DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Hallo in die Runde,

jetzt habe ich sogar die Suchfunktion bemühen müssen, um herauszufinden, wann die Folge 3 von der Erzbergtour eigentlich „im Schnee stecken geblieben“ ist. Und siehe da – es ist noch nicht einmal ein Jahr her – und im Sommer will man doch keine Winterbilder sehen, oder?
Damit ich es aber jetzt nicht verpasse und wieder ein Jahr warten muß, will ich doch mal die nächste Stufe zünden.

Wir erinnern uns: wir hatten ausgiebig die Abläufe an der Nordrampe mit den zwei beladenen Halbzügen und der Zwischen-Lz beobachtet wie hier in dem Bild 0, mit dem es sich durch Anklicken leicht zur Folge 3 zurücknavigieren läßt.

http://heckkla.piwigo.com/uploads/s/6/r/s6roohhzrz//2018/05/10/20180510164724-2774254d.jpg

Der Tag war damit noch nicht zu Ende; unsere Pension lag in Vordernberg, und nach der Rückfahrt schauten wir noch mal in der Zugförderung vorbei.

Bild 1: Dieser Blick auf die Behandlungsanlagen ergab sich schon von der Zufahrtstraße aus. Die Anlagen waren auf die Erzbergbahnlokomotiven abgestimmt – andere Baureihen waren dort wohl nie beheimatet.

http://heckkla.piwigo.com/uploads/s/6/r/s6roohhzrz//2019/04/14/20190414182749-1551c4f1.jpg

Bild 2 und 3: Auch der Schuppenring mit Drehscheibe paßte zu den kleinen Maschinen.

http://heckkla.piwigo.com/_datas/s/6/r/s6roohhzrz/i/uploads/s/6/r/s6roohhzrz//2019/04/14/20190414182750-f9bc948c-xx.jpg

http://heckkla.piwigo.com/_datas/s/6/r/s6roohhzrz/i/uploads/s/6/r/s6roohhzrz//2019/04/14/20190414182751-55e4fd38-xx.jpg

Mal was Neues (für mich) war
Bild 4: der Blick durchs Schuppentor auf die Drehscheibe – (wie belichtet man so was?).

http://heckkla.piwigo.com/_datas/s/6/r/s6roohhzrz/i/uploads/s/6/r/s6roohhzrz//2019/04/14/20190414182751-98166b76-xx.jpg

Bild 5: Auch die alt-ehrwürdigen und rußgeschwärzten Gemäuer fand ich fotowürdig.

http://heckkla.piwigo.com/uploads/s/6/r/s6roohhzrz//2019/04/14/20190414182752-cc264296.jpg

Das Wetter? – sah schon etwas aufgeräumter aus als noch auf der Paßhöhe. So sollte der folgende Tag, der 20.04.1974 der sonnigste Tag der Fahrt werden.

Begonnen haben wir ihn wieder oberhalb von Vordernberg-Markt und mit...

Bild 6: Zug-Nr. 79907, bereits als Vorschuß mit dem Tele aufgenommen, als er unterhalb des Bahnhofs um die Kurve bog.

http://heckkla.piwigo.com/_datas/s/6/r/s6roohhzrz/i/uploads/s/6/r/s6roohhzrz//2019/04/14/20190414182753-bede5ba9-xx.jpg

Dann kam so etwas wie eine Zugverfolgung zu Fuß – mal schnell den Standort gewechselt, über Berg und Tal über die Hangwiesen gerannt – und fast die eigenen Kräfte überschätzt bei den beträchtlichen Neigungsverhältnissen.

Aber dann war ich da, wo ich sein wollte – wo man den Lokomotiven fast in den Kamin spucken konnte…
Bilder 7 und 8:

http://heckkla.piwigo.com/uploads/s/6/r/s6roohhzrz//2019/04/14/20190414182753-5ec40bcb.jpg

http://heckkla.piwigo.com/uploads/s/6/r/s6roohhzrz//2019/04/14/20190414182754-eb932e82.jpg

Eine schöne Vorbeifahrt mit den Maschinen 97.204 (vorne) und 207 (hinten).

