DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

WEG-AG: Die orange Phase (1981-84 – 8B)

geschrieben von: 0nkel_wom

Datum: 13.06.19 16:47

Hallo zusammen


Bei der Wiederbelebung des Beitrags über die WEG-Strecke Amstetten – Gerstetten 1985 fiel mir auf, dass ich einige Bilder von der AG hier noch gar nicht gezeigt hatte.

So habe ich einen Uralt-Beitrag um einige bisher ungezeigte Aufnahmen erweitert. Sie zeigen den T05 im orange/blauen Farbkleid, das sich, wie in den Antworten zu
Dieters Serie zu lesen war, keiner großen Beliebtheit erfreute.

Ich gestehe an dieser Stelle: mir gefiel die Farbe. Lag vielleicht auch daran, dass ich die Bahn so kennen gelernt habe.

Bilder von der Gerstetter Bahn entstanden damals eigentlich nur als Beifang, Hauptziel war die Meterspurbahn nach Laichingen. Nun verließ der Zug nach Gerstetten
den Bahnhof Amstetten (Württ.) um 12:32 Uhr, jener nach Laichingen erst um 12:58 Uhr. Diese Zeiten waren über viele Jahre wie in Stein gemeißelt. Was lag also
näher, als sich in Bahnhofsnähe der Regelspur zu widmen.



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-gerstetten/weg_ag_05-101.jpg

(Bild 01) T05 mit VS209 und einem Güterwagen als Zug 314 am 01.07.1981 bei der Ausfahrt aus Amstetten.



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-gerstetten/weg_ag_05-102.jpg

(Bild 02) Bei Sonne sah das am 17.08.1984 schon besser aus. Ebenfalls Zug 314.



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-gerstetten/weg_ag_05-103.jpg

(Bild 03) Am 12.07.1983 wagte ich mich etwas weiter in den Wald hinein. Zug 13 aus Schalkstetten kam die Alb herab.



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-gerstetten/weg_ag_05-104.jpg

(Bild 04) Nach einer kurzen Wendezeit in Amstetten machte er sich wieder auf den Weg nach Gerstetten.



Die folgenden Bilder habe ich schon einmal gezeigt. Sie entstanden am Morgen des 03.08.1983 unter widrigsten Bedingungen. Am Tag zuvor hatten wir uns an der
Laichinger Bahn herumgetrieben und abends meine 2-Mann-Dackelgarage auf einer Wiese kurz vor Stubersheim aufgebaut. Über Nacht begann es zu regnen und am
nächsten Morgen wollte es nicht hell werden. Beim ersten Zug (Gerstetten an 05:33 Uhr) war noch nicht ans Fotografieren zu denken.
Für den ersten Zug hoch begaben wir uns zum Bahnhof Stubersheim, stehend könnte es gehen.

http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-gerstetten/weg_ag_05-106.jpg

(Bild 05) T05 als Zug 2 (Amstetten ab 05:53 Uhr) in Stubersheim.

Dann wurde erstmal das patschnasse Zelt abgebaut und der nächste Fotopunkt aufgesucht.



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-gerstetten/weg_ag_05-105.jpg

(Bild 06) Zug 3 (Amstetten an 07:13 Uhr) vor der Kulisse von Stubersheim, nass. Die Eisenbahner und die Fahrgäste werden sich wohl ihren Teil gedacht haben über die
beiden Wahnsinnigen auf der Wiese.

Als nächstes stand der Güterzug an, an "a" offiziell ohne Personenbeförderung und daher nicht im Fahrplan aufgeführt. Samstags fuhr er um 07:58 Uhr ab Amstetten.



http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-gerstetten/weg_ag_05-107.jpg

(Bild 07) T05 mit dem Expressgutwagen hinter Stubersheim, feucht und finster.


Danach gingen wir in Stubersheim in einem winzigen Lädchen einkaufen, das sich in einem ganz normalen Wohnhaus befand. Die Mutti öffnete die Tür, wir folgten
ihr durch den Flur und sie schloss ein Zimmer auf, in dem sich die Waren des täglichen Bedarfs befanden. Anschließend wanderten wir weiter Richtung Gerstetten.

Langsam ging uns das Ganze auf die Nerven. Es regnete immer noch und sah auch nicht nach Besserung aus. Das nasse Zelt wurde auch nicht leichter. Also
beschlossen wir,die Sache abzubrechen und mit dem nächsten Zug nach Amstetten zu fahren. Ich glaube, wir sind dann noch zur Zacke nach Stuttgart.


http://www.onkel-wom.de/bilder/weg_amstetten-gerstetten/weg_ag_05-108.jpg

(Bild 08) Als der T05 dann als Zug 313 (Gerstetten ab 10:55 Uhr) nach Schalkstetten einfuhr, herrschten auf einmal ganz brauchbare Lichtverhältnisse.

Ich hoffe, die Finsternis hat Euch nicht aufs Gemüt geschlagen. Im nächsten Teil scheint dann auch die Sonne.


Viele Grüße
Onkel Wom!

"We are Motörhead, and we play Rock'n'Roll"
(Lemmy Kilmister, 1945-2015)

Mein DSO-Inhaltsverzeichnis -> [www.drehscheibe-online.de]

Zuletzt wiederbelebte Arcor-Opfer :
Malchin - Dargun | Agrarchemie für Gerstetten 1985 | Straßenbahn Halberstadt Teil 1 | Teil 2 | Straßenbahn Cottbus 1986 | Straßenbahn Nordhausen 1987/88
Treysa - Oberaula | SNCV Charleroi Teil 1 | Teil 2 | Teil 3 | Teil 4 | Teil 5 | Teil 6 | Teil 7




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.06.19 17:01.

Re: WEG-AG: Die orange Phase (1981-84 – 8B)

geschrieben von: Nebenbahnfreund

Datum: 15.06.19 12:16

Hallo Onkel_wom,
schön, daß die Strecke gerade wieder so auflebt. Die orange Frabgebung war auch nicht gerade mein Favorit. Das liegt aber vielleicht daran, daß mein Privatbahninteresse mit T23/24 in rot/beige und manchen SWEG-Triebwagen in rot begonnen hatte. Die nachfolgende dreifarbige Lackierung fand ich wieder deutlich ansprechender als das orange Einerlei.

Danke fürs Zeigen
freut sich die Nebenbahn

© für die Aufnahmen liegt wenn nicht anders angegeben bei mir

Hier noch einige Links:

- Meine Hifo-Beiträge
- Weitere Beiträge
- Homepage der Eisenbahnfreunde Nürtingen (Vielleicht nicht nur für Modellbahner)