DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historisches Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Moijen zusammen,

wie und mit welchen Wagen hat die DR vor 1994 ihre Kleinlokomotiven insbesondere die Baureihen 101 (V15/18) und 102 (V22/23) in die Raw transportiert? Welche Raw waren überhaupt zuständig?

Die Informationen von den Webseiten deutsche-kleinloks.de, reisezug-wagen.de, eisenbahndienstfahrzeuge.de und Svetlana Linberg sind mir bekannt. Sie sind allerdings lückenhaft.

Es gab offenbar Wagen in der Nummernreihe 80 50 973 5 10x: deutsche-kleinloks.de nennt die Wagen 103 und 107, Svetlana steuert 109 bei und auf reisezug-wagen.de finden sich 103 und 107 bis 109.

Gab es mehr Wagen? Welche Nummern waren noch belegt? Wer hat sich näher mit diesem Randthema befaßt?

Ich habe diese Frage auch im Wagen-Forum gestellt.

Besten Dank im Voraus und beste Grüße
Wolfgang

"Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen" - Plato
WHA schrieb:
Moijen zusammen,

wie und mit welchen Wagen hat die DR vor 1994 ihre Kleinlokomotiven insbesondere die Baureihen 101 (V15/18) und 102 (V22/23) in die Raw transportiert? Welche Raw waren überhaupt zuständig?

Ich denke meist auf eigenen Rädern mit abgebauten Stangen. Mir liegt eine Lauffähigkeitsbescheinigung für eine neugebaute V23 vom Hersteller zum Heimat-Bw vor, da steht drin, dass die Stangen abgebaut und Gegengewichte angebracht wurden und die Lok mit 65km/h überführt werden darf. Heimat-Raw für die Kleinen der DR war Halle.
Hallo Wolfgang !

Das diese Loks über dem Schienenwege mittels Tieflader, wie heutzutage die Köf III, transportiert wurde war mir bisher nicht bekannt.
Es gab aber in Tharandt bei Dresden eine Lokwerkstatt ohne Gleisanschluß für diese Baureihen welche Werk-Loks, sowie angeblich auch DR-Loks, repariert hatten und diese mittels Tieflader über die Straße die Kleinloks geliefert bekamen.

VG TB77
Hallo,

Kö wurden auch auf normalen Ks- oder ähnlichen Wagen mit teilweise abgeklappten Bordwänden transportiert.
Aufgeladene V15 / V23 sind mir nicht bekannt.

Aber ohne es nachgemessen zu haben: Die V15 / V23 ist auch deutlich höher als die Kö und auch höher als eine Köf III / 331ff.
Wäre die V15 mit komplettem Führerhaus überhaupt auf einem Transportwagen unterzubringen?

Grüße
ER
Servus,
die V 15-V 23 liefen auf eigener Achse und meist mit eigener Kraft ins Raw. Ich habe vor Urzeiten mal eine Lok aus ex-NVA-Beständen besichtigt, da waren die Fplo von und nach Halle säuberlich in den Papieren abgeheftet.
Gruss Gattorosso
Hallöchen

Neee, nicht alle.
Wenn auf Werkbahnen überwiegend auf Rillenschienen oder mittels Beton vergossenen Gleise gefahren wurde, waren bei einem Raw-Termin die Spurkränze so unter Maß dass sie nur Verladen trnsportiert werden konnten. Dazu kam z.B. ein Tiefladewagen zwischen Eythra und Halle 1982 zum Einsatz.
https://abload.de/img/2-05-59..1z9kfj.jpg


Grüße
Bahn-Stephan
Foto gefunden



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:05:02:22:13:00.
Gattorosso:
die V 15-V 23 liefen auf eigener Achse und meist mit eigener Kraft ins Raw.
Auch mit Kö gab es Lz-Fahrten nicht nur im Nahbereich bis zum nächsten Bahnhof. Mancher Kleinlokbediener war stolz wie Bolle, wenn er mit 30 km/h über die Magistrale tuckerte ...
Moin,
wollte ich sagen, Werkbahnkutscher haben die Dinger selber überführt und waren glücklich.
Bei uns im Bw wurden auch nur die Stangen runter gehauen, oder direkt überführt.

schöne grüsse
jens

Zusammenfassung

geschrieben von: WHA

Datum: 02.05.19 09:38

Moijen zusammen,

wenn ich die eure Beiträge richtig verstehe, fand der normale Transport der DR-Kleinloks V15 usw. nur in Notfällen per Tieflader, ansonsten aber auf eigenen Rädern mit abgebauten Stangen und geleertem Getriebe statt.

Vielen Dank und beste Grüße
Wolfgang

"Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen" - Plato
Hallo Bahn-Stephan,
kannst Du auch mit der Wagennummer dienen?

