DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.

"HIFO" Da werden Sie geholfen (m4FB))

geschrieben von: BW-NW

Datum: 13.04.19 16:24

Hallo Zusammen !

Wieder ein Danke für die Antworten vom letzten "Geholfen werden"

Heute geht es mir um zwei unbekannte Loktypen aus meiner Sammlung.

Bild 1 soll in der Schweiz aufgenommen worden sein. Sieht aber nach Deutscher Lok aus. Also welcher Typ ?

Lok 104 der ex Zell-Todtnau Bahn

https://up.picr.de/35503135mn.jpg


Bild 2 war unter Niederlande einsortiert. Es ist die Serie 140,siehe hier [www.maerklin.de]

https://up.picr.de/35503168zc.jpg


Bilder 3 + 4 sind in Ludwigshafen/Rhein am 26.4.64 bei einem Festumzug aufgenommen.

https://up.picr.de/35503204vc.jpg


https://up.picr.de/35503212ro.jpg

Frage wäre was für ein Anlass dieser war, daß der Adler und die 99 7204 hier gezeigt wurden.

Ein ähnliches Bild ist in der Eisenbahnstiftung von Helmut Röth zusehen.

Für Antworten schon mal ein Danke voraus.

Ein schönes Wochenende noch

Gruß
Wolfgang König

Edith: Bild 1+2 Typ erkannt




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.04.19 17:32.

Re: "HIFO" Da werden Sie geholfen (m4FB))

geschrieben von: HFy

Datum: 13.04.19 16:56

Bild 1:

Mallet ex Zell-Todtnau, heute Musuemsbahn Blonay-C hamby, Foto in Vevey (Schweiz)

Bild 2: SNCB, nicht NS.

Näheres morgen, muß jetzt zum Bahnhof

Herbert

Re: "HIFO" Da werden Sie geholfen (m4FB))

geschrieben von: Donni

Datum: 13.04.19 17:08

Hallo,
Bild 2: SNCB Reihe 25; Frontpartie u.a. durch Einbau von Doppellampen später optisch verändert: [en.wikipedia.org]
Viele Grüße
Stefan

Re: "HIFO" Da werden Sie geholfen (m4FB))

geschrieben von: BW-NW

Datum: 13.04.19 17:27

Hallo Donni

Eben Typ gefunden

SNCB Serie 140 siehe Link

[www.maerklin.de]

Re: "HIFO" Da werden Sie geholfen (m4FB))

geschrieben von: 38 3156 Bw Landau(Pf)

Datum: 13.04.19 17:36

Hallo Namensvetter,

das erste Bild ist die 105 von der MEG-Bahn Zell i. Wiesental - Todtnau (1000 mm), es dürfte bei Überstellung der Lok zum Museum Blonay-Chamby im Jahre 1968 oder 1969 im Bahnhof Montreux, (MOB-Teil) entstanden sein, wobei das Mauerwerk im Hintergrund dort in unmittelbarer Nähe auch eine aufwändige, wie kuriose, gemauerte Aussparung für die dort befindliche Drehscheibe aufweist.

Das zweite Bild zeigt eine Elektrolok aus den fünfziger Jahren der Belgischen Staatsbahn - allem Anschein in einem belgischen Bahnhof aufgenommen. (Vielleicht in Klinkempois?)

Bild 3+4 entstanden am Sonntag, dem 26. April 1964 am Danziger Platz in LU, anläßlich des "Tag der Eisenbahn", im Rahmen der Eröffnung des elektrischen Betriebes auf der Ludwigsbahn von Ludwigshafen (Rhein) Hbf nach Kaiserslautern.

Da war ich mit meinen damals 11 Jahren auch dabei - mit Papi natürlich... Die 99 7204 hatte man in ihrem Heimat-Bw Heidelberg (ggf. auch in der Außenstelle Mudau) äußerlich hergerichtet, obgleich diese erst (nach letzter HU vom 31.01 63) am 25.07-64 in Mudau abgestellt wurde und in der Folge mit Wirkung vom 10.03 65 ausgemustert wurde. Die Lok kam dann später im Rahmen eines Verkaufs als Denkmal zur Fa. Anton Heggenstaller nach Unterbernbach (Nähe Augsburg). Dort wurde sie am 30.09.99 von der Märkischen Museumseisenbahn erworben und nach Hüinghausen verbracht. Im Mai 2014 übernahm der bekannte, niederländische Meterspur-Sammler Wim Pater (Kleinbaan B.V. Service, Winschoten NL) die Lok und führte sie nach einiger Zeit den Eisenbahnwerkstätten Krefeld (EWK) zu, mit dem Ziel der Wiederaufarbeitung in betriebsbereitem Zustand in weitestgehender Ursprungsausführung, als diese noch zum Bahnbetrieb Vehring & Wächter gehörte.