Bild 9: Die Dunstglocke über Vordernberg kommt tatsächlich von den Lokomotiven – darüber hat sich aber niemand aufgeregt; den Begriff „Feinstaub“ kannte man noch nicht – und es war auch keiner, denn bei Dampflokomotiven ist der Staub grob.

http://heckkla.piwigo.com/uploads/s/6/r/s6roohhzrz//2019/04/14/20190414182754-ea0f3389.jpg


Bei der Erzbergbahn bot es sich grundsätzlich an, sich das Thema Nachschüsse zu erschließen, was ich immer wieder gerne tat, auch wenn das den Filmverbrauch beängstigend in die Höhe trieb. Aber mehr Probleme hatten die armen Schmalfilmer, weil die Kassettenlänge für eine volle Vorbeifahrt meist nicht ausreichte.
Bilder 10 und 11:

http://heckkla.piwigo.com/uploads/s/6/r/s6roohhzrz//2019/04/14/20190414182754-19f8f6bd.jpg

http://heckkla.piwigo.com/uploads/s/6/r/s6roohhzrz//2019/04/14/20190414182755-32ab3d57.jpg

Dann wanderten wir weiter an der Strecke entlang und suchten für den nachfolgenden Personenzug P 4103 eine passende Stelle. Im Nachhinein hat die nicht so toll gepaßt, mußte aber genommen werden, weil wir es nicht weiter geschafft hatten.
Es war ein Samstag mit der Besonderheit, daß an Sa und So mittags ein zusätzlicher Personenzug von Präbichl nach Vordernberg gefahren wurde. Die zusätzliche Garnitur wurde dem P 4103 einfach beigestellt und die Lokomotive auch, so daß wir hier ausnahmsweise einen Pz mit Lok vorne und Rauchkammer voraus hatten.

Den mußte ich nun irgendwie in die Fotostelle reinzwängen. Am einfachsten ging das noch in gewisser Entfernung mit dem Tele, während unmittelbar vorne nur das Weitwinkel weiterhalf.
Bilder 12 – 15

http://heckkla.piwigo.com/uploads/s/6/r/s6roohhzrz//2019/04/14/20190414182755-e818a433.jpg

http://heckkla.piwigo.com/_datas/s/6/r/s6roohhzrz/i/uploads/s/6/r/s6roohhzrz//2019/04/14/20190414182756-7bbf4866-xx.jpg

http://heckkla.piwigo.com/_datas/s/6/r/s6roohhzrz/i/uploads/s/6/r/s6roohhzrz//2019/04/14/20190414182757-dfb3170e-xx.jpg

Ein Gag des Zufalls: der "Flügelschlag" der beiden Dampfwolken.


http://heckkla.piwigo.com/_datas/s/6/r/s6roohhzrz/i/uploads/s/6/r/s6roohhzrz//2019/04/14/20190414182758-de6307f3-xx.jpg


Wie wir dann weiter nach oben gekommen sind, weiß ich gar nicht mehr – zu Fuß, mit dem Bus, oder wie?. Jedenfalls ist die zweite Tageshälfte dann etwas für die nächste Folge.

Schöne Woche - schöne Feiertage!

Klaus
Hallo Klaus!

Vielen Dank, Deine gut gewählten Fotopunkte lassen bei mir viele Erinnerungen an diese Zahnradbahn aufkommen. Für dieses Thema gilt das gleiche Motto wie für Rheine und Lauda: Erzberg geht immer!

Mit Gruß aus dem Allgäu

Lilo
Sehr schöne Erinnerungen.
Es war einfach EINMALIG am Erzberg (und doch alltäglich,
was man sich heute nicht mehr vorstellen kann).
Unvergessen die Fahrt auf dem Führerstand der 201,
zu der man sich ganz regulär anmelden konnte
und bei der ein Taschentuch im Tunnel ein wichtiges
Hilfsmittel war ...

Es ist vorbei. DAS ist nicht nachstellbar.

Ich war mehrfach da, habe aber nicht annähernd
so gute Ergebnisse mitbringen können wie Du,
dafür habe ich eingebrannte Erlebnisse durch
Mitfahrten, auch in normalen Pz.

Alle Daumen hoch!
Hallo Klaus,

was fragst Du noch, wie man sowas belichtet? Bei Deinem Bild 4 aus dem Schuppen heraus hast Du alles richtig gemacht - ein Spitzen-Foto! Und auch von den anderen Bildern bin ich begeistert; die Loks mit ihren fast senkrecht aufsteigenden Dampfwolken sind optimal eingefangen - die Fotostandorte optimal gewählt (der erwähnte Sprint hat sich gelohnt)! Und auch da, wo der Dampf einmal nicht senkrecht aufsteigt, warst Du zur Stelle. So geht Erzberg wirklich immer!

