DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 04 - Historische Bahn 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Bilder, Dokumente, Berichte und Fragen zur Vergangenheit der Eisenbahn und des öffentlichen Nahverkehrs - Bilder vom aktuellen Betriebsgeschehen bitte nur im Zusammenhang mit historischen Entwicklungen veröffentlichen. Das Einstellen von Fotos ist jederzeit willkommen. Die Qualität der Bilder sollte jedoch in einem vernünftigen Verhältnis zur gezeigten Situation stehen.
Dies ist KEIN Museumsbahnforum! Bilder, Meldungen und Fragen zu aktuellen Sonderfahrten bitte in die entsprechenden Foren stellen.
Guten Morgen zusammen,
die Strecke Freilassing - Berchtesgaden hat es mir irgendwie schon immer angetan. Wahrscheinlich weil wir als Kinder oft in Berchtesgaden im Urlaub waren.... !!!
Habe auch immer die bunten Züge im Bahnhof Berchtesgaden bewundert, allerdings ohne je eine 144.5 zu sehen. Genauso wie die Strecke hat es mir aber auch die Lok 144.5 angetan.
In einem Spezialheft dieser Lok steht auch drin, dass die 144.5 öfter mal als Vorspann eines Güterzuges Richtung München unterwegs war. Hat mir jemand zufällig Tipps, Fotos, oder vielleicht Lektüren / Bücher-Vorschläge über die Lok und die Strecke KBS 954 ?? Über Vorschläge und Bilder wäre ich sehr dankbar. Vielen Dank im Voraus.
Schau mal hier:

[www.drehscheibe-online.de]

Oder hier:

[www.drehscheibe-online.de]

Viele Grüße
Andreas

Alle nicht anders gekennzeichneten Aufnahmen stammen von mir und unterliegen dem Urheberrecht
Andreas Christopher (Achristo) im Internet: [www.achristo.homepage.t-online.de]
Übersicht Achristo's Foto-Historama: [www.achristo.homepage.t-online.de]

Ich biete ...

geschrieben von: Stefan Motz

Datum: 15.03.19 13:30

Hallo,
dann verweise ich eben auch noch auf meine Beiträge:
Freilassing – Berchtesgaden, Teil 1 (1976) - Teil 2 (1978) - Teil 3 (1981) - Teil 4 (1981) - Teil 5 (1981)
Wozu gibt es eigentlich die Suchfunktion?
Viele Grüße
Stefan

https://abload.de/img/db-251902-4003812-titu8k49.jpg

Servus,

an Lektüre gäbe aus dem Kiruba Verlag das Heft "Die Baureihe E44.5", oder das sehr schöne Buch "E44.5 und die Bahnlinie Freilassing - Berchtesgaden" von Braun/Hofmeister, welches allerdings im Handel schon lange nicht mehr erhältlich ist, sondern nur noch in einigen Antiquariaten und da meist zu entsprechenden Preisen.

Gebe die Werke mal in die Suchmaschine deines Vertrauens ein, da wirst du sicher bei einigen Händlern und im Fall des zweiten bei Online-Antiquariaten fündig werden.

Viele Grüße
Tom
Hallo,

ich finde es toll, dass Du Dich für die E 44.5 und für die Strecke Freilassing – Berchtesgaden interessierst und darüber Informationen suchst.


Die Literatur, die mir zu dem Thema bekannt ist, ist relativ spärlich.


Hier eine Auswahl:

Das Bw Freilassing, in Eisenbahn-Kurier 08/86, Freiburg 1986
Deutsche Altbau-Ellok, Teil 2, in Eisenbahn-Kurier-Special, Freiburg 1994
Die Baureihe E 44.5, in Kiruba Classic 01/15, Mittelstetten 2015
Eisenbahn in Oberbayern, München 1978

Wahrscheinlich gibt es zur Strecke und zu den Lokomotiven noch wesentlich mehr Literatur. Als hilfreich finde ich das bewehrte „Taschenbuch Deutsche Elektrolokomotiven“ (Stuttgart, 1976) von Horst J. Obermayer, das mitunter die ersten E-Loks (EP 3, EP 4, EG 1, EG 2) der Strecke Berchtesgaden – Freilassing aus den 1910er Jahren kurz vorstellt.


Auch die „Lokwelt“ in Freilassing könnte für Dich interessant sein. Aber inwiefern diese Institution als Ableger des Deutschen Museums in München, ein eigenes Archiv als Wissensspeicher und als Forschungsstandort für Recherchen zur lokalen Eisenbahngeschichte betreibt, entzieht sich meiner Kenntnis.



Viele Grüße,
Marc (Berlin)
Danke schön für die Antworten. Das Kiruba Heft habe ich bereits. Stimmt Freilassing hätte ich natürlich auch mit eingeben können. Ich finde es dann doch immer wieder faszinierend was eigentlich alles auf dieser "kleinen und schwierig, steilen Strecke" unterwegs war. Mir sind damals in den Urlauben immer die 111er mit IC, oder Silberlingen im Kopf. Die 111 mit den alten ozean-blau/beige Lackierungen und die ganzen Altbau-Loks die im Süddeutschen Raum unterwegs waren, gehören irgendwie zu meinen Lieblings-Loks. Vielen Dank.