Quelle: Kenning / Löckel, Mosbach - Mudau, Mit der Schmalspurbahn durch den Odenwald, Kenning Verlag, Nordhorn, 2018 ( [www.verlag-kenning.de] ).

Mit herzlichen, dieses Buch wärmstens empfehlenden Grüßen aus Ladenburg,

Wolfgang Löckel


Edit: Die vor mir gestzten Beiträge waren bei Beginn meiner Aufzeichnungen noch nicht da - trotzdem bleibe ich bei Montreux, was Bild 1 betrifft. Denn von da führt der kürzeste Weg zum Depot in Chamby-Chaulin.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.04.19 17:41.

Oh je, Faß aufgemacht: sowohl als auch! SNCB 125 oder 140

geschrieben von: Donni

Datum: 13.04.19 18:52

Hallo Wolfgang,

edit: Ich habe den Hinweis mit den Dachleitungen falsch herum interpretiert; deswegen mußte der ursprüngliche Text unten entsprechend editiert werden!

In dem von mir verlinkten Artikel , siehe [en.wikipedia.org], steht, daß nach 16 Stück gebauten Class 125 noch 6 Stück Class 140 nachgebaut wurden; die 140er bewährten sich nicht und wurden in Standard Class 125 rückgebaut. In 1971 wurden alle Class 125 in Class 25 umgenummert. Eine äußere Unterscheidungsmöglichkeit zwischen 125 und 140 gab es offenbar nicht. Und so hätten wir wohl beide recht - sofern das Bild die Nummer nicht preisgibt., wenn nicht...

Das Foto zeigt aber ziemlich sicher eine keine Class 123 (83 Stück, 1971 in Class 23 umgenummert). Begründung: der wohl einzige maßgebliche äußerer Unterschied zur 125/140 bestand in der (noch) fehlenden Dachleitung, siehe [www.google.com]

Da diese auf Deinem Foto nicht erkennbar ist -> SNCB Class 125 oder 140!

Beste Grüße

Stefan

P.S. diese Details wußte ich bis eben auch noch nicht :-)



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.04.19 20:45.

Welcher ADLER ist das (1 B., 2 L.)

geschrieben von: Nobbi

Datum: 14.04.19 11:23

BW-NW schrieb:
Frage wäre was für ein Anlass dieser war, daß der Adler hier gezeigt wurde.
Ist das der "Original"-ADLER von 1935 [www.drehscheibe-online.de] oder der Nachbau von 1952?

http://www.lokfotos.de/fotos/1981/1017/00864.jpg Ist das überhaupt der 1952er-ADLER?

Kann man die eindeutig unterscheiden? Das Gefährt in diesem Beitrag ist es jedenfalls nicht: [www.drehscheibe-online.de]

Re: "HIFO" Da werden Sie geholfen (m4FB))

geschrieben von: HFy

Datum: 14.04.19 13:14

Nein, das ist Vevey:
[www.cgn02.ch]
In Montreux gibt es keine derartige Stützmauer. Das Gleis, auf dem die Mallet steht, ist das Streckenende der Chemins de fer electriques Veveysans, deren stillgelegter Abschnitt Blonay-C hamby heute eine Museumsbahn ist.

Herbert

Re: Welcher ADLER ist das (1 B., 2 L.)

geschrieben von: Wolfgang Sorger

Datum: 14.04.19 16:13

Moin,

laut Wikipedia (also mit einem gewissen Vorbehalt!) gibt es nur einen Nachbau von 1935 und - nach dem Brand in Nürnberg 2005 - dessen betriebsfähige Rekonstruktion aus 2007.

Gruß

Wolfgang

Edit meint zum naseweisen Ersteller: bitte sogar Wikipedia bis unten lesen (rot werdend...)
PARDON!

Mich interessiert vieles - und alles rund um das Bw Bestwig!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.04.19 16:14.