DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

Fortsetzung Versenkte lokomotive...

geschrieben von: 50 2812

Datum: 10.07.19 17:01

Liebe HiFo-Gemeinde,

im Juli 1869 stürzte eine für Rumänien bestimmte Lokomotive "Strousberg" bei der Verladung ins Hafenbecken des Harburger Hafens.
Mein Heimat-Blättchen, die Böhme-Zeitung berichtete darüber in ihrer Reihe "Alte Ausgaben", in der die Leser über Ereignisse u.a. vor 150 Jahren informiert werden. Nun ist unter dem Datum 10. Juli 1869 eine Fortsetzung erschienen, die insofern interessant ist, als im HiFo niemand über den Verbleib dieser Lokomotive Auskunft geben konnte:

Harburg. Vorgestern Mittag haben die Arbeiten Behuf Hebung der im hiesigen Hafen gesunkenen Locomotive begonnen. Zu diesem Zwecke waren von Hamburg zwei Taucher requirirt, welche die nöthigen Arbeiten unter Wasser vornahmen. Nachdem dieselben alle an der Maschine befindlichen losen Theile zu Tage gefördert hatten, gelang es denselben gestern Abend, auch die Hebeketten und Taue um die Maschine zu befestigen. Heute mittag ist das Werk der Hebung so weit gelungen, daß die Maschine zwischen zwei starken Fahrzeugen mit der Oberfläche des Wassers gleich hoch schwebt. Augenblicklich ist man damit beschäftigt, die Maschine bei eintretender Fluth auf die Renk'sche Schiffswerft und von da vermittelst Fahrzeuge wieder auf die Bahn zu schaffen, damit dieselbe zur Reparatur nach Hannover transportirt werden kann.

Es gab also schon 1869 Taucher, die in der Lage waren, in entsprechender Tiefe zu agieren. Der Verbleib der Lokomotive bleibt aber weiter unklar, vor allem, ob sie nach der Reparatur schließlich doch noch nach Rumänien geliefert wurde...

Sollte es weitere Berichte über die Angelegenheit geben, werde ich im HiFo darüber informieren.

50 2812

Re: Fortsetzung Versenkte lokomotive...

geschrieben von: KIHA101

Datum: 10.07.19 20:07

Ist schon interessant, welch gepflegter Ausdrucksweise man sich seinerzeit bediente. Herrlich...

Vorzüglichste Hochachtung
KIHA101

Re: Fortsetzung Versenkte lokomotive...

geschrieben von: Otwf (K)

Datum: 12.07.19 13:06

Es gab also schon 1869 Taucher, die in der Lage waren, in entsprechender Tiefe zu agieren.

Marianus Jacobus beschreibt erstmals um 1438, noch vor Leonardo da Vinci um 1500, einen Taucheranzug mit Helm.

1838 entwickelt Siebe seinen Taucherhelm weiter, indem er ihn mit einem Anzug verband. Damit waren bereits die wesentlichen Merkmale der bis heute im Einsatz befindlichen Helmtauchgeräte entwickelt.

[de.wikipedia.org]