Gruß
Klaus

Re: Osterexkursion 1974 – Folge 4: Erzbergbahn (m15B)

geschrieben von: Donni

Datum: 15.04.19 14:28

Hallo Klaus,

eindrucksvolle Motive vom Erzberg zeigst Du hier, wie gewohnt gut aufbereitet. Mein Favorit ist weniger der Zielort Deines Verausgabungsspurts als vielmehr der selbstbewußt gewählte Startpunkt bei Bild 6.

Meine Osterexkursion 1974 führte mich am 6.April, also genau zwei Wochen vorher, ebenfalls zum spektakulären P4103. Dieser bestand sogar aus 7 Wagen:

http://fs1.directupload.net/images/181021/us5awcu2.jpg


Schöne Grüße

Stefan

Re: Osterexkursion 1974 – Folge 4: grandios !

geschrieben von: Reinhard Gumbert

Datum: 15.04.19 15:27

Das sind wirklich tolle Aufnahmen vom Erzberg, Klaus: Angefangen vom Schuppenbild 4, über den Fernschuß Bild 6 hin zu den Vorbeifahrten mit senkrechter Dampffahne und dem Personenzug - ich weiß gar nicht, welches Bild hier "mein" Favorit wäre.

Ganz große Klasse, Hut ab! ...und besten Dank, daß Du Dir damals "die Lunge aus dem Leib gerannt" hast, damit wir heute, 45 Jahre später, gemütlich am Bildschirm genießen können, was damals alltäglich, inzwischen längst aber unumkehrbar Geschichte geworden ist.

Selbstverständlich habe ich einen link zu Deinem Beitrag in meine Oster-Erzählung "1964-1965" eingefügt.

Schöne Grüße aus Aachen -
Reinhard

Re: Osterexkursion 1974 – Folge 4: Erzbergbahn

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 15.04.19 18:06

Hallo Klaus,
sagenhaft schöne Bilder sind Dir gelungen, danke fürs Zeigen!
Die Belichtung von Bild 4 dürfte damals relativ einfach gewesen sein: Außen messen, Belichtung einstellen und von innen fotografieren. Bei heutigen Automatiken muß man da eher aufpassen.
Viele Grüße
Stefan

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg

Hallo Klaus,

vielen Dank für diesen tollen Bilderbogen zur Osterreise 1974. Erst zweieinhalb Jahre später (November 76) hat es mich endlich auch an den Erzberg verschlagen. Da gehörten die dampfgeführten Personenzüge schon endgültig der Vergangenheit an. Klar, dass ich mich auf die Fortsetzung freue!


Viele Grüße
Bruno

Re: Osterexkursion 1974 – Folge 4: Erzbergbahn (m15B)

geschrieben von: 824819

Datum: 15.04.19 20:32

Toller Beitrag,
War vor kurzem mit ÖGEG Sonderfahrt in Eisenerz. Da hat sich manches verändert,
aber moderner Erzverkehr nach Linz mit Doppeltraktion 1044 und 1182 und neuen
Containerschüttwagen war auch ganz interessant. Leider kein PV nach Eisenerz,
nur bis Hieflau. mfg 824819

Re: Osterexkursion 1974 – Folge 4: Erzbergbahn (m15B)

geschrieben von: D.Kunen

Datum: 16.04.19 12:14

Guten Tag.
Da geht einem das Herz auf.
Ganz hervorragende Bilder.

Schöne Ostern an alle Foristen

Dietmar Kunen
Blocksiesel

Wunderschön! (o.w.T)

geschrieben von: ludger K

Datum: 16.04.19 12:30

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Grüß Gott Klaus,

das sind sehr bemerkenswerte Photos, Respekt, Respekt!

Gruß, Thomas

wunderbar

geschrieben von: 012 055-0

Datum: 17.04.19 03:43

Hallo Klaus,

der Nachschuss (Bild 10) hat es mir besonders angetan - schade, dass ich dieses Spektakel nie erlebt habe.
Über die Arbeitssicherheit, auf Bild 2 zu sehen, decken wir lieber den Mantel des Schweigens...

...es grüßt im 3/4 Takt
https://abload.de/img/012055-0fyug0.jpg
.
Fototaschenbilder bitte an diesen Beitrag anhängen:[www.drehscheibe-foren.de]


Re:Ich bin begeistert (o.w.T)

geschrieben von: Siersrod

Datum: Gestern, 18:59:32

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)