Re: Ich biete ...

geschrieben von: ec mozart

Datum: 17.03.19 00:36

Hehehe, ich zwar jetzt schon viel gesehen, aber eine 150 auf dieser Strecke ist mir neu. 151 ja, aber 150...!!! Außerdem mußte ich gerade lachen als ich die 111 mir IC mit angehängten Kessel + gedeckten Güterwagen sah. Vielen Dank dafür.
ec mozart schrieb:
Ich finde es dann doch immer wieder faszinierend was eigentlich alles auf dieser "kleinen und schwierig, steilen Strecke" unterwegs war. Mir sind damals in den Urlauben immer die 111er mit IC, oder Silberlingen im Kopf. Die 111 mit den alten ozean-blau/beige Lackierungen und die ganzen Altbau-Loks die im Süddeutschen Raum unterwegs waren, gehören irgendwie zu meinen Lieblings-Loks.


Hallo,

ich denke, dass Du nicht der Einzige bist, der noch persönliche Erinnerungen an die Baureihe 111 in beige/blauer Farbgebung hat und mit diesem Loktypen auch emotional etwas verbindet.

Ich selbst habe diese für den Freistaat Bayern einst typischen Lokomotiven in den 1980er Jahren bei meinen Urlaubsreisen nach Garmisch-Partenkirchen oft beobachtet. Aus dem Rheinland stammend sind mir die 111er im Kölner Raum oft begegnet, aber „nur“ :-) in Kieselgrau/Orange.

Ich fände es übrigens sehr schön, wenn man die wieder beige/blau lackierte 111 001-4 nicht zuletzt wegen des oben genannten historischen Bezuges endlich im Eisenbahnmuseum Freilassing präsentieren könnte. Da die Lokomotiven die Baureihe 111 auch die Altbauloks der Baureihe E 44.5 auf der Strecke Freilassing – Berchtesgaden in den 1980er Jahren ablösten, könnte man in der Lokwelt Freilassing einen direkten Zusammenhang zwischen alter und neuer Technik herstellen und den Besucherinnen und Besuchern direkte Vergleichsmöglichkeiten zwischen den Exponaten anbieten.

Durch das Herstellen von Bezügen, von Zusammenhängen und durch Geschichten (persönliche Erinnerungen etc.) erhält meines Erachtens ein Exponat in einer Ausstellung erst seine volle Wertigkeit. Es ist nicht damit getan, technische Artefakte - seien sie noch so wertvoll - einfach aufzustellen und zu beschriften.




Viele Grüße,
Marc (Preußen)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.03.19 08:15.
EP 5 schrieb:
ec mozart schrieb:
Ich finde es dann doch immer wieder faszinierend was eigentlich alles auf dieser "kleinen und schwierig, steilen Strecke" unterwegs war. Mir sind damals in den Urlauben immer die 111er mit IC, oder Silberlingen im Kopf. Die 111 mit den alten ozean-blau/beige Lackierungen und die ganzen Altbau-Loks die im Süddeutschen Raum unterwegs waren, gehören irgendwie zu meinen Lieblings-Loks.

Hallo,

ich denke, dass Du nicht der Einzige bist, der noch persönliche Erinnerungen an die Baureihe 111 in beige/blauer Farbgebung hat und mit diesem Loktypen auch emotional etwas verbindet.

Ich selbst habe diese für den Freistaat Bayern einst typischen Lokomotiven in den 1980er Jahren bei meinen Urlaubsreisen nach Garmisch-Partenkirchen oft beobachtet. Aus dem Rheinland stammend sind mir die 111er im Kölner Raum oft begegnet, aber „nur“ :-) in Kieselgrau/Orange.

Ich fände es übrigens sehr schön, wenn man die wieder beige/blau lackierte 111 001-4 nicht zuletzt wegen des oben genannten historischen Bezuges endlich im Eisenbahnmuseum Freilassing präsentieren könnte. Da die Lokomotiven die Baureihe 111 auch die Altbauloks der Baureihe E 44.5 auf der Strecke Freilassing – Berchtesgaden in den 1980er Jahren ablösten, könnte man in der Lokwelt Freilassing einen direkten Zusammenhang zwischen alter und neuer Technik herstellen und den Besucherinnen und Besuchern direkte Vergleichsmöglichkeiten zwischen den Exponaten anbieten.

Durch das Herstellen von Bezügen, von Zusammenhängen und durch Geschichten (persönliche Erinnerungen etc.) erhält meines Erachtens ein Exponat in einer Ausstellung erst seine volle Wertigkeit. Es ist nicht damit getan, technische Artefakte - seien sie noch so wertvoll - einfach aufzustellen und zu beschriften.




Viele Grüße,
Marc (Preußen)
Hallo,

ich finde es schön, dass die ganzen Beitragsserien zur Strecke Freilassing-Berchtesgaden gerade wieder auf die erste Seite des HiFo rutschen. Eine wunderschöne Beschäftigung die Beiträge an einem so stürmischen und verregneten Nachmittag bei uns im Rheinland zu lesen.

Die Strecke hat für mich bis heute viel von ihrem Reiz beibehalten können. Aber auch ich verbinde mit ihr persönlich vorallem den Einsatz der 111er. Für mich waren sie in den 1990er Jahren das Aushängeschild der Bahnlinie von Freilassing nach Berchtesgaden. Als Mitte der 90er Jahre dann auch die kieselgrau-orangen Vertreter ihren Weg von Rhein und Ruhr nach Oberbayern fanden konnte man die 111er auch in diesem Farbschema im Berchtesgadener Land antreffen. Leider habe ich seinerzeit nicht ein einziges S-Bahn-Exemplar in Berchtesgaden festgehalten.

Viele Grüße
Rüdiger


[www.fernbusliniennetz.de]
Das männliche Sammler-Gen; Ihr Zugbegleiter (IZB):
[www.fernbahn.de] // [www.nordreport.de] // [www.zug-archiv.de]
"S-Bahn 111er habe ich in Berchtesgaden auch nicht gesehen. Weder auf Bildern, noch vor meinen Augen....