 218 geführten Zug um N 6486 handelte. Kurz zuvor war der Güterzug unterwegs, das dürfte dann so kurz nach 17 Uhr gewesen sein. Dann könnte es sich um Üg 66738 gehandelt haben.

Viele Grüße
Andreas

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Hallo Andreas,

der Üg 66738 (Trostberg ab 17.03 Uhr) ist in dem Fall auch mein Favorit, zumal er auch nachmittags im Sommer 1989 der einzige Güterzug zwischen Trostberg und Garching war, der mit V 100 bespannt wurde.
Bei dem Reisezug kann es sich auch nur um den N 6486 gehandelt haben (Bn + Bn), die anderen Reisezüge am Nachmittag von Traunstein nach Mühldorf waren allesamt aus Schienenbussen gebildet.

Viele Grüsse von Mark



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.07.19 11:09.
Zaubermark schrieb:
Also nach betrieblichen Unterlagen der BD München nannte sich die Betriebsstelle in den 1980er Jahren noch Anst Mussenmühle, es geht auch daraus hervor, dass dort ein Privatanschluss angebunden war. Sehr gut möglich, dass der Anschluss zu dem genannten Steinbruch geführt hat. Das Bildfahrplan-Blatt 12 BD München gibt - gleich wie das Kursbuch von 1939 - die Lage in km 24,5 an. Die offizielle Aufhebung der Betriebsstelle muss zwischen 1986 und 1989 erfolgt sein. Wann das Gleis tatsächlich ausgebaut wurde, weiss ich nicht.
Hallo zusammen,

ein Steinbruch ist das nicht, sondern lediglich Kiesabbau. Meines Wissens gibt es diese Kiesgruben maximal seit 30 Jahren. Ein Anschlussgleis dorthin zu legen wäre ohnehin nur mit Aufwand möglich gewesen, weil dort eine relativ steile und hohe Böschung ist.

Das Ladegleis befand sich direkt am Hp Mussenmühle (km 24,5) und diente vermutlich vordergründig der Verladung der Erzeugnisse der gleichnamigen Mühle jenseits des Kanals. Personenzüge hielten in Mussenmühle wohl noch bis Ende der 1950er Jahre. Spätestens 1962 jedoch nicht mehr. Die Anschlussstelle gabs wohl noch so lange, wie von Mark genannt. Die Mussenmühle produziert heute immer noch Mehl, es gibt auch einen Mühlenladen: [www.mussenmuehle.de]

Die Weiche zum Ladegleis lag noch 1992. Auch ein Stück vom Gegenbogen war noch vorhanden, woraus man schließen kann, dass das Gleis parallel zum Streckengleis lag. Über die Brücke im Hintergrund geht es zur Mussenmühle.

Viele Grüße,
Georg

https://www.doku-des-alltags.de/BDMuenchen/KBS940/Garching-Traunstein/1992%20Data/04%20Alzkanal%20bei%20Mussenmuehle.jpg

https://doku-des-alltags.de/banner/DSObanner01.jpg