Gruß Heinz
Unimat-sprinter schrieb:
kannst Du auch mit der Wagennummer dienen?
Dieser Frage möchte ich mich (dringlichst) anschließen ;-)

Gruß aus Berlin, Svetlana
http://www.bahndienstwagen-online.de/allgemein/banner2.jpg

Letztes Update: 30.05.2020








Re: Zusammenfassung

geschrieben von: MD 612

Datum: 02.05.19 18:31

WHA schrieb:
wenn ich die eure Beiträge richtig verstehe, fand der normale Transport der DR-Kleinloks V15 usw. nur in Notfällen per Tieflader, ansonsten aber auf eigenen Rädern mit abgebauten Stangen und geleertem Getriebe statt.
Abgebaute Stangen ja, aber das Getriebe musste nicht entleert werden. Durch die fehlenden Stangen gab es ja keine Verbindung mehr vom Rad zur Blindwelle und damit zum Getriebe.

Gruß Peter

Das Leben verlangt von den Menschen sehr oft, dass sie Dinge wegstecken, für die sie gar keine Taschen haben.
Hanna Berheide
Hallöchen

Notiert hatte ich 31 50 991 9206-6 vom Wagenzettel. Ungebremst!
Aber auch 80 50 979 034-0 hab ich gefunden?

https://abload.de/img/2-10-57rduv5.jpg


V 22B LKM (f.Nr. 262494/Bj. 74) als Werklok 3
https://abload.de/img/2-05-59k4qx8.jpg



Bereitgestellt durch V 10B LKM (F.Nr. 252161/Bj. 60) als Werklok 2 (1987 an VEB Säge- und Imprägnierwerk Geithein)
https://abload.de/img/2-11-451s7ota.jpg


Verspannung hinten durch die Achse, auf dem Holzstapel
https://abload.de/img/2-10-55owukb.jpg


Verspannung vorn durch die Zughakenführung und dies bei 24 Tonnen
https://abload.de/img/2-10-53jwu7t.jpg



Grüße
Bahn-Stephan



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2019:05:03:14:33:24.
Moijen,

ja, so hatte ich mir das auch schon gedacht. Das war ein ganz normaler Tiefladewagen, kein Köf-Transporter. Aber was hat das mit der zweiten, unvollständigen Wagennummer (eine Ziffer fehlt) auf sich? Woher stammt die?

Beste Grüße
Wolfgang

"Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen" - Plato
Hallöchen Wolfgang

Es ging um den Transport der BR 101 + 102 auf Wagen.

Der 31 50 991 9206-6 ist schon auf dem Foto oben als Tiefladewagen zu erkennen.

Die zweite Nummer stand bei mir dahinter passt aber wirklich nicht hier hin. Eine 6 ergänzt kommt man auf den EDK50 in Falkenberg. Also OT.

Grüße
Bahn-Stephan

Alles klar! (o.w.T)

geschrieben von: WHA

Datum: 03.05.19 14:49

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
"Es ist keine Schande, nichts zu wissen, wohl aber, nichts lernen zu wollen" - Plato
Bahn-Stephan schrieb:
Der 31 50 991 9206-6 ist schon auf dem Foto oben als Tiefladewagen zu erkennen.
Ja, aber was für einer?

In einer mir vorliegenden (leider unvollständigen) Liste der DR-Tieflader sind die Nummern 991 9201 bis 9204 mit der Dok. 6029 belegt und dann geht es erst weiter mit 991 9207 und 9208 (Dok. 6032). Beide Bauarten passen nicht zu dem gezeigten Tieflader, da sie anders aussehen als der gezeigte Wagen. Auch in der Wagendatenbank ist der Wagen nicht zu finden. Kann evtl. in dieser Richtung jemand weiterhelfen? Vielen Dank!

Gruß aus Berlin, Svetlana
http://www.bahndienstwagen-online.de/allgemein/banner2.jpg

Letztes Update: 30.05.2020








Ich antworte mir mal selber ;-)

Ich hatte ja in diesem Thema und auch in einem anderen Forum um Mithilfe bei den DR-Tiefladewagen gebeten. Dank der Unterstützung anderer User ist es mir jetzt endlich gelungen, den oben von Stephan gezeigten 31 50 991 9206-6 zuzuordnen. Der Wagen wurde unter der Dok.Nr. 6005 (4achsiger Tiefladewagen, 36,5 t) geführt und soll von van der Zypen & Charlier 1940 gebaut worden sein. Eine passende Skizzennummer habe ich bislang aber leider noch nicht gefunden.

Gruß aus Berlin, Svetlana
http://www.bahndienstwagen-online.de/allgemein/banner2.jpg

Letztes Update: 30.05.2020